Go Down

Topic: 8 Geräte Seriell am Arduino (Read 1 time) previous topic - next topic

postmaster-ino

Hi

Wieder hoch geheime Nasa-Wissenschaften am Start?
Ominöse RS232-Empfangsgeräte mit 80 Byte Puffer ('riecht' nach einer Art Anzeige).

Weiter sind die Empfänger nicht umprogrammierbar - wie entscheiden die Empfänger, was für Sie Selber wichtig ist?

Wie wäre Es damit: Budda bei de Fische?

Wenn Dir AND-Gatter und MAX232 Fremdworte sind (und Dein Google ggf. eine Störung hat) wird Das wohl schwierig werden.

MfG

BlackMizi

Ok, hätte gedacht Ihr erratet die Endgeräte bei meinem Footer! ;)

Das hier ist mein Lieblingsendgerät.

Alles mit nur einem Baustein (MAX232) regeln würde mir sehr gefallen. Leider muss ich gestehen, dass ich mir die Datenblätter angesehen habe und nur Bahnhof verstehe. Ein Bild / Skizze würde mich da zu 100% retten.  :-[
Mein aktuelles Projekt: http://www.plastes.de

BlackMizi

Wie wäre Es damit: Budda bei de Fische?

Wenn Dir AND-Gatter und MAX232 Fremdworte sind (und Dein Google ggf. eine Störung hat) wird Das wohl schwierig werden.
Das Problem bei den Endgeräten ist, dass die existierende Programmierung das Gerät speichertechnisch schon fast ausgereizt hat, deshalb der wenige freie Speicher.

Und was nützt es mir, wenn ich Google und das gelesene leider nicht verstehe.  :smiley-roll-sweat:
Mein aktuelles Projekt: http://www.plastes.de

ElEspanol

#18
Nov 10, 2017, 04:59 pm Last Edit: Nov 10, 2017, 05:12 pm by ElEspanol
Also wenn das die anzusteuernde Teile sind, da lese ich:
"1 x Asynchronous hardware serial port, TTL interface, with 300 baud to 600K baud."
aber nix von RS232

Eventuel könntest du sowas auch mit einem oder 2  CD4051 realisieren, dann brauchst du keine Adressierung mit einbauen

BlackMizi

OK, komme aber vom Arduino via Serial auf das Display.
Sorry, das verstehe ich nicht!
Mein aktuelles Projekt: http://www.plastes.de

Tommy56

Könnte es sein, dass Dir der Unterschied zwischen RS232 und Arduino-Seriell nicht bekannt ist?

RS232 arbeitet mit ca. +10V und -10V als Signalspannungen, der Arduino dagegen mit TTL-Spannungen +5V und 0V. Das kann auch Deine Anzeige. Sie kann aber kein RS232.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

BlackMizi

OK, SORRY - wieder was gelernt. Danke!
Mein aktuelles Projekt: http://www.plastes.de

ElEspanol

#22
Nov 10, 2017, 08:41 pm Last Edit: Nov 10, 2017, 08:43 pm by ElEspanol
Programmierst du die Anzeigen selbst? Kannst du eine Adressauswertung mit einbauen?
Wenn ja, alle 8 Rx auf den Tx vom Arduino
Wen nicht, über einen cd4051
Falls Rückkanal benötigt wird, alle 8 Tx über 8 Dioden auf den Rx vom Arduino und ggf. eine einfache Kollisionserkennung einbauen.

Das ist mal wieder ein gutes Beispiel dafür, dass man ewig rumrätselt, wenn keine gescheite Beschreibung bzw. Produktlinks genannt werden

BlackMizi

Ja, die Teile werden von mir programmiert.

