Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 77
1  International / Deutsch / Re: ATTiny und fuses on: Today at 08:20:13 am
Man kann die IR LED auch übersteuern wenn du mit einem NPN einen PNP Transitor befeuerst und dann die IRLED direkt mit 0,5 Ohm vorwiederstand befeuerst. Du betreibst sie dann aber ausserhalb der Spezifikationen aber duch die minimale ED hat LED nicht genügen Zeit zu überhitzten. Nur mal so ein Tip 3-5facher Strom sollten ohne Probleme machbar sein.
Gruß
DerDani

P.S.: Ist nur eine Version von Dirty Tunning.
2  International / Deutsch / Re: Hausbeleuchtung Modellbahn on: September 18, 2014, 05:42:31 am
Ich denke mit Schieberegistern kommst du am weitesten wenn du in jedem Haus ein µC hast bist du am Zeil vorbei. Die Warten 99,99% der Zeit das was passier.

Wieviele LEDs pro Haus hast du Pro haus wenn du bei einer LED pro Ausgang bleibst kannst du dirket an  74HC595 nutzen,
wenn nicht kannst du ULN dahintersetztn und mit der LLib kannst du sagr effekt machen
http://www.elcojacobs.com/shiftpwm/

Gruß
DerDAni
3  International / Deutsch / Re: NFC Shield für Arduino on: September 18, 2014, 05:20:45 am
Nich böse gemeint.
Aber Suchmaschinen kann man selber auch bedienen und dann die Froumsuche und wenn man sich dann ein bisschen eingelesen hat dann Frage stellen:

http://bit.ly/1pkklJA

Ein bisschen suchen kann man schon selbst.

Und das 4te Ergebniss ist ein Treffer aus unserem Forum incl. Links zu Modulen von 5-40€.
4  International / Deutsch / Re: Spannungsversorung eines WS2812 Stripe mit FET schalten on: September 18, 2014, 05:04:38 am
Hier bleibt nur einen kleinen NPN Tranistor nehmen und damit eine P-Fet schalten. Dann ist man auf jeden Fall sicher.
Gruß
DerDani
5  International / Deutsch / Re: Led Strip 12v weiß per Mega 2560 schalten on: September 16, 2014, 08:17:35 am
Quote
Die 100k sind kein Pulldown im herkömmlichen Sinne sondern ein sog. Gate-Ableit-Widerstand. Das Gate eines Mosfet verhält sich wie ein Kondensator, der sich beim Anliegen eines Steuersignals auflädt. Wenn der Ansteuerzustand dann nach LOW wechselt, muss die im Gate gespeicherte Kapazität erst abgebaut werden, bevor er anfängt zu sperren. Und genau dafür ist der 100k Widerstand.
Da der 595 Aktiv Low schaltet erfolgt die Ableitung doch über den 595

Quote
Da das Gate des MOSFET aber wie gesagt eine Art Kondensator ist wird zusammen mit dem 100 Ohm Widerstand ein sog. RC-Glied daraus, dass sich erst über einen gewissen Zeitverlauf auflädt. Damit werden die harten Schaltflanken gemildert und die Störausstrahlung des MOSFET reduziert.
Die EMV Strahlung hält sich bei den geringen Frequenzen gering und bei der "menge" der Fets. 
Die Harte Flanke vernachlässigbar bei einer Gate Kapazität von 360pF bei den IRLD024. Bei Größeren Fets würde ich sagen muss man es so machen.
Man kann auch sagen wenn man es schon macht dann sollte man es sich richtig angewöhnen.

>> Alles nur meine Meinung <<
Gruß
DerDani
6  International / Deutsch / Re: Led Strip 12v weiß per Mega 2560 schalten on: September 16, 2014, 07:21:50 am
Quote
garnicht verstehe ich den von Dir erwähnten widerstand zur strombegrenzung. meine LED-lampen brauchen 12V und fertig. und bei den LED-streifen von hier im thread wird's nicht anders sein. wieso widerstand?
Habe ich nicht bedacht das die schon drin sein könnten. Also nur bei Bedarf. Einen Widerstand am Gate braucht du beim IRLD024 nicht. Ich habe viel Projekte mit den Fets und noch nie Probleme gehabt mit bzw ohne Widerstände.
Ich würde die IRLD024 nehem und gut smiley-wink
Schaden werden die 100 Ohm am Gate auch nicht aber in meinen Augen nicht zwingend.
Gatebeschaltungen brauchst du nur bei meheren kHz schaltfrequenz und die erreichst du so nicht.

