Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 8
1  International / Deutsch / Re: Arduino in der Schule on: September 08, 2014, 10:05:59 am
Ganz allgemein:

Kann ich 30 Arduino Uno (original kaufen) und damit im Unterricht mit der Arduino IDE die Schüler arbeiten lassen?
(Von der Schule gekauft, nicht privat)

=> Es wäre ja kommerzielle Nutzung, kommen also Lizenzen dazu?
Müsste ich die entwickelten Programm irgendwie zugänglich machen? (Kenne mich mit open Source Lizenzen nicht aus, verstehe es aber allgemein so, das ich sie kostenlos nutzen kann, aber ads jedem zur Verfügung stellen muss)

Gilt das wenn für IDE und Board?
2  International / Deutsch / Re: Arduino in der Schule on: September 08, 2014, 09:56:44 am
@Serenifly
Ja hatte nur schnell bei GH.de nach nem Preis gesucht. Aber gut, dass ich hier nochmal gepostet hab. Ich nehme in meiner Arbeit lieber die 20€+. Will ja niemanden mit sowas überzeugen.
Je nach Kurs, Zeit, Thema könnte ich mir auch gut was mit Standalone Atmega vorstellen.

@sschultewolter
Im AG-Unterricht habe ich sowas auch schon gesehen, war ne Robo-Hand, die vom AVR gesteuert wird.
Eigentlich sehr cool, vor allem war ich sehr beeindruckt wie groß die Kluft zwischen Unterrichts-Niveau und AG-Betrieb ist.

@Mike60 @Hubble_Pixel

Ich möchte gar nicht eine ganze Schule "revolutionieren". Es ging eher um eine theoretische Betrachtung der Möglichkeiten.
Ich schreibe derzeit ein Programm und dokumentiere das ganze. Da ich Lehramt studiere soll ich nur irgendwie den Bezug herstellen.

Ich kenne es aber von einem anderen System, wo ein Lehrer beauftragt wurde damit eine Versuchsreihe aufzubauen.

Es wurden in Kästen nach Themen alle Versuche sortiert und mit Fotos und Anleitungen die Aufbauten dokumentiert.

=> Andere Lehrer konnten einfach die Kästen nutzen und hatten auch keine riesige Vorbereitung mehr.
3  International / Deutsch / Re: Arduino in der Schule on: September 08, 2014, 09:36:18 am
Okay, wow soviele Posts...

@sschultewolter (1)
Hatte nur schnell bei gh.de geschaut:
http://www.amazon.de/dp/B007XRHB64/ref=asc_df_B007XRHB6420957614?smid=A8VSFPPO00LA0&tag=geizhals10-21&linkCode=df0&creative=22506&creativeASIN=B007XRHB64
Ich ergänze im OP mal worum es geht.

@uwefed
Nein nat. nicht. Ich ergänze im OP mal worum es geht.
Wie kommst du darauf? Wegen dem Preis? Oben mal nen Link, hab jetzt nicht darauf geachtet ob es quatsch ist.

@jurs
Es soll sich in den Unterricht eingliedern. Also von Schulmitteln angeschafft und auch für den Unterricht vorgesehen.
Quasi als alternative zu teueren Phywe Produkten oder sowas wie Cassie

@Addi2438
Ich bin zwar noch in der Ausbildung aber vll. kann ich es ja später ändern smiley

@sschultewolter  die zweite
Ja so in etwa.

=================
Ich egänze es oben auch nochmal:

Ich studiere Lehramt Physik/Chemie.  Soll in einem Programmiermodul eig. was in Java schreiben (Dopplereffekt anschaulich oder so), hab mich aber auf Arduino geeinigt.

Wir sollen immer den Schulbezug herstellen. Da will ich ganz allgemein den Arduino im Kontext Messwerteerfassung im Schulbetrieb einordnen. Sprich Anschaffungskosten, Eignung und eben auch das rechtliche.

=> Darf ich als Lehrer einen Atmega328 oder eben einen Original Arduino über die Schule bestellen und dort auch nutzen? Es wäre ja dann kommerziell.
Wie sieht es mit der Nachbauproblematik aus, die hier schon angesprochen wurde?
4  International / Deutsch / Arduino in der Schule on: September 08, 2014, 08:55:29 am
Hallo,

ich würde gerne im Rahmen meines Studiums kurz den Arduino im Schuleinsatz diskutieren.

