Show Posts
Pages: [1]
1  International / Deutsch / Quell Code Exportieren in Word on: August 07, 2012, 03:51:23 pm
Hallo,

ich habe einen ca 400 Zeilen Programmcode den ich gerne als Präsentation in Word o.ä. exportieren möchte (Copy&Paste bringt nicht keine Formatierung smiley-grin )

Hab mir schon nen PDF Drucker zugelegt, aber wenn ich dann auf Datei -> Drucken gehe erzeugt der PDF Drucker nur 14 leere Seiten :-/

Ich wollte jetzt keine 14 Screenshots anfertigen, vielleicht gibts ne einfachere Art smiley

MfG
lord2k3
2  International / Deutsch / Re: Arduino über Spannung der Sprechanlage versorgen on: July 22, 2012, 07:15:47 am
Quote
Die 7805 gehören eigentlich verboten.
Bitte genauer begründen !

Wahrscheinlich, weil die soviel Hitze erzeugen? Und der "Ahnungslose" kein Kühler verbaut und es dann ausarten kann?!
Vielleicht aber auch weil es Schaltregler gibt die kaum Hitze erzeugen?


Schau mal auf das Datenblatt, du musst vielleicht nicht von 24V -> 5V gehen, wenn der Arduino mehr kann, kannst ja auch die Hälfte nehmen 12V

Vielleicht hast du damit weniger Ärger und mehr positive Vorteile.


Gruß
3  International / Deutsch / Re: Arduino über Spannung der Sprechanlage versorgen on: July 20, 2012, 06:56:01 pm
Vielleicht hilft dir ja dieses hier:
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/150000-174999/157072-da-01-en-IC_AMSR_7805_NZ_SIP3.pdf

Schau mal nach Stabi IC's 7805
4  International / Deutsch / Re: LCD ausschalten on: July 15, 2012, 05:06:56 pm
Danke für die flotte Antwort Uwe.

Jetzt weis ich in welche Richtung es geht :-)
5  International / Deutsch / LCD ausschalten on: July 15, 2012, 08:51:22 am
Hallo, muss mich doch nochmal bzgl.einer Frage an euch wenden, hab hier im Forum eine ähnliche Sache gefunden kam damit aber nicht weiter.

Ich möchte mein 16,2 LCD Display aus energie technisches aspekten per Knopfdruck ausschalten können, dacht in der Bibliothek gibt es den richtigen befehl (lcd.noDisplay) leider ist nur der Text ausgeblendet smiley

Nun dacht ich mir ich häng einfach die +5V an nen digitalen Ausgang und schalte den einfach LOW / HIGH...

Das Display mag das nicht wirklich und zeigt nur Sonderzeichen an  smiley-roll-blue

Hab ich da was falsch gemacht, muss ich auf was besonderes achten?

Code:
if(digitalRead(taster) == HIGH){
    if(display_ == 1){
      digitalWrite(13,LOW);
      display_ = 0;
      delay(100);
    } else {
      digitalWrite(13,HIGH);
      display_ = 1;
      delay(100);
    }

Der Code ist denk ich mal nur Nebensache, da es denk ich mal nen technisches Problem ist, oder?


Gruß
6  International / Deutsch / Re: Anfänger brauch wirklich Hilfe!!!! Danke :-) on: July 12, 2012, 05:37:29 pm
Es ist schon die 2. Ferienwoche um, jetzt musst mal langsam die Finger schwingen  smiley-mr-green

Ich werd hier mal ein paar Denkanstöße preisgeben smiley

Code:
// Wichtig um später Daten ins EEPROM zu speichern und das LCD anzusteuern ;-)
#include <LiquidCrystal.h>
#include <EEPROM.h>

// hier noch die richtige steckverbindung fürs lcd auswählen
LiquidCrystal lcd(2, 3, 4, 5, 6, 7);

// ein paar variablen initieren
int taster = 9;
int led = 10;
int analogwert_0 = 0;
int analogwert_1 = 0;

// dann sollte dies hier nicht fehlen
void setup(){
// hier sollte man die pins deklarieren INPUT oder OUTPUT? so z.b.
pinMode(led,OUTPUT);
pinMode(taster,INPUT);
//lcd displaylänge angeben 16 zeichen, 2 zeilen
lcd.begin(16,2);
// lcd cursor nach vorne stellen
lcd.setCursor(0,0);
}

// sowie die schleife
void loop(){

// einfach die sensoren auslesen
analogwert_0 = analogRead(A0);
analogwert_1 = analogRead(A1);

lcd.print(analogwert_0);
lcd.setCursor(0,1);
lcd.print(analogwert_1);
delay(1000);
// jetzt sollte jede sekunde der blanke analogwert auf dem display erscheinen
}

Dieser Programmcide hat 39 zeilen, meiner der noch nicht ganz fertig ist ca 198 ^^
7  International / Deutsch / Re: Analoge Werte in einem String/Array apspeichern on: July 12, 2012, 05:11:10 pm
Danke, da ich in der Programmierung noch ein Anfänger bin, ist mir das nicht bewusst gewesen, dass man sozusagen die Anzahl des Strings deklariert, wieviel man nutzen möchte smiley

Läuft soweit alles, vielen Dank euch beiden!


Werd noch an einer Sache bisschen arbeiten, falls ich da nicht weiterkomme werde ich nochmal eure Hilfe beanspruchen  smiley-wink
8  International / Deutsch / Analoge Werte in einem String/Array apspeichern on: July 11, 2012, 02:43:04 pm
Hallo,
ich hab folgendes Problem ich möchte Analoge Werte in mehreren Variblen speichern, nur irgendwie weichen die Werte in dem Array sehr ab, ich weiß nicht wieso  smiley-confuse

Angeschlossen ist ein Potentiometer an A0.

Obwohl ich NICHT an dem Potentiometer drehe erhalte ich unterschiedliche Werte für string
Quote
1 - 1680
2 - 703
3 - 1506
4 - 703
5 - 592
6 - 703
7 - 703
8 - 703
9 - 703
10 - 703

Wenn ich den direkten Wert mir anzeigen lasse kommt immer der konstante Wert raus
Quote
703

folgenden code verwende ich
Code:
int string[0];
int sensor;
int helligkeit_eingangs_wert;
int pin = A0;
int helligkeit;


void setup(){
  Serial.begin(9600);
  
}

void loop(){
  for (int i=1; i<=10;i++){
      sensor = analogRead(pin);
      string[i] = sensor;
      delay(100);
    }

  for (int i=1;i<=10;i++){
    Serial.print(i);Serial.print(" - ");Serial.println(string[i]);
  }
}

Was mach ich da falsch ich versteh das gar nicht O.o

Vielen Dank für hilfreiche antworten smiley
Pages: [1]