Arduino Forum

Forum 2005-2010 (read only) => International => Deutsch => Topic started by: DE8MSH on Jan 07, 2011, 12:42 pm

Title: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 07, 2011, 12:42 pm
Hallo,

ich besitze auch dieses OLED "Tool":

http://home.arcor.de/wehrsdorf/Oled-Display-Recycling.html

Ist hier irgendjemand fit das Display an den Arduino zu bringen? Ähnlich dem Nokia 3310 Display?

Ich kann soetwas leider nicht... Es wäre aber mehr als schön, wenn das Display am Ardo laufen könnte.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: uwefed on Jan 07, 2011, 01:22 pm
Es ist unmöglich eine Interfacesoftware zu schreiben oder eine erhältliche zu adabtierieren wenn man kein Display für Versuche hat.
Grüße Uwe
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 07, 2011, 01:42 pm
Hallo uwefed,

ich könnte es Dir ja für die Zeit des Developens senden :)

Der Code ist im Abschintt "Stand Alone Inbetriebnahme" >>> "Demo incl. GCC-Sourcecode" drinnen. Aber ich bekomme das nicht umgesetzt.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 07, 2011, 02:59 pm
Hi DE8MSH,
ich hab vor nem halben Jahr etwa genau so etwas gemacht.
Zwar mit einem SSD0323 aber das sollte kein wirklichen unterschied machen. Mit etwas Glück benutzen die sogar die gleichen Befehle.
Hast du die Beschaltung mit den Kondensatoren, Widerständen etc fertig? Also das Flachbandkabel irgendwie per Adapter auf Strippen geführt ?
Hast du zufällig einen Mega ? ( 1280er, wobei das wohl kein Unterschied zum neuen machen würde, geht mir nur um das PinOut )

Gruß JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 07, 2011, 03:52 pm
Moin JKW,

derzeit steckt das OLED noch im auseinandergebautem Gehäuse. Ich würde einen Ausbau dann vorsehen, wenn ich eine "gute" Möglichkeit der Anbindung der PIN gefunden habe (diese "Big C"-Lösung einer Adaptierplatine oder wie die Dinger heißen?). Was ich nicht machen kann: selber ätzen. Würde ich gerne. Habe es auch mal probiert, klappte aber nicht.

Resumee: wenn ich diese 0,5 mm Rasterung adaptieren kann könnte ich ein Shield machen.

Ich habe im Ardo einen 328er...

BTW: Das Display, wenn auch klein, ist einfach, sorry, *geil*. Ist mit meinem Nokia3310 nicht zu vergleichen, logischerweise...
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 07, 2011, 04:05 pm
Speedoino??? :) Sehr gut finde ich den Auswahlbalken, der durch die "Graustufen" am Rand so von Hell in Dunkel abflacht.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 07, 2011, 04:57 pm
jaaaa nicht ? ;)
und die Bilder von den Frauen erst ... super 16 Graustufen ... vor allem siehts ja nochmal faktor 100 besser in der Realität aus, vor allem weils nicht flackert. ... abgesehen davon, ich hab mein Adapter auch auf genau der platine von Big-C gebaut ... macht nicht sonderlich viel Spaß, geht aber ... woher nimmst du den Flachkabelanschlussklippsi?
Bin immer noch am hin und her überlegen ob ich mir jetzt ein Display bestelle ( und damit wieder jede menge ärger auf halse ) oder nicht ;)

so ein adapter könnte ich fast noch basteln, da ich Ende Januar  ohnehin eine Platine bestellen wollte. Die Frage wäre allerdings: wie erzeugen wir denn mal 12V aus den 5V die wir haben? 2 Spannungen an den "adapter" anlegen wäre ja doof. Ich kenne als Step-up Spannungswandler nur den mc34063 der auch nur 70c kostet, aber dafür hat Conrad den gar nicht mehr. Da gibts nur welche für ~10? was wiederum nicht in Frage kommen würde...
ach ja und mir fehlt noch ne Verwendung, etwas das ich dann mit dem Display mache ;)
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 07, 2011, 05:10 pm
Die wollte ich nicht direkt ansprechen :P

Frage: wie bekommst Du das "Plastik"flachbandkabel auf diese Adapterplatine fest? Kleben? Oder wie macht man das so?

Ich würde den Klipsi vom Tool ablöten - dass könnte ich gerade noch hinbekommen. Aber wie anlöten???

Stepup könnte man von hier nehmen:

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=35025;PROVID=2402
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=35040;PROVID=2402

Was meinst Du mit "Platine bestellen"? Wo wer wann?

BTW: Tja, verwendung... Verwendung... Gute Frage... Erstmal ans laufen haben  ;)

Und: man braucht auch noch 3,3V. Siehe das Bild des Flachkabels aus "OLED Recycling".

Also benötigt man 3,3V, 5V und 12V. Mehr nicht :)
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 07, 2011, 07:15 pm
Hmm ich glaub ich verstehe nicht was du kleben willst.
Im besten und professionellsten Fall nimmst du einfach son clip dingels, entweder in neu oder von der Platine und lötest es auf deine extra für das Display angefertigt Platine.
Dann schön mit den 7 Kabeln ( wobei da schon die Spannung & Masse dabei ist ) zum Arduino und ab die Post.
Wofür wolltest du eigentlich die 5V haben?
Ich glaub wir bräuchten nur 3.3 und 12V.

Zur Software: ich hab mir den Quellcode angesehen und sag jetzt mal "ohne Garantie" aber ich glaube das wird nicht das Problem werden.

