Go Down

Topic: Arduino Programmiersprache und ATMega168/328 (Read 5 times) previous topic - next topic

nubix

Aug 03, 2009, 12:48 am Last Edit: Aug 03, 2009, 01:14 am by nubix Reason: 1
Hallo,
ich habe vor einen Quadrocopter auf Basis von Arduino Duemilanove zu bauen.

Jetzt bin ich beim durchlesen einiger Seiten aber ins stottern gekommen, speziell bei diesem Satz.
Quote
"The Arduino language is based on C/C++."

Dort steht ja das die Arduino Sprache auf C/C++ basiert. Soll das nun heißen das die Programmiersprache dafür ein Pseudo C++ ist, oder kann ich alle Features von C++ in der ganzen "Farbenvielfalt" benutzen?


Desweiteren habe ich auf der Seite zum Duemilanove gesehen das es wohl den ATMega168 und den ATMega328 für das Board gibt, oder irre ich?
Quote
Flash Memory      16 KB (ATmega168) or 32 KB (ATmega328) of which 2 KB used by bootloader

Wenn ich mich nicht irre, kann man dann einfach den ATMega168 aus seinem Sockel nehmen und den ATMega328 draufstecken?

Ich bringe zwar einiges an Programmiererfahrung in C++ mit, allerdings nicht auf dem gebiet der Embeddedsysteme, daher versuche ich mich da jetzt etwas schlauer zu machen.

Vielen Danke schonmal :)

madworm

#1
Aug 03, 2009, 01:53 am Last Edit: Aug 03, 2009, 01:54 am by madworm Reason: 1
"Arduino" verwendet avr-gcc und avr-libc und ein paar bibliotheken, welche die benutzung stark vereinfachen. Insofern kannst du alles verwenden, was davon unterstuetzt wird. Hardwareseitig ist es ein ganz normaler AVR chip und kann auch so behandelt werden.

Die hardware des Duemilanove boards unterstuetzt sowohl den 168 also auch den 328 chip. Einfaches austauschen ist jederzeit moeglich. Die bequeme programmierung ueber die Arduino software setzt allerdings voraus, dass ein bootloader auf den chips installiert ist. Wenn du das zwecks speichermangel nicht willst, dann brauchst du noch einen einfachen AVR progammer fuer ca 20-30?. So ein geraet ist immer nuetzlich ;-)

Fuer dein quadrokopter projekt sei noch erwaehnt, dass die Arduino bibliotheken nicht unbedingt auf hoechste performance ausgelegt sind. Programmieren kannst du das teil aber so hardware nah/fern wie du willst.
• Upload doesn't work? Do a loop-back test.
• There's absolutely NO excuse for not having an ISP!
• Your AVR needs a brain surgery? Use the online FUSE calculator.
My projects: RGB LED matrix, RGB LED ring, various ATtiny gadgets...
• Microsoft is not the answer. It is the question, and the answer is NO!

jerombl

#2
Aug 04, 2009, 02:46 pm Last Edit: Aug 04, 2009, 02:46 pm by jerombl Reason: 1
Hallo Nubix

Ein Quadrocopter-Projekt klingt sehr spannend! Ich selber habe seit gestern meinen ersten Arduino in den Händen und möchte auch etwas in diese Richtung verwirklichen.

Bis jetzt habe ich noch nicht viel mehr als ein paar LEDs ein- und ausgeschaltet, aber ich denke dass das Progammieren keine Einschränkung sein wird! Speziell wenn du sagst, dass du C++-Erfahrung mitbringst! Selber habe ich seit Jahren auch "nur" mit VB progammiert und den Einstieg sehr schnell gefunden! Was genau du unter "Farbenvielfalt" verstehst kann ich halt aus der VB nicht ganz genau nachvollziehen. Aber für den ersten Überblick über Funktionen und Bibliotheken schadet ein Blick auf diese Seite sicher nicht!
;)

http://arduino.cc/en/Reference/HomePage

Hardware-mässig kann ich sowieso nicht mitreden, das überlasse ich den Anderen...
8-)

so long,
jerombl



PS:
Noch eine interessantes Seite die sich mit Quadrocoptern beschäftigt:
http://uavp.ch/moin

Wohl nicht mit Arduino, aber im Forum dort gibt es auch nützliche Infos wie z.B. welche Motoren, Propeller, Akkus etc.

bohne

Quadrocopter wurden schon mit Arduinos gebaut. Programmiert werden kann neben C und C++ auch in Assembler. Es gibt auch noch Projekte jenseits vom avr-gcc, die andere Programmiersprachen auf den AVR (den Mikrocontroller vom Arduino) portieren.

Für die meisten Anwendungen sind die Arduino Libraries schnell genug. Falls Du Dein Projekt öffentlich dokumentieren möchtest, wäre es sehr hilfreich, wenn die Software die Arduino Libraries nutzen würde. So hat die Community am meisten davon und bei Problemen hat man dann 14000 User, die Dir helfen könnten.

Viel Erfolg!

jerombl

Quote
Quadrocopter wurden schon mit Arduinos gebaut.


