Show Posts
Pages: 1 ... 14 15 [16] 17 18 ... 25
226  International / Deutsch / Re: WR703N - Wo gekauft? on: December 05, 2012, 03:31:28 am
Anderes: wo hast Du den WR703N gekauft, dass er in sechs Tagen bei Dir war? Amazone?

Nö, ebay. Chinese mit deutschem Auslieferungslager.
Genaueres Abends, wenn ich daheim bin.
227  International / Deutsch / Re: Gelöst: Arduino per USB an OpenWRT Router - Kann man ihn dann Programmieren? on: December 04, 2012, 05:21:35 pm
Hi,

jetz hab ich nochmal neu geflasht. (Über Luci ging das ganz prima, er hat die Config-files belassen. Da waren dann alle Netzwerkeinstellungen gleich vorhanden)
Dann avrdude installiert. Ging dann problemlos.Nach der Installation waren noch 660K frei :-)

Wie bring ich jetzt dann das hex-file auf den Router.
- WinSCP gestartet. Der wollte sich nicht verbinden.
- Fehlerprotokoll: "ash: /usr/libexec/sftp-server: not found"
- Im Internet gesucht: -> Es fehlt der Sftp-Server auf dem Router.
- Im Internet steht: Einfacher SFTP-Server: "root@OpenWrt:~# opkg install vsftpd openssh-sftp-server"
--> Wieder Flash voll. Schei...!!!!

LUCI hab ich auch nicht mehr zum Flashen.
Wo stehen eigentlich die Dateileichen der fehlgeschlagenen installation? Dann könnte man die wenigstens wieder löschen


OK. hab ja restorefactory drauf ;-)
Also wieder zurück auf Anfang... gehe nicht über Los....

Und zum Abschluss für heute die Kardinalsfrage: Wie krieg ich, ohne viel Flash zu verschwenden, mein Hex-file auf den Router?

Auch das hätten wir: dropbear und Protokoll auf SCP. Geht allerdings erst mit "passwd" und SSH-Login. Egal drauf ist die Datei.


JETZT WIRD GEFLASHT:

Aber: irgendwie muss ich wohl noch den USB-Port einbinden. Er bringt mir sonst folgenden Fehler:
--> siehe screenshot.

Ich hab mal anstelle ttyACM0 (das stand bei mir nicht in /dev) den String "ttyATH0" eingegeben. Dann bringt er den Fehler:
Quote
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding

Jetzt bin ich aber an meine Grenzen gelangt. :-(
228  International / Deutsch / Re: Gelöst: Arduino per USB an OpenWRT Router - Kann man ihn dann Programmieren? on: December 04, 2012, 04:03:14 pm
Heisst das wirklich "Extram"??? Dazu find ich im Inet gar nix :-(
229  International / Deutsch / Re: Gelöst: Arduino per USB an OpenWRT Router - Kann man ihn dann Programmieren? on: December 04, 2012, 03:44:32 pm
Nö...
Quote
root@OpenWrt:~# opkg remove luci
No packages removed.

Das Problem ist ja, wie es aussieht der Flashspeicher (4MB)
RAM sollte mit 32MB ja dicke vorhanden sein.
Verstehe da das Verhältnis nicht ganz. Wie soll ich mit mageren 4MB Flash die 32 MB füllen?
Das wäre ja, wie ein PC mit 32GB Arbeitsspeicher und 4GB Festplatte.

Werd wohl doch auf Extram gehen müssen. Wie wird das installiert? "opkg install extram"
Dafür werd ich aber wohl neu flashen müssen, da ich ja keinen Platz mehr habe die Software zu installieren.


Noch ne Frage. In OpenWRT steht:
Quote
Download latest squashfs-factory.bin or squashfs-sysupgrade.bin firmware for WR703N.
Kennst du da den Unterschied?
Was mir aufgefallen ist:
squashfs-factory.bin = 3480 KB
squashfs-sysupgrade.bin = 2753 KB
1MB weniger Flashbedarf wäre doch nicht schlecht
230  International / Deutsch / Re: Gelöst: Arduino per USB an OpenWRT Router - Kann man ihn dann Programmieren? on: December 04, 2012, 03:21:53 pm
Yepp, speicher voll - Flashspeicher. Du kannst aber, wie geasgt, einen USB Stick als extram einbinden.
Hätte halt gerne auf einen USB-Hub verzichtet.

