Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 80
1  International / Deutsch / Re: Konstandstrom 3 Amp mit LM317 ?? on: October 18, 2014, 08:27:56 am
Der Strom schwankt von vom Agregat von 13 bis 14,7 V
Kannst du diese Angabe noch etwas präzisieren?

Bei welchem Strom schwankt die Spannung deines Netzteils um wieviel?
Oder, genauer:
Leerlaufspannung (ohne Last) :Ausgangsspannung =  ...V
3,6A Last (=4 LED): Ausgangsspannung = ....V

Vielleicht kann man das ja einfach lösen...

Switchingkonstantstromquelle ???????????????
Suche doch einfach  mal nach KSQ  (=Konstant Strom Quelle)
Die meisten haben einen Eingang, an dem man mittels PWM die Helligkeit steuern kann.
Damit sollte auch ein Blitzen machbar sein.

2  International / Deutsch / Re: Konstandstrom 3 Amp mit LM317 ?? on: October 16, 2014, 07:47:10 am
Für 4 LED´s 10W    9-11V  900mA  Parallel ( Blitzfolge 60x minute mit 80ms )

Dafür dachte ich an den LM317
Der hat aber max 1 Amp
Das ist sogar mit nur einem LM317 möglich.
Da du nur 8% Einschaltdauer hast, der LM317 seine Strombegrenzung nur über die Temperatur macht, sollte einer auch in der Lage sein, 4A Pulse zu liefern.

Es bleiben allerdings 2 Fragen:
a) wie Uwefed schon anmerkte: wie willst du schalten?
b) wie verteilst du den Strom auf die einzelnen LEDs?

Wenn du nur Blitzen willst, könntest du sogar mit einem FET schalten , und mit einfachen Vorwiderständen den Strom einstellen.
Das setzt aber ein recht robustes Netzteil vorraus.

Besser ist sicherlich der Vorschlag von Uwe mit den KSQs.
3  International / Deutsch / Re: digitalRead() ließt Strom, obwohl nur ein Kabel dranhängt. Induktion? on: October 13, 2014, 02:51:03 am
Wenn die beden Arduino mit USB am gleichen Recher angeschlossen sind dann sind die Massen über den PC verbunden.
Da hast du recht, aber der obere Arduino hat kein USB-Kabel.
4  International / Deutsch / Re: digitalRead() ließt Strom, obwohl nur ein Kabel dranhängt. Induktion? on: October 12, 2014, 12:51:11 pm
Wenn ich das richtig sehe, sind die beiden GND der Arduinos nicht verbunden.

Beide GNDs MÜSSEN verbunden sein.
5  International / Deutsch / Re: führende Null bei Zeitausgabe on: October 12, 2014, 05:22:03 am
Guten Morgen,

kannst du mir bitte sagen was dein RTC ist. Ist das dein  gesamter Code?
Ich verwende ein DS1307 Modul, aber auch DS3231  Module.
Die Lib ist die DS1307new.h  https://code.google.com/p/ds1307new/.

Und, nein, das ist nicht der gesamte Code, das ist nur eine Funktion zur seriellen Ausgabe.
Warum schaust du dir nicht mal die in der Lib mitgelieferten Beispiele an?
Da ist doch auch die Formatierung mit dabei.
6  International / Deutsch / Re: führende Null bei Zeitausgabe on: October 12, 2014, 03:35:42 am
Ich machs so:

Code:
  void Write_Time_Serial(){
       RTC.getTime();
         if (RTC.day < 10) {
           Serial.print("0");
           Serial.print(RTC.day, DEC);
         }else{
            Serial.print(RTC.day, DEC);
         }
         Serial.print(".");  
         if (RTC.month < 10){
           Serial.print("0");
           Serial.print(RTC.month, DEC);
         }else{
           Serial.print(RTC.month, DEC);
         }
         Serial.print(".");
         Serial.print(RTC.year, DEC);
         Serial.print(" ");    
         if (RTC.hour < 10){
           Serial.print("0");
           Serial.print(RTC.hour, DEC);
         } else{
            Serial.print(RTC.hour, DEC);
         }
         Serial.print(":");
         if (RTC.minute < 10)  {
           Serial.print("0");
           Serial.print(RTC.minute, DEC);
         } else {
           Serial.print(RTC.minute, DEC);
         }
         Serial.println();
   }
7  International / Deutsch / Re: Einsatzgebiete des Arduino on: October 07, 2014, 02:02:18 pm
meine "Echten" Projekte, in denender Arduino wirklich eine Aufgabe erfüllt:
- der Arduino regelt meinen Holzkohlegrill, damit bei langem BBY nachts schlafen kann.
- einen Tastdimmer fürs Puppenhaus meiner Tochter
- Einen Feuchteregler für meinen Zigarrenhumidor (noch in Bau)
8  International / Deutsch / Re: Aufnahme der Ladkurve vom Kondensator on: October 06, 2014, 02:21:40 pm
2. Auf welchem Display soll das angezeigt werden? Wirklich ein Display, oder am Computermonitor?
Auf dem Display vom Arduino

Hast du denn schon mal einen Arduino gesehen?

Die haben kein Display.
Das einzig was mal wohl "standardmäßig" hat ist der Computermonitor, auf den man was anzeigen kann.

Und in deinem Schaltplan fehlt noch der Arduino. Unter anderem.

Wie Sschultewolter schon geschrieben hat: Überleg' dir, wie du ohne Arduino, nur mit Netzteil, Messgerät und Uhr das Tau bestimmen würdest. Erst wenn du das Verfahren hast, kannst anfangen dieses in Software nachzubauen.
9  International / Deutsch / Re: Aufnahme der Ladkurve vom Kondensator on: October 06, 2014, 05:12:16 am
Versteh halt net wie die Porgrammierung aussehen soll.

