Arduino Forum

International => Deutsch => Topic started by: Gibsonuser on Dec 02, 2012, 01:30 am

Title: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 02, 2012, 01:30 am
Hallo,
habe versucht diese Schaltung nachzubauen http://www.kreatives-chaos.com/artikel/abstandssensor-mit-is471 dies habe ich auch geschafft, die Schaltung funktioniert nur auf dem Breadbord 100 % auf der Platine wird der Transistor nach einer Weile sehr heiß, da muss was falsch sein , ich versteh es einfach nicht. Ich benutze auch den 2N3096 allerdings von Motorola ->> http://www.bg-electronics.de/datenblaetter/Transistoren/2N3906.pdf Saß heute bis halb 5 morgens dran vielleicht findet jemand den Fehler schneller.

Da es mein erster Versuch war Platinen zu bestellen sind mir ein paar Fehler unterlaufen und ich musste improvisieren da ich sonst die Platinen in den Müll schmeißen müsste unter anderem der Fehler die Platine nur einseitig zu bestellen... Trotzdem ist es wirklich rätselhaft warum der Transistor so extrem heiß wird.

Gruß David
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 02, 2012, 01:32 am
weitere Bilder..
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: mkl0815 on Dec 02, 2012, 09:50 am
Könntest Du die Bilder in einer sinnvollen Größe posten? Selbst auf einem Full-HD Monitor ist es nahezu unmöglich hier sinnvoll mit den eingebetteten Bildern umzugehen. 1280x1024 sollte groß genug sein, das man Details erkennt.

Ansonsten hätte ich zwei Fragen

1: Ist die Schaltung und die Platine genau die aus dem kreatives-chaos Blog? Wenn ja welche, die einfache oder die komplexere?
2: Wenn Du die einseitige Platine bestellt hast, warum sind dann Teile auf der Oberseite und auf der Untereite? Eigentlich sollten doch alle Bauteile auf einer Seite sein und zwar auf der Seite ohne Leiterbahnen. Das wirft dann die Frage auf, ob Du evtl. den Transistor der heiß wird falsch herum eingelötet hast? Ansonsten hast Du ein nicht den identischen Transistor verwendet, schau mal im Datenblatt, ob der evtl. eine etewas andere Belegung der Beinchen hat.
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 02, 2012, 11:17 am
Unter der Annahme, daß die Schaltung richtig aufgebaut ist, ist es fisiologisch, daß der Transistor in den meisten Stellungen von R3 heiß wird. Der Transistor wird nicht im Sättigungsbereich, sondern im Proportionalbereich betrieben um den Strom der IR-LED zu regeln. Dort hat er je nach Ansteuerung wesentlich mehr Verlustleistung.
Ich kann Dir jetzt nicht sagen wieviel Verlustleistung er bekommt und ob der Transistor dies auf die Dauer außhält.

Bei genauerer Betrachtung der Platine bzw Breadbordaufbau sehe ich nur 1 Widerstand und nicht 2 wie in http://www.kreatives-chaos.com/images/101.png. Es fehlt der Vorwiderstand R4 des IR-LED. Auch wenn er nur 5 Ohm groß ist, ist er nicht einfach wegzulassen da er den Strom durch die IR-LED begrenzt. Dies ist der Grund wieso der Transistor noch heißer wird als schon durch den Proportionalbetrieb.

Grüße Uwe
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 02, 2012, 11:39 am
@ Uwe, dann müsste ja theoretisch die Schaltung auf dem Breadbord genauso heiß werden, tut sie aber nicht. Lief gestern 30 minuten ohne lauwarm zu werden.

zu mkl0815 wie ich schon gesagt habe, habe ich ein paar Fehler gemacht. Es stimmt das eigentlich alle Sachen auf der Seite ohne Leiterbahnen verlötet werden müssten aber da die mit den Leiterbahn versehene Seite oben und dort eine Led angebracht ist die nach oben strahlt, muss zwangsläufig auf der Seite die IR LED oben hinzeigen und die Detektor behaftete Seite des Sensor auch in die Richtung verbogen werden. Die Bilder mit anderer Auflösung lade ich jetzt nochmal hoch
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 02, 2012, 11:54 am

@ Uwe, dann müsste ja theoretisch die Schaltung auf dem Breadbord genauso heiß werden, tut sie aber nicht. Lief gestern 30 minuten ohne lauwarm zu werden.