Der Harken ist jetzt nur:
- 1. Woher die Platine
- 2. Woher die 12V ( zu Thema Reichelt: Big-C ist keine 300m von mir Entfernt und ich finds immer total doof für 1? Teile zu bestellen und 6? Versandkosten zu zahlen, aber notfalls müsste sowas halt sein )
- 3. Woher das Teil

zu 3. und 1. wäre ja die einfachste Lösung: kaufen!
Aber ich hab mir gerade ne Bierzapfanlage bestellt und will Ende des Monats noch meine Platine fertigen lassen. Leider nimmt das in Summe mein Studentengehalt für diesen Monat vollständig auf.
Wenn du solange warten willst: Im Februar würde ich mir son OLED Ding bestellen.
Allerdings würde zum Thema Adapter sich noch eine andere Lösung ergeben: Ich werde dieses https://www.haka-lp.de/html/body_zwillingsangebot.html Angebot annehmen, die Homepage sieht zwar aus wie aus den 80ern, aber die machen gute Ware zu fairen Preisen. Auf meiner Platine sind nun zur Zeit der Speedoino und zwei(!) SSD0323 Displayadapter drauf. Da ich die dann also auch noch doppelt bekomme habe ich zwei Speedoinos und 4 SSD0323 Adapter. Ein Speedoino und ein SSD0323 Adapter kommen ins Motorrad, und das gleiche brauche ich hier als Test Aufbau. Du siehst: 2 SSD0323 Adapter sind eigentlich über. Wenn wir nun auf der Platine den einen SSD0323 Adapter gegen einen SSD1325 ersetzen würden hätte ich davon zwei. Wenn das klappt könntest du sogar einen bekommen. Dann wäre das ganze Mega professionell.

Lange rede kurzer Sinn: wie gut bist du mit Eagle und Elektronik unterwegs? Gut genug um so ein Adapter zu bauen, zu testen und zu layouten ?


Gruß JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 07, 2011, 08:22 pm
Hi, ich nochmal,
hab nen ersten Entwurf, hey vielleicht passen sogar 2 auf die Fläche vom SSD0323, allerdings wirds dann nix mehr mit Bohrungen für Halter.
Doof.

Zur Schaltung:
http://de.farnell.com/stmicroelectronics/mc34063abn/dc-dc-controller-34063-dip8/dp/1077180 ich schlag den hier vor, der kostet deutlich weniger und sollte aus 3.3V 12V machen können, dafür müsste man nur noch die Widerstandswerte ausbaldovern.

Ich lad mal gerade ein paar Screenshots hoch.
Bin etwas in eile, muss los mich betrinken ;)
(http://img508.imageshack.us/img508/516/bildschirmfotoy.png)
(http://img3.imageshack.us/img3/4181/bildschirmfoto2w.png)
(http://img209.imageshack.us/img209/6951/bildschirmfoto1n.png)

Bis später....
ach ja, was hällste eigentlich von dem ganzen Plan?
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 07, 2011, 09:32 pm
Ich habe mal eine zeitlang Target benutzt. Ich muss mir aber heute eine abrackern, da ich es ewig nicht mehr benutzt habe.

Für den Stepper könnte man das hier nehmen:

http://www.nomad.ee/micros/mc34063a/index.shtml


Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 07, 2011, 09:42 pm
Super, genau den meinte ich.
Die Seite ist super dann können wir gleich die Widerstände berechnen.
Ich hab das mal geroutet. Mein Besuch hat Verspätung...
(http://img815.imageshack.us/img815/1558/bildschirmfoto3.png)
Passt scheinbar.

Sogar mit 2 Löchern.
Was sagste dazu?
Soll ich dir mal die brd Datei schicken?
Falls ja schick mir mal deine eMail adresse per PN
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 07, 2011, 09:58 pm
Jo, schön klein, das Board. You got PN.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 07, 2011, 10:07 pm
Ich sehe mir das Gerät gerade nochmal an. Es wird eine verdammt harte Nuss den Klipper vom Board runter und wieder raufzubringen  :-? Kann es sein, dass es ein Molex Adapter ist? 15 Pin? Der Boardhersteller macht nicht zufällig Adapter mit auf's Board?
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 07, 2011, 11:02 pm
Hi, jojo die heißen zif-Buchsen.
Gibbet von molex auch für 15 pins.
Ablöten is nicht ?
Besticken ist unglaublich teuer.
Dafür löte ich dir das.
Jkw
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 07, 2011, 11:43 pm
Ablöten vieleicht gerade noch. Aber dann wieder drauf? Puhh...
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 08, 2011, 12:24 am
Hmm okay, ich bestell für den speedoino ohnehin noch bei farnell.
Da müssten wir nur den passenden raussuchen.
Dann können wir auch den Stepper da ordern.
Ich such mal morgen.
Jkw
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 08, 2011, 09:41 am
Wenn es so würde wie dieses hier

http://www.nuelectronics.com/estore/index.php?main_page=product_info&products_id=12

das wäre angenehm :) Aber wie gesagt...

Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 08, 2011, 11:50 am
HI, ich schicke dir gerade die überarbeitet Version per Mail.
Das Nokia Shield ist echt schick, allerdings würde ich den Treiber ( so nenne ich unsere kleine Platine jetzt einfach mal ) gern mit so einem Kabel http://www.conrad.de/ce/de/product/741256/PLATINEN-STECKVERBINDER-8-POLIG anschließen.
Aber letztlich kannst du natürlich an das Board auch einfach solche Pins http://www.conrad.de/ce/de/product/734023/STIFTLEISTE-1X8-POLIG-GERADE-RM-254 löten und es direkt auf den Arduino stecken.
Der Vorteil vom Kabel ist aus meiner Sicht, das Arduino und Display räumlich nicht sooo nah bei einander sein müssen.

