Go Down

Topic: Arduino-Nano-CAN-Haus-Bus (Read 379 times) previous topic - next topic

Tommy56

Auf einem Datenbankserver? Der kann auch zusätzlich einen Webserver beheimaten, muss dass aber nicht.
Bei meinem Provider sind die Datenbanken auf völlig anderen Servern, als die Webhostings und er erlaubt glücklicherweise den direkten Fernzugriff darauf.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

skorpi080

Für einen der sich damit nicht auskennt ist Webserver==Datenbankserver.
Es brauch für beides zB ein Raspberry, es ist dann nicht das Programm Web sondern Datenbank installiert.
Webserver ist dass was man sieht, Datenbank läuft im verborgenem.
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule

michael_x


Ja, danke für die Klarstellung.

Klar, ein Webserver ist etwas, das http://server/seite_xyz.html Anfragen eines Browsers beantwortet, das muss der MYSQL-Server nicht unbedingt können.

[rechthaber]Aber ein Server im Netzwerk ist es schon.[/rechthaber]

MySQL Client Software läuft dann Remote auf einem Arduino, und braucht natürlich einen Zugang zum "Netz" (Wifi oder Ethernet)

Tommy56

[rechthaber]Aber ein Server im Netzwerk ist es schon.[/rechthaber]
Klar.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

skorpi080

Wie soll denn das Endprodukt aussehen?
Meins soll mit RS485 ungefähr so sein.
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule

Tommy56

@skorpi080: Sieht gut aus.
Was ist der weiße Kreis? Die Abmessung der runden Schalterdose?
Es gibt aber auch die rechteckigen, die sehen ungefähr so aus, wie Deine Platine.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

skorpi080

#21
Jan 13, 2018, 08:51 pm Last Edit: Jan 13, 2018, 09:46 pm by skorpi080
Das runde ist die Dose, genau.
Hab einen mal fertig gelötet, lief auch. Nur irgendwann mal ein Stecker falsch rum rein und das wars dann, 24V durch den Atmega gejagt. Da weiß ich noch nicht wie ich das jetzt lösen werde. Wahrscheinlich extra Platine mit Klemmen, als Sandwich.
Auf der Platine sind die Taster (1 bis 6 Stück), Mini Stepdown, Atmega644, DS18B20, Bus (RS485 oder CAN).
Hab eben nach CAN Chips geschaut, so teuer sind die eigentlich garnicht, zwar mehr als das doppelte von RS485 aber mit 6€ für MCP2551 20 Stück kann mans noch bezahlen. Nachteil hier wäre, es werden mehr Pins gebraucht.
RS485: TX+RX
CAN: MISO, MOSI, SCK, CS, INT (wofür der Interrupt überhaupt?)

Sehe grad, bei dem Link von Postmaster sind 2 CAN CHips drauf, MCP2515 und TJA1050.
Wieso? Wozu?



Gibt es keine Chips die Arduino sprechen und CAN integriert haben?
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule

Go Up