BTW: luci frisst auch viel Speicher weg. Braucht Du luci? Nachdem Du alles einstelltest eigentlich nicht, oder? Klar, schöner ist's mit Webinterface.
Bin halt nicht der Kommandozeilenhacker. Aber wie krieg ich Luci wieder weg?
Der Windoof-Nutzer sucht hier vergeblich ein uninstall. LOL


Kann man hier einzelne Programme/Prozesse löschen?

231  International / Deutsch / Re: Gelöst: Arduino per USB an OpenWRT Router - Kann man ihn dann Programmieren? on: December 04, 2012, 03:08:22 pm
Hi,

bad news:
Code:
root@OpenWrt:~# opkg update
Downloading http://downloads.openwrt.org/snapshots/trunk/ar71xx/packages/Packages.gz.
Inflating http://downloads.openwrt.org/snapshots/trunk/ar71xx/packages/Packages.gz.
Updated list of available packages in /var/opkg-lists/barrier_breaker.
root@OpenWrt:~# opkg install avrdude
Installing avrdude (5.8-1) to root...
Downloading http://downloads.openwrt.org/snapshots/trunk/ar71xx/packages/avrdude_5.8-1_ar71xx.ipk.
Installing libncurses (5.7-5) to root...
Downloading http://downloads.openwrt.org/snapshots/trunk/ar71xx/packages/libncurses_5.7-5_ar71xx.ipk.
Installing terminfo (5.7-5) to root...
Downloading http://downloads.openwrt.org/snapshots/trunk/ar71xx/packages/terminfo_5.7-5_ar71xx.ipk.
Installing libreadline (6.2-1) to root...
Downloading http://downloads.openwrt.org/snapshots/trunk/ar71xx/packages/libreadline_6.2-1_ar71xx.ipk.
Installing libusb (0.1.12-3) to root...
Downloading http://downloads.openwrt.org/snapshots/trunk/ar71xx/packages/libusb_0.1.12-3_ar71xx.ipk.
Configuring terminfo.
Configuring libreadline.
Configuring libncurses.
Configuring libusb.
Collected errors:
 * pkg_write_filelist: Failed to open //usr/lib/opkg/info/avrdude.list: No space left on device.
 * opkg_install_pkg: Failed to extract data files for avrdude. Package debris may remain!
 * opkg_install_cmd: Cannot install package avrdude.
 * opkg_conf_write_status_files: Can't open status file //usr/lib/opkg/status: No space left on device.
root@OpenWrt:~# df -h
Filesystem                Size      Used Available Use% Mounted on
rootfs                    1.3M      1.2M     72.0K  95% /
/dev/root                 1.5M      1.5M         0 100% /rom
tmpfs                    14.1M      2.3M     11.9M  16% /tmp
tmpfs                   512.0K         0    512.0K   0% /dev
/dev/mtdblock3            1.3M      1.2M     72.0K  95% /overlay
overlayfs:/overlay        1.3M      1.2M     72.0K  95% /

Hmmmm. doch Speicherproblem?
Wobei er doch in /tmp noch 11,6MB frei hat.
Aber was ist Flash und was ist RAM?

Könnte man nicht einige Module deinstallieren? Aber da stellt sich die Frage, was ist unnötig, und wieviel Speicherplatz bringt es.
232  International / Deutsch / Re: Programm über Ethernet auf 2560 übertragen on: December 04, 2012, 03:27:44 am
@hk007: Klar! http://arduino.cc/forum/index.php/topic,133041.0.html
Quote
Hast du dazu weitere Infos?

OK. Den Thread kenn ich nur zu gut :-)
Ich dachte dass mit Flasdongle ein offline-Modul gemeint ist, daß ich über USB an den Arduino anstecke und der dann den Arduino ohne Netzwerk bzw. ohne PC flashen kann. Dazu hab ich nach Infos gefragt.
233  International / Deutsch / Re: Gelöst: Arduino per USB an OpenWRT Router - Kann man ihn dann Programmieren? on: December 03, 2012, 06:30:11 pm
Zu dem Speicherproblem:

Du schreibst was von 4MB.

