Show Posts
Pages: 1 ... 68 69 [70] 71 72 ... 193
1036  International / Deutsch / Re: Spannungsversorgung Arduino Mega 2560 übers Display?! on: December 19, 2013, 09:15:31 am
Hat da jemand eine Lösung für?

Die einfache Lösung: Verwende ein 5V-Display!

Die vom Datenblatt vorgeschriebene Lösung: Siehe Datenblatt unter "ANSTEUERUNG MIT 5V-SYSTEMEN"!

Suche Dir was aus!
1037  International / Deutsch / Re: Problem mit DMX-Shield und 433MHz-Sender on: December 19, 2013, 05:54:16 am
 if ( dmx_slave.getChannelValue (1) > 127 )
    mySwitch.switchOn("01101", "10000");
  if ( dmx_slave.getChannelValue (1) < 128 )
    mySwitch.switchOff("01101", "10000");

Bist Du sicher, dass Du immer unmittelbar nacheinander ZWEI Aufrufe von dmx_slave.getChannelValue mit demselben Parameter machen möchtest?

Wie lange dauert die Abarbeitung von einem dmx_slave.getChannelValue (1)?

Möchtest Du nicht vielleicht viel eher nur EINEN Aufruf der Funktion mit jedem Parameter machen und dann zweifach verzweigen, vielleicht so:
Code:
 if ( dmx_slave.getChannelValue (1) > 127 )
    mySwitch.switchOn("01101", "10000");
  else
    mySwitch.switchOff("01101", "10000");
Eine Abfrage und dann je nachdem für eine von zwei möglichen Aktionen entscheiden???

Und das für alle if-Abfragen, bei denen Du mehrfache Aufrufe mit demselben Parameter drin hast?

Ein Programm macht immer das, was Du programmierst.
Wenn Du Quatsch programmierst, macht das Programm genau das.
1038  International / Deutsch / Re: MPU-9150 arbeitet nicht "optimal". on: December 17, 2013, 01:01:03 pm
Hallo Jurs,
die Ausreißer treten auf allen 3 Achsen zu selben Zeit auf. Das mit den Rohdaten werde ich mal versuchen. Danke für den Tipp.

Jetzt frage ich mich gerade: Welches sind eigentlich "alle 3 Achsen" auf einem 9-Achsen-Sensor?

Die Rohdaten per I2C liest wohl dieser Sketch hier:
http://playground.arduino.cc/Main/MPU-9150

Um Ausreißer im Zeitverlauf zu finden, müßte man wohl den Sketch  etwas umschreiben, weniger Daten regelmäßig ausgeben und dafür Ausgaben hauptsächlich dann auf Serial senden, wenn plötzlich starke Sprünge auftreten.
1039  International / Deutsch / Re: Batteriebetriebene uhrzeitabhängige LED on: December 17, 2013, 12:50:24 pm
Mein Ziel war eigentlich, das Ganze möglichst kosteneffizient zu betreiben.

Wenn Du Deine Spielerei ein Jahr lang betreiben möchtest, werden das teuerste die Batterien sein.

Mal angenommen, bei Deiner LED-Spielerei leuchtet ständig eine LED, die 10 mA verbraucht. Der nackte Controller werde überwiegend im Sleepmodus betrieben und verbrauche daher mal vernachlässigbar gar nichts.

Dann braucht Deine LED in einem Jahr:
365 Tage * 24 Stunden * 10 mA = 87600 mAh

Wenn Du Deine Batteriesätze aus preiswerten AA-Batterien zusammenstellst und die entnehmbare Kapazität einer Zelle mit 2000 mAh annimmst, verbrauchst Du pro Jahr

87600 mAh / 2000 mAh = ca. 44 Sätze Batterien, also fast einen Batteriesatz pro Woche.

Mal angenommen, Du taktest den nackten Controller auf 8 MHz herunter, so dass der Controller statt mit 5V auch mit 3*AA Zellen im Bereich von 4,5V bis 3,5V laufen kann, hat ein Batteriesatz 3 AA Zellen.

3 AA Batterien * 44 = 132 AA Batterien pro Jahr.

Auf Dauer geht so eine dauerleuchtende LED mit Batteriebetrieb ganz schön ins Geld und produziert eine Menge Müll.

Hast Du schon mal über zwei Akku-Packs nachgedacht, die Du im Wechsel verwenden und laden könntest?
Oder soll die LED vielleicht doch nicht ständig leuchten?
1040  International / Deutsch / Re: MPU-9150 arbeitet nicht "optimal". on: December 17, 2013, 09:25:29 am
mein MPU9150 produziert in sehr unregelmäßigen Abständen (3-5 mal in 20min) relativ deutliche Ausreißer. Diese bewegen sich zwischen 5° und 30°. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich hier Abhilfe schaffen kann?

