Show Posts
Pages: [1] 2 3 4
1  International / Deutsch / Re: Kann hier was optimiert werden ? on: August 05, 2013, 11:05:19 pm
Äähm,
vielleicht mal zu Klarstellung:
Javascript != Java
2  International / Deutsch / Re: 16 Relay Module on: June 15, 2013, 08:09:16 pm
Sorry,
wenn ich diesen Thread jetzt etwas "mißbrauchen" sollte:

@ Jurs:
Quote
Das ist absolut gängiger Standard bei mit Optokopplern ausgestatteten Relais-Boards der untersten Preisklasse. Mit Optokopplern arbeiten Relais in Mikrocontrollerschaltungen besonders störungsfrei, und inzwischen findet man Optokoppler sogar auf Billig-Relaismodulen. Durch trickreiche Beschaltung des Optokopplers wird wenig äußere Beschaltung benötigt, die Herstellungskosten sind niedrig, die Störanfälligkeit gering, und das Relais schaltet "active low".

Ich grübel schon seit einiger Zeit über diese "Chinamade" Relaisboards mit den Optokopplern.
Aus Sicht der galvanischen Trennung macht der Optokoppler ja eigentlich keinen Sinn, da diese ja schon durch das Relais gegeben ist.
Eigentlich würde doch ein "Feld-Wald-Wiesen"-Schalttransistor anstelle des Optokopplers das gleiche machen ?!?
Wo liegt also der Trick, der den Einsatz eines Optokopplers rechtfertigt?

Grüßle Bend

3  International / Deutsch / Re: Arduino UNO spinnt on: June 15, 2013, 07:19:15 pm
Hi,
vieleicht im Moment nicht wirklich hilfreich, aber nochmal zu den Argument
"aber er ist doch 4 Tage problemlos gelaufen":

Aus eigener (leidvoller) Erfahrung:
so'n Arduino ist schon "ziemlich hart im einstecken" aber man kann sowohl programmiermäßig als auch verschaltungsmäßig schon ordentlich Mist bauen und irgendwann wirds dem guten Ardu dann auch "zu blöd" (im Sinne von zu lange zu viel Strom) und er quittiert den Dienst (schlichtweg durch zulange viel zu hohe Erwärmung)

Grüßle Bernd
4  International / Deutsch / Re: Mouse.move macht Probleme oder habe ich einen Denkfehler ? on: April 10, 2013, 07:41:39 am
Hi,

ich glaube mich schwach zu erinnern irgendwo gelesen zu haben, daß in Y-Richtung positive Werte "nach unten" und negative Werte "nach oben" bedeuten ?!?

Grüßle Bernd
5  International / Deutsch / Re: Keine Ahnung vom programmieren on: April 08, 2013, 08:36:12 am
Zum L293D:
Quote
Der L293D IC beinhaltet 4 Halb-H-Brücken Treiber. Damit lassen sich 2 DC-Motoren bidirektional betreiben (als 2-fach H-Brücke), oder 1 Schrittmotor birektional. Die Belastbarkeit pro Halbbrücke beträgt 600mA. Der L293D beinhaltet im Gegensatz zum pin-kompatiblen L293 und dem großen Bruder L298 die interne Freilaufdioden. Diesen schützen den IC vor den, vom Motor ausgehenden, Spannungsspitzen.
Quelle: http://wiki.ctbot.de/index.php/L293D

Grüßle Bernd
6  International / Deutsch / Re: Strom messen, Verständnisfragen und Anfänger Hilfe... on: April 06, 2013, 04:57:41 pm
Vielleicht hilft dir ja das weiter:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0201111.htm

Grüßle Bernd
7  International / Deutsch / Re: Arduino 1.0.1---->1.0.3 Linux, Ubuntu on: March 22, 2013, 01:49:18 pm
Ok,
es gibt mit Sicherheit "charmanterere" Methoden, aber ich habe das für mich auf 12.04 (dürfte aber keinen Unterschied machen) folgendermaßen gelöst:

