Go Down

Topic: Fragen zum Servomotor (Read 620 times) previous topic - next topic

AdmiralCrunch

Hi@all

ich habe ein paar fragen und verständnissprobleme .. ich hoffe ihr könnt mich in die richtige richtung treten..


vorgeschichte/projekt:
also ich möchte meine freundin endlich heiraten.. ich hab mal im web sowas gesehen, wo sich jemand eine holz-box gebastelt hat, die sich automatisch öffnet, sobald man auf dieser ein zwei herz-elemente zusammensetzt (ich denke mal das macht eine simple verbindung)

überlegt habe ich mir nun folgendes:

- eine box die sich öffnet, wenn man 4  (natürlich vorher preparierte) nüsschen in die dafür vorgesehenen stellen einsetzt
- wenn sich die box öffnet, soll ein doppelter boden hochgefahren werden, auf dem der ring liegt..

nun habe ich überhaupt keine erfahrung mit servos oder solcher mechanik und die zeit drängt..

- welcher servo wäre dafür geeignet? .. muss ich zwei nehmen, oder kann ich das öffnen der box sowie das hochfahren des bodens mit nur einem servo realisieren?

- wie könnte ich das realisieren, dass das einlegen aller 4 nüsschen die box "aktivieren" .. (wie die steine bei *das 5te element :D) ?


hajos118

Für jede von den Nüsschen wirst Du einen Microschalter brauchen, der bei dem Gewicht der Nüsschen auch auslöst.
Durch Reihenschaltung der Microschalter hast Du dann ein Siganl, welches einen Spindelmotor in Gang setzt, welcher den doppelten Boden anhebt. Wenn jetzt noch ein Endschalter in Reihe zu den Sensorschalter liegt, kann dieser den Stromfluss in der oberen Stellung unterbrechen, und der Motor steht wieder.
... Dein µC ist dann allerdings arbeitslos ....
Orthographie und Interpunktion folgen keiner gültigen Norm. Wer Fehler findet darf sie behalten!

AdmiralCrunch

Hi danke für die Antwort :)

Für jede von den Nüsschen wirst Du einen Microschalter brauchen, der bei dem Gewicht der Nüsschen auch auslöst.
kann man das nicht vereinfachen? .. z.b. in die nüsschen eine leitfähige "brücke" einstecken.. auf der box dann die stellen für die nüsschen so konstruieren, dass diese, wenn sie eingesteckt werden, eine verbindung geschaltet wird (?) ..  hierbei wäre die frage, wie man es hinbekommt, dass die box "aktiviert" wird, wenn diese verbindung steht..


hajos118

mit dieser leitfähigen Brücke simmulierst Du dann den Microschalter.... -> würde funktionieren!
Orthographie und Interpunktion folgen keiner gültigen Norm. Wer Fehler findet darf sie behalten!

guntherb

nun habe ich überhaupt keine erfahrung mit servos oder solcher mechanik und die zeit drängt..
Das ist in aller erster Linie ein Mechanik Problem.
Wenn die Zeit drängt, wird das nix.
Grüße
Gunther

AdmiralCrunch

Das ist in aller erster Linie ein Mechanik Problem.
Wenn die Zeit drängt, wird das nix.
das muss :D

.. die zeit drängt, ja.. ich würde es halt noch gern dieses jahr über die bühne bringen

guntherb

#6
Aug 11, 2017, 07:15 pm Last Edit: Aug 11, 2017, 07:51 pm by guntherb
Ah!  Ich dachte es sind nur noch Wochen.

Das ist ja noch eine ganze Masse Zeit.....

Noch eine Frage: Müssen es Nüsse sein?
Oder tun es auch z.B. Metallkugeln?
Oder irgend etwas mit Magnete drin, z.B. Kühlschrankmagnete?

Das würde das detektieren erleichtern.

Zur Mechanik:
Ich könnte mir einen Kasten vorstellen. Wenn an den Ecken die 4 Gegenstände eingelegt werden, klappt in der Mitte eine Platte nach unten und gibt einen Schacht frei.
in diesem Schacht hebt sich dann eine kleine Plattform, z.B. in der Art einer Scherenhubbühne.

Der Effekt könnte durch Licht- und Toneffekte verstärkt werden.

Die Platte, die nach unten klappt, wie eine Falltür, kann entweder nur nach unten fallen in dem ein Riegel gelöst wird, oder mittels Servo langsam nach unten gefahren werden.