Punkte die ich bis jetzt aufführe:
Hardware:
-günstig 12€ Uno, 3€ Atmega328 als Ersatz oder Standalone
-viele Shields und aus china auch recht günstig.
-auf 5V Basis relativ sicher im Umgang

Software:
-Plattformunabhängig und kostenlos
-großartiges Tutorial,Reference und Board  smiley-wink

Habt ihr noch weitere Gedanken für mich? Auch negatives gerne?

Eine wichtige Frage:
Wie sieht es rechtlich aus? Darf ich einfach Arduinos und Atmegas kaufen und dann in der Schule nutzen?

Als Ergänzung zu den ersten Kommentaren:
================
=
Ich egänze es oben auch nochmal:

Ich studiere Lehramt Physik/Chemie.  Soll in einem Programmiermodul eig. was in Java schreiben (Dopplereffekt anschaulich oder so), hab mich aber auf Arduino geeinigt.

Wir sollen immer den Schulbezug herstellen. Da will ich ganz allgemein den Arduino im Kontext Messwerteerfassung im Schulbetrieb einordnen. Sprich Anschaffungskosten, Eignung und eben auch das rechtliche.

=> Darf ich als Lehrer einen Atmega328 oder eben einen Original Arduino über die Schule bestellen und dort auch nutzen? Es wäre ja dann kommerziell.
Wie sieht es mit der Nachbauproblematik aus, die hier schon angesprochen wurde?
5  International / Deutsch / Re: Serial besser auswerten? (ParseInt kommt durcheinander) on: August 13, 2014, 10:41:08 am
Okay, ich probiere das oben gleich mal aus.

A)Reicht ein println(letzterWert) oder muss ich print(letzterWert);println(); machen?

B)Ansonsten wenn ich richtig verstehe:
readSerial() packt den SerialBuffer als globale Variable voll bis \n kommt.
ParseSerial zerhackt über strtok nach Trennzeichen.

C)Da ich alles über den Ethernetshield abschicke, bin ich nicht sicher ob vom Timing alles hinhaut.
Generell bekomme ich nur 5 Pakete pro Minute rein. Allerdings kommt es manchmal vor, dass zwei direkt nacheinander reinkommen..

Ich muss wohl mal beobachten, wie es sich dann verhält.
6  International / Deutsch / Serial besser auswerten? (ParseInt kommt durcheinander) on: August 13, 2014, 10:03:36 am
Hallo,
ich hab ausgehend vom ReadASCIIString Tut folgenden Code:
Code:
while (mySerial.available() > 0) {

    // look for the next valid integer in the incoming serial stream:
    nodeget = mySerial.parseInt();
    voltget = mySerial.parseInt();
    tempget = mySerial.parseInt();
    humget = mySerial.parseInt();
   //Ist etwas angekommen?
    if(voltget>0)
    {
     //Strings in Floats umwandeln und korrigieren
      node=nodeget;
      volt=voltget/1000;
      temp=tempget/100;
      hum=humget/100;

      //An php übertragen
       httpRequest();
    }
   
  }

Was ich an mySerial schicke hat folgende Form:
0,4748,2230,5550

Leider kommt nach einer Weile alles durcheinander...

Liegt es daran, dass ich nicht alle Werte als eins übertragen sondern so:
Code:
Serial.print(payload.ident);
    Serial.print(",");
    Serial.print(payload.vcc);
    Serial.print(",");
    Serial.print(payload.temp);
    Serial.print(",");
    Serial.println(payload.feuchte);
??

Ich weiß nicht wie der "puffer" funktioniert bei Seria.available.. .

Reicht es ggf. alles in einem Paket zu senden? Oder muss ich noch ein Start/End-Zeichen einbauen?

Was würdet Ihr empfehlen? Ich hoffe man kann es einigermaßen verstehen..
7  International / Deutsch / Re: Stromzähler überwachen on: August 05, 2014, 06:11:04 am
Mal ganz anderer Ansatz:

Kannst du nicht alle 14 Tage innerhalb der Geschäftszeiten mal anrufen und jemanden bitten dir den Stand durchzugeben?

-Sollte an sich kein Problem sein, du musst ja irgendwie an deinen Zählerstand kommen?
-Wenn Stromdiebe, bekommen sie dann vll schon das umdenken?

Meines Wissens nach kannst du dich mit dem Verdacht auf Stromdiebstahl auch an deinen Energielieferant wenden. Die werden dann jemanden vorbeischicken.
8  International / Deutsch / Atmega328 Power / Sleep mode on: August 04, 2014, 02:02:10 pm
Hi,

ich möchte folgenden Aufbau möglichst lange von Batterie laufen lassen:
Atmega328, Nrf24 Funk, DHT 22

Also ein einfaches Funkthermometer.

Derzeit ohne jegliche optimierungen:
Board ohne Atmega: 750uA
Board mit Atmega@8mhz intern@3,7V, Radio on : 22mA

1)Kann ich meine boards.txt (unten) auf niedrigeren Takt anpassen, sodass millis / sleep noch richtig funktioniert?
Ich meine irgendwo gelesen zu habe, das 2,4,8Mhz mit der Arduino IDE gehen.

2)Ich blicke bei den sleep-modes nicht ganz durch. Welcher kommt in Frage (überhaupt einer?), wenn ich den Atmega ohne externe Hardware wecken möchte. Bspw. alle 5min eine Messreihe senden.

Meine aktuelle boards.txt für den 328@8mhz intern:
Code:
##############################################################

atmega328bb.name=ATmega328 on a breadboard (8 MHz internal clock)

atmega328bb.upload.protocol=stk500
atmega328bb.upload.maximum_size=30720
atmega328bb.upload.speed=57600

atmega328bb.bootloader.low_fuses=0xE2
atmega328bb.bootloader.high_fuses=0xDA
atmega328bb.bootloader.extended_fuses=0x05
atmega328bb.bootloader.path=arduino:atmega
atmega328bb.bootloader.file=ATmegaBOOT_168_atmega328_pro_8MHz.hex
atmega328bb.bootloader.unlock_bits=0x3F
atmega328bb.bootloader.lock_bits=0x0F

atmega328bb.build.mcu=atmega328p
atmega328bb.build.f_cpu=8000000L
atmega328bb.build.core=arduino:arduino
atmega328bb.build.variant=arduino:standard

9  International / Deutsch / Re: Li-Ion Ladespannung / Strom on: August 03, 2014, 12:28:20 pm
@sschultewolter
Wurden für Firmenhandys mal als Ersatz angeschafft. Die Handys gibts inzwischen nicht mehr.
Mehr steckt auch gar nicht dahinter.  smiley-grin

Wegwerfen will ich nichts was noch funktioniert und gut für nen paar 328@outside geeignet wäre.

Zur Zeit aber auch kein Geld reinstecken, daher einfach die Idee selber zu laden.

Erstaunlicherweise sind 4 noch voll und gerademal einer komplett leer und anscheinend tot.

Ich denke ich spiele einfach mal ein bissl mit rum und wenn es sich für mich lohnt, dann hole ich mir nen IC...

@Serenifly

Es geht hier eig. nur ums basteln und probieren. Das dabei einiges passieren kann ist mir bewusst und ich finde es auch gut wenn darauf hingewiesen wird.

Leider reizen mich solche Sachen dann immer noch mehr smiley


Hat jemand ein paar gute Zellen und nen günstigen Lader in der Hinterhand? Würde mich ja schon mal interessieren wo da so die Preise liegen..
10  International / Deutsch / Re: Li-Ion Ladespannung / Strom on: August 03, 2014, 11:36:46 am
Danke für die Leute die hier auf die Sicherheitsrisiken hinweisen. Finde ich auch wichtig und richtig.

Ich möchte dennoch wissen, wie es ohne IC über Spannungs/Strombegrenzung geht.

11  International / Deutsch / Re: Li-Ion Ladespannung / Strom on: August 03, 2014, 11:13:51 am
Jetzt noch extra dafür was kaufen wollte ich mir eig. sparen...

Das 1 C ist also bezogen auf die Akkukapazität 1A Ladestrom je 1Ah.
3,7 V sollte prinzipiell 4,2V Ladespannung entsprechen.


Um eine gewisse Sicherheit einzuhalten würde ich also:
4V Ladespannung und 0,5C Ladestrom versuchen zu erreichen.

Ein Akku hat 1,35Ah => unter 650mA Ladestrom bleiben

Wenn auf 0,1C abgesunken oder 4V erreicht Ladevorgang beenden.
 

Sollte das prinzipiell so passen? Noch auf Temp aufpassen und eben an geeignetem Standort laden...
12  International / Deutsch / Li-Ion Ladespannung / Strom on: August 03, 2014, 09:11:28 am
Hallo,

ich hab eine handvoll Li-Ion 3.7V Handyakkus. Die würde ich gerne für Projekte nutzen.

