Go Down

Topic: Welcher arduino ist der Richtig für 300 WS2811 LEDs (Read 853 times) previous topic - next topic

agmue

Ich hoffe, Du hast auch an ein genügend starkes Netzteil >6A gedacht :)

cool18

Dache so an 2x4A von jeder seite einspeisen damit die Letzen nicht Dunkler sind als die Ersten

agmue

Um genau zu sein 2x5m LED Scipts ...
Dache so an 2x4A von jeder seite einspeisen damit die Letzen nicht Dunkler sind als die Ersten
Jeder Strip bekommt sein eigenes Netteil, perfekt!

Dann für die Datenleitung UNO - Widerstand - Strip1 - Widerstand - Strip2, das gilt zumindest für WS2812. Der Widerstand schützt die Schutzdioden vor zu viel Strom in die falsche Richtung. Wie das bei WS2811 aussieht, weiß ich nicht. Wenn Du keine genaueren Angaben findest, nimm etwas zwischen 570 und 1000 Ohm.

cool18

Ich will die beiden Scripts Verbinden. Und jeweils von Beiden Enden Strom Einspeisen. Also das insgesamt 8 Amper zur Verfügung stehen. Also jeweils am ende von denn Scripts. Oder sollte ich sie doch lieber Trenne so das jeder Script sein Eigens Netzteil hat und nur das Daten Singal weitergeben wird?

Bei Geldiator war lesen 100-200Ohm Widerstand im Data Bereich. Hattest du auch Zitiert.
Gut Widerstände habe ich ne kiste voll in allen Ausführungen da ist es mir am ende egal was ich da einbaue.
Ein Kondensator sollte ja auch noch rein denke mal an Jeden Netzteil einen .


Wäre es möglich eine Diode mit ins Data einzubauen um es noch zusätzlich abzusichern?

agmue

Damit wir die gleiche Sprache sprechen: "Script" von lateinisch scriptum „geschrieben", "Strip" ist ein Streifen, was hier gemeint ist.

Die Netzteile sind möglicherweise mehr als 10 m voneinander entfernt, weshalb sie wohl in unterschiedlichen Steckdosen stecken. Die eine hat Saft, die andere nicht, was dann? Du merkst es erst, wenn das eine Netzteil raucht. Da wären mir getrennte +12V in der Mitte sympathischer. GND natürlich immer zusammen lassen.

Die 100 - 200 Ohm erscheinen mir recht wenig, aber wenn es da so steht ... Bei WS2812 mit 5V verwende ich irgendwas bei 500 Ohm. Aber das bedeutet nicht, daß meine die beste Lösung ist.

Bühnentechnik ist mir hinsichtlich Störsignalen nicht so geläufig. Probiere doch erstmal so, wie in der Spezifikation vorgesehen. Wenn der Strip spinnt, wird ja niemand gefährdet.

cool18

Beim Widerstand kann ich ja rumprobieren was das beste ist. Mehr ist immer besser als zu wenig denn bei zu viel geht es nicht bei wenns zu wenig ist pech gehabt.

Getrennte Netzteile kann ich probieren kann ja nicht schade wenns abraucht hab ich Pech gehabt. Die Netzteile kommen auch nur aus China waren im Set mit drinnen mit einen falschen CE Zeichen das sagt ja eigentlich schon alles über die Verarbeitungsqualität.

agmue

Hoffentlich paßt der Rauch auch zur Dramaturgie der Aufführung. Sowas passiert gerne bei der Generalprobe und läßt dann alle Darsteller flattern.

Funktioniert die Technik, wird sie nicht bemerkt, funktioniert sie nicht, hast Du "Freunde" fürs Leben.

cool18

Solange es nur in der Probe ist, ist alles gut da lässt sich noch erstanz besorgen. und Rauchmelder direkt zur Feuerwehr gibts auch noch was willst du mehr!?
Ne Spaß bei Seite werde mal ein paar richtig bestellen. Mit denn China Dingern ist nicht zu Spaßen
Jetzt heißt es erstmal waren bis der Arduino kommt melde mich dann nochmal wenn ich es hinbekommen habe oder einfach wenn ich Probleme habe

uwefed

Ich habe nicht nur um die Netzteile angst sondern auch um die Leiterbahnen der LEDStrips.
Grüße Uwe

cool18

@Uwefed Wie meinst du das mit du hast sorgen um die Leiterbahnen der LEDStrips?

So jetzt kommt der Witz ich habe die grade mal an denn Strom Gehangen und sie gehen an ohne Signal und zwar weiß.



Tommy56

Gehen wir mal vom günstigen Fall aus und sagen, die 3 LED sind in Reihe geschaltet.

Dann haben wir Gesamtzahl der LED * 3 Farben / 3 hintereinander * 20 mA = 300 * 20 mA = 6A.
Selbst wenn Du die Stripes an beiden Seiten speist, wird das noch zu viel Strom für die dünnen Leiterbahnen auf dem Strip.
Du musst zusätzlich zwischendurch 12V und GND einspeisen.

Gruß Tommy



"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

cool18

@Tommy56
Ich sehe es grade die letzen flackern muss also aller 5m einspeisen heißt also 3 Netzteile

uxomm

Ich sehe es grade die letzen flackern muss also aller 5m einspeisen heißt also 3 Netzteile
Ja! Besser ca. alle 3,3 m.
Und nicht zu dünne Zuleitungskabel verwenden - 0,75qmm ist wahrscheinlich zu wenig.
Und nur die GNDs der Netzteile verbinden nicht die "Plus-Leitungen".
Always decouple electronic circuitry.

agmue

Mehrere Möglichkeiten:
  • Ein Netzteil, parallel zu den Streifen zwei dicke Versorgungsleitungen für Einspeisungen in der Mitte und am Ende. Dann benötigst Du nur einen Widerstand für die Datenleitung zwischen UNO und Streifen
  • Zwei Netzteile mit Versorgungsleitungen zur Mitte.
  • Drei Netzteile mit einem in der Mitte.

Tommy56

@Tommy56
Ich sehe es grade die letzen flackern muss also aller 5m einspeisen heißt also 3 Netzteile
Oder parallel ordentliche Zuleitungen mitführen  (>= 1,5 mm²) und aller 2 m GND und 12 V einspeisen.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

Go Up