Go Down

Topic: ATTiny und fuses (Read 782 times) previous topic - next topic

sven222

Hallo zusammen,

nicht wirklich eine Arduino Frage, aber es gibt hier bestimmt Leute, die mir Antworten können. Deshalb versuche ich es mal. Meine Frage ist: Kann ich auf einem ATTiny die Fuses erst setzen, wenn das Programm schon drauf ist, also kann ich den ATTiny mit einem Sketch bespielen, und dann erst danach die Fuses setzen? Ich habe gerade nur ein Quarz in einer fertig gelöteten Platine, und würde den Chip gerne mit internem Oszillator bespielen, und dann die Fuses setzten damit er ein Quarz verwendet. Oder wird beim Fuse setzten noch irgend etwas anderes überschrieben?

Grüße,

Sven

sschultewolter

#1
Sep 18, 2014, 07:56 pm Last Edit: Sep 18, 2014, 07:57 pm by sschultewolter Reason: 1
Hallo Sven,

die Fuses kannst du unabhängig vom Programm setzen. Jedoch sollte dir klar sein, dass dein Programm dann halb so schnell läuft. Was unteranderem bei bestimmten Timings fehlerhaft sein wird. (ua. delay braucht doppelt so lange).

Wofür braucht dein ATtiny einen Quarz? Betreibe alle ATtinys mit dem internen Oscillator mit 8MHz od. 1MHz (CKDIV8 = 1).

Wie wollst du genau die Fuses setzen? Atmel Studio, Pony Prog, Arduino, ...
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

sven222

Danke, ich habe es jetzt schon versucht gehabt, und es ging. Ich wollte eine TV-B-Gone bauen, und mit internem Oszillator ging es mal, und mal nicht. Das war wohl zu ungenau. Mit Quarz scheint das Timing jetzt genauer zu sein, und die Fernseher reagieren wie sie sollen, sie gehen aus. Ich habe zuerst das Hexfile von adafruits mit avrdude auf den Chip geschrieben, und dann ebenfalls per avrdude die fuses gesetzt.
Grüße,

Sven

skorpi080

TV-B-Gone, wollt ich mir auch mal als Bausatz kaufen.
Kannst du mehr zu dem Projekt preisgeben?

Womit programmierst du? Arduino IDE? Fuses kannst du zu jederzeit neu setzen, einfach bootloader installieren.
Wenn du dann mit einem USBasp uploadest, löscht sich der bootloader aber die Fuses bleiben.
playground.arduino.cc/PmWiki/433Mhz-Funkmodule

sven222

Naja, Projekt ist etwas hochgegriffen. Das war nur als kurzes Quick n Dirty gedacht. Knopfzellenbatteriehalter, ATTiny85, Quarz mit Kondensatoren (wollte ich erst weglassen) und eine IR LED direkt am Pin. Noch zwei Kondensatoren in die Stromzufuhr (Elko mit 100µF und Kerko mit 100nF) und ein Taster von Pin 1 auf Ground. Auf Lochstreifenplatine gelötet. Programmiert habe ich nicht selbst, sondern das fertige hexfile von Adafruits (https://github.com/adafruit/TV-B-Gone-kit/commit/433660e1080357649ea4cd7c2799717fd0649c2b) mit avrdude geflasht. Also ganz ohne Arduino, deshalb meinte ich ja auch, dass die Frage hier eigentlich flasch ist.

sschultewolter

Ist sicher lustig im Elektronikladen  ]:D
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

sven222

Nicht nur da. Im Elektronikladen ist es ja wirklich gezielt um Leute zu ärgern. Ansonsten ist es im öffentlichen Raum aber auch einfach mal schön ein paar Minuten nicht von irgendwelchen Werbefilmchen zugeballert zu werden. Oder in der Kneipe immer von  sich bewegenden Bildern abgelenkt zu sein. Leider hat meine kleine dreckige Version noch viel Verbesserungspotential. Funktioniert gerade nur aus sehr kurzer Distanz und nur wenn man genau zielt. Hätte wohl doch nicht stark gerichtete LEDs nehmen sollen. Die kleine, jetzt gebaute Version soll ein Geschenk sein. Ich habe auch den großen Bausatz von Adafruit. Der ist schon genial, da hält man grob in die Richtung, und in 20m gehen die Fernseher aus. In den großen Elekronikkaufhäusern ist die komplette Fernsehwand ruck zuck ausgeschaltet. 

volvodani

Man kann die IR LED auch übersteuern wenn du mit einem NPN einen PNP Transitor befeuerst und dann die IRLED direkt mit 0,5 Ohm vorwiederstand befeuerst. Du betreibst sie dann aber ausserhalb der Spezifikationen aber duch die minimale ED hat LED nicht genügen Zeit zu überhitzten. Nur mal so ein Tip 3-5facher Strom sollten ohne Probleme machbar sein.
Gruß
DerDani

P.S.: Ist nur eine Version von Dirty Tunning.
0x2B | ~ 0x2B = 0xFF  
(Shakespeare)

sven222

Naja, das bringt Dir in diesem Fall nicht so sonderlich viel, bei der regulären TV-B-Gone wird das ja auch so gemacht, da der limitierende Faktor der hohe Innenwiederstand der Knopfzelle ist. Deshalb betreibe ich die LED auch komplett ohne Widerstand. Und die LEDs die ich verwende können im pulsierenden Betrieb bis zu 1A ab, also da ist noch etwas Luft nach oben.

Grüße,

Sven

Go Up