Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 35
1  International / Deutsch / Re: Wie macht man eine Lichtschranke? on: April 22, 2014, 03:16:39 pm
Ich habe vor vielen Jahren mal ein Delphi Programm geschrieben, welches eine Webcam am PC überwacht. Das Problem mit den Wolken oder Tag und Nacht habe ich dadurch gelöst daß ich den Mittelwert der Änderungen berechnet habe.

Das Ganze funktionierte ähnlich wie ein Bewegungsmelder. Langsame Änderungen flossen in die Mittelwertbildung ein. Sobald jedoch eine Änderung stattfand die außerhalb der Schaltschwelle passierte, löste die Aufzeichnung aus.

Dies könnte man doch auch auf die Fotodiode anwenden. Das wäre dann keine Lichtschraanke sondern eine Helligkeitsmessung der Situation. Egal ob Wolken kommen oder es langsam Nacht wird... Egal, die Schaltschwelle passt sich dynamisch langsam an. Sobald jedoch ein Piepmatz vor die Fotodiode kommt, gibt es eine markante Änderung des Spannungpegels an dem Analogeingang und die Kamera löst aus. Sollte machbar sein.
2  International / Deutsch / Re: Störung zwischen 2 Arduino`s on: March 18, 2014, 07:50:50 am
Sieht bei mir nicht so aus. Nach 30 Tagen war Schluß.

3  International / Deutsch / Re: Kleines Arduino Projekt mit Attiny85 nachbauen on: January 30, 2014, 01:35:46 pm
HIHIHI smiley-grin

->

So langsam bekomme ich auch Lust so ein Ding zu bauen. smiley
4  International / Deutsch / Re: Arduino & Amateurfunk: APRS-Terminal on: January 19, 2014, 09:00:52 am
Interessantes Projekt.

Wird für diese Art der Datenübertragung eine Lizenz benötigt?

Edit: Ich bin kein Amateurfunker und frage deshalb mal so unwissend nach.
5  International / Deutsch / Re: Ich brauche mal wieder etwas hilfe =) on: January 08, 2014, 02:12:50 pm
Ok, und woher soll das ein Mensch wissen wenn er diesen Thread hier liest?

Fabio1089 schrieb:
Quote
ich habe von berufswegen her nur mit steinen zu tuen =D ( straßenbau) und die sind weniger anspruchsvoll als Ic´s ^^

Ich wäre ehrlichgesagt nicht auf die Idee gekommen daß er Interrupts in der Software verwenden will. Bitte versteht mich nicht falsch, ich meine das nicht böse. Und warum das mit Fototransistoren oder Fotodioden nicht funktionieren soll verstehe ich ebenfalls nicht.

Außerdem ist mir der Anwendungsfall noch nicht klar geworden.  Braucht es wirklich einen Interrupt für solch eine Schaltung? Was ist der Zweck? Wofür soll das eingesetzt werden?

Wenn es reiner sportlicher Ehrgeiz ist ein Gatter zu verwenden, dann kann ich das ja noch nachvollziehen. Ich in echt gespannt was hierbei herauskommt. Im Übrigen habe ich Fritzing auch noch nicht installiert. Weiß auch nicht ob ich mit das antun soll. Habe das vor zwei Jahren mal ausprobiert und hatte ständig nur Abstürze.

Bitte nicht falsch verstehen. Wenn eine glasklare Anwendung dahintersteckt, dann kann auch eine glasklare Lösung dafür gefunden werden.
6  International / Deutsch / Re: Ich brauche mal wieder etwas hilfe =) on: January 08, 2014, 01:45:58 pm
Es ist mir immer noch ein Rätsel warum ein externes Gatter benötigt wird. Um zwei einzelne Analogwerte abzugreifen benötigt es doch nur zwei Analogeingänge? Der Rest ist Software.
7  International / Deutsch / Re: neues Projekt - Digitaluhr mit richtig großen Zahlen on: January 03, 2014, 12:57:40 am
Sehr gut!

Endlich sieht man mal ein fertiges Projekt bei dem richtig viele Transistoren verwendet werden. Mir gefällt das schon aus nostalgischen Gründen gut. smiley

8  International / Deutsch / Re: Brauche noch ein paar Goodies on: January 02, 2014, 01:15:46 am
...
Zizat von Realizer:
Quote
Meine letzte Innovation war eine 1 Megabyte Speichererweiterung mit statischem Ram. Es funktioniert. Daten können an einer X-beliebigen Adresse geschrieben und oder gelesen werden
Das ist Krass, mit welchem Arduino hat du die  1 MB Ram Extension  gebaut ? - Ich vermute auf dem Mega2560.
Ich habe eine 64K ext - Eigentlich ist es eine 128k, aber da ich kein bank switching benutze...
Die 64K reichen bei mir locker aus.   

Es handelt sich um einen Arduino Duemilanove. Allerdings muss ich dazusagen, daß die Ram-Erweiterung nicht direkt vom Controller angesprochen wird. Ich habe das mit vier Schieberegistern (out 74HC595) und einem 74HC165 realisiert. Im übertragenen Sinne ist das soetwas wie eine Solid State Festplatte. Der unterschied zur SD Karte besteht darin, daß man das Ram beliebig oft  schreiben und lesen kann. Da gibt es keine maximal möglichen Schreiblimits. Falls Interesse an der Schaltung und der Software besteht, kann ich das ja gerne mal posten.
9  International / Deutsch / Re: Brauche noch ein paar Goodies on: January 01, 2014, 04:10:14 am
Sicher, man kann einfach darauf losbasteln. Aber ich denke nicht, daß das die beste Lösung ist.