Dazu kann ich Dir nichts sagen, außer, daß die Verlustleistung das Transistors von der Stellung des Potentiometers abhängt ist und daß R4 notwendig ist.

Grüße Uwe
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 02, 2012, 11:57 am
Es ist die Schaltung regelbar ohne die Led an Vout. Sobald ein Hindernis erkannt wird und auf "Low" schaltet gebe ich ein Befehl zu meinem Led Treiber dem Tlc5940 der die im unteren Bereich befindliche Smd Rgb LED der Platine anschaltet.

Auch sind die Anschlüsse des Transistor gleich.
Mit dem Handy hab ich auch geschaut die IR LED leuchtet nur der Transistor im Platinen Betrieb heiß und im Breadbord bereich nicht obwohl alles gleich ist.

Nochmal zum Bild (Breadbord):
Kabel gelb ganz links geht an +5v und ist an Pin 1 (Vcc) des Sensors angeschlossen
Kabel orange 1 hinter gelb igeht an ein Schieberegister der auswertet und ist mit Pin 2 (Vo) des Sensors verbunden
Kabel weiß ist am Sharp Pin 3 Gnd und mit der Anode der IR LED verbunden
Kabel orange 2 ist hinten und ist am Sensor Pin 1 und mit dem Emitter des Transistors verbunden
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 02, 2012, 12:13 pm
Doofe Frage, wie kann ich den verstärkenden Strom messen?
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 02, 2012, 12:33 pm
Was mir noch aufgefallen ist und das verwundert mich absolut:

http://www.ram-projects.de/robotik/is471f-ir-taster/
Hier wird die IR LED am Emitter angeschlossen es handelt sich bei dem BC 327-25 auch um einen PNP Transistor und die Pin Belegung ist auch gleich siehe:
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/150000-174999/155747-da-01-en-TRANSISTOR_BC327_25_TO92.pdf

http://www.kreatives-chaos.com/images/102.png
Hier wird die IR LED am Collector angeschlossen

ABER WARUM?? Es muss doch eins Falsch sein oder versteh ich was falsch??
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: COOL on Dec 02, 2012, 01:36 pm
Hallo David,

bei Schaltanwendungen darf der Basisstrom nicht durch die Last fließen. Normalerweise kommt dabei die Emitterschaltung zum Einsatz,
die Last kommt also an den Kollektor und das ist ja auch bei dir der Fall.

Gruß Gerd
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 02, 2012, 02:10 pm

Was mir noch aufgefallen ist und das verwundert mich absolut:

http://www.ram-projects.de/robotik/is471f-ir-taster/
Hier wird die IR LED am Emitter angeschlossen es handelt sich bei dem BC 327-25 auch um einen PNP


Schaltung ist Falsch.

Grüße Uwe
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 02, 2012, 02:14 pm

Es ist die Schaltung regelbar ohne die Led an Vout. Sobald ein Hindernis erkannt wird und auf "Low" schaltet gebe ich ein Befehl zu meinem Led Treiber dem Tlc5940 der die im unteren Bereich befindliche Smd Rgb LED der Platine anschaltet.

Auch sind die Anschlüsse des Transistor gleich.
Mit dem Handy hab ich auch geschaut die IR LED leuchtet nur der Transistor im Platinen Betrieb heiß und im Breadbord bereich nicht obwohl alles gleich ist.
...

Wenn die Schaltungen 2 verschiedene Verhalten haben dann sind sie nicht 100% gleich!! Du verwendest als R2 verschiedene Widerstände ( 1kOhm und 560 Ohm) Wie ist die Stellung des Potentiometers? Gleich?

Mach mir bitte den Gefallen und schalte den 5 Ohm Widerstand in Serie zum IR-LED.