Wenn ich mit der GUI drauf schaue, dann versteh ich das nicht ganz: (siehe Screenshot)


So,jetzt bräucht ich aber doch nochmal Hilfe:
- Wie bringe ich das avrdude package auf den Router?
- Den Flash-Befehl kann ich ja aus deinem oberen Post übernehmen oder? Natürlich angepasst an mein HEX-File.
Quote
Das .hex File kopiere ich nach /tmp/. Damit also ins Ram, da /tmp/ im Ram gemountet ist.

Womit kopierst du? FTP-Server ist ja keiner drauf.

Gruß/hk007
234  International / Deutsch / Re: Gelöst: Arduino per USB an OpenWRT Router - Kann man ihn dann Programmieren? on: December 03, 2012, 05:09:55 pm
Sicher. Immer her damit...

Kannst Dich ja in einem Monat melden. Vorher wird der Chinese Import nicht hier sein.

Teil war nach 6 Tagen bei mir :-P
Heut hab ich mir mal etwas Zeit genommen:
Und schon gehts los:
- Das Teil hab ich nicht auf der TP-Link Hompage gefunden smiley-sad Da gibts nur einen 702N
- Im Internet hab ich dann die default IP entdeckt: 192.168.1.1. Göttlich. Genau die meiner Fritz!Box.....
- Und jetzt das Beste: Die Weboberfläche ist auf Chinesisch. Strrrrrrrrrike. Na ja, nach etwas Suche hab ich die IP umstellen können, damit ich meine Fritz!Box wieder frei bekomme.

Vllt find ich noch die Umstellung auf eine lesbare Sprache. Oder ich hol mir mal die nette Bedienung aus unserem China-Restaurant nach Hause. smiley-razz

--------------------------
OK, man kann die Menus mit copy/paste in den google translator eingeben.
Aber eine englische Firmware wär doch nicht schlecht.
Wobei: es soll ja eh eine andere drauf. Mal schauen, wie ich das hinkriege.

---------------------------
Update:
OpenWrt ist drauf. Dank dieser Anleitung: http://wiki.xinchejian.com/wiki/Install_OpenWRT_on_TPlink_WR703N

---------------------------
Update:
Luci läuft auch. War etwas tricky. da ich kein WLAN definiert habe, und meinem LAN Interface noch nen Gateway und DNS geben musste, damit er das Package aus dem Internet geholt hat.
Das mit dem restorefactory hab ich auch mal gemacht.


to be continued......
235  International / Deutsch / Re: Programm über Ethernet auf 2560 übertragen on: December 03, 2012, 10:00:32 am
Weiterhin wäre zu beachten, dass man mittels avrdude als Package einen ganz kleinen 15€ Router als Flashdongle nutzen kann.

Hast du dazu weitere Infos?

Was verstehst du unter Flashdongle? Arduino Software auf Router, anstecken und dann automatische Übertragung.
So was ähnliches hab ich schon mal kommerziell für teures Geld gesehen. Weiss aber leider nicht mehr den Namen.
236  International / Deutsch / Re: Programm über Ethernet auf 2560 übertragen on: December 03, 2012, 08:09:02 am
derzeit habe ich einen USB-LAN-Server davor

Das klappt??? Du kannst damit flashen? Welchen USB-LAN-Server hast du da?
Mir wurde (auch von Herstellern gesagt, daß das nicht funktioniert.
237  International / Deutsch / Re: Programm über Ethernet auf 2560 übertragen on: December 03, 2012, 06:37:15 am
Hi,

willkommen im Club.

An dem Thema häng ich auch gerade. Hab mit dem Ariadne Bootloader geliebäugelt. Aber den gibt es (noch) nicht für den ATMega 2560.
Steh mit einem der Entwickler in Kontakt, und der meinte evtl. bis Weihnachten wäre eine Version fertig.