Gruß
DerDani
7  International / Deutsch / Re: Led Strip 12v weiß per Mega 2560 schalten on: September 16, 2014, 05:20:01 am
Tipp Korrekt:
de.wikipedia.org/wiki/Peter_Altmaier
Ich werde zur dieser Type nix sagen.

Back to topic.
Den Widerstand zur Strombegrenzung brauchst du bei beiden Lösungen ULN und Fets im LED Kreis.
Den Widerstand am Gate kannst du bei der extrem kleinen Kapazität auch vernachlässigen da es hier nur um Schalten geht oder mal ein bisschen LowFrequency PWM. (entgegen von einigen Meinungen hier)
Die Darlington Schaltung im ULN2068 erzeugt ein Spannungsabfall von ca 1,1-1,4V diese muss du dann von deiner Versorgungsspannung abziehen.
z.B. Du willst 12 V Lampen mit dem ULN bleiben 10.9 - 10.4 V übrig bei einem Strom von 100mA.  Heitzt sich der ULN mit 0,14W im ungünstigsten Fall auf (pro Kanal)

Der IRLD024 hat einen Rdson (Widerstand wenn eingeschaltet)  0,1Ohm
Ein bisschen Matematik:
U=R*I
0,1Ohm*0,1A=0,01V (Spannungsabfall bei Eingeschaltet)
P=U*I
0,01A*0,1A=0,001W (Verlust am IRLD bei 100mA)
d.h. bei "Eingeschalteter LED mit 100mA pro hast du einen nicht Messbaren Spannungsabfall und auch keine Wärme.

Tante Edit(h):
Ich bin persönlicher Meinung das heutzutage Transitoren nix in Leistungskreisen zu suchen haben.
Bei Signalanpassungen natürlich nicht.

Gruß
DerDani

8  International / Deutsch / Re: [gelöst] Sketch mit eigenen Klassen erweitern (ohne Library) on: September 16, 2014, 04:40:31 am
Wie du schon festgestellt hast sucht die IDE bei <> in den Librarie Verzeichnissen org in der IDE oder im Librarie  Verzeichnis in deinem Voreingestellten Sketch Ordener. mit ""  schaut er in dem Ordner nach wo sich die Sketch befindet.
Gruß
DerDani
9  International / Deutsch / Re: Sketch mit eigenen Klassen erweitern (ohne Library) on: September 16, 2014, 04:21:45 am
Probier mal statt:
Code:
#include <Morse.h>
mal das hier:
Code:
#include "Morse.h"
Dann dürfte es gehen
Gruß
DerDani
10  International / Deutsch / Re: Led Strip 12v weiß per Mega 2560 schalten on: September 16, 2014, 04:19:36 am
Quote
hi,

ich dachte, es sollen 36 einzeln schaltbare kanäle sein? deshalb hab' ich ja die 74595er vorgeschlagen.

mit den mosfets braucht er mehr platz als mit den von uwe vorgeschlagenen 2068ern. dazu noch peripherie und teurer sind sie auch. sehe den vorteil nicht, außer daß sie mehr strom liefern, den er nicht braucht.

gruß stefan

Zitat Altmaier:
Da entspeche ich ganz wiederschieden.  smiley-wink

Bei den Mosfets 4*IRLD024 brauchst du genau viel  brauchen genausoviel Platz wie beim ULN2068 (mal die Pins Zählen)
Du brauchst genausoviel Peripherie wie bei den ULNs und du hast fast keinen Spannungsfall der ULN bleibt ein Dalington Transitor Array. Zerstörst du einen Kanal dann hast du das Problem das du den ganzen ULN tauschen muss.
Die Idee mit dem 595 finde ich sehr gut da man diese mit SPI mit Daten betanken kann und dann sogar einzelne Pins am 595 dimmen kann.
Sogar Libs gibt es dafür:
http://www.elcojacobs.com/shiftpwm/