Ggrüße Uwe
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 02, 2012, 02:15 pm

Hallo David,

bei Schaltanwendungen darf der Basisstrom nicht durch die Last fließen. ...

weil ansonsten die Spannung am der Basis und somit der Basistrom vom Strom durch die Last abhängt.
Grüße Uwe
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 02, 2012, 04:35 pm
Ich habe den 560 Ohm Widerstand jetzt gegen ein 1000Ohm Widerstand am Breadbord und den Potentiometer wie auf der Platine auf 1600 Ohm gestellt. Zusätzlich habe ich den Elko gegen den selben getauscht den ich auch auf dem Platine verbaut habe getauscht (war ein anderes Fabrikat). Jetzt sind genau die gleichen Bauteile auf der Platine wie auf dem Breadbord.

Funktionstest am Breadbord ca 20 Minuten alles funktioniert einwandfrei der Transistor und alle anderen Bauteile werden auch nicht im Ansatz warm.

Das gleiche auf der Platine: Schaltung funktioniert allerdings geringere Reichweite und der Transistor wird sehr sehr heiß.

Kann ich überprüfen das vielleicht irgend wo ein Kurzschluss ist? Könnten ja entstehen durch winzige Zinnspritzer?!
Ich Habe mit einem Multimeter ein Stecker auf Plus und ein auf Minus gesteckt und es hat nichts gepiept das müsst doch heißen das alles ok ist oder?



Wie kann das sein, dass der 5 Ohm Widerstand in Reihe bei der Platine gebraucht wird und beim Breadbord nicht gebraucht wird?(dort wird er ja gar nicht warm und funktioniert gut ohne den 5 Ohm Widerstand)

Braucht ihr vielleicht noch ein paar Bilder zu der Platine ich könnte den Aufbau vielleicht auch zeichnen , weil es ein bisschen schwer ist sich reinzuversetzen in diese 2 seitigen Bilder (sollte eigentlich nur zeigen wie ich die Teile verbaut habe).

Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 02, 2012, 07:10 pm
Bei den anderen verlöteten Platinen ist genau das selbe Problem -> Transistor wird heiß . Es muss also irgendwas auf der Platine nicht stimmen.
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 02, 2012, 08:40 pm
Sagen wir es mal so. Wenn Du Ratschläge willst, dann mußt Du zuhören.

Miß mal den Widerstand des Potentiometers in beiden Schaltungen. Auf dem Steckbrett wird dieser fast 0 Ohm haben.

Du sagtest daß beide Schaltungen exakt gleich sind und ich habe Dir gezeigt, daß das nicht wahr ist. Außerdem hast Du ein Potentiometer das den Widerstand  ändern kann und so die ganze Schaltung beeinflußt und Du hast meine Fragen bezüglich ignoriert.

Grüße Uwe
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 02, 2012, 10:44 pm
Hallo Uwe tut mir leid ich bin/war ein bisschen in rage weil ich Angst habe meine Platinen in den Müll schmeißen zu müssen.

Wie auch immer ich hab die Widerstandsmessung durchgeführt und sie als Bild angehängt ich hoffe das hilft mir/dir/uns weiter.

Bild 1. Messung des Potentiometers am Breadbord ergab 1639 Ohm
Bild 2. Messung des Potentiometers + Widerstand in Reihe ergab 2,63 kOhm

Bild 3. Messung des Potentiometers an der Platine ergab 1623 Ohm
Bild 4. Messung des Potentiometers + Widerstand in Reihe ergab 2,6 kOhm

Was genau meinst du mit Stellung? Ich versteh den Satz nicht genau:
"...daß die Verlustleistung das Transistors von der Stellung des Potentiometers abhängt "
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 02, 2012, 11:05 pm
Also ist der Basiswiderstand gleich.
in einer vorherigen Antwort schibst Du als beschreibung des Aufbaus auf dem Breadboard:
Quote
Kabel weiß ist am Sharp Pin 3 Gnd und mit der Anode der IR LED verbunden


Die Anode muß an den Transistor und die Kathode (kürzerer Anschluß der IR-LED) an GND.
Mehr Informationen und Lösungsvorschläge kann ich aus den Bildern und Beschreibung nicht herauslesen.

