Go Down

Topic: Abfüllanlage mit Arduino (Read 2626 times) previous topic - next topic

Clemens

Noch ein paar Links zu den Zahnradpumpen:

Der ist schon recht alt und es war wohl schon schwierig da 2013 Infos zu bekommen:
https://sites.google.com/site/eikumabeetech/produkte/honigpumpe
https://docs.google.com/viewer?a=v&pid=sites&srcid=ZGVmYXVsdGRvbWFpbnxlaWt1bWFiZWV0ZWNofGd4Ojc5ZWYxMjhmNDlkMjM0NjQ

Nassenheider liefert für siene Afüllanalgen auch Zahnradpumpen als Ersatzteile, habe jetzt keine Preise gefunden, aber hier steht was von 300 bis 350 Euro http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=35503 hatte eher noch mehr im Kopf.

Bei eikuma beetech steht "aus PA6 CNC gefräst", dann brauchen wir nur noch eine gute SVG! ;-)


Clemens

Habe nochmal recherchiert und es könnte sein, dass man so eine Zahnradpumpe auch mit dem 3D-Drucker drucken kann. Hätte ich jetzt nicht erwartet:
http://www.sculpteo.com/blog/2016/03/09/prototype-your-gear-set-with-3d-printing/

Lore70

Ich wollte fragen, was aus der selbst gebauten Abfüllanalge geworden ist. Welche Honigpumpe oder art der Dosierung?

skorpi080

Habe nochmal recherchiert und es könnte sein, dass man so eine Zahnradpumpe auch mit dem 3D-Drucker drucken kann. Hätte ich jetzt nicht erwartet:
http://www.sculpteo.com/blog/2016/03/09/prototype-your-gear-set-with-3d-printing/

So, jetzt haben alle Imker sich hier gemeldet.
Ähm, drucken könnte man es zwar aber ich will die Späne nicht im Honig haben.
Und dazu kommt noch, es gibt kein Material für den Drucker das Lebensmittelecht st.
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule

Go Up