Wie gehen wir denn jetzt am besten vor?
Einer von uns beiden müsste bevor(!) ich das zum fertigen schicken lasse ( Ende Januar ) mal den Spannungswandler aufbauen, die Widerstände checken und auch sicherstellen das bei Vin 3.3V auch Vout 12-15V hinkommt.
Interesse ;) ?
Gruß JKW

PS: Was sagste zu dem ZIF Stecker: http://de.farnell.com/molex/52893-1595/connector-ffc-fpc-zif-0-50mm-15way/dp/1566151
Dazu den Stepper http://de.farnell.com/stmicroelectronics/mc34063abn/dc-dc-controller-34063-dip8/dp/1077180?Ntt=1077180 ( Ich hoffe der ist der richtige, bei Farnell gibts ne ganze Masse 34063er )
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 08, 2011, 12:14 pm
Ok, machen wir so. Ich bestelle die Parts für den Treiber, also den Stepper und prüfe ob er rennt. Das Andere sehe ich mir an... Danke Dir!  ;D

Stimmt ein Shield kann man sich immernoch basteln. Hauptesache ist, dass das Display ersteinmal rennt. Dann weiter sehen, Uhr bauen oder was auch immer  ;) Und die 102x80 Pixel sind halt mehr als die 84x48 vom Nokia! Das sieht ein Apfelmännchen bei 4bpp nach Apfelmännchen aus ;)
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 08, 2011, 12:19 pm
Puh, da ist gehörig was falsch!
Alle drei Schaltpläne (Datenblatt: http://www.st.com/stonline/products/literature/ds/5257/mc34063ab.pdf , Calculator http://www.nomad.ee/micros/mc34063a/index.shtml und die Beispielschaltung die ich dir geschickt hab) unterscheiden sich kräftig!!

1.
Pin 4 ist jedenfalls 100%ig falsch, das ändere ich gleich.
Den Rest... mal sehen, laut Datenblatt und Beispielschaltung muss zwischen pin 8 und 1 eine Induktivität, beim Calculator sind die direkt verbunden ?!

2.
In der Beispielschaltung fehlt der Kondensator von Pin 6 zur Masse. Der ist aber meines Erachtens nicht so wichtig, da der "nur" zum Entstören da ist.

3.
Pin 6,7,8 sind laut Beispiel einfach alle an Vin, laut Datenblatt braucht man dafür 2 Widerstände. Laut Calculator nur einen ;)

4.
Pin 4 ist laut Datenblatt GND und wird auch so verbunden dort, bei der Beispielschaltung und dem Calculator wird Vout drauf gelegt .. ?!

usw ... ;)
Hat jemand Ahnung davon?

edit: Ok punkt 1 und 4 sind zum gleichen Problem ...
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 08, 2011, 12:28 pm
Was gabst Du ein. Ich gab das ein. Sind 100mA ok?

(http://img717.imageshack.us/img717/6092/stepper.gif)

Wobei man so Werte wie 1300 pF kaum bekommen kann :(
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 08, 2011, 12:40 pm
Hi,
100 mA wäre easy ... "Common maximum sink current: 40mA" steht im Datenblatt. Aber 60 würde ich schon veranschlagen, 100 reicht jedenfalls.
Ich bin mit dem rest echt ziemlich unzufrieden.
Um da ganze noch auf die Platine zu packen müssen wir rationieren:
1. wir lassen den Kondensator bei Vin weg, das sollte klappen.
2. 0,263 Ohm für Rsc ... pfff .. und weg ;) ( ist ja in der Beispielschaltung auch nicht da )
3. Guck an, mit den Werten hängt auf einmal auch eine Induktivität zwischen 8 und 1, wie im Datenblatt ... die Grafik scheint sich abhängig von den Werten zu verändern... jetzt machts sinn ...
Lmin= 58*10^-6 Henry ist ja auch die Größenordnung von der Beispielschaltung.
4. Ct 1319 pF ... das müsste man mal testen was passiert wenn man den auf Masse legt ..
5. ( Bitte glaub mir ) Jetzt liegt ja auch Pin 4 auf Masse, gefällt mir gut! Passt zum Datenblatt ... also entweder hab ich Augenkrebs oder der Calculator spuckt jetzt eine ganze andere Grafik aus, eine die viel besser passt ...
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 08, 2011, 12:53 pm
Ha, ich hatten die Spannungen falsch herum eingegeben und ihn somit als Step-Down verwendet .. daher ...

Ich würde mal behaupten der "R" kann auch eventuell weg.
Wenn das FlipFlop da drin den Q2 durchschaltet, dann liegt an der Basis von Q1 entweder direkt Vin ( wenn man den R weglässt ) oder Rintern/(Rintern+R)*Vin an ...
In unserem Fall also 3.3 V oder weniger ... jetzt bleibt die Frage: Brennt der olle Bipolartransitor durch wenn man 3.3V drauf gibt ? eher nicht würde ich sagen. Bei einer Eingangsspannung von bis zu 40V ist der "R" natürlich wichtig, aber bei unseren 3.3 V glaube ich nicht...
müsste man mal testen. Am besten bestellste mehr als einen ;)

JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 08, 2011, 12:53 pm
Aufpassen müssen wir damit. Bei Mikrokontroller.net hatte jemand berichtet, dass die Spule zu heiß wird... Bei der Schaltung, die er berechnte...

Finde ich nur nicht wieder...

Vieleicht mischt sich hier noch jemand ein, ob der Calculator alles richtig macht?! HAAALLLOOO? Ist hier nochjemand interessiert?  :D Naja, nicht jeder hat so ein "Oled Tool" zuhause rumliegen... Daher hat auch nicht jeder so ein Display...
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 08, 2011, 01:19 pm
Jupp, ich könnte mir aber durchaus vorstellen das es so hinkommen könnte ... immerhin ist es auch recht nah an der Beispielschaltung und ich denke mal das dieser Mensch das auch getestet haben wird.

