Go Down

Topic: FAQ Neuigkeiten und Probleme ab Arduino IDE 1.0 (Read 62756 times) previous topic - next topic

uk1408

So, jetzt habe ich ein Backup aufgespielt und geht wieder.
Aber woran das lag werde ich jetzt nie erfahren  :o

HotSystems

So, jetzt habe ich ein Backup aufgespielt und geht wieder.
Aber woran das lag werde ich jetzt nie erfahren  :o
Warum schreibst du nicht, welches Backup du aufgespielt hast ?
Windows ?
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Ballon

Hallo
Kann mir jemand sagen was das für ein Board ist?  Habe mir ein starter kit uno Arduino bestellt aber es kamm  folgendes  Board.
Danke für eure Bemühungen!!

michael_x

Das ist kein "Arduino Uno TM", wie du schon geahnt hast.
Hat einen CH340 für die USB-Kommunikation, was inzwischen der Chinesen-Standard ist.
Wenn dein Starterkit gut ist, beschreibt es dir, wie du den reforderlichen Treiber auf deinem PC installierst.

Ansonsten hat es den atmega328 drauf, ist also uno - "kompatibel".

Dann scheinen alle Anschlüsse wahlweise als Buchsen (wie UNO, passend für Shields) und auch als Stifte zur Verfügung zu stehen. Könnte evtl. manchmal praktisch sein.

Der ISP- Anschluss scheint doppelt vorhanden: 6pol. und 10pol.
Brauchst du (hoffentlich) erstmal garnicht, wenn dann spart es dir evtl. einen 1Euro Adapter.

Wofür die zusätzlichen Taster gut sind: k.A.

Viel Spass damit!
"Ich wünsche dir eine interessante Zeit damit" (soll mal kein Fluch sein, sondern durchaus positiv) ;)

     

Ballon

Das ist kein "Arduino Uno TM", wie du schon geahnt hast.
Hat einen CH340 für die USB-Kommunikation, was inzwischen der Chinesen-Standard ist.
Wenn dein Starterkit gut ist, beschreibt es dir, wie du den reforderlichen Treiber auf deinem PC installierst.

Ansonsten hat es den atmega328 drauf, ist also uno - "kompatibel".

Dann scheinen alle Anschlüsse wahlweise als Buchsen (wie UNO, passend für Shields) und auch als Stifte zur Verfügung zu stehen. Könnte evtl. manchmal praktisch sein.

Der ISP- Anschluss scheint doppelt vorhanden: 6pol. und 10pol.
Brauchst du (hoffentlich) erstmal garnicht, wenn dann spart es dir evtl. einen 1Euro Adapter.

Wofür die zusätzlichen Taster gut sind: k.A.

Viel Spass damit!
"Ich wünsche dir eine interessante Zeit damit" (soll mal kein Fluch sein, sondern durchaus positiv) ;)

     
Hei das ging aber flott Danke! Für die Info.
Das ist das erste mal das ich mich in einem Forum Melde.
Leider ist Die Gebrauchs Anweisung  Chines-isch wede mich
wohl an den Bilder Orientieren.
Nochmals Danke!!

HotSystems

Da das Board UNO-kompatibel ist, kannst du alles nutzen, was du über den UNO liest. Naja fast, da er einen anderen USB-Serial-Wandler hat.

Die zusätzlichen Taster sind nochmals als Pin rausgeführt, können somit für erste Versuche mit Tastern nützlich sein.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

uk1408

Warum schreibst du nicht, welches Backup du aufgespielt hast ?
Windows ?

Ja, ein Backup meines Betriebssystems WIN10 als es noch gut funktionierte.

HotSystems

Ja, ein Backup meines Betriebssystems WIN10 als es noch gut funktionierte.
Ok, danke für die Info.
Das wird anderen mit dem selben Problem helfen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

combie

Das Problem "Kompilieren ist plötzlich voll lahm" konnte ich letztens bei mir selber erleben.

Das Problem trat nach einem Board Update auf.
In diesem Fall die Standard Boards, UNO usw..
(Die IDE fragt ja immer ganz lieb, ob sie das tun soll...)

Was genau schief läuft, weiß ich nicht...
Aber nach löschen des Boards Gedöns in %Appdata%...Arduino15
Lief alles wieder in gewohnter Geschwindigkeit.

Seit ich auf "portable" umgestellt habe, tritt das Problem nicht mehr auf.
Ein Frosch, der im Brunnen lebt, beurteilt das Ausmaß des Himmels nach dem Brunnenrand.

RIN67630

Boardtyp und COM Einstellung im Sketch hinterlegt. Jedes mal dieses lange auswählen nervt.
Klingt erstmal nicht schlecht... Wenn das programmtechnisch machbar wäre...
Aber ob man sich auf die COM Einstellungen verlassen kann?

ElEspanol

Aber ob man sich auf die COM Einstellungen verlassen kann?
Bei Windows besser nicht

postmaster-ino

... und unter Linux heißt das Teil anders ;)
Denke, der MAC wird hier auch mit anderen Begrifflichkeiten aufwarten können.

Trotzdem ist dem Mac- wie Linux-Nutzer bewusst, was eine COM ist(war).

MfG

mde110

#57
Jun 03, 2018, 12:45 pm Last Edit: Jun 03, 2018, 12:46 pm by mde110
Zumindest die Board-Einstellung wäre schon mal eine große Hilfe.
Sowie die Baudrate beim Serial Monitor...

Die COM Port Zuordnung war schon damals - bei der Basic Stamp - sehr gut und hat mehr geholfen als geschadet.

Go Up