Kannst Du mal ein Foto einer unbestückten Platine senden?

Grüße Uwe

Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 02, 2012, 11:30 pm
Hallo Uwe ,
war ein Fehler von mir hab mich verschrieben das weiße Kabel ist natürlich mit der Kathode der IR LED verbunden und nicht mit der Anode.
Ein Bild der Platine habe ich beigefügt.

Viele Grüße
David
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 03, 2012, 12:41 am
Quote
war ein Fehler von mir hab mich verschrieben das weiße Kabel ist natürlich mit der Kathode der IR LED verbunden und nicht mit der Anode.

Da macht Fehler finden schwieriger  ;) ;) ;)

Ich haben nichts ungewöhnliches oder einen Fehler gefunden.

Wie schon gesagt für mich ist es richtig daß der Transistor warm bis heiß wird weil er nicht in Sättigung betrieben wird. Mir kommt der andere Fall daß der Transistor kalt bleibt fehlerhaft vor.

Grüße Uwe
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 04, 2012, 01:13 am
Hallo,
ich habe jetzt mal alles durchgemessen:
Auf dem Breadbord hab ich die Spannung und den Stromfluss gemessen:

V(Emitter-Collector) = 3,96V
V(Emitter-Base) = 0,32V
V(Base-Collector) = 3,23V

Strom an Base 0,6 mA und am Collector 13,3mA

Bei und jetzt kommts 330 Ohm das sind doch ziemlich wenig Strom an der Base??
Und weil das wirklich fast nichts ist habe ich den WIderstand auf 20 Ohm reduziert und nochmal nachgemessen:

V(Emitter-Collector) = 3,92V
V(Emitter-Base) = 0,3V
V(Base-Collector) = 3,15V

Strom an Base 3,15 mA und am Collector 19,2 mA

Wozu dann noch der Transistor wenn ich nur 19,2 mA bekomme?

Habe den 2n3096 dann nochmal standalone ausprobiert bei 330 Ohm erhalte ich an der Base 10,9mA und am Collector mehr als 200mA!!! Also schon am Limit da liegen Welten zwischen 19,2 mA und >200mA.

Ich nehme mal aufgrund der geringen Stromstärke am Breadbord ist der Transistor nicht warm geworden?
Was sagt ihr zu meinen Messergebnissen und Vermutungen?
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 04, 2012, 01:49 am
Die Spannung am LED-Ausgangs des IS471 ist gepulst um gibt typischerweise laut Datenblatt einen 8µS Impuls alle 130µS ab (ca 7,7Khz) und somit ist der gemessene Wert ein Mittelwert dessen Meßwert von der Meßcharkteristik des Meßgerätes abhängt. Verläßliche Messungen können nur mit einem Oszilloskop gemacht werden oder einem TRUE RMS (wahren Effektivwertmeßgerät).

Ich verstehe nicht wo Du den 330 Ohm Widerstand hast.

Grüße Uwe
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 04, 2012, 09:01 am
Hallo die Widerstände von den ich sprach (330 ohm und 20 ohm) sind zwischen Pin 4 des Sharps und der Base vom Transistor. In der Schaltung von kreatives chaos sind Widerstände in Reihe bis insgesamt 6000 Ohm. Ich erreiche bei 3000 Ohm nur eine Reichweite von ca 1 cm.
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 05, 2012, 10:59 pm
Hab jetzt noch eine Schaltung gefunden:

http://www.roboternetz.de/sensoren.html

Macht das ein Unterschied ob ich IR-LED an Collector oder Emitter anschließe?

Gruß
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 05, 2012, 11:32 pm
Der Unterschied ist, daß die Schaltung mit dem LED am Emittor nicht (gut) funktioniert.
Grüße Uwe
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 20, 2012, 11:33 pm
Leider habe ich das Problem immer noch nicht finden können zudem habe ich im Internet jemanden gefunden mit dem exakt selben Problem!

Woran könnte es liegen das die Schaltung auf einem Steckbrett funktioniert und auf einer Platine nicht? Hat jemand noch eine gute idee?

