Go Down

Topic: [OT] Welche Kabel verwendet Ihr?  (Read 1 time) previous topic - next topic

Muecke

Hallo miteinander,

ich möchte per Arduino meine 7-Segment-Anzeige (SA 40-19 RT) anzeigen verbinden.

da ich zwischen Arduino und dem 7-Segment ca. 0,5M Distanz habe, muss ich für die Verbindung der Pins wohl oder übel ein Kabel verwenden.

Könnt Ihr mir ein Gutes Flexibles Günstiges kable empfehlen?
Das man auch gut Löten kann.

ich muss noch mal was pollin bestellen, wäre cool wenn es das da geben würde.


Gruß Mücke
- Anfänger in allen Hinsicht - Bilder sichtbar einstellen
1  Bild Hochladen (Attachements); 2 Beitrag Save; 3 Anhang rechter Mausklick; "Adresse des Links kopieren"; 4 Beitrag „Modify"; 5 img-Tags mit dem kopierten Link einfügen; 6 Beitrag Save
DANKE

gregorss

Könnt Ihr mir ein Gutes Flexibles Günstiges kable empfehlen?
Das man auch gut Löten kann.
Wenn die Verbindung viele Drähte erfordert, würde ich passende Pfostenstecker und Flachbandkabel benutzen. Ansonsten benutze ich z. B. den Schaltdraht, mit dem ich Steckbrett-Basteleien aufbaue. Für zweipolige Verbindungen ist auch die Sorte Litze gut, die man für Puppenhausverdrahtungen nimmt. Zu dieser Litze fehlt mir allerdings noch eine passende Bezugsquelle.

Gruß

Gregor
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen (Häuptling „Großes Lötauge" der M3-Hopi)
Ich mache mir Pizza.

BluetoothHamster

#2
Jan 13, 2018, 06:25 pm Last Edit: Jan 13, 2018, 07:06 pm by BluetoothHamster
Als Kabel verwende ich gerne Schaltschrankkabel: H05 V-K / H07 V-K oder Telefonkabel oder Flachbandkabel mit mehreren Adern.

Beispiele:

Steuerleitung (geschirmt)

Telefonkabel

Oder:

Steuerleitung

(z.B. Dunkel-Blau ist normale Steuerung/ Hellblau = Null / Schwarz im Hauptstromkeis ,etc. oder einfach nur Farbig, wie dir beliebt)

Auch Patchkabel wären eine Möglichkeit.

....es findet sich sicherlich noch mehr.

Auch mögliche Steckverbindungen wären interessant.

Anbei:
Ich finde Patchkabel eigentlich eine sehr schöne Idee für Steuerungen über längere Strecken.
Einfach ein Datenmodul am Anfang und ein Datenmodul am Ende (einfach mit LSA-Werkzeug patchen) ..zum abgreifen.
(Natürlich nur wenn der Verbraucher und der resultierende Spannungsabfall dies zulassen.)
...Für 0,5 m Verbindung aber sehr unsinnig (daher nur Anbei).

Muecke

Cool, danke.

ich habe zwar keine Ahnung was ein Patchkabel ist, werde das aber gleich mal im Netz suchen.
Jedoch habe ich auch so spezial Werkzeug nicht da :-(


Bei den Steuerleitung (geschirmt) und dem Telefonkabel reise ich oft die Litzen mit raus :-( dann ist das Kabel Futsch :-(.


Die Steuerleitung sieht echt gut aus. Da gibt es so viel, und bei jedem steht immer was anderes mit dabei, so das ich irgend wie den Überblick verloren habe.

Wie viel mm² haben denn die Kabel die man auf den Steckbrett immer hinein steckt?



Bei den Flachbandkabel finde ich das immer nicht so schön wenn man zwei dran machen muss weil noch ein Paar Leitungen gefehlt haben oder man welche leer lasen muss oder abmachten muss.
und ich habe auch hier das Problem das ich oft die Kabel ganz abreise, dann ist das ganze Flachband Kabel irgend wie Futsch. 


DANKE euch.


Gruß Mücke
- Anfänger in allen Hinsicht - Bilder sichtbar einstellen
1  Bild Hochladen (Attachements); 2 Beitrag Save; 3 Anhang rechter Mausklick; "Adresse des Links kopieren"; 4 Beitrag „Modify"; 5 img-Tags mit dem kopierten Link einfügen; 6 Beitrag Save
DANKE

michael_x

Quote
keine Ahnung was ein Patchkabel ist
Netzwerk-Kabel: 4 * 2 Adern vedrillt und abgeschirmt. Das ganze nochmal abgeschirmt.