Ich hab folgende PDF gefunden: http://www.mikrocontroller.net/attachment/108314/LiIon_laden4.pdf

Auszug:
"3,6V Nennspannung  4,1V Ladespannung
3,7V Nennspannung  4,2V Ladespannung
Maximaler Ladestrom: 1C (Ladedauer ~1h)"

Ich verstehe die Angabe des Ladestroms nicht.
1C ~ 0.28 mAh

Mir kommt das sehr wenig vor O.o?

Kann ich die Akkus einfach laden indem ich 4.2 V einstelle und den Strom (per Widerstand) begrenze auf ein gewisses Maß?
Einen IC / Ladegerät wollte ich nicht extra besorgen.
13  International / Deutsch / INT erste Stelle 0 gibt anderen Wert. (022 gibt 18 aus) on: June 18, 2014, 02:38:10 pm
Hi,

ich wundere mich gerade, warum mir mein Code eine 18 ausgibt.

Würde gerne wissen, woran das liegt smiley
Außerdem wüsste ich gerne, ob der Fehler beim Print oder bei der Definition liegt smiley
Code:
int blub = 022;

void setup() {
  Serial.begin(9600);
}

void loop() {
  Serial.println(blub);
  delay(500);
}

Ausgabe immer 18
14  International / Deutsch / Re: Atmega328 falsch beschrieben.Wie retten? + 8Mhz kalibrieren? on: June 13, 2014, 04:42:06 pm
WoW!!!

Danke, echt genial!

Einen kleinen Hacken hatte die Sache:
Da ich keinen eigenen Programmer hab, komme ich derzeit nur über Softserial an den Output des zu programmierenden Atmega ran. Da der Uno das Signal gibt ist der ja leider belegt.

Ich hatte aber noch nen CP21xx USB to UART vom Router programmieren da und geht smiley

Auch deine Vorhersage, dass erstmal die Baudrate passen muss war top !

Du solltest daraus ein Tutorial/Howto machen smiley Wäre schade wenn es hier untergeht smiley
Vll gibts ja noch nen Trick wie man das ganze über den Arduino Seriell Monitor rausgibt und es wäre einfach Top.

// Ich hab grad gecheckt, dass ich auch vom Uno einfach den Pin nehmen kann und es im Arduino Monitor sehe smiley
TOOOOOP !

DANKE!
Bin mal gespannt wie jetzt die Werte vom DHT22 aussehen smiley
Code:
X$Y▒X[&▒▒X$Y▒TZ4▒X$Y▒PY 4▒X▒&▒Nb▒▒&▒JJ▒R&▒%ʘ▒6▒▒&▒%Ƙ▒6▒▒▒&▒%�▒6▒▒▒&▒▒&▒▒▒R"▒▒
                                                                             2▒▒                                                                                                                                                                                               "▒▒څ▒"▒ڟ▒2▒▒$"▒ژ2▒▒▒+▒▒+�#▒$+▒▒%▒څ▒#▒▒-Җ#▒,#▒▒#ґ#▒▒▒sڑ#▒,▒▒▒▒#ᒌ
                                                               ▒)ڱf*▒▒
▒2▒▒▒▒▒ȲL)▒1M▒H2▒J1.10947
206     1.09974
205     1.09398
204     1.08494
203     1.08250
202     1.07332
201     1.06737
200     1.05938
199     1.06018
198     1.05168
197     1.04718
196     1.03769
195     1.03403
194     1.02700
193     1.02047
192     1.01253
191     1.00967
190     0.99482
191     1.00241
190     0.99581
191     1.00274
190     0.99560
191     1.00249
190     0.99547
191     1.00271
190     0.99422
191     1.00245
190     0.99401
191     1.00130
190     0.99341
191     1.00022
190     0.99341
191     0.99965
192     1.00220
15  International / Deutsch / Re: solved: Atmega328 falsch beschrieben.Wie retten?Yikes! Invalid device signature on: June 13, 2014, 11:11:20 am
Ich hab:
-mehrere Atmega328 / Attiny85
-Uno R3

Ansonsten aus der Teilekiste:
1x  13BBAS (zumindest sieht es aus wie ein Quartz)
1X  JYEG 35.328 (17*2009)
2x 4.000 Quartz auf HC-SR04 die ich klauen könnte.

Könnte ich einen Atmega328 als Signalgeber programmieren, die genaue Frequenz mit dem Uno messen und dann den Uno als ISP zur Kalibrierung eines zweiten Atmega328 nehmen?

Bringen mir die Quartze etwas?

(Überlege gerade das Thema neu aufzumachen)
Pages: [1] 2 3 ... 8