- in meinem "home" Verzeichnis einene Ordner angelegt "ArduinoIDE" - dort rein entpacke ich die jeweils aktuelle Version, bzw. benenne den Ordner einer älteren Version entsprechend um und erstelle wieder einen jungfräulichen Ordner

- dann im Terminal ein beherztes
Code:
sudo gedit /usr/share/applications/arduino.desktop
Damit kannst du die Datei editieren, die sich hinter dem vorhandenen Starter verbirgt

- dort einfach die Zeile
Exec=arduino
entsprechend anpassen, bei mir sieht das dann z.B. so aus:
Quote
Exec=/home/bernd/Elektronik/ArduinoIDE/arduino

So kannst du mit dieser einmaligen Änderung stehts die akutelle Version aufrufen ohne irgendwelches Benutzer-/Rechte-Gerangel und/oder auf ältere Versionen zurückgreifen durch einfaches umbenennen des Ordners im home-Verzeichnis.

Grüßle Bernd
8  International / Deutsch / Re: Arduino 1.0.1---->1.0.3 Linux, Ubuntu on: March 22, 2013, 12:06:19 pm
Hi,

du schreibst leider nichts über deine Ubuntu-Version.
Ich nehme mal an es geht dir primär darum die jeweils aktuelle IDE mittels des vorhandenen Starters aufrufen zu können?

Grüßle Bernd
9  International / Deutsch / Re: Anfänger: Problem mit mididuino; MIDI Keyboard selber bauen on: March 21, 2013, 02:12:14 pm
Hi,

die WProgram.h heißt seit einiger Zeit Arduino.h
Näheres siehe z.B. hier -> http://fluuux.de/2012/09/no-such-file-or-directory-fehler-beim-kompilieren-unter-arduino-1-0-beheben/

Grüßle Bernd
10  International / Deutsch / Re: I2C Bus Verdrahtungsfrage on: January 08, 2013, 11:59:21 pm
So, dann mal hier ein "Erfahrungsbericht", besonders im Bezug auf Uwe's
Quote
Das ist unmöglich von uns abzuschätzen. Du kommst Schon drauf ob es funktioniert oder nicht.
Es funktioniert  smiley-grin

Wir haben jetzt am letzten Wochenende einen 3-tägigen "nahezu Dauerbetrieb" ohne Probleme hinter uns.
Belegung wie von michael--g vorgeschlagen:
Quote
SDA mit GND bzw. SCL mit VCC verdrillen.
Zusätzlich den Schirm einseitig auf GND aufgelegt.

Aus den ursprünglichen 5m sind letztendlich doch knapp 8m geworden.

Fazit:
ne I2C Verbindung mittels P82B715 "gepusht" (wie ja im Anfangsposting geschrieben) ist wohl doch auf die Länge relativ problemlos zu bewerkstelligen.

Grüßle Bernd
11  International / Deutsch / Re: Arduino UNO nachbauen (Platine,Brennen...) Hilfe/Infos/Tipps gesucht on: January 08, 2013, 11:44:16 pm
Hi,
Also einen "Arduino UNO nachbauen" finde ich für ziemlichen overkill (es sei denn, man möchte das Entwicklungs-Erfolgserlebnis haben).

Ich persönlich entwickle meine "Spielereien" mit einem Arduino Uno und einem Breadboard. Wenn die ganze Chose dann sowohl Programm- als auch Hardwaretechnisch funktioniert (so tut wie's soll  smiley-lol) zeichne ich mir einen (entgültigen) schicken Schaltplan, mach ein Platinchen draus und gut ist.

Dabei haben alle meine Atmegas immer einen Bootloader (kann man ja einfach mittels diverser Anleitungen, z.B. dieser selber erledigen) und für spätere evtl. Programmänderungen die entsprechenden Pins rausgeführt um mittels eines FTDI-Adapters Programme einspielen zu können.