Laut Datenblatt ist das ein 9-Achsen-Sensor:
- drei Beschleunigungs-Achsen
- drei Gyroskop-Achsen
- drei Kompass-Achsen

Auf welcher dieser 9 Achsen treten die Abweichungen auf? Auf einer dieser Achsen? Auf jeder dieser Achsen? Oder meinst Du vielleicht einen auf irgendeine Art zusammengerechneten Summenvektor, der die Ausreißer nach dem Zusammenrechnen zeigt?

Im Endeffekt müßtest Du Dir als erstes mal die Rohdaten auf allen 9 Achsen im Zeitverlauf ansehen und herausfinden, wo (und ob überhaupt) auf welcher/welchen der Achsen die Ausreißer in den Rohdaten genau auftreten.

Und wo Du dann bei der Fehlerbehebung ansetzen müßtest, hängt dann ganz stark davon ab, ob schon die Rohdaten der einzelnen Achsen Ausßeißer zeigen oder erst die verabeiteten Daten nach Durchführung verschiedener Berechnungen.
1041  International / Deutsch / Re: wie kann man die Hardware Timer im Prozessor ansprechen? on: December 17, 2013, 06:58:36 am
Ich benötige für meine Programierung (PWM bei 38 kHz für Infrarot LED) den Zugriff auf zwei der Timer auf dem Atmel

Oder vielleicht benötigst Du ja auch nur eine fertige IRemote-Library? Z.B.:
https://github.com/shirriff/Arduino-IRremote

Wie kann ich z.B. auf Timer3 zugreifen?

Alle verschiedenen Betriebsarten und diversen Funktionen und Register der Timer/Counter werden im jeweiligen vollständigen Datenblatt des Controllers erklärt. Beim Nano mit dem Atmega328 wäre das dieser Wälzer mit fast 700 Seiten:
http://www.atmel.com/Images/Atmel-8271-8-bit-AVR-Microcontroller-ATmega48A-48PA-88A-88PA-168A-168PA-328-328P_datasheet.pdf

Laut Datenblatt kannst Du bei einem Atmega328 überhaupt nicht auf einen "Timer3 zugreifen" wie Du es ausdrückst. Der Atmega328 hat zwar drei Timer, aber diese werden Timer0, Timer1 und Timer2 durchgezählt (wovon Timer0 bereits von der Arduino-Software verwendet wird, z.B. um den millis()-Zeitzähler bereitzustellen).
1042  International / Deutsch / Re: dtostrf - Aneinander hängende Zahlen on: December 16, 2013, 01:34:38 pm
das sind die Deklarationen, du könntest recht haben, dass das zu kurz ist. Müsste ich nicht sogar 10 als Länge nehmen? für +/- noch? Also "+/-"yx.yxyxy"\n". Das probier ich morgen mal aus, danke! Hab leider nur den Code hier, die Hardware liegt im Geschäft

Wegen Plus nicht, das wird ja nicht erzeugt, aber wegen Minus bei Zahlen bis runter zu
"-99.99999" plus abschließendes Nullzeichen
muss die Breite schon mindestens 10 betragen, falls solche Werte auftreten können.

1043  International / Deutsch / Re: dtostrf - Aneinander hängende Zahlen on: December 16, 2013, 01:21:31 pm
Ich möchte ungern die restlichen 1700 Zeilen Code posten, wenn ihr einschränken könnt, wo das Problem entstehen könnte, kann ich den part posten, falls z.B. eine Library oder eine bestimmte Funktion der Grund dafür sein könnte.

Dann poste mal die Deklaration der Variablen:
dtostrfbufferTKopf
dtostrfbufferTKWasser
dtostrfbufferTStickstoff
dtostrfbufferTUmgebung

Die sind wahrscheinlich zu kurz definiert (8 statt Minimum 9 für eine zweistellige Zahl mit fünf Nachkommastellen?) und können daher womöglich das abschließende Nullzeichen im String nicht mehr aufnehmen, so dass das Nullzeichen immer in die nachfolgende Variable geschrieben wird und im eigentlichen Puffer dann fehlt.
1044  International / Deutsch / Re: Text mit Textfinder einlesen on: December 16, 2013, 01:06:11 pm
Was bitte ist ein post_string?!

Das ist erstmal nur der Name einer Variablen in der Funktionsdeklaration.

Allerdings ein "sprechender" Variablenname.
Das lateinische Wort "post" bedeutet "nach".

D.h. wenn man einigermaßen raten kann und Latein in der Schule hatte oder englische pm-Zeitangaben (p.m.= post meridiem, nach dem Mittag) etwas sagen, dann ist "post_String" ein String "nach" dem gesuchten Text.
1045  International / Deutsch / Re: Minimal Arduino 8Mhz on: December 16, 2013, 11:44:52 am
Und ich dachte wir sind hier in einem iNterNetForUM und nicht in einem Deutschkurs Sehr geehreter Herr jurs

Korrekt, wir sind im Internet.