Mittlerweile habe ich schon ca 20. Platinen die den selben Fehler aufweisen immer wird der Transistor warm. Auch wenn ich einen anderen Transistor benutze wird er warm und wie immer nur auf der Platine  auf dem Steckbrett funktioniert alles einwandfrei.

Hier mal der Link von einem mitleidenden:
http://www.roboternetz.de/community/threads/19741-IS471F-funktioniert-auf-Steckbrett-aber-nicht-auf-Platine
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 21, 2012, 12:43 am
Hast Du verschiedene (IR)LED genommen?

Du hast das Exemplar des Transistors, Sensors, LED noch auf der Steckplatine und nicht auf eine Platine verlötet? Hast Du versucht, mit anderen Exemplaren die Schaltung nochmal auf der Steckplatine aufzubauen.

Wie gesagt es ist in dieser Schaltung normal, daß der Transistor warm wird.

Die Fehlerbeschreibung und entwicklung der Diskussion bei Deinem Leidensgenossen ist sehr dürftig, sodaß keine Rückschlüsse auf Ähnlichkeit des Grundes des Effekts zu schließen ist.

Deine Schaltung funktioniert gut?

Viele Grüße Uwe

Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 22, 2012, 11:57 am
Hallo Uwe,

ja ich habe verschiedene IR- LEDs benutzt jeweils auf Steckbrett und Platine den IR 271 und den 274 beides funktionierte auf dem Steckbrett sehr gut auf der Platine jedoch nicht.

Da ich ich alle Teile mehrfach gekauft habe, habe ich die Schaltung komplett auf dem Steckbrett nachgebaut mit den selben Teilen, die auf der Platine sind.
Dabei habe ich auch versucht zu gucken, ob nicht der Tansistor kaputt ist und 3 verschiede benutzt einmal den 2n3096 den BC327-25 und den    BC327-40 alle zeigten die gleichen Symptome auf dem Steckbrett funktioniert die Schaltung sehr gut und der Sensor schaltet auch nach 30 minuten wunderbar auf low und wieder zurück auf high ohne das der Transistor heiß wird.

Habe es auch mit einem anderem Potentiometer probiert, was allerdings auch nicht zu einem erfolg geführt hat.

Auf der Platine heizt sich der Transistor innerhalb weniger Sekunden auf eine bedenkliche Temperatur hoch und auch die Schaltung funktioniert dann nicht mehr.

Darf ich dir was vorschlagen?
Ich würde dir gerne meine verlötete Platine zusenden und das Steckbrett mit der funktionierenden Schaltung. Zudem würde ich dir eine leere Platine mit allen benötigten Teilen senden, damit du die Schaltung auch einmal nachlöten kannst, um auzuschließen das ich vielleicht schlecht gelötet habe und dadurch kalte Lötstellen oder ähnliches aufgetreten sind. Zusätzlich könnte ich dir noch die kompletten Teile für die Schaltung als reserve senden, falls ein Teil kaputt sein sollte.

Würdest du das machen? Ich bin mittlerweile echt verzweifelt wie viel Geld ich schon in den Sand gesetzt habe und will ungern noch 10 weitere Platinen in den Müll schmeißen auch weil ich überhaupt keine Ahnung habe woran es liegt.

Gruß David
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: uwefed on Dec 22, 2012, 07:38 pm

Hallo Uwe, ...

Darf ich dir was vorschlagen?
Ich würde dir gerne meine verlötete Platine zusenden und das Steckbrett mit der funktionierenden Schaltung. Zudem würde ich dir eine leere Platine mit allen benötigten Teilen senden, damit du die Schaltung auch einmal nachlöten kannst, um auzuschließen das ich vielleicht schlecht gelötet habe und dadurch kalte Lötstellen oder ähnliches aufgetreten sind. Zusätzlich könnte ich dir noch die kompletten Teile für die Schaltung als reserve senden, falls ein Teil kaputt sein sollte.

Würdest du das machen? Ich bin mittlerweile echt verzweifelt wie viel Geld ich schon in den Sand gesetzt habe und will ungern noch 10 weitere Platinen in den Müll schmeißen auch weil ich überhaupt keine Ahnung habe woran es liegt.

