Show Posts
Pages: 1 ... 191 192 [193] 194 195 ... 233
2881  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: q locktwo on: May 03, 2010, 03:38:21 pm
Als Einzelstück oder zwecks Serienproduktion? Und was bedeutet "eigene Vorgaben"?

Auch wenn so ein Teil 800 Euro kostet, wenn das jemand nachbauen soll der auch nur ansatzweise was von der Materie versteht wird er das nicht für schlappe 800 Euro bauen wollen.

Oder mal so formuliert: ein Entwickler der etwas auf der Pfanne hat wird garantiert nicht unter 1000 Euro pro Woche anfangen. Und eine Woche für die Software plus Platine und Gehäuse plus Testen stelle ich mir ziemlich eng vor. Außer jemand hätte schon einen großen Teil davon selber schon mal gebaut.

D.h. redest Du von fairer Bezahlung oder hoffst Du unter 800 Euro zu bleiben?

Wenn allerdings Geld keine Rollex spielt weil es ganz besonder exklusiv werden muß ... smiley

Gruß, Udo
2882  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino einen Messschieber auslesen on: January 26, 2010, 04:50:39 pm
Was genau ist Dein Problem? Auslesen des Schiebers oder Anschluß / Ansteuerung des LCD?

Gruß, Udo
2883  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: OT: Tastatur mit verschiedenen Layouts? on: May 03, 2010, 03:29:54 pm
Naja, wir sind hier ja im Arduino Forum.

Der Arduino müsste eigentlich eine PS/2 Tastatur problemlos verstehen und sich selber auch als solche ausgeben können.

Ergo: Du brauchst "nur" noch dem Arduino beizubringen wie man ein DE Layout auf ein EN Layout abbildet. Dann noch einen Schalter dran und fertig.

Dabei kannst Du dann auch noch gleich die Capslock Taste nach eigenem Ermessen kalt stellen smiley-wink

Gruß, Udo
2884  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: sehr simples Keyboard on: April 28, 2010, 12:29:18 pm
@crami: Du meinst sicher 100-470 Ohm, nicht kOhm, richtig? 100k wäre zu viel, die internen Pullups sind so bei 40k.

Gruß, Udo
2885  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: sehr simples Keyboard on: April 27, 2010, 01:38:29 pm
Nur zur Vollständigkeit: warum sind Pullups korrekt und "Pulldowns" falsch? Antwort: weil die Schaltschwelle zwischen Low und High häufig nicht "in der Mitte" liegt. Stattdessen wird ein High bereits sehr viel früher als ein Low erkannt. Da man durch die Widerstände Einstreuungen verhindern will zieht man in die Richtung des "bevorzugten" Pegels, also zu High. Deshalb sind Pullups richtig und Pulldowns falsch.

Die Sache mit den Flanken ist übrigens sehr gut bemerkt smiley

Gruß, Udo
2886  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: sehr simples Keyboard on: April 23, 2010, 06:23:44 am
Was Pumbaa schreibt stimmt. Was das Tutorial angeht: da hat der Schreiber halt selber nicht verstanden wie man es richtig macht. Es funktioniert zwar mehr oder weniger ist aber unnötig umständlich.

Ein besseres Tutorial findest Du hier:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_IO-Grundlagen#Pullup-Widerstand

Gruß, Udo
2887  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: sehr simples Keyboard on: April 22, 2010, 11:10:05 am
Hab mir gerade das Video angeschaut. Der Fehler war genau für den "Übergang" verantwortlich. Wie genau stellst Du Dir den Übergang eigentlich vor wenn die Töne noch sauber rauskommen?

Gruß, Udo
2888  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: sehr simples Keyboard on: April 21, 2010, 03:32:55 pm
Nur so ein Gedanke:
was passiert wenn Du statt den Ton direkt zu setzen die Frequenz in eine Variable "frequency" schreibst und am Ende nach den vielen IFs dann folgendes schreibst:

Code:
if (frequency <> old_frequency) {
  tone(speaker, frequency);
  old_frequency = frequency;
}

Auf was ich ziele: es ist unklar war genau eigentlich passiert wenn man tone hintereinander mit dem gleichen Wert aufruft. Zumindest schreibt die Library anscheinend dann trotzdem ganz schön rum. Könnte also gut sein, daß das davon kommt, daß Du immer mit den gleichen Werten rufst und das bei einem gewissen Ton zufällig gut klappt aber sonst eigentlich immer schief geht.

Gruß, Udo
2889  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: sehr simples Keyboard on: April 21, 2010, 03:19:03 pm
Hi Prinz Fabian,

mir fallen 2 Dinge auf:

1) Die Dokumentation sagt:
"Generates a square wave of the specified frequency (and 50% duty cycle) on a pin". Rechtecksignale hören sich "anders" als Sinuswellen an weil da sehr viele Oberwellen drin sind.