Werde in der Zwischenzeit mal probieren über einen umgebauten Router zu flashen. Sieh dazu auch diesen Thread http://arduino.cc/forum/index.php/topic,133041.0.html
Den Router hab ich schon. jetzt fehlt mr nur noch die Zeit dafür. smiley-confuse

Gruß/hk007
238  International / Deutsch / Re: Programm startet erst nach Reset?? on: December 02, 2012, 02:09:44 pm
Hi 
 smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool
So, jetzt gehts. 30 mal neu angesteckt und 30 mal hochgefahren.
 smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool  smiley-cool

Hab jetzt den PullUp der Debounce-Schaltung anPIN4 entfernt. Die Software verwendet ja sowieso den internen Pullup des µC.
Wobei jetzt nur noch die Frage offen bleibt, wieso der PullUp an PIN2 und PIN3 nicht stört....Grübel...
239  International / Deutsch / Re: Programm startet erst nach Reset?? on: December 02, 2012, 01:19:55 pm
Hi,

also das mit dem anderen USB-Port war auch nur ein Trugschluss. Das hat zwar am Anfang 10x geklappt, aber später gab es an auch an diesem Port wieder die selben Probleme.

Aber jetzt hab ich den Übeltäter definitiv: Es ist mein Eigenbau-Shield. smiley-mad Hätt ich auch eher drauf kommen können. Die Peripherie hab ich zur Fehlersuche immer abgesteckt, aber an das Shield hab ich nie gedacht.
Wie anfangs geschrieben hab ich einen Encoder zur Eingabe des Frequenz-Sollwertes. Damit dieser sauber ausgelesen werden kann hab ich ihm eine Debounce-Schaltung spendiert. So wie in der unten stehenden Skizze, die ich im Playground gefunden habe. Hab allerdings andere Werte verwendet: jeweils 10k für die Widerstände + 3x10nF. Das Ganze an den Eingängen 2,3,4. Pin 2 und 3 für die Interrupts des Drehencoder, und 4 für den Tastknopf auf dem Encoder.
Sobald ich das Shield abnehme startet der Arduino. Ersichtlich durch das Geflackere der PIN13-LED. Mit dem Shield läuft er nur sehr selten an.
Da auf dem Shield nur die R/C-Kombination verbaut ist, kann es nur daran liegen.
Nach weiteren Test hab ich herausgefunden, dass nur die Verbindung zum PIN4 das Booten des Arduino stört. Was ist an dem so besonders? Hat die gleiche RC-Beschaltung wie PIN2+3????

Ich forsche weiter.....

240  International / Deutsch / Re: Programm startet erst nach Reset?? on: December 02, 2012, 08:53:24 am
Quote
Blinkt Dein Bootloader überhaupt nicht?
Nein, gar keine Reaktion.

Quote
Auf jeden Fall habe ich nun einen Controller, der sich beim Reset fehlerhaft verhält und es liegt definitiv am Controller und nicht am Board.

Und die Ursache sind meine Spielereien von gestern mit dem Versuch, Analogpins als Digitalpins zu mißbrauchen. Ob es nun die Funktionen digitalPinToBitMask() und digitalPinToPort() waren, oder doch eher die normalen Funktionen pinMode(), digitalWrite() oder digitalRead(), keine Ahnung, aber irgendwas davon hat in der von mir ausgespielten Kombination den Controller dauerhaft verändert oder beschädigt.

Ich werde den fehlerhaft arbeitenden Controller mal aufbewaren. Irgendwann schaffe ich mir bestimmt einen Programmer an und dann kann ich ja mal testen, ob man dem Controller den Fehler wieder ausbrennen kann, oder ob er den jetzt dauerhaft hat.

Ich kann das eigentlich nicht glauben. OK.... du hast die Tests gemacht und da zweifel ich nicht an deinen Aussagen.

------------------------------------------------
So und jetzt könnt ihr mich alle für verrückt halten:
Anderer USB-Port (zwangsweise auch anderes Kabel verwendet): -> Arduino fährt immer hoch.
Hmmm...

Pages: 1 ... 14 15 [16] 17 18 ... 25