Show Posts
Pages: 1 [2] 3 4 ... 18
16  International / Deutsch / Re: 3kW Heizung, Leistung regulieren und messen on: February 18, 2014, 01:29:10 pm
Quote
Ist das verständlicher?:
Der Spitzenwert einer Sinusförmigen Spannung ist SQR(2) größer als der Effektivwert.

Die Netzspannung ist z.B. 230 V eff oder geht von +325V bis - 325V

Achso, ja das beispiel hat geholfen, hätte es besser verstanden wenn ihr 230V eff * SQR(2) geschrieben hättet.
Also muss ich den Spitzenwert durch die Wurzel aus 2 rechnen um den Effektivwert zu errechnen, richtig? Geht das auch bei einer gepulsten Gleichspannung, ist das auch ne Sinuswelle?

Aber offenbar kommt erstmal nur Blödsinn beim Signal raus.

Quote
Nein, weder noch, das sind 2 in Reihe geschaltene Dioden, also Diodenkennlinie.
Bleibt der Voltverlust den konstant?

Quote
Da wirds mir etwas mulmelig. Wenn Du einen Spannungsteler hast mit einem 1Kohm festwiderstand und einen auf 0 zurückgedrehten 1KOhm Potentiometer kannst Du nicht 3,67V herausbekommen. Da kannst Du locke über 5V  Spitzen haben.

Das würde auch erklären warum ich so hohe Werte bekomme. Aber ich habe ja Zener-Diode mit 5,1V stehen zum Schutz.

Quote
ist das ein Signal, das mit dieser Schaltung aufgezeichnet wurde?

Das Signal sieht ja echt gresslich aus. Ja mit dieser Schaltung und folgendem Programm:
Code:
int Pin = A7;

void setup(){
  Serial.begin(9600);
  pinMode(Pin, INPUT);
}

void loop(){
 int wert = analogRead(Pin);
 Serial.println(wert);
}

17  International / Deutsch / Re: 3kW Heizung, Leistung regulieren und messen on: February 17, 2014, 02:58:11 pm
Quote
Versuchs mal mit einem Kondensatorwert von 1 bis 10µF.

Braucht man diesen Glättungskondensator den jetzt umbedingt oder nicht?

Ich habe den Schaltplan von einem russischen Forum und bei denen klappt das irgendwie auch so.
Nun sind meine russisch kenntnisse schlecht und die können mir nicht erklären wie man damit die Spannung errechnet.

Quote
Der Spitzenwert einer Sinusförmigen Spannung ist SQR(2) größer als der Spitzenwert.
Verstehe nicht was du mir damit sagen willst.

Quote
Bei einer Brückengleichrichtung verlierst Du ca 1,4V am Gleichrichter.

Das habe ich auch schon gemerkt ich habe einen stehen der auf 500V ausgerichtet ist und da verliere ich noch mehr Volt. Geht immer ein konstanter Wert verloren oder verhält sich das wie ein Wiederstand?

Hier mal ein paar Messwerte: Netz: 228V  Trafo: 13,43V Gleichrichter: 10,66V Nach einem 1k Wiederstand und 1k Trimmpoti( auf 0 eingestellt) : 3,67V

Gemessen habe ich mit einem True-RMS Messgerät (70€), bei der Gleichspannung war aber das TRMS-Zeichen nicht an.

Was mich gewundert hat ist halt das trotzdem ziemlich hohe Werte gab wie 1011.

Ich poste mal einen Auszug aus dem Serielen Monitor:
Code:
0
974
771
992
575
1007
34
1007
218
1010
808
965
903
930
953
859
982
713
998
507
1009
94
1007
281
1012
845
955
923
912
963
822
989
646
1001
0

Kann man aus diesem Signal nun die Netzspannung(nicht am Phasenanschnittregler) ermitteln? Wenn ja nochmal wie?
Oder ist es besser wenn ich das Signal glätte mit dem Glättungskondensator?