Das mit dem cd4051 klingt klasse. Wenn ich es richtig verstehe, dann könnte man damit die RX/TX Leitungen  für jeweils eine Anzeige auf das RX/TX des Arduino schalten. Habe ziemlich lange GOOGLE bemüht und leider kein Beispiel dafür gefunden. Vielleicht kannst Du mir da bitte weiter helfen?
Mein aktuelles Projekt: http://www.plastes.de

Serenifly

Im Datenblatt steht auf den ersten paar Seiten alles was man braucht:
https://assets.nexperia.com/documents/data-sheet/74HC_HCT4051.pdf
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/cd74hc4051-ep.pdf


Man kann zwei davon nehmen. Einen für TX und einen für RX

ElEspanol

Wenn die Satelliten nur auf Aufforderung was zurück senden, sollten auch 8 Dioden gehen. Aber das ist letztlich auch nicht einfacher

BlackMizi

Im Datenblatt steht auf den ersten paar Seiten alles was man braucht:
https://assets.nexperia.com/documents/data-sheet/74HC_HCT4051.pdf
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/cd74hc4051-ep.pdf


Man kann zwei davon nehmen. Einen für TX und einen für RX
Danke für die Datenblätter, aber wie schon gesagt. Da verstehe ich NULL von. Eine Skizze / Sketch udn ich wäre gerettet, weil dies meine Favoriten Idee ist.

Wenn die Satelliten nur auf Aufforderung was zurück senden, sollten auch 8 Dioden gehen. Aber das ist letztlich auch nicht einfacher
Klingt alles immer so einfach, wenn Ihr es schreibt. Bei der Umsetzung läuft es dann so: War am SA im ansässigen Eletroladen. "Ich brauche 8 Dioden." "Welche denn?" 8 Dioden um TX vom Arduino0 abzusichern." "Ich brauche eine Bezeichnung." :(
Mein aktuelles Projekt: http://www.plastes.de

agmue

#27
Nov 13, 2017, 10:25 am Last Edit: Nov 13, 2017, 10:27 am by agmue
Datenblatt von Nexperia, Figure 1. Functional diagram.

S0, S1, S2, /E an beliebige Ausgänge vom Arduino. Z an Tx vom Arduino. Y0 bis Y7 an Rx der Displays.

Table 3. Function table

S0, S1, S2, /E auf LOW, dann ist Tx vom Arduino mit Y0 verbunden.
S0 HIGH, S1, S2, /E auf LOW, dann ist Tx vom Arduino mit Y1 verbunden.

Mit S0, S1, S2 Adresse einstellen, dann Daten senden. Wenn Du einen Mega2560 verwendest, kannst Du neben USB auch noch die anderen seriellen Schnittstellen nutzen. Also Serial1.print oder Serial1.write.

BlackMizi

Wenn ich RX und TX schalten möchte, klappt das dann so? Ich nehme 2 * 74HC4051


Für Beide 74HC40 gilt 51 S0, S1, S2, /E an beliebige Ausgänge vom Arduino (parallel), weil ich die zusammen gehörenden RX und TX gleichzeitig schalten möchte.

1. 74HC40: Y0 bis Y7 an Rx der Displays.
2. 74HC40: Y0 bis Y7 an Tx der Displays.

Table 3. Function table

S0, S1, S2, /E auf LOW, dann ist Tx / Rx vom Arduino mit dem jeweiligen Y0 verbunden.
S0 HIGH, S1, S2, /E auf LOW, dann ist Tx / Rx vom Arduino mit dem jeweiligen Y1 verbunden.

Mit S0, S1, S2 Adresse einstellen, dann Daten senden und empfangen.
Mein aktuelles Projekt: http://www.plastes.de

agmue

Für Beide 74HC40 gilt 51 S0, S1, S2, /E ...
Was soll das sein?

Ja, genau so würde ich es probieren.

Nur zur Sicherheit: Tx vom Arduino mit Rx vom Display, Rx vom Arduino mit Tx vom Display. Mit den ICs dazwischen kann man sich leicht vertun.

Natürlich gibt es dann noch Details zu beachten: Was macht ein unbeschalteter Eingang Rx? Wenn er sich als Elektronenfänger betätigt, benötigt er einen definierten Pegel.

Ob man /E mittels PullUp auf HIGH legt, wäre zu prüfen.

Go Up