Ich hab jetzt mal die Teilebestellung ( Zif + MC ) an meinen Bekannten, über den ich bei Farnell bestelle, weitergeleitet. Jetzt heisst es abwarten.

Nebenbei: Stelle man sich mal vor das es klappt, dann haben wir ein OLED - Display und den Treiber für <25? ... vor allem mit einem Treiber der nicht mal 2,5x2,5 cm inkl allen Anschlüssen ist .. das wäre schon was ..
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 08, 2011, 01:50 pm
Schau mal,
müsste passen:
(http://img227.imageshack.us/img227/8049/rimg0017x.th.jpg) (http://img227.imageshack.us/i/rimg0017x.jpg/)
(http://img692.imageshack.us/img692/8707/rimg0018w.th.jpg) (http://img692.imageshack.us/i/rimg0018w.jpg/)
(http://img3.imageshack.us/img3/5708/rimg0019v.th.jpg) (http://img3.imageshack.us/i/rimg0019v.jpg/)
(http://img26.imageshack.us/img26/2889/rimg0020e.th.jpg) (http://img26.imageshack.us/i/rimg0020e.jpg/)

Sind natürlich andere Bauteile aber von den Abmaßen her siehts gut aus. Bis auf Diode und Spule sind die Bauteile exakt identisch und spule und Diode dürften ja in etwa die Maße des Widerstands haben.

Gruß JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 08, 2011, 02:11 pm
Sehr gut!!! Das sieht gut aus. Die Spulen sind meist' estwas größer als die R.

Der R am ZIF könnte etwas nah sein..
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 08, 2011, 02:19 pm
Ja der Widerstand ist an der Stelle etwas kurz, ahaber der ersetzt aktuell die Spule. Selbst wenn die auch nicht so lang ist wie sie sein könnte macht das nichts, die Platine hat beidseitigen Lötstoplack drauf.

Edit: Hab die Spule trotzdem etwas weiter nach unten gelegt, etwa auf halbe Strecke zwischen die ZIF Kontakte und die Widerstände.
Nur falls beim anlöten des Steckers "zu große Lötklumpen" entstehen *hüstel*
JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 08, 2011, 02:29 pm
Wenn Du Zeit hast rufe mich bitte einmal an. PN.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 08, 2011, 03:10 pm
Hi jkw,

wenn die Telie für den Stepper da sind baue ich sie zusammen teste die Spannung.

l8er
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 08, 2011, 05:36 pm
Hi,
nur ein letztes noch: Den Schaltplan kannst du soweit öffnen und nachvollziehen? Ist ja von Wichtigkeit das du den auch so testet wie er jetzt auf dem Board ist, nech ;)

Ansonsten würde ich sagen: Abwarten bis geliefert wird!
Gruß JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 08, 2011, 06:40 pm
Yupp. Ich konnte es mit Eagle öffnen. Ich werde das dann genauso verdrahten. Melde mich...
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 09, 2011, 09:30 pm
Nanbend,
für welchen Arduino brauchst du die Lib eigentlich ?
Wahrscheinlich nicht den Mega oder ?

Es geht mir dabei um die Definition der Pinouts.
Gruß JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 09, 2011, 10:06 pm
Ich hab jetzt einfach mal die digitalen Pins 2,3,4,5,6 ausgewählt.
Dazu brauch man dann noch eine Verbindung zum 3.3V pin. Ärgerlicherweise ist mit erst heute aufgefallen das der Duemilanove nur 50mA auf dem 3.3 V ausgibt. Das könnte knapp werden ...
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 09, 2011, 10:23 pm
Hi,

für den Arduino Uno.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 09, 2011, 10:23 pm
Problem Problem Problem:
Ich hab gerade mal gemessen: 10-20 mA zieht mein OLED bei 12V.
Wenn wir von einer idealen Transformation (unmöglich) ausgehen, kommen wir mit vollen 50mA bei 3.3V auf 13mA bei 12V... das heisst wenn das Display ähnlich viel Power benötigt ( hat immerhin fast gleiche Pixelanzahl ) sind wird so bei etwa 150% der möglichen 3.3V Spannung.

Lösungsmöglichkeiten:
1. Anstelle von 3.3 V als Quelle 2x5V nehmen, damit kommen wir auf maximal 80mA bei 5V was etwa 30mA bei 3.3V sind .. die Krux an der Sache: 1. passen die Widerstände dann nicht mehr und 2. brauchen wir einen 5V -> 3.3 V für die Logik *damn* das braucht deutlich mehr Platz, damit passen sicher keine zwei Treiber mehr auf die Platine

2. Extern mit 3.3V versorgen, gefällt mir gar nicht so gut!

3. Hoffen das es eben doch geht ;)
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 09, 2011, 10:30 pm
*argl* Punkt 2 gut? Nicht optimal... Aber Order für 3.3V Teile ist raus...
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 09, 2011, 11:07 pm
Also aus meiner Sicht gibt es folgende Anwendungsmöglichkeiten:

1. Der Arduino hängt am USB Kabel und das Display direkt am Arduino,
ohne externe Stromversorgung. Das wäre wohl das geilste! Scheint aber nicht sicher das es klappen könnte

2. Der Arduino hängt am USB das Display an der externen 3.3 Volt Stromversorgung. Geht wohl.

3. Arduino und Display sind im Einsatz .. also nicht am PC. Dann brauch man 2 Spannungen: Eine fürs Display 3.3 und eine für den Arduino da der nicht mit 3.3 V läuft ... totaler Mist

4. Arduino und Display laufen beide mit einer Spannungsversorgung. 9V z.B. ... ganz akzeptable Lösung, 9V laufen direkt am Arduino und aus den 9V kann man sowohl 12 wie auch 3.3 V machen.