Eine interessante Sache ist vielleicht auch das Snugboard  bzw. dessen Version2 (auch auf diesen Seiten zu finden) ein minimalistischer "Arduino" mit allem nötigen anwendungsfreundlich nach aussen geführt.

Grüßle Bernd
12  International / Deutsch / Re: Universelles Netzgerät mit Arduino & Co on: January 08, 2013, 11:23:04 pm
Hi,

ganz simpel (vielleicht zu simpel?):
ich würde einfach am Anfang des Loops mittels lcd.clear() das Display immer wieder komplett löschen ...

Grüßle Bernd
13  International / Deutsch / Re: Sachen finden mit RFID? on: December 24, 2012, 01:13:07 pm
Udo, du meinst sowas:
14  International / Deutsch / Re: Frohes Fest 2012 und Gutes Neues 2013 on: December 23, 2012, 07:59:45 pm
Na da schliesse ich mich doch auch gerne an und wünsche euch allen ein paar geruhsame und/oder bastelfreudige Tage und einen guten Start ins nächste Jahr.

Und ein ganz dickes Danke an all die netten Helferlein, die sich u.a. so viel Mühe geben, sich auch in die manchmal etwas "verqueren" Gedankengänge" von Anfängern hinein zu versetzen!

Grüßle Bernd
15  International / Deutsch / Re: [Einsteiger!] - Terrarienreglung - allgem. Fragen zu Projekt und Realismus :D on: December 23, 2012, 07:49:53 pm
Hi,

als auch noch ziemlicher Arduino-Frischling einfach mal paar Gedanken dazu.

Herangehensweise:
Da bist du wohl ähnlich wie ich, richtig reinknien und lernen klappt bei mir auch nur mit einem konkreten Ziel. Paar Beispiele und  Spielereien aus Büchern und/oder Manuals sind zwar ganz nett um ein paar Basics zu verstehen, können mich aber nicht wirklich fesseln.
Dein Fernziel (Mega-Traummodus) hast du dir ja gesteckt. Ich würde dann jetzt mal mit ganz kleinen Schritten anfangen, also eine Aufgabenstellung (Temperatur, Feuchte, Licht, usw. - natürlich in beliebiger Reihenfolge) schön brav nach der anderen. Blos nicht versuchen alles auf einmal - das geht garantiert irgendwo schief und der Motivationslevel nähert sich rapide dem Nullpunkt smiley-fat

Ausstattung:
Mit Uno, Steckbrett und evtl. erforderlichen Shields dürftest du schon mal ziemlich weit kommen. Das dauert schon ein ganzes Stückchen bis du da an Grenzen stößt - aus eigener Erfahrung: du stößt als Einsteiger ziemlich lange eher an deine Grenzen als an die des Uno  smiley-wink
Wenn der Uno (in einem sehr späten Projektstadium) doch mal nicht mehr ausreichen sollte, hast du mit Sicherheit bereits schon so viel Erfahrung gesammelt, daß ein Umstieg, z.B. auf einen Mega ein Kinderspiel ist. Und: du hast dann einen Uno übrig für andere Spielereien (du glaubst gar nicht wie viele Ideen einem kommen, je mehr man in die Materie eintaucht).
Wenn's halt mal damit losgeht das du Netzspannung schalten willst/mußt, solltest du natürlich seeeeeehr genau wissen was du tust!
Da ist wirklich "safety-first" angesagt. 230VAC auf'm Steckbrett ist z.B. ein absolutes "no-go".

Allgemein:
Ich glaube mich zu erinnern, daß es hier schon den einen oder anderen Aquarienthread gab. Da kannst du mit sicherlich auch Anregungen und Kniffe mitnehmen. Soooo viel anders als ein Aquarium ist ein Terrarium ja auch nicht. Ausser das bei einem Aquarium wohl die "Luftfeuchte" deutlich höher sein dürfte  smiley-wink

Grüßle Bernd


Pages: [1] 2 3 4