Gruß
DerDani
11  International / Deutsch / Re: Suche Große Digitalanzeige on: September 16, 2014, 03:57:19 am
Kann ich dir hier mal einen Link von meiner Uhr schicken da ist auch die Ansteuerung der einzelenen Segemente.
http://forum.arduino.cc/index.php?topic=131882.0

Gruß
DerDani
12  International / Deutsch / Re: Led Strip 12v weiß per Mega 2560 schalten on: September 16, 2014, 03:37:23 am
Ich denke man könnte eine schöne "Hauptplatine" bauen und diese dann mit der gewünschten anzahl IRLD024 bestücken.
Dies sind N-Kanal Moseft mit bis zu 2,5A. mit 1,5A kannst du die noch  gut benutzten. Diese kannst   du direkt an die PWM Ausgänge des Megas bringen. Schaubklemmen drauf für die Stripes und den Rest.
Die Fets kann man auf Standart Dip Sockel setzten (Dip4 Gehäuse) und bei einem Defekt schnell tauschen. Wenn man mehrere Strips mit Mehr leistung schalten will kann man den IRL 540N nehmen der kann ungekühlt 10A ab.
 2 Links
http://www.reichelt.de/IRLD-024/3/index.html?ACTION=3;ARTICLE=41764;SEARCH=IRLD%20024
http://www.reichelt.de/IRLD-024/3/index.html?ACTION=3;ARTICLE=41761;SEARCH=IRL%20540N

Alles auf eine Lochraster mit NYM1.5 verstärken Versorgungsleitung und ab gehts

Gruß
DerDani
13  International / Deutsch / Re: Quadcopter mit Arduino steuern - brauche ich Regler ? on: September 16, 2014, 03:24:16 am
Ich muss auf jeden Fall sagen. Kauf dir für den Anfang z.B. den Hubsan X4 oder einen Ladybird von Walkera. Ich mag den Hubsan X4 H107 V2 ganz gerne, habe den auch.  Mach damit deine Erfahrungen beim Fliegen und dann kann man sehr gut umsteigen denn man weiß wie das Gerät fliegen sollte.
Außerdem ist die Verletzungsgefahr bei "Knüppelpanik" nicht so groß (nicht das was hier manche denken) . Jeder der fliegt weiß was das ist.
Gruß
DerDani
14  International / Deutsch / Re: Quadcopter mit Arduino steuern - brauche ich Regler ? on: September 15, 2014, 02:11:20 pm
Auch das Multiwii Projekt ist auch für Anfänger umsetztbar. Man darf nur nicht glauben man kauft etwas nagelt die Multiwii Software drauf und fliegt. Ich fliege Aktiv seit 1,5Jahren und "Lesen" und einarbeiten seit fast 2,5 Jahren.
Ich denke man sollte schon "selber" bauen mit Komponenten z.B. von Hobbyking (dot) com .
Und das alles mit der KK2.1.5 Flight Control, damit kann man mit einem kleinen Update auf die aktuelle Firmware das Ding zusammenbauen und es ist in 90% der Fälle fliegbar. Mit Erfahrung und probieren die Werte für die PI Regler ermitteln und dann Erfahrungen sammeln. Ich habe ca 1 Jahr gebraucht um im Acrobatic Modus souverän zu fliegen incl loops und flips.
Gruß
DerDani.

Bei Fragen gerne per PM
15  International / Deutsch / Re: Quadcopter mit Arduino steuern - brauche ich Regler ? on: September 15, 2014, 08:36:36 am
Die ESC kannst du mit der Servo Library ansteuern diese erwarten das gleiche Signal wie die Servos.
Aber dein Vorhaben ist extrem schwer. Suche nach dem Multiwii Project (ist Arduino Basis) dieses Projekt ist schon mehereren Jahre alt und auch mit erfahrenen Programmierern umgesetzt. Und das Programm ist immer noch nicht perfekt.
Ich denke für einen Anfänger nicht umsetztbar das es sehr gut fliegt. Irgendwie in die Luft ja aber mehr nicht.
Gruß
DerDani

schau mal hier
http://forum.arduino.cc/index.php?topic=253843.0
und hier
http://forum.arduino.cc/index.php?topic=220388.0
Im letzten habe ich auch meine Meinung zu diesen Projekten geschrieben.
Pages: [1] 2 3 ... 77