Gruß David

Hallo David
Prinzipiell schon, aber ich lebe in Italien. Ich glaube es gibt sicher jemanden in Deutschland der Dir die Schaltung kontrollieren könnte.
Aber bevor Du die Platienen verschickst: Die Platinen haben keine Vorwiderstand für die IR-Led vorgesehen (wie in den Schaltplanbeispielen vorgesehen: 10 bzw 5 Ohm).
http://u.jimdo.com/www32/o/s8ee2bb0f3ca0af8b/img/i01847b8a66e3c152/1327249636/orig/image.jpg
http://www.kreatives-chaos.com/images/102.png

Du versorgst den Arduino über USB mit Spannung?
Bleibt das Power-Led des Arduino an oder geht auch dieses aus?

Grüße Uwe
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Dec 22, 2012, 08:59 pm
Hallo Uwe,
es stimmt ich habe für die Ir Led kein Vorwiderstand, diese ist allerdings nicht der Übeltäter hab die Platine mit einem 10 Ohm verlötet und die Schaltung hat leider trotzdem nicht funktioniert.

Der Arduino wird über Usb Spannung versorgt.
Die Power Led bleibt an.

Gruß
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: sth77 on Jan 08, 2013, 10:13 pm
Hallo zusammen!

Lange nichts passiert hier im Thread, nicht wahr? ;) Das soll allerdings nicht bedeuten, dass wir uns nicht weiter mit dem Problem beschäftigten.

Dazu ließ ich mir interessehalber einen Bauteilsatz von gibsonuser schicken, einschl. der Platine. Die Fehlerbeschreibung lautete: Steckbrettmontage funktioniert, Platinenmontage funktioniert nicht. Mein vermeintlich logischer Schluss war, dass es einen Fehler im Platinenlayout geben muss, woraufhin ich die einseitige Platine geprüft habe, daraus einen Schaltplan bastelte und diesen mit dem Original verglich. Keine Abweichung, alles bestens, sollte also auch ordentlich verlötet funktionieren.
Also den Lötkolben angeworfen und die Bauteile plaziert, das Pulsen des IR-Dioden-Ausgangs vom IS471 zwischendurch immer mal wieder mit dem Oszilloskop betrachtet, Transistor auf Wärmeentwicklung untersucht usw..

Mein Fazit: Platine ist okay, warum das bei gibsonuser nicht funktionierte ist mir immer noch ein Rätsel. Kleinere Dinge an der Platine sind mir dann auch aufgefallen, wo man am Layout nachbessern könnte. Zum einen ist der Basiswiderstand ungünstig plaziert, der passt schlecht unter den "abgeknickten" Sensor, daher entschied ich mich den Widerstand auf die Lötseite zu setzen. Dabei musste das eine Beinchen des Widerstandes ordentlich gekürzt werden, dass es nach dem THT-Löten (Through-Hole-Technology) nicht zum Kurzschluss kommt.
Ungünstig fand ich auch, dass ein Ringkontakt des Trimmers offen blieb, da kann man sich theoretisch einige Störungen einfangen. Also habe ich hier mal nachgebessert und eine Drahtbrücke von diesem Pin zum Schleifer gelegt. Sollte man auch gut im Bild erkennen können.

Verwendet wurde der PNP-Transistor 2N3906, an dessen Basis ein 1k-Festwiderstand und ein 2k-Trimmer hängen, man kann also den Basiswiderstand von 1k bis 3kOhm regeln, sofern man möchte. Die LED habe ich mit einem (ebenfalls mitgelieferten!) Vorwiderstand von 10 Ohm angeschlossen. Um die LED bessser ausrichten bzw. positionieren zu können, lötete ich relativ starre Drähte an. Eine rote LED gab Auskunft, ob ein Gegenstand detektiert wurde. Der Erfassungsbereich liegt bei etwa 8-10 cm, getestet mit der flachen Hand.
Wenn Interesse besteht, kann ich auch demnächst noch ein kleines Video aufnehmen, bevor ich die Schaltung dem Entwickler zurücksende.