Fangen wir doch beim Anfang an:
1. Wie sieht denn deine Schaltung aus?
2. Auf welchem Display soll das angezeigt werden? Wirklich ein Display, oder am Computermonitor?
3. Wie du Spannungen messen kannst, siehst du im Beispiel: " AnalogInOutSerial" aus dem Arduino
4. Wie kannst du aus den gemessenen Spannungen Tau berechnen?
Erst mal auf Papier hinschreiben, dann erst anfangen zu programmieren.

Bei den einzelnen Schritten und konkreten Fragen helfen wir dir gerne.
aber du wirst keinen finden, der dir mal schnell dein Schulprojekt programmiert.
10  International / Deutsch / Re: Werteübergabe gescheitert on: October 06, 2014, 01:29:21 am
Es  ist alles ein wenig confus.

Was mir aber aufgefallen ist: Du willst anscheinend die Variable "menue_2_c" in der Funktion "COUNTER_MENU" ändern.
Das geht nur, wenn du die Variablen nicht als Wert, sondern als pointer oder Referenz übergibst.

Das geht am einfachsten so: Statt "void COUNTER_MENU (uint8_t counter, int Start_c, int End_c){"
schreibst du "void COUNTER_MENU (uint8_t &counter, int Start_c, int End_c){"

Dann wird beim Aufruf nicht der Wert der Variablen an die Funktion übergeben, sonder eine Referenz auf die Variable und Wertzuweisungen innerhalb der Funktion haben Auswirkung auf die externe Variable.

Ich finde, hier wird das ganz gut erklärt: http://openbook.galileocomputing.de/c_von_a_bis_z/012_c_zeiger_006.htm
11  International / Deutsch / Re: Bitte um Prüfung dieser Schaltung für Mosfetansteuerung (IRLZ44N) on: October 02, 2014, 07:43:09 am
Vielen Dank für die Rückmeldung!
Ich finde es sehr schön, von solchen Projekten auch mal eine späte Erfolgsmeldung zu hören.
Leider ist es oft so, dass man nach erfolgter Beratung nie wieder was hört, was aus dem Projekt geworden ist.

Deshalb vielen Dank dafür und viel Erfolg bei weiteren Projekten!
12  International / Deutsch / Re: Feste Zeit für PID Regler on: September 26, 2014, 03:26:41 am
... und wenn ich jetzt nochmal eine Zeitscheibe haben will?
z.B.   1.  mit 1000ms für Displayausgabe etc.
         2. eine mit 20ms

geht das dann so?

Im Prinzip ja.
Die Zeitscheiben aufrufe müssen in die Loop().
Und in der 500ms Schleife müssen alle Zeitscheibe_2 heißen.

Bei einem mußt du sehr aufpassen: Die Funktionen, die in den Zeitscheiben sind, müssen deutlich kürzer laufen, als die kürzeste Zeitscheibe.
z.B.  die Laufzeiten der Funktionen in einer Zeitscheibe sollten in Summe unter ca. 40ms liegen!
Wenn du in der 500ms Scheibe irgendwelche Funktionen hast, die länger als 50ms laufen, wird die 50ms Scheibe nicht mehr rechtzeitig aufgerufen.

WEnn du das anders brauchst, mußt du ein Interrupt basiertes Zeitscheibenmodell bauen.
13  International / Deutsch / Re: Programmoptimierung: SRAM sparen on: September 24, 2014, 05:34:05 am
Welche der Methode am wenigsten RAM verbraucht, kannst du selbst testen:

Am Ende von Setup(), oder in der Loop():
Code:
  Serial.print("freies RAM: ");Serial.println(freeRam ());

Die Funktion freeRam() sieht so aus:
Code:
int freeRam () {
  extern int __heap_start, *__brkval;
  int v;
  return (int) &v - (__brkval == 0 ? (int) &__heap_start : (int) __brkval);
}
Damit wird das freie Ram am oberen Ende des RAM Bereiches angezeigt.

14  International / Deutsch / Re: Motorshield gesucht! ca 8-9A/12V Leistung on: September 24, 2014, 01:42:05 am
Es gibt schon Motortreibermodule, die das können, und weniger kosten.

z.B.: EBAY: BTN7960B 43A DC-Motor Driver Module
Oder: Ebay: ICSJ012A Monster Moto Shield  Beide können den von dir beschriebenen Motor treiben, sind komplett selbstschützend, kosten nicht die Welt und können vom Arduino angesteuert werden.

Aber es sind keine "Plug&Play" Module, du musst dich in die Funktionsweise einarbeiten und verstehen, wie du die ansteuern musst.

Wenn du aber gar keinen Einstieg in die Arduino Welt suchst, sonder einfach nur einen günstigen RC-Fahrtregler, dann schau' doch mal, was die Asiatischen Freunde so zu bieten haben: EBAY: rc fahrtenregler Viel kaputt machen kannst du bei den Preisen nicht.
15  International / Deutsch / Re: Betriebsspannung messen on: September 24, 2014, 01:11:51 am
Spannung kann man ja nur zwischen 2 Punkten messen.

Ich hab nun am 5V PIN gemessen und hab 5,55 V bekommen. Woran liegt das?

Wo war denn die 2. Messspitze des Multimeters? Hoffentlich auf GND.
Schon alleine wenn du die 2. Messspitze nicht am Arduino, sondern irgendwo anders am Computer auf GND / Masse hältst, dann kann das schon das Messergebnis verfälschen.

Als Bezugsmasse zum Messen am Arduino bietet sich das Metallgehäuse der USB-Buchse an: Die ist groß, leicht zu treffen, und gut an den GND des Arduino angebunden.
Pages: [1] 2 3 ... 80