Zum Phasenanschnittregler.
Da das ja mit dem berechnen vom Phasenanschnitt nicht so leicht ist. Möchte ich die Netzspannung messen und anhand der Einstellung des  Phasenanschnittregler die Resultierende Spannung errechnen.
Dafür muss ich mich ja aber irgendwie eine Proportionalität finden für die Einstellung.
Kann ja nicht sein das ich 50% einstelle und weitaus mehr rauskommt.
Wobei ich das auch theoretisch nicht  verstehe: wenn ich die Hälfte einstelle(64) den wird 4800 Mirkosekundengewartet nach dem Nulldurchgang bis der Triac gezündet wird. Wenn also die welle fast mittig angeschnitten wird, müsste doch die Spannung am Verbraucher ungefähr die Hälfte der Netzspannung sein. Oder verstehe ich das falsch?

Gruß

strohhirn

18  International / Deutsch / Re: 3kW Heizung, Leistung regulieren und messen on: February 16, 2014, 02:03:45 pm
Quote
am allereinfachsten: im serialmonitor ausgeben lassen, kopieren und in Excel o.ä. einfügen. Dann grafisch darstellen.
danke, werds mal ausprobieren.
Quote
du könntest auch einfach nur den spitzenwert messen und aus U^ den effektiv berechen.
Was meinst du mit effektiv?

Hab die Phasenanschnittsteuerung von der genannten Seite ausprobiert:
http://www.instructables.com/id/Arduino-controlled-light-dimmer-The-circuit/3/?lang=de

Hab aber die LED weggelassen und statt 220 Ohm 330 rangelötet.

Der sketch:
Code:
/*

AC Voltage dimmer with Zero cross detection
Author: Charith Fernanado http://www.inmojo.com
Adapted by DIY_bloke
License: Creative Commons Attribution Share-Alike 3.0 License.
Attach the Zero cross pin of the module to Arduino External Interrupt pin
Select the correct Interrupt # from the below table
(the Pin numbers are digital pins, NOT physical pins:
digital pin 2 [INT0]=physical pin 4 and digital pin 3 [INT1]= physical pin 5)
check: http://arduino.cc/en/Reference/attachInterrupt

Pin    |  Interrrupt # | Arduino Platform
---------------------------------------
2      |  0            |  All -But it is INT1 on the Leonardo
3      |  1            |  All -But it is INT0 on the Leonardo
18     |  5            |  Arduino Mega Only
19     |  4            |  Arduino Mega Only
20     |  3            |  Arduino Mega Only
21     |  2            |  Arduino Mega Only
0      |  0            |  Leonardo
1      |  3            |  Leonardo
7      |  4            |  Leonardo
The Arduino Due has no standard interrupt pins as an iterrupt can be attached to almosty any pin.

In the program pin 2 is chosen
*/
int AC_LOAD = 3;    // Output to Opto Triac pin
int dimming = 128;  // Dimming level (0-128)  0 = ON, 128 = OFF

void setup()
{
  pinMode(AC_LOAD, OUTPUT);// Set AC Load pin as output
  attachInterrupt(0, zero_crosss_int, RISING);  // Choose the zero cross interrupt # from the table above
}

//the interrupt function must take no parameters and return nothing
void zero_crosss_int()  //function to be fired at the zero crossing to dim the light
{
  // Firing angle calculation : 1 full 50Hz wave =1/50=20ms
  // Every zerocrossing thus: (50Hz)-> 10ms (1/2 Cycle)
  // For 60Hz => 8.33ms (10.000/120)
  // 10ms=10000us
  // (10000us - 10us) / 128 = 75 (Approx) For 60Hz =>65

  int dimtime = (75*dimming);    // For 60Hz =>65   
  delayMicroseconds(dimtime);    // Wait till firing the TRIAC
  digitalWrite(AC_LOAD, HIGH);   // Fire the TRIAC
  delayMicroseconds(10);         // triac On propogation delay (for 60Hz use 8.33)
  digitalWrite(AC_LOAD, LOW);    // No longer trigger the TRIAC (the next zero crossing will swith it off) TRIAC
}

void loop()  {
  for (int i=5; i <= 128; i++){
    dimming=i;
    delay(10);
   }
}

Habs auch mit ner Lampe ausprobiert und es klappt wie im video aus seite 7.

Aber wenn ich den wert selber angebe(zB. dimming= 64;) den verhält sich das ganze nicht proportional, was ich nicht verstehe.

wenn ich also als Wert 64 angebe(was die hälfte von 128 ist) müsste die Lampe mit einer Spannung von ca 110V brennen.
mit einem TRMS-Messgerät messe ich aber 177V. Wie kann das sein das ist nichtmal annähernd richtig? 110V erreiche ich bei Stufe 93.
Diese Unproportionalität ist mir auch schon industriel hergestellten Phasenanschnittreglern aufgefallen.

Wo liegt der Fehler, in der Hardware oder Software?

Gruß

strohhirn
19  International / Deutsch / Re: 3kW Heizung, Leistung regulieren und messen on: February 16, 2014, 09:34:35 am
Hab jetzt nochmal was über den Gleichrichter gelesen. Der kehrt die Wechselspannung in eine pulsierende Gleichspannung um.
Das Signal was ich am Arduino empfange ist ähnlich. Gibt es ein Programm womit man die Messwerte grafisch darstellen kann?
Das Signal erreicht Spitzenwerte von 1012, das Messgerät mist aber konstante 3,6V. Kann es sein das es mir den Mittelwert berechnet und der Spitzenwert dieser pulsierenden Gleichspannung 7,2V beträgt.
Berechne ich diese pulsierende Gleichspannung auch mit der Effektivwertformel?

Kann gut sein das ich mir völligen Blödsinn zusammengespinnt habe, nicht böse sein.

Oder soll ich einfach das Signal mit dem Glättungskondensator glätten? Aber was für einen brauche ich denn oder wie errechne ich die dafür benötigte Kapazität?

Gruß

strohhirn

20  International / Deutsch / Re: 3kW Heizung, Leistung regulieren und messen on: February 15, 2014, 02:47:31 pm
Der ist nicht vorhanden. soll ich einen einbauen wie bei Wikipedia dem ersten Bild?
http://de.wikipedia.org/wiki/Gl%C3%A4ttungskondensator

Wie viel mF muss dieser haben? Hab bei der Formel nicht verstanden was "ΔU" ist, wo messe ich das?Genauso mit"I", wo messe ich das?.

An welcher stelle muss er sein, zwischen dem erstem Widerstand und Poti, oder gleich nach den Gleichrichter?

Kommen durch den fehlenden Glättungskondensator diesen wilden Werte zustande? Aber warum misst das Mesgerät dann einen konstanten Wert?

Gruß

strohhirn
21  International / Deutsch / Re: 3kW Heizung, Leistung regulieren und messen on: February 15, 2014, 12:12:42 pm
Will mal was anderes ausprobieren, da es bei dieser Vollwellensteuerung trotzdem flimmert.
Deswegen will ich es jetzt mal mit einer selbstgebauten Phasenanschnittsteuerung versuchen.
Hier ist alles gut erklärt: http://www.instructables.com/id/Arduino-controlled-light-dimmer-The-circuit/?lang=de
Bin grad am nachbauen.
Hab aber währenddessen schon einen Schaltplan gefunden für einen Spannungsmesser für den Arduino. Den hänge ich an.
Den wollte ich grad ausprobieren.
Mit dem Messgerät messe ich am Ausgang konstante 3,6V Gleichspannung bei 228,5V im Netz. Also habe ich mir einen Sketch gemacht um das mit dem Arduino auszulesen. Ganz simpel gehalten:
Code:
int Pin = A7;

void setup(){
  Serial.begin(9600);
  pinMode(Pin, INPUT);
}

void loop(){
 int wert = analogRead(Pin);
 Serial.println(wert);
}

Aber wenn ich den Serialmonitor öffne springen die werte wild rum.
Da muss doch eig. ein konstantes Signal rauskommen von ca. 737 (entspricht 3,6V bei 5V Betriebsspannung).

Ist der sketch falsch oder die Hardware.

mfg

strohhirn
22  International / Deutsch / Re: LED Laufleiste mit Arduino steuern on: January 31, 2014, 03:57:54 pm
Und wieder mal was gelernt. smiley

Vielen Dank. Hab die 5V and den 5V Pin angeschlossen. Und es klappt.
Hab jetzt 3 Stunden lang durchgehend ein Programm getesstet, und alles läuft sauber und flüssig.
23  International / Deutsch / Re: LED Laufleiste mit Arduino steuern on: January 31, 2014, 09:54:45 am
Ich habe die 5V am Arduino Netzteilstecker angelötet.
Im 5V Pin steckt nichts.
Den Vin Pin benutze ich auch nicht. Soll ich die 5V ablöten und 12V in den Vin stecken? Geht da nichts kaput?
24  International / Deutsch / Re: LED Laufleiste mit Arduino steuern on: January 31, 2014, 09:34:55 am
Bisher habe ich immer nur die GND verbunden, der arduino wurde vom USB-Kabel betrieben am PC.
25  International / Deutsch / Re: LED Laufleiste mit Arduino steuern on: January 31, 2014, 06:02:11 am
Ich hätte nicht gedacht das nochmal Fehler mit der hardware auftreten, aber nun ist es der Fall.

Ich habe die LED-Platine mit der Steuerplatine ins gehäuse gesteckt und verkabelt und verlötet. Der arduino wird mit der 5V Spannung der Steuerplatine versorgt.

Nun ist der Fehler:
Ab dem ca .6. Schieberegister gehen mehrere LEDs an die garnicht angehen sollten. zB wenn er von rechts reinscrollt, kommt wenn die Buhstaben links angekommen sind, dieser Fehler. Das komische ist, wenn er von links reinscrollt ist kurze zeit alles ok, die ersten Buchstaben werden ohne Fehler durch diesen Bereich gescrollt und plötzlich taucht er in diesem gebiet wieder auf.

Kann es sein das ich beim Löten irgendetwas falsch gemacht hab? Aber wenn ich etwas falsch angelötet hätte würde es doch garnicht funktionieren.

Habt ihr ne idee wo der Fehler liegt?

26  International / Deutsch / Re: 3kW Heizung, Leistung regulieren und messen on: January 30, 2014, 02:37:15 pm
Hier das datenblatt: http://www.pohltechnik.com/PDF/Bedien_SSR-500-524-zw20130701_web.pdf

Auf der 2. Seite, in der 2. Tabelle ganz unten steht bei mir : Ein- und Ausschaltzeit : 30ms / 70ms kürzeste Taktfrequenz ca. 5 Hz.
27  International / Deutsch / Re: 3kW Heizung, Leistung regulieren und messen on: January 30, 2014, 02:19:17 pm
Hab mir jetzt doch folgendes bestellt, da es scheinbar nichts günstigeres gibt:
http://www.ebay.de/itm/Solid-State-Relais-SSR-Halbleiterrelais-25A-/300815330704?pt=Elektromechanische_Bauelemente&hash=item4609fdad90

Hab den sketch erstmal ohne last probiert, soweit ich mit der Stopuhr messen kommte klappts.
Was mich stutzig gemacht hat, ist dass in der Bertiebsanleitung steht :

Ein- und Ausschaltzeit : 30ms / 70ms kürzeste Taktfrequenz ca. 5 Hz.

Was ist damit gemeint??

Ich wollte noch probieren mit dem ACS den Strom für jedes Interval zu messen.
Aber denn ist mir eingefallen: Ich müsste nur die Netztspannung messen und sie mit der Prozentzahl des Intervalls verrechnen.
Nun ist die Frage wie messe ich Wechselspannung, könnte ich mit einem kleinen Trafo(in kleiner Schaltung) die 230V in 5V Wechselstrom umwandeln, und das denn mit dem analogPin auswerten?

Übrigens: Ist ein Intervall von 2s gut für die Vollwellensteuerung oder sollte ich 1s nehmen(denn kann man aber nur in 2% Schritten regeln)

Gruß

strohhirn
28  International / Deutsch / Re: 3kW Heizung, Leistung regulieren und messen on: January 25, 2014, 01:33:35 pm
Das problem ist ja nicht die qualität dieser 5€ dinger sondern das da nicht steht, dass die Nuldurchgangsschaltung haben.
29  International / Deutsch / Re: 3kW Heizung, Leistung regulieren und messen on: January 25, 2014, 01:08:46 pm
Ok, ich will mal den sketch demnächst ausprobieren.

Nun will ich mir für zuhause noch SSRs kaufen zum testen.

Kann mir bitte jemand einen günstigen Link geben für ein 25A SSR mit Nulldurchgangsschaltung.
Ich habe zich für 5€ auf ebay gefunden, aber da steht immer nichts von Nulldurchgangsschaltung.

Gruß

strohhirn
30  International / Deutsch / Re: 3kW Heizung, Leistung regulieren und messen on: January 21, 2014, 02:30:54 pm
Also geht doch die Varainte mit der Fuktion?
Pages: 1 [2] 3 4 ... 18