Go Down

Topic: Arduino Mega wird sehr heiß (Read 221 times) previous topic - next topic

Axialgeblaese

Hallo liebes Forum,

Ich habe ein Arduino Mega welches seit kurzer Zeit sehr heiß wird. Dies geschieht ohne, dass etwas an das Arduino angeschlossen ist. Auch ist es egal ob ich es mit einem externen Netzteil (9V)  oder per USB betreibe. Mir fiel die Hitzeentwicklung durch den sich verbreitenden Geruch auf. Ich steckte das Arduino sofort aus. Wenn ich es nun mit Spannung versorge wird es sofort wieder heiß. Was könnte das sein? Bzw. was könnte ich überprüfen?
Ich vermute, dass bis jetzt noch nichts kaputt gegangen ist, da ich sofort ausgesteckt habe und noch alle LED´s auf dem Arduino leuchten.

Auf dem Bild ist zu sehen welches Bauteil heiß wird.




danke schonmal im Voraus

Axialgeblaese

Axialgeblaese

Da das mit dem Bild wohl nicht funktioniert hat der nächste versuch mit einem Bild von hier http://forum.arduino.cc/index.php?topic=279087.0


Es ist das grün umrandete Teil

HotSystems

Schon mal die Rückseite (Lötseite) angesehen.
Ist da evtl. irgendwo ein Kurzschluss ?

Drahtschnipsel oder Lötklecks der den verursachen könnte ?

Einfach mal mit einer kleinen Bürste (Zahnbürste o.ä.) reinigen.
I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

SkobyMobil

Hallo,
"durch den sich verbreitenden Geruch"

Das hört sich nach richtig kaputt an.
Du kannst mal ein anders NetzTeil probieren und auch ein anderes USB-Kabel.
Mit der Lupe mal nach einem KurzSchuss suchen.
Reparieren schaffst Du nicht. Tonne oder reklamieren.
Gruß und Spaß
Andreas
die zweite Maus bekommt den Speck...

Doc_Arduino

#4
Aug 12, 2017, 12:05 pm Last Edit: Aug 12, 2017, 12:13 pm by Doc_Arduino
Hallo,

rot ... IC6 ... 3,3V Regler,  LP2985-33DBVR
grün ... IC7 ... OPV, LMV358, LED13 Anzeige und Spannungsumschaltung

Der T1 (USB-Hohlbuchse Spannungsumschatung) links vom Quarz bleibt kalt?
Der IC1 (5V Regler) über der schwarzen Hohlbuchse bleibt kalt?

Sieht danach aus als ob jemand die 3,3V überlastet hat oder sonstigen Kurzschluss. Wenn es wirklich nur das wäre, kann man beide zusammen wechseln. Die Leiterzüge sollten noch intakt sein, sonst macht das keinen Sinn. So aus der Ferne beurteilt. Zum IC wechseln sollte man schon gut ausgestattet sein. Einfach so mit Lötkolben mal ran geht nicht.


Tschau
Doc Arduino '\0'

Messschieber auslesen: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=273445
EA-DOGM Display - Demos: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=378279

Axialgeblaese

Danke für eure  Antworten,


IC1, IC6 und T1 bleiben, so wie ich das mit der "Fingerdraufhaltmethode"  feststellen kann, kalt. Verschmorte Leiterbahnen kann ich nicht erkennen. Auch sieht das Board sauber aus. Ich kann nichts erkennen was eine  Kurzschluss auslösen könnte.
 Gerade ist mir noch aufgefallen, dass beim einstecken die LED "L" (über TX und RX) anfangs leuchtet, und dann pulsierend immer dunkler wird. Ganz aus geht sie nicht, da ich vorher schon ausgesteckt habe.

HotSystems

Da hilft es nichts...reklamieren oder entsorgen.
Wenn Teile heiß werden, ist meist ein anderes Teil defekt.
Aber welches ? Ausmessen geht nur mit entsprechendem Equipment.
I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Go Up