Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Steppermotoren: Ansteuerung&Auswahl  (Read 1083 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 19
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Moin,

Um es gleich gesagt zu haben: Ich bin neu auf dem Gebiet hier. Allerdings sind relativ gute Programmierkentnisse in C++ und meiner Meinung nach recht gute Kentnisse der Elektrotechnik (zumindest in der Theorie smiley-grin) da.

Zu meinem Problem:
Ich habe vor, einen Roboter zu bauen, welcher eine Fläche mit einem Stift abfahren kann (auch als "zeichnen" bekannt smiley-grin). Da ich hier schon eine relativ hohe Genauigkeit erreichen will, muss ich hier wohl Steppermotoren benutzen, oder? Oder reicht hier auch ein "stinknormaler" Gleichstrommotor aus?

Für die Steuerung habe ich nun 2 Möglichkeiten:
  • Ich hab' 2 Metallstäbe, welche sich in nem 90°-Winkel zueinander befinden. In dem Schnittpunkt der beiden Stäbe befindet sich dann der Stift (oder was auch immer). Die Stäbe sind in nem Rahmen befestigt, in welchem eine Spur drin ist, auf welcher sich die Stäbe bewegen können. Die 2 Motoren bewegen nun je einen Stab in dessen Spur. So ist die gegebene Ebene vollständig abgedeckt.
  • Die 2. Möglichkeit hätte grosse Ähnlichkeit zur 1., allerdings würde ich hier das Papier, auf welchem gezeichnet wird, bewegen.

Die Berechnung der Wege etc. würde ich auf dem Pc durchführen und dann dem Arduino-Board miteilen, wie es die Motoren ansteuern soll. (Eigene "Firmware" schreiben, welche über den Serial mit dem Pc kommuniziert.)

Nun meine Hauptfragen:
  • Ist dieses Shield brauchbar? Ist es schwer sowas zusammenzulöten? Man kann nur das Kit (nicht zusammengebaut) bestellen.
  • Würdet ihr die Ansteuerung der Motoren selbst bauen, oder z.B. oben genanntes Shield nutzen?
  • Ist die Ansteuerung der Motoren durch den Pc mit dem Shield noch möglich?
  • Könnt ihr mir evtl. gar bestimmte Motoren empfehlen?

Danke schonmal im voraus,
Conductor

//Edit: Cross-Post: http://www.spieleprogrammierer.de/20-offtopic/18374-steppermotor-auswahl-ansteuerung/
« Last Edit: June 22, 2012, 10:02:39 am by conductor » Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 271
Posts: 21936
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Schau Dich mal nach Bauanleitungen für opernsource CNC-Fräsen oder 3D Drucker um. Da findest Du schon fertige HW und Sketche bzw Programme auf der PC-Seite.

Mit Schrittmotore und DC Motore kannst Du die gleiche Prezision erhalten. Bei DC-Motoren mußt Du aber die Position mittels eines Encoders messen.
Das Problem ist nicht der Antrieb sondern die Führung und die spiellose Übertragung der Bewegung vom Motor zum bewegten Teil.

Als Bewegungsübertragung bieten sich eine Gewindestange (langsamer aber kräftiger) oder ein Riemen oder Seilzug an (schneller aber weniger Kraft). Für einen Zeichen-Plotter genügt ein Riemen oder Seil.

Das Problem ist das Spiel zu eliminieren ohne daß der Schlitten schwerfällig wird. Schon eine Gewindestange mit einer normalen Mutter hat einiges an Spiel.

Grüße Uwe

 
 
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 19
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Mit Schrittmotore und DC Motore kannst Du die gleiche Prezision erhalten. Bei DC-Motoren mußt Du aber die Position mittels eines Encoders messen.
Dann sehe ich das richtig, dass man mit nem Encoder und nem Dc-Motor zwar etwas mehr Aufwand hat (Schaltkreise und Programmierung sind ja dann doch etwas "komplizierter"), aber einiges billiger wegkommt? Denn Geld ist (leider) nicht unbegrenzt vorhanden. Und da die Motoren ja nicht die einzigen benötigten Dinge sind, wirds vmtl. nicht gerade billig smiley-grin.