Ansonsten ist die Diagnose schwierig weil sich schriftlich nur schwer erkennen laesst was den genau "klingt schrecklich" bedeutet.

Du sagst "der letzte Ton klingt wunderbar egal welchen Ton ich ihm zuweise". Was genau ist damit gemeint?


2) Du könntest Dir in Deiner Schaltung alle Widerstände einsparen wenn Du statt

Code:
digitalWrite(button, LOW);
Code:
digitalWrite(button, HIGH);

verwenden würdest und dann weiter die Abfragen von
== HIGH auf ==LOW ändern würdest. Ausserdem müsstest Du dazu die Schalten die Pins auf 0V statt auf 5V ziehen lassen.

Grund warum das klappt:
Code:
digitalWrite(button, HIGH);
aktiviert interne pullup Widerstände.

Gruß, Udo
2890  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Duemillanove mit 5V versorgen on: April 22, 2010, 02:18:43 pm
Ich würde für sowas gar keinen Arduino nehmen. Bzw. wenn schon Arduino, dann würde ich den Spannungsregler entfernen bzw. einen Bausatz nehmen und den Regler erst gar nicht einlöten. Was nicht da ist verbraucht auch keinen Strom.

Gruß, Udo
2891  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: 2 Arduinos gleichzeitig an TXRX on: April 18, 2010, 03:10:12 pm
Was genau willst Du erreichen
1) Die Arduinos sollen miteinander reden
2) Beide Arduinos sollen über die gleiche Schnittstelle mit dem Computer reden
3) 1+2

Fall 1 --> RX und TX müssen überkreuz angeschlossen werden
Fall 2 --> klappt solange nicht beide Arduinos gleichzeitig senden wollen
Fall 3 --> geht eher nicht

Udo
2892  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino Duemilanove freier RAM Anzeige on: April 17, 2010, 07:55:50 am
@Chriss: es geht nicht darum, daß das Erstellen von Tutorials für Einsteiger verwerflich wäre. Das habe ich nie gesagt. Es geht darum, daß das Erstellen solcher Tutorials Zeit kostet die ich lieber für andere Dinge verwende.

Die Argumentation mit der Einsteigerplattform verstehe ich, aber da bin ich die falsche Adresse. Wenn eine Plattform den Anwendern nicht gut genug dokumentiert ist, dann ist die erste Adresse immer der Hersteller.

Gruß, Udo
2893  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino Duemilanove freier RAM Anzeige on: April 14, 2010, 04:14:13 pm
@ChrissS Zur Erinnerung: ich hatte nicht gesagt, ich hätte grundsätzlich keine Zeit. Ich hatte gesagt, ich habe dafür keine Zeit weil ich es für wenig sinnvoll halte. Die Gründe hatte ich schon aufgeführt.

Davon abgesehen: lies doch einmal das was ich im Playground abgelegt habe bevor Du wieder um ein Tutorial bettelst:

http://www.arduino.cc/playground/Deutsch/HomePage verweist auf
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial

Und dort steht was?
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_Speicher
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial#Speicherzugriffe

D.h. es gibt bereits ein sehr gutes deutsches Tutorial. Nur steht da nicht dauernd drin "alles was hier steht gilt auch für den Arduino".

Was den "Experten" angeht: ich bin KEIN Experte. Ich habe nur die genannten Tutorials durchgelesen und lese gelegentlich auch die Datenblätter.

Udo
2894  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino Duemilanove freier RAM Anzeige on: April 14, 2010, 02:10:02 pm
Wie sollte das gehen? Der Compiler kann ja nicht wissen was das Programm zur Laufzeit so alles tun wird. --> es geht nicht.
2895  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino Duemilanove freier RAM Anzeige on: April 13, 2010, 02:01:59 pm
Serielle Schnittstelle und Strings haben nur zufällig etwas miteinander zu tun. Man gibt häufig Strings über die serielle Schnittstelle aus, daß ist alles.

Die Sache mit den Strings liegt daran, daß die Atmels eine Harvard Architektur (Programm und Variablenspeicher sind getrennt) haben und C Compiler für von Neumann Architekturen (ein Speicher für alles) ausgelegt sind.

Der Compiler löst das so, daß eben Programme in den Flash Speicher kommen aber alle Variablen bei der Initialisierung ins Ram kopiert werden. Er kann ja nicht wissen, daß die Strings sich nicht ändern sollen. OK, er könnte es wissen aber es hilft nichts weil die Speicherarithmetik dann anders ist.

Da der Compiler also nicht selber weiss was gewünscht ist nimmt er wenn man nichts sagt daß, was bei einer von Neumann Architktur passieren würde --> die Strings kommen ins Ram. Wenn man mit den Makros arbeitet passiert das nicht. Aber man kann dann die normalen Stringfunktionen nicht mehr benutzen weil die ja für eine von Neumann Architektur ausgelegt sind.
Pages: 1 ... 191 192 [193] 194 195 ... 233