Bei mir entsteht meist eine Idee im Kopf und ich gewinne im Laufe der Zeit eine ganz genaue Vorstellung von einer Apparatur, die etwas ganz bestimmtes tun soll. Der Zweck ist dann die Aufgabe und dann wird der Weg zum Ziel. Je nach Aufwand kann so ein Projekt mehrere Monate in Anspruch nehmen. Das Forum ist dabei sehr hilfreich.

Meine letzte Innovation war eine 1 Megabyte Speichererweiterung mit statischem Ram. Es funktioniert. Daten können an einer X-beliebigen Adresse geschrieben und oder gelesen werden. Dies geht sogar über die serielle Schnittstelle. Dieses Grundkonzept ermöglicht beispielsweise Datenlogger, Ablaufautomaten oder andere beliebige Projekte.

Mit diesem Projekt habe ich mir die Funktionsweise von Schieberegistern (In und Out) verinnerlicht und bin somit wieder einen Schritt weiter. Das Forum hat mir hier bei einigen kleineren Softwareunklarheiten prompt aus der Patsche geholfen.

Ich will damit sagen, Du solltest dir ein Ziel ausdenken und die Lösung dann erarbeiten. Allerdings ist die Voraussetzung für solche Sachen eine gute Portion Phantasie und Kreativität.
10  International / Deutsch / Re: Frage zu AnalogRead() on: December 24, 2013, 03:01:57 pm
.....Da Du nur einen Widerstand hast, fallen die 5V IMMER über dem Widerstand ab, .....

Einspruch: Über dem Widerstand fällt KEINE nennenswerte Spannung ab, da er so gut wie nicht belastet ist. smiley-wink

Die restlichen Informationen mit dem Spannungsteiler sind korrekt. Ich gehe davon aus, daß Mario schon das Richtige gemeint hat. Die von Addi gepostete Schaltung belastet den LDR nicht. An einem unbelasteten Widerstand kann keine Spannung abfallen.

Edit: Daher auch der ständige Wert (1023) am Analogeingang, egal welchen Widerstandswert der LDR im Moment hat.
11  International / Deutsch / Re: Weihnachts Grüße............................. on: December 24, 2013, 03:48:29 am
Auch ich wünsche der gesamten Community ein frohes Fest. Mögen alle Beteiligten mit Ruhe und Gemütlichkeit Weihnachten verbringen. Gutes Gelingen aller geplanten Projekte und einen unfallfreien guten Rutsch in´s neue Jahr.

12  International / Deutsch / Re: Frage zu Detektorenempfänger on: December 20, 2013, 03:53:49 am
Wenn man mal an Kurzwelle denkt und den Betrieb mit Modem, dann könnte dies ja auch eine recht interessante Sache sein. Wie hieß das doch noch mal, Paket-Radio oder so?

Habe mir schon oft überlegt ob man dieses Gefiepe und Gezwitschere nicht vielleicht mit dem Arduino dekodieren kann. Das wäre auch mal ein interessantes Projekt.
13  International / Deutsch / Re: Geschenk - Personalisierter Sensor on: December 15, 2013, 01:55:33 pm
Ok,

Quote
Aber da kann es vielleicht vorkommen das der Reedschalter die ganze Zeit schaltet oder?

Ein Reedkontakt ist solange aktiv, wie der Magnet im Einflußbereich des Reedkontaktes ist. Wird der Magnet entfernt, ist der Reedkontakt nicht mehr aktiv. Probiere ruhig mal mit dem Button Beispiel rum.
14  International / Deutsch / Re: Arduino - Leute in Franken? on: December 15, 2013, 12:04:08 pm
@winterjan2003, ich finde das klingt nach einem sehr interessanten Projekt. Nur leider wohne ich nicht wirklich Nähe Franken.

Welche Fähigkeiten habt ihr denn? Könnt ihr löten? Also beispielsweise Transistoren auf eine Lochrasterplatine löten? Wenn ja, dann ist es mit der Hilfe aus dem Forum auch zu schaffen. Es gibt nichts einfacheres als mit dem Arduino auf bestimmte Bedingungen eine Heizung (oder mehrere) ein und auszuschalten.

Nenne mal mehr Randbedingungen:

Wie hoch ist die zu erwartende Maximalleistung (ungefähr in Watt)?
Wie viel Zeit wollt ihr dafür opfern?

Und vor allem: Wozu eine lautstärkeabhängige Heizung? smiley

Beschreibe das Projekt mal genauer und eure Selbsteinschätzung im Bauen von Schaltungen. Das Programmieren ist ein anderes Thema.
15  International / Deutsch / Re: 10 LED s nacheinander schalten, vorherige sollen anbleiben on: December 14, 2013, 09:31:47 am
Wenn der Arduino keine weitere Verwendung zur Zeit hat, dann kann man beispielsweise PIN3 als Input für den Taster verwenden und die Pins 4-13 als Outputs für die LEDs. Dann braucht man noch nichtmal ein Schieberegister, sondern nur noch Vorwiderstände für die LEDs.

Der Rest ist reine Software.
Pages: [1] 2 3 ... 35