Hast du uns evt. einen Link zu einer Projektsite o. Ä.? thx!

nubix

Das klingt irgendwie echt super. Ich habe mir mal die Arduino IDE angeguckt und ich glaube damit kann man echt schöne sachen machen.

Ich hänge nurnoch an der Auswahl der anderen Hardware aber ich denke da findet sich schon was. Auch wenn ich keinerlei Modellbauerfahrung habe.

Quote from: bohne
Quadrocopter wurden schon mit Arduinos gebaut.
Wäre wirklich schön wenn du da etwas zu hättest. Etwas abgucken kann ja nicht schaden.

bohne

Ich hatte jemanden in Berlin getroffen, der einen quadrocopter auf Arduino-Basis gebaut hatte. Scheinbar ist dazu aber noch nichts im Internet veröffentlicht. Deshalb kann ich leider mit keinem Link dienen, sorry.

Aber das dürfte alles nicht zu schwer sein, der ATMega Mikrocontroller, der im Arduino steckt, hat sicher genug Power für die meisten Aufgaben in einem quardocopter.

Dokumentier doch hier im Forum Deine Schritte, dann kann man Dir sicher an unterschiedlichen Stellen helfen und vielleicht hängen sich ja noch ein paar Leute mit an ein quadrocopter Projekt.

madworm

#7
Aug 11, 2009, 11:19 pm Last Edit: Aug 11, 2009, 11:20 pm by madworm Reason: 1
Bei conrad gibts einen quadro dekapitator mit einem ATmega128 als gehirn und ATmega8 chips fuer die motorlogik. Das ding wurde letztlich bei ComputerClub2 vorgestellt.

Kostet allerdings nicht gerade wenig.
• Upload doesn't work? Do a loop-back test.
• There's absolutely NO excuse for not having an ISP!
• Your AVR needs a brain surgery? Use the online FUSE calculator.
My projects: RGB LED matrix, RGB LED ring, various ATtiny gadgets...
• Microsoft is not the answer. It is the question, and the answer is NO!

bohne

Ja, im cczwei hatten die auch überlegt, ob Interesse besteht, die Software für das Teil zu modifizieren, da die ja selbst ein hier sicher nicht unbekanntes AVR-basiertes Projekt unterhalten...

Der Mega128er ist zwar ein ganzes Stück grösser als der 168er, aber wenn man mit dem Arduino zumindest schonmal die Motorlogik fertigstellt, dann ist man doch schonmal einen Schritt weiter.

Die benutzen auch normale Modellbau Komponenten, was sicherlich sinnvoll ist. Vielleicht nutzt aber auch anderswo auf der Welt jemand einen Bluetooth Arduino für die Steuerung - ob das in Deutschland erlaubt ist weiss ich aber nicht. Eine Fernbedienung ist am Anfang halt sicherlich hilfreich...

cyberwaelder

#9
Aug 12, 2009, 03:04 pm Last Edit: Aug 12, 2009, 03:04 pm by cyberwaelder Reason: 1
Ich entwickle momentan ein Quadro auf Arduino Duemilanove basis.

Gesteuert wird er über einen Spacenavigator mit Netbook und die Communikation geht über XBee.

Ob es in Deutschland erlaubt ist weiss ich nicht.

Fliegt schon recht gut.
Werde aber wahrscheinlich auf den Arduino Mega umsteigen, da zu wenige ADC Ports zur verfügung stehen.

jerombl

Klingt also nicht wie ein Ding der Unmöglichkeit, ouufff!  :D

Wen es interessiert, in einem Quadro-Copter-Wiki berichten wir jetzt über unseren Projekt-Fortschritt. Dort ist der Arduino zwar nicht so bekannt, aber interessant sind die Projekte allemal!!  8-)

http://www.mikrokopter.de/ucwiki/sai-copter#preview

cyberwaelder

Schaut interessant aus.

Aber ob das mit den Motoren funktioniert?
Würde eher BL-Motoren verwenden. Sind leichter und schneller zu steuern.

Und noch Gyros. Hatte es auch nur mit Beschleunigungssensor versucht, funktioniert nicht gut zum regeln.

jerombl

Ja das hatten wir uns auch überlegt. Aber weil die Motor-Dinger gerade im Sonderangebot waren, dachten wir uns wir probierens mal aus...

Ausserdem rechnen wir nicht unbedingt damit, dass wir das Ding samt Akku in die Luft kriegen. Es ist vorerst halt mal wirklich ein Gebastel. Wenn wirs dann mit der Elektronik etc. einigermassen auf die Reihe kriegen, dann sehen wir weiter...  :)

und das mit dem Beschleunigungssensor ist auch noch sone Sache, tja, mal sehen...

Dude

#13
Aug 15, 2009, 11:38 am Last Edit: Aug 15, 2009, 11:39 am by pbriesch Reason: 1
Hallo cyberwaelder,

was Du machts, habe ich auch vor: Quadrokopter mit Xbee als Fernsteuerung, Gyros und Beschleunigungssensor aus Wiimote(+).

Hast Du eine Projektseite? Würde gerne mal mit Dir diskutieren. Die Auswahl des BLC ist für mich z. Zt. am schwierigsten.

cyberwaelder


Go Up