Schönen Dank fürs Lesen, im Anhang gibt es (endlich) die Bilder. ;)
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: ardubu on Jan 09, 2013, 11:55 am
hallo gibsonuser

wenn ich das richtig sehe, hast du auf der platine emitter und kollektor vertauscht. löte den Transistor von der cu seite auf, dann müsste es gehen.
gruß ardubu
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: sth77 on Jan 09, 2013, 01:49 pm

wenn ich das richtig sehe, hast du auf der platine emitter und kollektor vertauscht. löte den Transistor von der cu seite auf, dann müsste es gehen.


Es stehen ja zwei Transistoren zur Wahl, der von mir verwendete 2N3906 (siehe letzte Fotos) und der BC327. Beide haben eine unterschiedliche Pinbelegung, der 2N3906: E-B-C, der BC327: C-B-E. Darauf sollte man logischerweise achten, immerhin besteht Klarheit bzgl. der Basis. Hätte ich den BC327 verwendet, würde ich den nicht etwa auf die Kupferseite bauen, sondern entsprechend die Pins zurechtrücken - kommt ja auf das Gleiche heraus, lötet sich nur einfacher. ;)
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: ardubu on Jan 10, 2013, 12:22 am
auf dem bild von der bestückungsseite sieht es aus als wäre die rundung des transistiors zum poti. das bild auf der cu seite ist genau andersherum, du hast also die basis schon nach hinten gebogen, somit liegt der Kollektor an der ir Diode, vorausgesetzt es ist der 2n3906
gruß ardubu
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: sth77 on Jan 10, 2013, 08:33 am
Deinen Ausführungen konnte ich soweit folgen, verstehe jedoch nicht genau, worauf du hinauswillst. Der verwendete 3N3906 ist ein bipolarer PNP-Transistor, sein Emitter hängt unmittelbar an der Versorgungsspannung, die Basis über den Basiswiderstand (aus Festwiderstand und Trimmer) am gepulsten Ausgang des Sensors, vom Kollektor geht es über den Vorwiderstand zur IR-LED auf Masse. Auf meinen Fotos sollte das alles richtig sein, siehst du das anders?
Oder beziehst du dich ausschließlich auf den weißen Bestückungsaufdruck? Der ist natürlich je nach Transistorwahl und Plazierung auf der Kupferseite oder der eigentlichen Bestückungsseite entweder richtig oder falsch. ;)

[edit] Auf Seite 1 sind ja noch die großen Bilder von Gibsonuser zu sehen, da kann man noch erkennen, dass ein 2N3906 verbaut ist und ebenso wie auf meinen Bildern eingelötet wurde. Von daher passt das auch.
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: ardubu on Jan 10, 2013, 12:19 pm
sorry, ich habe anscheinend einen knick in der Optik, du hast recht
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: Gibsonuser on Jan 29, 2013, 11:49 am
Hallo sth77, hast du Lötfett oder etwas ähnliches benutzt?
Die Kathode der IR-Led lässt sich sehr schwer verlöten ist mir aufgefallen.
Gruß
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: sth77 on Jan 29, 2013, 12:29 pm
Nein, ich nutze generell (bleihaltiges) Elektroniklötzinn mit Flussmittelseele. Damit ließ sich auch die IR-LED gut verlöten. Gelegentlich sind die Beine elektronischer Bauelemente als Stückware zwischen zwei Papierstreifen eingeklebt, eventuell bilden bei dir die Kleberrückstände eine Art Trennschicht, dass sich das schlecht löten lässt.
Title: Re: Sharp Sensor Probleme mit Transistor an Platine
Post by: vieledinge on Jan 29, 2013, 02:02 pm

Gelegentlich sind die Beine elektronischer Bauelemente als Stückware zwischen zwei Papierstreifen eingeklebt, eventuell bilden bei dir die Kleberrückstände eine Art Trennschicht, dass sich das schlecht löten lässt.


Oder die Dinger sind schlicht etwas oxidiert. Ich habe für sowas immer einen Glasfaserpinsel in Griffweite, hilft eigentlich immer.