1 & 2 setzen wir ja gerade um. Aber es eignet sich maximal schlecht für den externen Einsatz. 3 kommt nicht in Frage aber für 4 spricht einiges aus meiner Sicht. Die Teile die du geordert hast brauchen wir ja auf jedenfall .. aber aktuell halte ich für die beste Lösung statt aktuell: Speedoino, 1xSSD0323, 2xSSD1325(3.3V)
jetzt eher: Speedoino, 1xSSD0323, 1xSSD1325(3.3V), 1xSSD1325(9V).
Ich probiere morgen mal aus ob das passt, der 0323 könnte etwas kleiner sein dann könnte genug platz für den Stepper von 9 auf 3.3 Volt sein.

Also alter Plan bleibt, aber vielleicht ein addon.
Okay ?
JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: uwefed on Jan 10, 2011, 12:12 am
Hallo Alle zusammen

DE8MSH hat einen Arduino UNO. Da werden die 3,3 V nicht vom FT232 produziert (max50mA) sondern von einem Spannungstabilisator mit max 150mA. Also ist da mehr Spielraum.

Wieso nehmt ihr nicht die 5V als Spannungsquelle für den 12V DC/DC Converter?
Oder vesorgt den Arduino nicht gleich mit 12 am Netzteilstecker? So stehen 12 V an Vin zur Verfügung.
Natürlich muß die Dimensionierung für die max mögliche Anzahl von eingeschaltenen Pixel berechnet werden.
Ein DC/DC Converter hat einen typischen Wirungsgrad zwischen 80 un 90%.

Wieso nicht den DC/DC Converter des Blutzuckermeßgerätes verwenden?

Einige Arduino-Modelle funktionieren mit 3,3V Spannungsversorgung; dann aber nur mit 8Mhz Taktfrequenz.

Grüße Uwe
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 10, 2011, 07:08 am
Aus MC Board:

"OLED 12V werden von dem atmega168 erzeugt - am PB0 kleine
ladepumpe/transistor.

OLED 3V werden von dem AS1329B step-up DC-DC converter, SMD marking code ASPB, 6-pin TSOT-23 gehäuse auf der rückseite ( da wo buzzer und die zwei elkos sind )."


D.z.I.



@uwefed: Lt. Arduino Seite hat der Uno auch nur 50mA an 3,3V:

"3V3. A 3.3 volt supply generated by the on-board regulator. Maximum current draw is 50 mA."

Das wäre Suboptimal, da ich die Teile schon für unsere 3,3V Berechnung bestellt habe. Das Konzept von jkw basiert auf 3,3v to 12v Stepup... What's next?
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 10, 2011, 09:10 am
Hi Uwefed,

150mA wären natürlich genau richtig, dann würde wieder alles laufen. Hilft natürlich nur Uno usern und auch nur dann wenn das wirklich 150mA sind. 5V als Basis für die 12V zu nehmen wäre möglich, würde wieder ein Kabel mehr bedeuten daher hatte ich das anfangs nicht genommen.
Wie viel Ampere schafft denn der 5V Ausgang? 5V statt 3.3V zu nehmen sollte ja kein Problem sein, das sind ja wahrscheinlich nur andere Widerstände.
Arduino und Display mit 12V zu versorgen wäre auch eine Möglichkeit, zielt ja in Richtung von meiner nr 4
Quote
4. Arduino und Display laufen beide mit einer Spannungsversorgung. 9V z.B. ... ganz akzeptable Lösung, 9V laufen direkt am Arduino und aus den 9V kann man sowohl 12 wie auch 3.3 V machen.
.

Zum DC/DC des Messgeräts: Ich würde gern ohne das Messgerät auskommen, oder meinst du wir sollten den dort ausbauen und verwenden?

Ich habe jetzt gestern auf der Platine einen der beiden SSD1325 durch eine veränderte Version ersetzt. Die Vin wird durch ein LD117AV33 auf 3.3 V runtergebrochen. Ich weiß das es total dämlich ist z.b. 9V erst auf 3.3 und dann wieder auf 12V zu bringen, aber die 3.3 --> 12 V Wandlung ist ja fix, und der LD117AV33 kann alles bis 15V auf 3.3V bringen. Daher schien mir das in Summe recht sinnvoll. Wir reden ja von keinen großen Strömen. Mit der Variante sollte dann ein Einsatz z.B. am 9V Netzteil problemlos sein.
(http://img338.imageshack.us/img338/8863/bildschirmfoto4h.th.png) (http://img338.imageshack.us/i/bildschirmfoto4h.png/)

gruß JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: uwefed on Jan 10, 2011, 10:05 am
9V  mit Spannungstabilisator auf 3,3 bringen -> Wirkungsgrad 33%
3,3 auf 12V, 20mA dh ca 100mA an 3,3V dh 9 V Batterie nach 1,5h leer.  
USB bringt max 500mA
Spannungstabilisator 5V auf Arduino 800mA wird aber heiß und nicht empfehlenswert für so hohe Ströme, bessere externen 7805.

Grüße Uwe
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 10, 2011, 10:12 am
Hi jkw,

kannst Du mir bitte mal eine Preview von Deiner Diplay Lib senden?
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 10, 2011, 10:19 am
Hmm ne Batterie ... darüber hatte ich nie nachgedacht, bin davon ausgegangen son gammliges 9V Schalttravonetzteil zu verwenden. Da sollten die 100mA nicht ins Gewicht fallen ( 20mA weil 20mA bei 12V~0,24W bei Wandlung einmal 80% und einmal 33% (ist das wirklich so einfach 3/9 => 33%? )  Wirkungsgrad 0,9W bei 9V => 100mA.
Klar für ne Batterie nicht so geil.

Spannungstabilisator 5V auf Arduino => 3V/5V=60%  -> 0,24W, Wirkungsgrad 80% und 60% macht ein halbes Watt, bei 5V sind 100mA das sollte der Spannungsstabilisator ja schaffen.

Dann wäre Platine links eine Lösung wenn man vom Uno tatsächlich >90mA bietet und die rechts für Plug&Play am 5V Port.
Wenn Externe Spannung verfügbar kann auch auf diese zugegriffen werden da der LD ähnlich wie der Arduinointerne Regler bis 15V mitkommt ( Arduino recommend sogar "nur" 12V ).

Ist ganz ok oder ?  Alternativ: Hat jemand ne bessere Idee ?
JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 10, 2011, 10:22 am
http://rapidshare.com/files/441765401/ssd1325.zip

Da ich noch gar keine Möglichkeit zum Testen hatte ist das natürlich für den Moment nicht ganz ernst zu nehmen nech ...

Code: [Select]
#include      <ssd1325.h>
#define       YELLOW   15
#define       BLACK    0

void setup(){
 OLED.init();
 OLED.clear_screen();
 OLED.string("Haha,es geht!",2,4,YELLOW,BLACK,0);
 /* OLED.string - Syntax:
 * 1. char_array, das was man schreiben will
 * 2. Spalte (0-16)
 * 3. Zeile(0-9)
 * 4. Vordergrund(0-15,bzw 0x00-0x0f)
 * 5. Hintergrund(0-15,bzw 0x00-0x0f)
 * 6. X-offset(anzahl der Pixel um die die schrift nach rechts(+) oder links(-) versetzt wird)
 */
};

void loop(){
 if((millis()>>9)%4==0){
   OLED.string("/",3,6,YELLOW,BLACK,0);
 } else if((millis()>>9)%4==1){
   OLED.string("-",3,6,YELLOW,BLACK,0);
 } else if((millis()>>9)%4==2){
   OLED.string("\\",3,6,YELLOW,BLACK,0);
 } else if((millis()>>9)%4==3){
   OLED.string("|",3,6,YELLOW,BLACK,0);
 };
   
};
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 10, 2011, 10:26 am
Also ich habe das ganze auch nur für ein Netzteilbetrieb vorgesehen.

Klar, das Orginal hat 2xAAA Batterien drinnen. Keine Ahnung wie lange das Gerät dann damit läuft.

Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 10, 2011, 10:28 am
Wahrscheinlich Jahre, weil das Display immer nur für <1 min an sein sollte. Würde ich mal tippen ... das ist natürlich nicht unser Ziel.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 10, 2011, 10:32 am
Das kann sein. Zumindest Wochen.

Frage noch zu Lib: Text setzen ist schonmal Cool. Ist setPixel (und damit der Grundstein für drawLine, drawBox etc.) dabei?
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 10, 2011, 10:37 am
set2Pixel, ja ;) bei dem Display kann man immer nur 2 Pixel auf einmal setzen. Aber in unterschiedlichen Graustufen, also auch einen schwarz, einen gelb, klar ...
was meines Erachtens nicht geht ist: setze genau diesen einen Pixel voll gelb, lass aber alles andere drum rum wie es ist. Zumindest geht das nicht ohne weiteres. Bilder malen ist wiederum kein Thema, siehe Speedoino Thread 8)

Auch Videos sind kein Problem wenn man genug Speicherplatz hat ^^
( wobei ein Bild 80*102*4 Bit braucht, knapp 4kB .. auf einer 2 gig Sd Karte passen also 534199 Frames, etwas über 7 Std Film ..bei 20 Frames/sec )
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 10, 2011, 11:24 am
Kann man nicht nur das H oder L Nibble setzen?

Egal. Erstmal muss dei Spannung und der Strom ran  ;D.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 10, 2011, 11:41 am
Nope,
gerade nochmal getestet ... selbst wenn man ihm sagt:
Code: [Select]
OLED.filled_rect(30,10,60,40,15);
 OLED.send_command(0x15);
 OLED.send_command(32);
 OLED.send_command(33);
 OLED.send_command(0x75);
 OLED.send_command(20);
 OLED.send_command(20);
 OLED.send_char(0x00);


kommen 2 schwarze Pixel. Laut Datenblatt des Controllers gehts schlicht nicht. Ist aber maximal untragisch. Also ich konnte bisher noch alles damit bauen was ich wollte ..

edit: ach ja, filled rect gibts auch ;)
Zum Löschen von anzeigen sehr praktisch.
Die Highlightbar aus dem Speedoino ist auch drin!
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 10, 2011, 11:54 am
Hi jkw, es gibt Orderprobleme. Siehe Mail an Dich...  :-/ Ich muss den MC nun in Sande ordern. Frage: wird nun alles auf 5V gemacht? Dann sähe ein Kalkulationsergebnis so aus:

Ct=1039 pF
Ipk=570 mA
Rsc=0.526 Ohm
Lmin=182 uH
Co=584 uF
R=180 Ohm
R1=1.5k R2=13k (12.08V)

Was ist eigentlich Ipk? Der maxstrom, der abgegeben wird bei 12v? Mal so gefragt.

Also: Sande? 5V? Musst Du den Treiber ändern?

Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 10, 2011, 12:39 pm
Ich bin dagegen das ganze auf 5V zu ändern, einen mit 3.3V einen mit 3.3-15V, Teile alle lassen wie sie waren. Wenn der 3.3V nicht am 3.3V Ausgang des Arduinos läuft dann nehmen wir halt den 3.3-15V für den 5V Ausgang am Arduino.

Macht das für dich Sinn "in Sande" zu bestellen oder ist das irgendwie erleblich teurer, ärgerlicher? Falls ja: ich kann versuchen der Farnell Bestellung zu beschleunigen und würde dann die Schaltung kurz testen. Aber keine Garantie das es klappt. Kann ich morgen herausfinden.
Ipk-> Ich nehme es an.

Fitting test Results: (für den Treiber in der Mitte hat ich nicht mehr genug Krams zum bestücken. Aber wenn man sich den rechten in das freie Feld "reindenkt" sieht man das es klappen wird.

(http://img829.imageshack.us/img829/8453/rimg0018.th.jpg) (http://img829.imageshack.us/i/rimg0018.jpg/)
(http://img192.imageshack.us/img192/4760/rimg0020i.th.jpg) (http://img192.imageshack.us/i/rimg0020i.jpg/)
(http://img823.imageshack.us/img823/6169/rimg0021.th.jpg) (http://img823.imageshack.us/i/rimg0021.jpg/)
(http://img257.imageshack.us/img257/4109/rimg0019a.th.jpg) (http://img257.imageshack.us/i/rimg0019a.jpg/)
(http://img155.imageshack.us/img155/3783/rimg0022p.th.jpg) (http://img155.imageshack.us/i/rimg0022p.jpg/)

edit: der Links ist natürlich der SSD0323 für mein Speedoino
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 10, 2011, 12:48 pm
Das Geraffel für 3,3v hatte ich ja schon in Sande geordert - bis auf den MC. Ich habe übersehen, dass die den MC auch haben.

Ich rief dort vorhin an und sie sagten mir, dass die Order schon im Versand sei. Also konnte ich den MC nicht mehr anbeilegen lassen. D.h. ich werde nun den MC in Sande nochmal nachordern. Das ist für mich nun günstiger als bei Farn, weil ich mit Mindermenge güsntiger bin.

Resumee: ich order den MC nach und gehe immernoch davon aus, dass der Stoff komplett am Mittwoch da ist. Alles wird gut.  ;D

BTW: D.h. Du quetscht "meinen" Treiber, also für das SSD1325, ganz rechts mit rauf?
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 10, 2011, 01:03 pm
Jop, also die ganze Platine wird in zweifacher Ausprägung gefertigt.
2x Speedoino, 2x3.3Vssd1325 und 2x3.3-15Vssd1325 ... einen kannste bekommen.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 12, 2011, 09:45 am
Hi,
ich hab mir gerade mal angesehen was wir noch so alles an Teilen brauche ( Kondensatoren etc ) und dabei festgestellt das der SPannungsstabilisator mit >700(!)uF da drin steht.
Was hast du denn da gekauft wenn ich fragen darf ?  :-/
Ich hab mir mal das Angebot in der Größenordnung bei Conrad angesehen und muss feststellen: Die werden riesig, sowohl von den Abmaßen wie auch vom Preis. Also son Vieh passt definitiv nicht drauf  ;)
Kannst du das eventuell mal mit nem 220uF Konensator testen ( ist ja auch in der Beispielschaltung verbaut gewesen )

Gruß JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 12, 2011, 09:55 am
Ich habe die Teile aus Deiner Eagle Schematic entnommen. Da tauchte ein >700µ nicht auf. Das wäre mir aufgefallen. Weicht die Schematic ab?
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 12, 2011, 10:03 am
Alles klar, da hatte ich auch die 220uF verbaut. Die >700uF hab ich gerade in deiner Berechnung auf der 2. oder 3. Seite gesehen.
Ich hoffe mal das es auch mit 220uF läuft.
Wirst du ja bald testen können ;)
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 12, 2011, 10:05 am
Es muss!   :-/ Ich melde mich wieder sobald ich es verlötet habe.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 12, 2011, 10:25 am
Hi jkw,

bei kleinerem Co wird Vripple größer.

Bei 220µ: 3,3v > 12v = 135mV.
Bei 740µ: 3,3v > 12v = 40mV.

Ich nahm den 220µ. Ich teste das nun ertmal damit. Wenn das nicht reicht können wir noch einen C in Reihe geben. Würde noch einer in die 2cm² passen?

2bcontinued

EDIT: "reihe" ich quark. Parallel muss er, der C.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 12, 2011, 10:27 am
Es ist also angekommen?
Ich bin mal gespannt.
Wenn du vorerst 12 V erhalten solltest, dann versuch mal bitte ne LED oder irgendeinen kleinen Verbraucher ( denk dran das da keine 200mA fließen sollen ) dran zu hängen und schau mal bitte ob die Spannung dann einbricht.
JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 12, 2011, 10:29 am
Die Ware noch nicht (Stand gestern). Sie wird heute / morgen kommen.

Wenn die 12v bei einer LED schon zumacht dann....  :'(
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 12, 2011, 05:44 pm
Du wirst es wahrscheinlich kaum glauben, aber ich habe heute einen MC34063A gefunden. Auf alten Platinen die weggeworfen werden sollten.
Ich hab versucht auf die schnelle die anderen Teile zu finden, allerdings gabs keine passende Diode mehr.
Ich habs jetzt mal mit einer einfach Schottky Diode probiert, doch damit erhalte ich am Ausgang nur 3V und die Schaltung nimmt >1A auf. Das ist sicherlich nicht richtig.
Wobei es mich etwas wundert. Ich hab den Schaltplan noch ein paar mal überprüft, aus meiner Sicht scheint alles zu passen.
:-/
Wie siehts bei dir aus? du hast die richtige Diode bestellt?
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 12, 2011, 09:35 pm
Das ist nicht gut... Ich habe irgendwo gelesen, dass wenn man keine Scotty Diode nimmt, die schnell genug schaltet, man nicht die volle Voltzahl erreicht. Hast Du alles bis auf die Scotty so wie in deinem Schematic verbaut?  :-[
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 12, 2011, 10:36 pm
Japp, 220uF statt 700 hab aber auch mal einen 500er parallel dazugesteckt.
Aber ich bin durchaus optimistisch, wir sind bei leibe nicht die ersten Menschen die den Step Up Wandler aufbauen. Ich versuch morgen mal bei meiner Firma eine Shottky Diode abzugreifen. Deine Teile kommen morgen nehme ich mal an?