Oder kann mir jemand gute, "billige" Steppermotoren bzw. generell nen "günstigeren" Elektronik-Fachhändler empfehlen? Die, die ich bei conrad gesehen habe, waren nämlich alle schon im Segment 50 Chf (=42€) und mehr.

//Edit: Das mit den Fachhändlern hat sich erledigt. Ich habe die angepinnte Liste entdeckt smiley-grin

Das Problem ist nicht der Antrieb sondern die Führung und die spiellose Übertragung der Bewegung vom Motor zum bewegten Teil.
Jop, das nahm ich schon an. Wenn allerdings schon der Motor ungenau ist (da sammelt sich ja dann über die ganze abgefahrene Strecke auch was an), braucht man bei der Übertragung garnicht erst anfangen.

Als Bewegungsübertragung bieten sich eine Gewindestange (langsamer aber kräftiger) oder ein Riemen oder Seilzug an (schneller aber weniger Kraft). Für einen Zeichen-Plotter genügt ein Riemen oder Seil.
Ich denke, dass ich eher in Richtung der Gewindestange gehe, da ich den Zeichenplotter dann später evtl. in ne Fräse bzw. gar nen 3D-Drucker umbauen kann. (Da fehlt ja dann quasi "nurnoch" ne Achse mehr.)

Nun ist noch die Frage offen geblieben, ob man lieber n Shield verwendet, oder die Ansteuerung eher selbst baut?

Danke für die Antworten,
Valentin
« Last Edit: June 22, 2012, 12:22:16 pm by conductor » Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 48
Posts: 2342
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Nun ist noch die Frage offen geblieben, ob man lieber n Shield verwendet, oder die Ansteuerung eher selbst baut?
Die Schaltpläne zu den Shields findet man schnell, es spricht also nichts dagegen, das selbst zu bauen. Beim Shield bekommst du eine hübsche Platine, bist aber auf bestimmte Pinbelegungen festgelegt - Selbstbau (z.B. auf einem Prototypenshield ) erfordert einiges an Erfahrung in der Elektronik, im Routing etc..
Es kommt also drauf an, wie fit du dich fühlst solche Sachen anzugehen. smiley-wink Wir helfen bei auftretenden Problemen natürlich gern, egal wie du dich entscheidest.
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

AREA COLOGNE
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1148
I am 1 of 10 who understands binary
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich würde versuchen ein paar ausrangierte Drucker zu finden ich denke die Einheiten darin kann man gut "hacken". Auf youtube gibt es einige schöne Arduino Plotter/Drucker
z.B. hier
Logged

So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 19
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

[...]Es kommt also drauf an, wie fit du dich fühlst solche Sachen anzugehen. smiley-wink Wir helfen bei auftretenden Problemen natürlich gern, egal wie du dich entscheidest.
Ich habe mich jetzt (zumindest mal vorläufig) dazu entschieden, die Ansteuerung selbst zu löten. Tutorials etc. gibts ja genug, und man will ja auch was lernen smiley. Ausserdem bin ich hier ja auf ne sehr hilfreiche und mit grossen Fachkentnissen ausgestattete Community gestossen.

Sollten weitere Fragen auftauchen, werde ich euch mal wieder belästigen :>.
Edit: Mir ist noch was eingefallen: Ist das Netzteil “Elv Pps 5330“ bzw. das “Elv Nrp 3630“ brauchbar?

@volvodani: Schönes Video. Der Tip mit den Druckern hillft bei mir nix, da wir bei uns keine aaurangierten Drucker rumliegen haben. Zudem halte ich mich doch lieber erstmal an einzelteile, die man nicht erst "hacken" muss, um sie benutzen zu können^^.

Valentin
« Last Edit: June 23, 2012, 05:42:06 pm by conductor » Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: