Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 79
1  International / Deutsch / Re: Spannungsreglung für LED Bargraph on: Today at 01:51:40 am
Zunächst: du verstellst nicht die Frequenz, sondern das Tastverhältnis der PWM.

Bei analogWrite(255) ist das Tastverhältnis 100%, am Ausgang stehen 5V an.

Nun wirds tricky: Wir reden zwar immer von "5V", aber in wirklichkeit sind es nicht 5V, sondern die Spannung, die am "5V-Pin" des Arduino anliegt.

das kann, wenn der Arduino über USB versorgt wird, auch nur 4,5V sein.

Leider schweigt sich das Datenblatt deines Bargraph-Moduls darüber aus, wie genau es funktioniert, aber man kann davon ausgehen, dass auch hier die Versorgungsspannung als Referenz genommen wird.

Hast du denn für Arduino und für dein Modul die gleiche 5V-Versorgung?
Falls ja, mach mal folgendes:

a) PWM auf 0 stellen
     am Regler Adj. Zero drehen, bis gerade kein Balken mehr leuchtet.

b) PWM auf 255 stellen.
     am Regler Adj. Full drehen, bis gerade alle Balken leuchten.
2  International / Deutsch / Re: Magnetventil 12V mit Arduino steuern on: Today at 01:26:04 am
Der Schaltplan passt soweit.

Versuche dir gleich anzugewöhnen, Masseverbindungen nicht mit Leitungen, sondern mit Massesymbolen darzustellen, ebenso die Versorgungsspannugen, das macht das lesen des Schaltplanes leichter.
Das kannst du übrigens auch mit anderen Leitungen machen: Verbinden mit Labels macht es oft übersichtlicher.

Ausserdem würde ich dir empfehlen, an die 12V noch einen KerKo zu hängen, das macht das Netz ruhiger.
Ein Kondensator an der Versorgung ist nicht immer nötig, spart dir aber unter Umständen viel Zeit bei der Fehlersuche!

Grüße
Gunther


P.S.: ich mag Fritzing.
3  International / Deutsch / Re: Spannungsreglung für LED Bargraph on: September 15, 2014, 07:30:22 am
Nimm einfach das Beispiel  analog > fading aus der Arduino IDE.


in der Zeile 21
int ledPin = 9;    // LED connected to digital pin 9 stellst du den Pin ein, den du für die PWM verwendest.

in der Zeile 41
delay(30); stellst du ein wie schnell sich der Wert ändert. je größer die Zahl, um so langsamer.

4  International / Deutsch / Re: Treppenlicht Platine funktioniert nicht on: September 15, 2014, 03:35:17 am
Vielleicht solltest du zuerst mal einen Schaltplan veröffentlichen.
Erst wenn der Schaltplan stimmt, kann man anfangen zu layouten.
Wie hoch sind denn die zu schaltenden Ströme?
5  International / Deutsch / Re: Spannungsreglung für LED Bargraph on: September 15, 2014, 02:47:13 am
Hier ein paar Anmerkungen:

- Dein Elko ist verpolt. Der weiße Strich ist üblicherweise der Anschluss der negativeren Spannung, der muss auf GND.

- Ich kenne den genauen Typ nicht, den du verwendest, aber ich denke die blaue Input Low Leitung sollte auf GND.

- Als PWM-Pin würde ich Pin 5 oder 6 nehmen, die haben eine höhere Frequenz.

- 220 Ohm als Widerstand sind etwas niedrig, ich würde auf höhere Werte >1k gehen, das hängt aber vom Wert deines Kondensators ab.

6  International / Deutsch / Re: Magnetventil 12V mit Arduino steuern on: September 14, 2014, 03:39:50 am
Also versorge die Jungs mal mit dem was sie brauchen…

Ich denke, das ist alle schon soweit klar:
ein 12V-Ventil,  mit 8W also kleiner 1A
Schaltdauer 1 sek und länger.

Das ist eine völlig unkritische Anwendung.
Du kannst eine der in deinem Anfangsfred beschriebenen Schaltungen verwenden, du kannst es auch mit einem Relais schalten, du kannst auch, wenn du nicht löten willst, ein fertiges Modul verwenden:
Die gibts in Mengen bei Ebay:  Relais Modul Arduino oder : Ebay: Arduino Modul MOSFET
7  International / Deutsch / Re: Magnetventil 12V mit Arduino steuern on: September 13, 2014, 07:47:40 am
Aus dem von dir verlinkten Datenblatt gehen leider die elektrischen Daten nicht hervor.

Wie lange es offen sein soll, kann ich noch nicht sicher sagen - es wird sich aber im Bereich zwischen 1 bis 3 Sekunden bewegen, vermute ich.
das ist, für Elektronik, langsam.
Du kannst jede der beiden in deinem ersten Post verlinkten Schaltungen nehmen, wenn du dir sicher bist, dass das Ventil mit 12V Gleichspannung läuft. Es gibt da ja auch 230V Versionen....

Die von Skymobil angesprochenen Schutzmaßnahmen hängen vom Anwendungsfall ab:
-Was passiert, wenn die Ansteuerung "spinnt"?
-Wie ist die Umgebung, wie lange die Leitungnen etc.

Zum ausprobieren gehts aber auch erstmal ohne.

8  International / Deutsch / Re: Magnetventil 12V mit Arduino steuern on: September 13, 2014, 05:49:41 am
Die meisten deiner Fragen sind ja schon beantwortet.

Ich möchte ein Magnetventil (12V DC, 35VA Anzug, 25VA Halteleistung) mit dem Arduino steuern.
Was meinst du mit "steuern"?
Nur ein- und ausschalten?
Wie lange, wie schnell?
Wie groß ist der Innenwiderstand?

die Angabe der Halteleistung deutet darauf hin, dass das Ventil mit PWM betrieben werden muß.
Es fehlen noch ein paar Angaben, um dir helfen zu können.
9  International / Deutsch / Re: Taster sind wie ein Monoflop on: August 22, 2014, 05:13:27 am
Jetzt war ich einen Moment irritiert. smiley-eek

Aber offensichtlich gibt es jetzt noch einen Gunther hier. smiley-grin

Willkommen, Namensvetter!

Gunther

10  International / Deutsch / Re: Einfache Schaltung, Audio erkennen, brauche Hilfe on: August 22, 2014, 05:03:40 am
Wenn A0 > 40wird soll ein Ausgang (13) HIGH geschalten werden für 15 Sekunden. Diese Zeit soll immer wieder auf 15sek zurückgesetzt werden auch wenn sie schon am Laufen ist wenn A0 > 40wird.

Du mußt immer prüfen, ob A0 > 40 ist, wenn ja die Zeit merken und den Ausgang setzen.
wenn A0 < 40 ist, dann prüfst du nur, ob bereits 15sek um sind, und schaltest dann den Ausgang ab.

z.B. so:
Code:
int LineADPin = A0;    // select the input pin for the potentiometer
int OutPin = 13;      // select the pin for the LED
int LineValue = 0;  // variable to store the value coming from the sensor
unsigned long timer = 0; // Timeval

void setup() {
   pinMode(OutPin, OUTPUT); 
}

void loop() { 
  if (analogRead(LineADPin) > 40){   // Wenn AD > 40
    timer = millis();                    // timer mit akueller Zeit setzen
    digitalWrite(OutPin, HIGH);           
  } else {                           // wenn AD < 40
    if (millis()-timer > 15000){         // Prüfen, ob 15 sek seit letztem timersetzen vergangen
      digitalWrite(OutPin, LOW);            // Ausgang aus.
    }
  }
}

übrigens: delay(15) erzeugt nur ein delay von 15 millisekunden.
11  International / Deutsch / Re: Taster sind wie ein Monoflop on: August 22, 2014, 02:11:31 am
Wie genau sieht denn die Schaltung dazu aus?
12  International / Deutsch / Re: Spannungsreglung für LED Bargraph on: August 20, 2014, 03:32:13 am
Klar kann man tiefpässe berechen.

 Zwei wichtige Kenngrößen:
a) im Gleichspannungsbereich:
Zeitkonstante Tau = R * C   [sek]    // beschreibt die Zeit, in der, bei anlegen einer festen Spannung,
                                                              //  die Spannung am Kondensator auf ca. 63% gestiegen ist.

b) im Wechselspannungsbereich:
Grenzfrequenz fg = 1/(2*Pi*R*C)  // beschreibt die Frequenz, bei der die Ausgangsspannung auf ca 71% der Eingangsspannung
                                                             // abgesunken ist.

Was bedeutet das für deinen Anwendungsfall?
Tau gibt dir einen Anhaltspunkt, wie lange es dauert, bis sich die neue Spannung eingestellt hat.
fg gibt dir einen Anhaltspunkt, wie groß der Spannungsripple an der Ausgangsspannun noch ist.


Im Anhang zwei Beispiele.
Eingangsspannung: PWM 5V 50% 1kHz
Zwei Tiefpässe:
1,5K 1µF: Tau = 1.5ms, fg = 106Hz:   Zielwert erreicht nach ca.    7ms    Ripplespannung ca 0,82V
15k 1µF:  Tau =  15ms, fg =   10Hz:    Zielwert erreicht nach ca. 70ms    Ripplespannung ca  82mV

Ich weiß nicht, wie dein Bargraf auf ripplespannung reagiert, aber ich würde eher zu größeren Taus tendieren.
Das hängt aber davon ab, wie schnell dein Signal sich ändert.

13  International / Deutsch / Re: Beste Möglichkeit um Kontakt kurzzuschließen on: August 19, 2014, 12:51:11 am
Wenn ich das richtig verstehe, dann willst du, dass der Arduino quasi die Tasten "betätigt"?

Wenn das wirklich Schalter nach Masse sind, liegt an den Tasterleitungen wahrscheinlich 5V an, wenn offen und 0V wenn gedrückt.

Dann könntest du direkt die Tasterleitungen mit einem Arduino Pin verbinden. (und den GND natürlich)

Problem1: Wenn die Arduino pins auf Output High stehen und der Taster gedrückt wird, dann wird der Arduino kurzgeschlossen.
Das könnte man verhindern mit einem Längswiderstand >150R, wenn man die Größe der Pullup Widerstände an den Tastern kennt.
Problem2: Sind die Leitungen zwischen Arduino und Controllerboard lange, dann können sich hier Masseversätze bilden, die  zu Fehlauslösungen führen.
auf das Grundproblem der mangelnden KFZ-tauglichkeit des Arduino hat dich ja Uwe schon hingewiesen.

Sicherer ist es, Optokoppler zu verwenden, um die Taster auf Masse zu ziehen. Braucht aber auch mehr Platz.
14  International / Deutsch / Re: 12V Pumpe mit Arduino Uno ansteuern on: August 17, 2014, 06:57:51 am
Wie so oft: viele Wege führen ans Ziel...

Du kannst diese Pumpe mit einem Relais schalten.
dann brauchst du aber eines, das mit 5V angesteuert werden kann, und weniger als 40mA zieht. Sonst brauchst du wieder den schon angesprochen Transistor damit der Arduino nicht überlastet wird. Und du brauchst zwingend eine Schutzdiode.
Einfacher geht das mit einem fertigen, Arduino kompatiblen Relais Modul. Damit komst du sogar ohne Löten aus.

Eleganter ist es sicherlich mit einem Mosfet. Der ist aber für diese Pumpe eher überdimensioniert. Und du brauchst einen (besser 2) Widerstände.

Es liegt an dir: willst du die einfachste Lösung? Dann kauf ein Relaismodul.
Willst du dazulernen, und vielleicht sogar die Drehzahl der Pumpe steuern? Dann nimm einen FET.
15  International / Deutsch / Re: Leonardo FAN RPM Messung on: August 17, 2014, 04:23:35 am
Das KANN so nicht funktionieren.

Und ich rede jetzt nicht vom Code, sondern von der Hardware.

Du hast den Mosfet in die Versorgungsleitung des FANs geschalten.
Im FAN ist aber eine Elektronik, die selbstständig die Regelung der Drehzahl übernimmt, gesteuert von dem PWM Signal .
Was du machst, ist mittels FET die Elektronik im FAN ständig aus und ein zu schalten!
Wie schon gesagt, das kann nicht funktionieren.

Nimm entweder den FET raus, oder nimm einen "dummen" 2-Pin FAN.
Pages: [1] 2 3 ... 79