Gruß JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 13, 2011, 10:07 am
Teile noch nicht da. Liegt aber an DHL.

Zum Thema nochmal: http://www.mikrocontroller.net/articles/MC34063

Die gehen aber von 4-12vIn aus. Wir haben "nur" 3,3v. Kann man aus http://www.mikrocontroller.net/articles/MC34063 etwas zu unserem Problem entnehmen?

Ich habe das nochmal zusätzlich aufgemacht:
http://www.mikrocontroller.net/topic/204344#new

Mal sehen, was die sagen... Die Einzige Frage, die dort bisher interessant erscheint ist ob die Schaltung schwingt. Lt. Rechner gab ich ja 25kHz an. Kannst Du das messen?
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 13, 2011, 12:16 pm
Mehr oder weniger gute Nachrichten:
Das weglassen des Ct wie es in diversen Schaltungen mit dem MC gemacht wurde führt bei uns zu dem katastrophalen Ergebniss.
Mit 820pF kommen 12,34 V raus.
Problem ist jetzt der Wirkungsgrad: Ich liege mit meinem Aufbau bei 50%. Das heißt 490mA auf 3.3V *boom* 8)
Bei 5V komme ich auf  250mA .. wobei dafür die Spule noch nicht passt ..
Bin noch am Testen. An der Diode liegte übrigends nicht.
JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 13, 2011, 01:01 pm
Den 1,3nF habe ich aber mitgeordert.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 13, 2011, 01:39 pm
So, ich bin raus.
Mein bestes ergebniss liegt bei 350mA mit 3,3v.
Da wir für die beschaltung aber ohnehin ein exteres Netzteil nehmen müssten, können wir auch gleich eins mit 12v nehmen. Die 3,3x nehmen wir dann vom arduino.

Ärgerlich da kein standalone betrieb drin ist aber so passt vielleicht noch ein Wandler auf die platine.

Trotzdem Versuch mal ob dir noch was gelingt, wäre ja cool.
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 13, 2011, 02:26 pm
Ja, genau das war schonmal im MCnet Thema. Ich habe das nur nicht mehr wiedergefunden. Da hatte jemand ähnliche Probleme/das gleiche Problem. Ich meine: 350mA sind besser als die 490mA  ;)  Aber nicht so gut wie 100mA  :-[

Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 13, 2011, 02:48 pm
Vor allem ist es wesentlich zu weit weg von dem was der Arduino Stand-alone bieten könnte ...
Wenn man auf den ganzen Step Up Krams verzichtet und einfach direkt 12-15 V ans Display und 3.3 V vom Arduiino anlegt dann ist auf dem Board nur noch der ZIF, 1xR, 2xC und der Pinheader ... dann passen 4 Adapter dahin, wo vorher 2 waren ... hat auch was ;)
1,25x2,3 cm .. Inklusive 2x Haltelöcher, M3
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 13, 2011, 02:51 pm
Jaja.... Wie sagte Uwe damals:

Wieso nehmt ihr nicht die 5V als Spannungsquelle für den 12V DC/DC Converter?
Oder vesorgt den Arduino nicht gleich mit 12 am Netzteilstecker? So stehen 12 V an Vin zur Verfügung.


;)

Naja, meine Order war ja nicht ganz umsonst. So einen MC34063 kann man immer mal gebrauchen.  ;D
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: jkw on Jan 21, 2011, 04:26 pm
Sou, um mal eben den Thread hier upzudaten:
Die Schaltung zum erzeugen der 12V steht, sie zieht 105mA bei 5V und erzeugt damit 12,4V an einem 323 Ohm Widerstand (38mA). Das sollte etwa die Last widerspiegeln die das Displays bei maximaler Helligkeit erzeugt.

(http://img560.imageshack.us/img560/9352/rimg0033j.th.jpg) (http://img560.imageshack.us/i/rimg0033j.jpg/)

(http://img696.imageshack.us/img696/9725/rimg0037rc.th.jpg) (http://img696.imageshack.us/i/rimg0037rc.jpg/)

Die Platine ist in der Herstellung, leider habe ich den ZIF Stecker falsch herum kontaktiert, was nun dazu führt das man das Kabel vom Display geknickt einführen müsste. Das ist sehr unschön aber nicht zu ändern für den Moment.  Die aktuell verwendete 330uH Spule erzeugt ein leises Piepen, schwingt also. Wenn man größere Induktivitäten nimmt ( oder eben mehrere in Reihe ) hört es auf. Eine passende ist bestellt, dauert aber wohl bis sie da sein wird. Dem Wirkungsgrad hat es nur maginal etwas angehabt, dort bin ich recht stabil auf 88-89% gekommen.

Soweit dazu, das Thema lebt also noch, OLED stand-alone am Arduino ;)
Gruß JKW
Title: Re: Dieses OLED an Arduino?
Post by: DE8MSH on Jan 22, 2011, 10:44 pm
Ja, wenn das nachher rennt wird's schön.