Der Hubtischantrieb könnte mittels einer Gewindestange und eines Endlosservos erfolgen.
Grüße
Gunther

AdmiralCrunch

hey :) vielen dank für die anregungen/lösungsvorschläge :))

Noch eine Frage: Müssen es Nüsse sein?
Oder tun es auch z.B. Metallkugeln?
Oder irgend etwas mit Magnete drin, z.B. Kühlschrankmagnete?

Das würde das detektieren erleichtern.
ja, es "sollten" nüsse sein ^^ .. wir nennen uns gegenseitig nüsschen.. daher würde das super passen.. da ich die nüsschen ohnehin preparieren muss wäre es aber nicht das problem dort anstatt leit-brücken, magnete einzusetzen.. ich komme allerdings nicht drauf, wie man das dann erkennt?

mein plan bisher war dieser:
- eine 9v batterie an einen nano angeschlossen.. der stromkreislauf ist unterbrochen, wird mit dem einsetzen der nüsse geschlossen und der nano erwacht zum leben, .. ein paar LEDs gehen an und die kiste öffnet sich langsam..

was ich noch nicht so ganz checke,
- wie bzw. womit stelle ich es an, dass der boden/bühne nach oben fährt?
- kann der nano auch 2 servos zeitgleich steuern?



Zur Mechanik:
Ich könnte mir einen Kasten vorstellen. Wenn an den Ecken die 4 Gegenstände eingelegt werden, klappt in der Mitte eine Platte nach unten und gibt einen Schacht frei.
in diesem Schacht hebt sich dann eine kleine Plattform, z.B. in der Art einer Scherenhubbühne.

Der Effekt könnte durch Licht- und Toneffekte verstärkt werden.

Die Platte, die nach unten klappt, wie eine Falltür, kann entweder nur nach unten fallen in dem ein Riegel gelöst wird, oder mittels Servo langsam nach unten gefahren werden.

Der Hubtischantrieb könnte mittels einer Gewindestange und eines Endlosservos erfolgen.
das mit der falltür klingt eig ganz geil :D .. ich werde es mal in meine planung einbeziehen :) .. wie würde der Riegel denn gelöst werden? .. die box sollte man wieder zumachen können, bzw selbst wieder zugehen können

LG

Klaus_ww

Was das Nüsschen-Erkennen angeht: wenn die z.B. in eine Löchlein platziert werden können, dann kann man die auch optisch per Lichtschranke erfassen. Der elektrische Aufwand ist gering, und das Ding erkennt dann alles was in das Fach reinpasst und nicht durchsichtig ist  :smiley-cool:

Wenn das dann z.B. auch noch Walnüsschen sind und somit auch Grobmotoriker wie ich ausreichend Platz zur Verfügung hätten, dann könnte sich auch die Mechanik etwas vereinfachen.
Irgendwas heben/senken geht auch mit Schrittmotor, siehe "Kohlenkran" hier im Forum von agmue.
Oder auch per Gewindestange.

Aber es bleibt eine Herausforderung seitens der Mechanik.
Wenn ich hier sehr knapp antworte dann wegen der elenden Tipperei auf dem Tablet.

ElEspanol

#9
Aug 13, 2017, 11:16 pm Last Edit: Aug 13, 2017, 11:30 pm by ElEspanol
Zum heben würde ich 3 billige microservos nehmen, dann kann man sogar Spielereien einbauend, das es eiernd oder zickzack oder so hochkommt. Ist einfacher zu realisieren als mit Gewindestangen und Schrittmotoren.
Und mit 2 weiteren Servos eine geteilte Falltür.

Sowas Servo 1,4kg

AdmiralCrunch

Was das Nüsschen-Erkennen angeht: wenn die z.B. in eine Löchlein platziert werden können, dann kann man die auch optisch per Lichtschranke erfassen. Der elektrische Aufwand ist gering, und das Ding erkennt dann alles was in das Fach reinpasst und nicht durchsichtig ist  :smiley-cool:
.. hey :) .. ja eben das geht nicht :) .. man könnte da ja dann alles mögliche reinstecken.. die box soll nur mit den 4 goldenen nüsschen geöffnet werden können ^^

Irgendwas heben/senken geht auch mit Schrittmotor, siehe "Kohlenkran" hier im Forum von agmue.
Oder auch per Gewindestange.
das mit dem heben kapier ich noch nicht so ganz.. also das hier ist mein grober plan:

(die ringe oben nicht beachten)

- das zahnrad würde durch den servo zum öffnen um 90° gedreht werden
- die stange zum anheben des deckels passt wenn das zahnrad jeweis geöffnet(grün) und geschlossen(rot) ist

aber wie hebe ich die bühne (blau) nun an? ..oO .. wonach muss ich suchen, wenn ich das zahnrad "übersetzen" will? .. d.h. wie viele zähne und wie groß damit ich so und soviel cm anheben kann?