Lohnt eher, wenn du damit 2 Geräte steckbar verbindest.
Dann kannst du fertige Kabel nehmen und in deine Geräte RJ45 Buchsen setzen


dony

#5
Jan 13, 2018, 08:02 pm Last Edit: Jan 14, 2018, 04:13 am by dony
Ich hab nen 30er in eine Krimp Zange investiert und verwende die dazugehörigen Stecker, die gibt es natürlich auch als Male und günstiger.
Mit so ner 100ter Packung kommt man dann schon eine zeitlang aus. Dazu braucht man noch die Krimp Gehäuse.

Was das Kabel selber angeht, hab ich mir mal 25m rot und schwarz (10m in anderen Farben), Stromkabeln lieber etwas dicker (0,22mm²), für kurze Signalleitungen können es auch mal 0,05mm² sein.

Für nen halben Meter würde ich mind. 0,22mm² (wenn nicht mehr) Querschnitt verwenden.

lg dony
Newsticker:
Die Änderung meines Abschied Grußes ist Teil meiner Corporate Identity/Design Anpassung.

BluetoothHamster

Wie viel mm² haben denn die Kabel die man auf den Steckbrett immer hinein steckt?
Mmmh, ich würde sagen <= 0,34 mm²

Aber um so länger die Stecke um so größer auch der Spannungsfall.

Berechnung Spannungsfall:

Spannungsfall


und hier mal eine Belastungstabelle:

Belastung

michael_x

#7
Jan 13, 2018, 08:16 pm Last Edit: Jan 13, 2018, 08:17 pm by michael_x
In Steckbretter sollten Drähte mit ( 0.5 .. 0.8 ) mm Durchmesser (also Büroklammern)

Aus einer Draht-Tabelle
AWG   O mm   Querschnitt mm²
20    0,81   0,51
21    0,72   0,407
22    0,64   0,32
23    0,57   0,255
24    0,51   0,205


Widerstände werden übrigens in Ohm / km angegeben, um auf handhabbare Werte zu kommen ;)

Theseus

#8
Jan 13, 2018, 08:42 pm Last Edit: Jan 13, 2018, 08:43 pm by Theseus
Könnt Ihr mir ein Gutes Flexibles Günstiges kable empfehlen?
Das man auch gut Löten kann.

ich muss noch mal was pollin bestellen, wäre cool wenn es das da geben würde.
Es würde sich das hier anbieten: https://www.pollin.de/p/buchsenleiste-serie-ps-451476
Leider sind die Kabel ein bisschen kurz, so dass du sie verlängern müsstest.
Es gibt dazu noch die passenden verpolungssicheren Gegenstücke.

Du kannst den Stecker mit einer Pfostenleiste in ein Breadboard stecken.

BluetoothHamster

In Steckbretter sollten Drähte mit ( 0.5 .. 0.8 ) mm Durchmesser (also Büroklammern)
Jepp!

Auch wenn die Litze nach der Steckverbindung meist einen kleineren Querschnitt hat ;)

(Weil Querschnitt <> Durchmesser)

Auch statt farbige Kabel (wie Telefonkabel ala J-Y(ST)Y) wären beschriftete Steuerkabel (meist Ölflex) eine gute Alternative (aber Telefonkabel könnten Preislich besser liegen.)

Tommy56

Ich hänge mich mal als Suchender hier mit ran, da hier viel Fachkenntnis vereint ist.
Ich suche Flachkabel weiß, um LED-Kerzen auf einer Weihnachtspyramide möglichst wenig sichtbar zu verdrahten, also 2 Adern pro LED-Kerze.
Das angesprochene 2-adrige-Puppenstubenkabel könnte dem entsprechen, wenn das einer kennt.

Die Pyramide bekommt ansonsten einen Schrittmotor und einen NANO drunter.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

BluetoothHamster

#11
Jan 13, 2018, 09:24 pm Last Edit: Jan 13, 2018, 10:07 pm by BluetoothHamster
Hallo Tommy,

ich würde 0,5 mm² Litze verwenden (Verwende z.B. Zwillingslitze Bsp.: weiße Litze oder Lautsprecherkabel).

(min >=0,5 mm² weil Led's einen sehr hohen Einschaltstrom besitzen.)

Das ganze fein einfräsen und Holzkitt drüber.

ElEspanol

0,5mm, da schliesst man hier nen Heizlüfter mit an.
Die bereits genannte Steuerleitung ist m. M n. das beste, lässt sich gut löten und ist mit 0,1 mm ausreichend.
notfalls machst du den Vorwiderstand kleiner ;)


BluetoothHamster

Hallo ElEspanol,

mmmhh vielleicht hat er Hochleistungsled's ? ;)

Über die LED's ist ja auch nichts bekannt.

ElEspanol

vielleicht hat er Hochleistungsled's ? ;)
Eben deswegen kann er ja den Vorwiderstand verringern  :smiley-evil:

Go Up