Show Posts
Pages: 1 ... 33 34 [35] 36 37 ... 43
511  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Noop Frage: mehrere Taster - ein Analog-Pin on: December 30, 2010, 05:19:03 pm
@Hoonse
Er will ja mehrere Taster mit einem Pin abfragen, somit ist der analoge Eingang schon richtig.

Ich verwende für so etwas allerdings immer einen 74HC165. Damit brauche ich zwar drei (digitale) Pins, kann aber dafür bis zu acht Taster abfragen. Und wenns mehr sein müssen, kann man mehrere 74HC165 einfach verbinden (2 für 16 Taster, 3 für 24, ...). Der große Vorteil: es können beliebig viele Taster gleichzeitig gedrückt werden.
512  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Bibliothek WString.h und allgemeine Frage zu libs on: September 30, 2010, 11:56:20 am
Natürlich hast Du mit der 0019 die gleichen Probleme, weil ja ab dieser Version die Stringklasse enthalten ist.
Welche Bibliotheken hast Du umbenannt?
Deine hinzugefügten im Libraries Verzeichnis?
513  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Bibliothek WString.h und allgemeine Frage zu libs on: September 30, 2010, 10:54:35 am
Welche IDE Version verwendest Du?
Seit der Version 0019 ist bereits eine Stringklasse vorhanden, diese ist allerdings unter "hardware\arduino\cores\arduino" abgelegt.
Da wird es vermutlich zu Kollisionen kommen. Am besten löscht Du Dein String-Verzeichnis wieder.
514  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Was machen wenn man mit einem Projekt fertig ist? on: December 09, 2010, 12:38:42 pm
Mein Arduino Board nehm ich nur fürs Prototyping.
Da ich für jedes meiner Projekte eh eine Platine anfertige kommt da einfach ein Stecksockel mit ATmega 328 direkt drauf.
Jedes Projekt wird mit einer Mini-DIN Buchse versehen. Über meinen FTDI-Adapter mit Mini-DIN Stecker (incl. Autoreset) kann ich dann Programmupdates aufspielen.
Somit brauch ich nur einen einzigen USB-seriell Adapter.
515  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: WM-C1602K LCD-Display HD44780 Controller 2X16 Z. on: December 22, 2010, 04:54:08 am
An die Ecken des Arduino kleine Gummifüße ankleben...
516  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Objekt an Funktion übergeben on: December 22, 2010, 12:13:34 pm
Für die Kommunikation zwischen Arduinos wäre I²C meine erste Wahl. Bei seriell verbrätst Du für jeden angeschlossenen Arduino zwei Anschlüsse, macht in Deinem Fall schon vier. Kommt mal noch einer dazu, sind es schon sechs. Bei I²C sind es immer nur zwei Anschlüsse, auch wenn Du 100 Arduinos verbindest. Zudem hat ein Bus den Vorteil, dass alle angeschlossenen Boards miteinander kommunizieren können.
517  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: XBee Alternative on: December 20, 2010, 06:46:33 am
Wie wärs denn mit den RFM12: http://www.pollin.de/shop/dt/MDU5OTgxOTk-/Bausaetze_Module/Module/Funkmodul_RFM12_433_Sende_Empfangsmodul.html?utm_source=google-shopping&utm_medium=online&utm_content=html&utm_campaign=googleshop_automatic
518  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino-Anwender - wer seid Ihr? on: December 09, 2010, 02:01:39 pm
Quote
Welchen Background und Ausbildung habt Ihr?
Softwareentwickler seit inzwischen fast 28 Jahren.

Quote
Seid Ihr Fachmann/Fachfrau in  Hardware oder/und Software?
Fachmann in der Programmierung unter Windows mit Delphi, C/C++ und .NET.
Die Arduino-Basteleien haben sich neben der Fotografie zu meinem zweiten Hobby entwickelt. Aufgrund meines Haupthobbys haben meine Projekte auch meist mit Fotografie zu tun.
Meinen Duemilanove verwende ich aber nur für Testschaltungen. Das eigentliche Projekt bekommt grundsätzlich eine eigene Platine mit standalone ATmega.