Zum heben würde ich 3 billige microservos nehmen, dann kann man sogar Spielereien einbauend, das es eiernd oder zickzack oder so hochkommt. Ist einfacher zu realisieren als mit Gewindestangen und Schrittmotoren.
Und mit 2 weiteren Servos eine geteilte Falltür.

Sowas Servo 1,4kg
kannst du mir deine idee genauer schildern wie du das anheben realisieren würdest? ich steh da echt auf m schlauch..  wieviele servos kann ich mit einem nano betreiben? .. ich hatte mir jetzt bevor du gepostet hast diese hier bestellt..https://www.amazon.de/Packung-GSS-Servos-Hubschrauber-Flugzeug/dp/B01EH4JEYW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1502667847&sr=8-1&keywords=arduino+servo sind die zu schwach?

ElEspanol

Die Servos sind gut genug. Die Anlenkung der Hebebühne funktioniert wie eine 90 oder 120 Grad Anlenkung einer Taumelscheibe beim Hubschrauber.

Du musst nur 2 vertikale Führungen dranmachen, damit sich die Plattform nicht verdreht. Der Heli hat nur eine, weil da die Hauptrotorwelle als 2. Führung dient.

guntherb

#12
Aug 14, 2017, 01:27 pm Last Edit: Aug 14, 2017, 01:29 pm by guntherb
Vom Effekt her finde ich es schöner, wenn die Klappe nach  unten aufgeht.

das mit der falltür klingt eig ganz geil :D .. ich werde es mal in meine planung einbeziehen :) .. wie würde der Riegel denn gelöst werden? .. die box sollte man wieder zumachen können, bzw selbst wieder zugehen können

Als reine Falltür: einfach einen Riegel, der von einem Servo zurückgezogen wird. Die Tür fällt nach unten. (geht allerdings nicht wieder automatisch zu)

Oder als Bodenklappe: Mit einem Servo öffnen und schliessen. Darauf achten, dass in der "geschlossen" Stellung Servoarm und Gestänge in einer Linie sind. So kannst du Druck aufbauen, ohne dass das Servo Kraft aufwenden muss. Die Klappe bleibt auch geschlossen, wenn das Servo Stromlos ist.


Die Hebebühne:

Das Prinzip "Nürnberger Schere" wie es bei vielen Hebebühnen angewendet wird.
Man kann es mit nur einer Schere machen, dann ist die Höhe begrenzt, oder mehrere, dann wirds höher.




Funktion: unten und oben ist jeweils eine Seite der Schere (hier links) fest, die andere Seite ist in einer Nut verschiebbar. Wenn unten die Schere zusammengezogen wird, streckt sie sich in die Höhe.
Das zusammenziehen kannst du mit einem Servo und Gestänge machen (braucht Kraft), oder mittels einer Gewindestange, die über einen (Schritt-)Motor gedreht wird. Wenns kein Schrittmotor ist, brauchts Endschalter oder -sensoren.
Grüße
Gunther

agmue

Das Zusammenziehen könnte man auch mittels Schrittmotor machen, der einen Bindfaden aufwickelt. Geeignet wäre dieser Schrittmotor mit Getriebe, daher genügend Drehmoment bei guter Mechanik. Die unipolare Ansteuerung ist einfach.

Wenn bei den Nüssen auch eine spiegelnde Fläche genügt, dann könnte der Reflektierende Objektsensor funktionieren.

Spielte beim fünften Element nicht auch die Form mit rein. Wenn die Nüsse etwas mechanisch unterschiedlich sind, kannst Du Gipsabdrücke machen. Dann paßt jede Nuß nur genau an ihren Platz.

Katsumi_S

ja, es "sollten" nüsse sein ^^ .. wir nennen uns gegenseitig nüsschen.. daher würde das super passen.. da ich die nüsschen ohnehin preparieren muss wäre es aber nicht das problem dort anstatt leit-brücken, magnete einzusetzen.. ich komme allerdings nicht drauf, wie man das dann erkennt?
Eventuell pro Nuß mit Magnet ein Reedkontakt. Alle Reedkontakte in Reihe schalten. Wenn dann nicht alle 4 Nüsse drin liegen, bekommt der Arduino keinen Strom. Also sehr stromsparend :-)

Go Up