Und das war nur ein Beispiel dafür, dass nicht alles, was Du im Internet schwarz auf weiß lesen kannst, nur deshalb richtig sein muß, weil es irgendjemand so aufgeschrieben und ins Internet gepostet hat.

Da kann die Groß- und Kleinschreibung genauso ein Griff ins Klo sein wie die Information, was Du mit welcher Hardware machen oder nicht machen kannst.
1046  International / Deutsch / Re: serielles signal durch arduino mega schleusen on: December 16, 2013, 11:39:33 am
die RX-LED auf dem ardu blinkt wie irre.
...
bei den 500000 baud bin ich recht sicher

Ach?

Wenn ich die RX-LED blinken sehe und an der seriellen Schnittstelle trotzdem nix auslsen kann, dann gehe ich ganz fest davon aus, dass ich im Sketch die falsche Baudrate eingestellt habe.

Weshalb bist Du Dir denn wegen der 500000 Baud so sicher?
Das ist keine Standard-Baudrate und liegt von der Geschwindigkeit her weit über allen Standard-Baudraten.
Hast Du diese Baudrate selbst an dem sendenden Gerät eingestellt und dort im Menü als eingestellte Baudrate gesehen?
1047  International / Deutsch / Re: Minimal Arduino 8Mhz on: December 16, 2013, 11:16:53 am
ich dachte bootloader flashen kann man nur mit nem arduino duomilanove und nicht mit den neuen UNO R3?

Und ich dachte, es gibt eine Gross- und Kleinschreibung, bei der man Worte am Satzanfang gross schreibt, Hauptworte wie "Bootloader" gross schreibt und auch Eigennamen wie "Arduino Duomilanove" gross schreibt.

Aber man kann sich täuschen.
1048  International / Deutsch / Re: Unterschied zwischen Arduino Mega / Due / ADK on: December 16, 2013, 11:01:19 am
Was sind die Unterschiede der 3 für einen Leihen verständlich ausgedrückt und welchen soll ich nehmen, wenn ich einen Uno oder Leonardo gut finden würde, aber die Pins einfach zu wenige sind?

MEGA ==> typisches Arduino-Board, 8-Bit Controller, viele fertige Libraries verfügbar
ADK ==> ein MEGA mit USB Host Interface
DUE ==> ein schnellerer 32-Bit Controller, Arduino-Software hat Beta-Status, viele typische 8-bit Libraries laufen nicht

Der DUE ist die deutlich leistungsfähigere Plattform, für die es (wegen der Neuheit) allerdings weniger funktionierende Shields als ergänzende Hardware und weniger funktionierende Libraries gibt.

Wäre doch gut wenn ich um das gleiche Geld den Due nehme oder?

Typischerweise kostet ein MEGA ungefähr die Hälfte eines DUE.
1049  International / Deutsch / Re: Minimal Arduino 8Mhz on: December 16, 2013, 10:32:21 am
Gibt es eine möglichkeit über den Arduino UNO den einzelnen Atmega328 mit dem 8mhz Bootloader zu bespielen, bzw. den Atmega auch ohne quarze und Kondensatoren zum laufen zu bekommen?

http://arduino.cc/en/Tutorial/ArduinoToBreadboard
Dort siehe unter "Minimal Circuit (Eliminating the External Clock)"
1050  International / Deutsch / Re: DS3231 mit Tastern stellen on: December 16, 2013, 10:18:02 am
Wie soll ich das genau verstehen, jurs?

Erklärung "nicht initialisiert" am Beispiel Deiner loop-Funktion:

Code:
void loop() {
byte saturation = 255;
byte brightness = 100;

time_t t;
tmElements_t tm; // ==> hier wird "tm" deklariert und bekommt zufällige Luft-Werte zugewiesen

memset(leds, 0, NUM_LEDS * 3);

if (bounceHour.update() && bounceHour.read() == false) {
if (hour() >= 23) tm.Hour = 0;
else tm.Hour++;  // Hier wird der Luftwert in tm.Hour um 1 erhöht.
Serial << F("Stunde + 1") << endl;

t = makeTime(tm); // und aus dem Luftwert eine Zeit gebildet
RTC.write(tm);  // und der frei aus der Luft gegriffene und ggf. erhöhte Wert als Zeit in die Uhr geschrieben

"tm" bekommt nirgends etwas sinnvolles zugewiesen, bevor Du damit Vergleiche anstellst und zu irgendwas 1 dazuzählst.

Um ein definiertes Programmverhalten zu bekommen, müßte zunächst mal was an tm zugewiesen werden, bevor Du mit dem, was in tm drin ist, etwas machen kannst. Z.B. die Zeit aus der RTC-Uhr auslesen und an tm zuweisen.
Pages: 1 ... 68 69 [70] 71 72 ... 193