Show Posts
Pages: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 229
61  International / Deutsch / Re: Programme komprimieren? on: November 07, 2013, 02:24:13 pm
Klar kann man. Man könnte ja auch auf die Idee kommen statt in C in Forth http://www.mikrocontroller.net/articles/Forth zu programmieren. Das spart wirklich Platz. Nur kennen das nicht sehr viele. Wenn man sich überlegt wozu Forth entwickelt wurde wird aber schnell klar warum das auf Mikrocontrollern eine gute Wahl ist. Ist nur leider nicht Mainstream.

Was die Performance angeht: gut geschriebene Forth Programme hängen öfter als man glauben würde auch mal ein C Programm ab. Mir hat einmal ein Forth Programm ein handoptimiertes Assemblerprogramm abgehängt.
62  International / Deutsch / Re: IntelGalileo - was hält ihr davon ? on: November 05, 2013, 03:40:57 pm
Kompatibel ist ein dehnbarer Begriff. Gemeint ist vermutlich, daß Arduino Shields in das Teil vom Formfaktor her reinpassen. Softwarekompatibel geht wohl nur solange man die Arduino Abstraktion verwendet. Sobald man auf Ports losgeht ist Kompatibilität wohl eher nicht mehr zu erwarten.

DIe Rechenleistung ist interessant, aber warum dann nicht gleich ein Linux System (Raspi) für weniger Geld kaufen?
63  Using Arduino / Interfacing w/ Software on the Computer / Re: UI Library for monitor and control Arduino on: October 30, 2013, 01:36:53 pm
These guys are faking their stuff: http://butterflui.laurens-rinke.de/
64  International / Deutsch / Re: UI Library zur Steuerung des Arduino on: October 30, 2013, 01:35:53 pm
Das ist eine hinterhältige Nummer:
http://butterflui.laurens-rinke.de/
65  Using Arduino / Interfacing w/ Software on the Computer / Re: just found - Graphical Interface Library Butterflui on: October 30, 2013, 01:34:17 pm
He is not promoting. He is lying: http://blog.butterflui.org/

Quote
66  International / Deutsch / Re: Graphisches User Interface fürs Arduino on: October 30, 2013, 01:33:25 pm
Auf seiner "richtigen" Webseite hat er auch ein ordentliches Impressum http://www.laurens-rinke.de/impressum.html. Auf der falschen nicht. Kennt jemand zufällig einen Abmahnexperten?
67  International / Deutsch / Re: Arduino Uhr- noch eine [WIP] on: October 29, 2013, 03:24:06 pm
Sehr gut bemerkt. Das mit der Einstellerei wäre für mich auch der Hauptgrund. Wenn man jedoch rechnen will (z.B. weil man eine rauschtolerante Funkuhr baut), dann ist UTC besser. Grund: beim anderen Ansatz gibt es einmal im Jahr eine Stunde bei der man aus der aktuellen Zeit nicht auf die Zeitzone rückschliessen kann.
68  International / Deutsch / Re: Graphisches User Interface fürs Arduino on: October 29, 2013, 03:11:33 pm
Wenn man rumklickt kommt man darauf, daß die Seiten angeblich etwas mit einer deutschen Hochschule für Gestaltung zu tun haben will. Schon merkwürdig warum man sich dann nicht an deutsches Recht hält.
69  International / Deutsch / Re: Arduino Uhr- noch eine [WIP] on: October 29, 2013, 03:09:50 pm
Wieso nennst Du es den "sinnvolleren Weg" wenn Du keine Vorteile darin erkennst?
70  International / Deutsch / Re: Graphisches User Interface fürs Arduino on: October 29, 2013, 01:52:34 pm
Kein Impressum, keine Datenschutzerklärung, aber Subscriber Daten anfragen? Finde ich auch bei OS Projekten uncool.

Openscada http://openscada.org/ existiert schon. Ihr wollt also das Rad neu erfinden. Dagegen gibt es nichts einzuwenden. Aber was ist bei Eurem Rad besser?
71  International / Deutsch / Re: Arduino Uhr- noch eine [WIP] on: October 29, 2013, 01:48:09 pm
Ob man intern die Uhrzeit in der aktuellen Zeitzone (MEZ / MESZ) führt oder in UTC und dann umrechnet ist letztendlich gleichaufwändig. Die spannendere Frage ist zu welchem Zweck man die Zeit mitführt. Wenn es darum geht hauptsächlich mit den Zeiten zu rechnen würde ich fast immer UTC oder UT1 bevorzugen. Wenn es darum geht eine Uhr zu bauen die nur die aktuelle Ortszeit anzeigt, dann scheint mir die aktuelle Ortszeit in der aktuelle Zeitzone die bessere Wahl.

Das Argument mit dem Rechenaufwand kann man vergessen. In meinem aktuellen Funkuhrprojekt wird unheimlich viel gerechnet umd das Rauschen aus dem DCF77 Signal zu entfernen. Und selbst da ist noch mehr als genug Luft um hin und her zu rechnen. In einer normalen Uhr wird der Arduino erst recht nur Däumchen drehen.
72  International / Deutsch / Re: millis()-Glaubensfrage on: October 26, 2013, 02:29:33 pm
Wenn es unbedingt mit millis() sein muß, dann würde ich das wenigstens wegkapseln. Ähnlich wie im Lighthouses Experiment (http://blog.blinkenlight.net/experiments/basic-effects/lighthouses/).

Code:
typedef void (*command)();

template <unsigned long wait_ms, command c>
void repeat() {
    static unsigned long start = millis();
    if (millis()-start >= wait_ms) {
        start += wait_ms;
        c();
    }
}

void task1() {
    Serial.println(F("1 second elapsed"));
}

void task2() {
    Serial.println(F("2 seconds elapsed"));
}

void task3() {
    Serial.println(F("3 seconds elapsed"));
}


void setup() {
    Serial.begin(115200);
}


void loop() {
    repeat<1000, task1>();
    repeat<2000, task2>();  
    repeat<3000, task3>();  
}

Dann ist wenigstens das Timergefrickel vom Rest sauber getrennt.
73  International / Deutsch / Re: switch case Beispiel mit Zeichenbenennung gesucht on: October 25, 2013, 09:41:19 am
Warum nicht so:

Code:
void *engine_command();
...
void decelerate() {
...
}
void accelerate() {
...
}

void loop() {
...
    engine_command = accelerate;
...

    // und jetzt der Switch Ersatz --> Command einfach ausführen
    engine_command();
}
74  International / Deutsch / Re: millis()-Glaubensfrage on: October 25, 2013, 09:36:17 am
Wenn Du dabei bist kannst Du auch noch gleich die Fußmatten saugen. Das bringt nochmal zusätzliche Gewichtsersparnis smiley-wink
75  International / Deutsch / Re: Fragen zum Design einer LED Uhr on: October 25, 2013, 09:33:41 am
Du meinst außer einer Library die zum Chip passt und einer Variablen? Hängt davon ab was man einfacher findet.
Pages: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 229