Quote
Was für Themen fehlen in meinem und anderen deutschen Arduino-Büchern?
Da fällt mir ehrlich gesagt grad nichts ein. Wenn ich diesbezüglich eine Idee hab, poste ichs.
519  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino für die High-Speed Fotografie on: December 12, 2010, 05:16:33 am
Kein Problem.
In vielen Dingen gleichen sich die Projekte.
Der Hauptunterschied ist wohl, dass ich den MotionFreezer2 ausschließlich für die Studionutzung konzipiert habe. Darum erfolgt die Stromversorgung über ein Netzteil. Das hat zudem den Vorteil, dass ich auch gleich die Blitze mitversorge. Ich hab mir dafür drei alte Vivitar Blitze umgebaut. Im Artikel über meinen alten MotionFreezer auf meiner Website sind sie zu sehen. Die Blitze haben eine Zündspannung von 250 Volt, was auch wieder extra berücksichtigt werden muss.
Das Benutzerinterface hab ich auf das Notebook ausgelagert. Das ist bei Studioaufnahmen eh immer in Betrieb und so hab ich mehr Eingabekomfort.
Alles zusammengenommen gibt es dann doch so einige Unterschiede.
520  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino für die High-Speed Fotografie on: December 11, 2010, 06:41:44 pm
Äääh... Nein.
Ich kenn CameraAxe zwar, hab mich damit aber nie im Detail beschäftigt.
Das sich bei gleicher Zielsetzung die Lösungswege fast immer ähneln ist aber nur natürlich.
521  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino für die High-Speed Fotografie on: December 11, 2010, 09:22:30 am
Leider hat das Projekt aus Zeitmangel ein Jahr geruht. Ich habe mir jedoch fest vorgenommen, diesen Winter weiterzumachen und auch (hoffentlich) fertigzuwerden.
Wen es interessiert: In meinem Blog habe ich einen neuen Beitrag über die Geschwindigkeit beim Auslesen der Lichtschranke.
http://www.mafu-foto.de/projektebasteln/projektebastelnmotionfreezer2/blog
522  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino für die High-Speed Fotografie on: October 07, 2009, 04:16:36 am
Mit größter Wahrscheinlichkeit werde ich für die Bereiche Stromversorgung und Ansteuerung der Blitze das Konzept 1:1 von meinem alten MotionFreezer übernehmen.
Wie ja bereits erwähnt, haben meine Blitze eine Zündspannung von ungefähr 250V. Darum verwende ich Thrystoren vom Typ TIC 106D, die gehen bis 400V.
Die Beschaltung ist simpelst: Mittenkontakt des Blitzes auf Anode, Kathode auf Masse, Massekontakt vom Blitz auf Masse. Zur Steuerung einen Pin vom Arduino über einen 10K Widerstand aufs Gate. Im Datenblatt ist für das Gate des 106D ein max. Wert von 200 uA angegeben, sollte also kein Problem darstellen.
Bei einem modernen Blitz hast Du in der Regel eine Zündspannung von 6V, dann halt einen Transistor statt des Thrystors nehmen.
Ebenso wenn anstelle eines Blitzes die Kamera angesteuert wird. Beim MotionFreezer wird ja auch der Kameraverschluss automatisch gesteuert, da nehme ich einen BC 548B Transistor (mit 47K Vorwiderstand).
523  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino für die High-Speed Fotografie on: October 06, 2009, 08:53:12 am
servus zurück

Ich verwende alte Vivitar Blitze, die haben eine Zündspannung von ungefähr 250V. Angeschlossen hab ich sie über Thrystoren (TIC 106D).
524  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Arduino für die High-Speed Fotografie on: October 03, 2009, 08:01:09 pm
Hallo Bohne

Die ganze Sache befindet sich ja noch in einer recht frühen Entwicklungsphase.
Alles was es dazu bisher an Informationen und Bilder gibt, steht in meinem Blog: http://www.mafu-foto.de
Falls Du aber noch spezielle Fragen haben solltest: nur zu  smiley-grin
525  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Arduino für die High-Speed Fotografie on: October 01, 2009, 02:48:36 am
Ich arbeite zur Zeit am Nachfolger meines Lichtschrankensystems für die High-Speed Fotografie.
Die erste Version meines "MotionFreezer" bestand noch aus einer analogen Schaltung. Da ich praktisch keine brauchbare Erweiterungsmöglichkeit habe, fasste ich den Entschluss für eine komplette Neugestaltung. "MotionFreezer 2" bekommt als Herzstück einen ATmega 328 "DualCore"  smiley-wink im Arduino Design. Von den beiden Prozessoren kümmert sich der "Master" um die Verwaltung der Ein-/Ausgabe über Tastenfeld und Display, der "Slave" ist für die Steuerung der Peripherie zuständig. Die Peripherie besteht aus Lasern, Phototransistoren, Schall-/Kontaktsensor, Magnetventilen und einem servogesteuertem Greifer.
Gegenwärtig befindet sich das Projekt noch in der Planungsphase und dem Testen und Fertigen der einzelnen Bauteile.

Ich hab jetzt meine neue Website online, auch wenn der Inhalt noch etwas mager ist. Es gibt Informationen zum alten "MotionFreezer" und ein paar Programmen von mir. Vom neuen "MotionFreezer 2" existiert bisher nur eine grobe Beschreibung. Ich werde jedoch den Entwicklungsfortschritt in einem Blog auf meiner Website mitprotokollieren. Eventuell ist das ja für den Einen oder Anderen interessant.
http://www.mafu-foto.de
Pages: 1 ... 33 34 [35] 36 37 ... 43