Go Down

Topic: Probleme mit Display (+I2C) und Ultraschallsensor (Read 747 times) previous topic - next topic

Essa93

Ich werde es heute Nacht gleich mal ausprobieren und morgen früh dann berichten.

Mal eine ganz andere Sache bezüglich Masse... Ich beziehe 9V mit Plus und Minus von meinem Netzteil und versorge damit den Arduino und meine LED's Strip. Meine Hardware bis auf mein Strip wird vom Arduino versorgt, muss ich dennoch eine Brücke zwischen GND vom Arduino und dem Minus vom Netzteil haben obwohl alles die selbe Spannungsversorgung hat?

\(°_°)/

HotSystems

Das hängt vom Strom ab, der fließt.
Ich würde sicherheitshalber den GND zusätzlich verbinden.

Aber jetzt gleich die Frage: Wird der Led-Stripe mit 5 oder 9 Volt betrieben ?
Wenn 5 Volt, wo kommen die her ?
Wenn Arduino, dann kann das zuviel sein.
Dann kommt noch der Strom des LCD noch dazu, das wird knapp.
I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Essa93

Die 9 Volt (1500mA) kommen vom Netzteil. Dies schließe ich am Breadboard an und von dort aus Versorge ich den Arduino und der LED's Strip.


Ich bastel gerade ein Schaltbild ... lade es dann hoch um auch noch ein Optisches Verständnis zu gewährleisten. :)
\(°_°)/

HotSystems

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Essa93

Ja laut Datenblatt mit 6-12V Versorgungsspannung (Gleichstrom)
\(°_°)/

HotSystems

Was genau ist das für ein Stripe ?
Bitte Link posten.
Ich befürchte, der zieht zu viel Strom.
I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Essa93

https://www.amazon.de/BTF-LIGHTING-WS2812B-adressierbare-Streifen-NichtWasserdicht/dp/B01CDTED80/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1502485487&sr=8-1&keywords=ws2812b+1m

\(°_°)/

HotSystems

https://www.amazon.de/BTF-LIGHTING-WS2812B-adressierbare-Streifen-NichtWasserdicht/dp/B01CDTED80/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1502485487&sr=8-1&keywords=ws2812b+1m
Wenn die das wirklich sind, dann sehe ich nur 5 Volt Betriebsspannung.
Ich vermute, das ist euer Problem.
I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Essa93

dann stell ich die Spannung mal auf 5 V und schau mir die geschichte an ... ich hab übrigends mal ein Schaltbild ... und bitte nicht böse sein das ist das ist das erste mal :D :D
\(°_°)/

HotSystems

dann stell ich die Spannung mal auf 5 V und schau mir die geschichte an ... ich hab übrigends mal ein Schaltbild ... und bitte nicht böse sein das ist das ist das erste mal :D :D
Aber nicht die Spannung aus dem Uno nehmen, da reicht der Strom nicht.

Und du solltest einen Widerstand ca. 150 Ohm in die Datenleitung des Stripes legen. Der dient der Sicherheit wenn die Spannung der Stripes wegfällt. Dann geht meist die erste Led kaputt.
I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Essa93

ne das ist kein Problem ich kann das Netzteil auf 5V runterregulieren. Das mit dem Wiederstand an der Datenleitung werde ich ebenfalls noch hinzufügen
\(°_°)/

HotSystems

ne das ist kein Problem ich kann das Netzteil auf 5V runterregulieren.
Dann wird's aber für den Uno knapp. Für einen Test sollte es reichen.
I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Essa93

ok ich probier es nochmal... aber am Schaltbild ist nichts auszusetzen ?
\(°_°)/

HotSystems

Ich konnte erkennen, was gemeint ist.

Die Leitungen laufen ein wenig kreuz und quer.

Und du solltest einheitlich rot für Plus und schwarz für Minus (GND) nehmen.
I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

DerLehmi

Quote
wenn ich delay weglasse ändert das leider nichts an unserer Situation, ebenfall millis() ändert nix :(
-->wenn Du das delay() weglässt, muss das Display ja noch öfters aktualisiert werden.... Und was hast Du mit millis() versucht, einfach nur das delay() damit ersetzt?

Thema Anschlussplan: möglicherweise liegt das Problem auch darin, dass der Sensor nicht richtig arbeitet, weil das Display schon ne Menge Strom zieht. Entweder eine andere 5V-Versorgung nutzen (z.B. einen Step-Down-Wandler hinter die Batterien, und mit den 5V dann den Arduino, den Sensor, die LEDs und das Display versorgen. Aber mal ausrechnen, was der Wandler an Strom liefern muss.....), oder mal prüfen, ob der Sensor überhaupt korrekte Werte liefert, indem Du die Messungen auf der seriellen Konsole ausgibst....

Go Up