Show Posts
Pages: [1] 2 3
1  International / Deutsch / Re: Arduino mit USB Stecker ála USB Stick on: April 28, 2014, 05:51:46 am
Moin !

Ja das wärs. Aber ohne RF ist es leider "Sold out"  smiley-cry
Und mit ehrlich gesagt zu teuer.

Dominik
2  International / Deutsch / Re: Arduino mit USB Stecker ála USB Stick on: April 28, 2014, 05:04:00 am
Ganz genau sowas smiley

Nur braucht das Teil scheinbar einen extra Treiber. Gibts sowas auch mit ein paar mehr Pins und USB/Seriell onboard?

Dominik
3  International / Deutsch / Arduino mit USB Stecker ála USB Stick on: April 28, 2014, 04:44:12 am
Moins !

Gibt es eigentlich Arduinos die direkt einen USB Stecker auf der Platine haben? Also so wie ein normaler USB Stick.
Ich bräuchte einen Arduino der kaum mehr tut als 1-2 RGB LEDs zu befeuern und das gesteuert über die serielle Schnittstelle vom PC aus.
Da wäre so ein Mini Arduino mit Onboard USB Stecker extrem praktisch ...

Grüße Dominik
4  International / Deutsch / Re: Mosfet (IRF540N) resettet Arduino Nano on: February 06, 2014, 05:26:25 am
Moin !

Quote
Autoglühbirne
Nuja, die ist ja nur zum Testen dran. Das ist der Worst Case und wird später so nie genutzt.
Ein FET muss demnächst ~20W schalten und dann auch nur LEDs.

Aber sollte es wiedererwartend doch noch zu Problemen kommen kann ich auch die Gates noch etwas anpassen.
Danke für den Hinweis !
5  International / Deutsch / Re: Mosfet (IRF540N) resettet Arduino Nano on: February 05, 2014, 10:52:53 pm
Moin Uwe,

U MADE MY DAY  smiley-grin

Da ich nicht unbedingt einen Widerstand in den Leistungskreis bauen wollte - zwecks Strombegrenzung - habe ich einen 1000µF / 40V Elko an die 12 V Versorgung mit angeschlossen. Und siehe da ... Alle Stufen laufen - auch mit der 12V Autolampe.

Da die Schaltung später nur LED Ketten ansteuert sollte nun alles passen.  smiley-cool

Grüße Dominik
6  International / Deutsch / Re: Mosfet (IRF540N) resettet Arduino Nano on: February 05, 2014, 12:25:59 pm
Moin !

Ok hier schon mal der Sketch:
Code:
int sensorPin = A7;    // select the input pin for the potentiometer
int ledPin1 = 9;      // select the pin for the LED
int ledPin2 = 10;      // select the pin for the LED
int ledPin3 = 11;      // select the pin for the LED
int sensorValue = 0;  // variable to store the value coming from the sensor
int led = 13;

void setup() {
  Serial.begin(9600);
  // declare the ledPin as an OUTPUT:
//  pinMode(ledPin1, OUTPUT); 
//  pinMode(ledPin2, OUTPUT); 
//  pinMode(ledPin3, OUTPUT); 
  pinMode(led, OUTPUT);
}

void loop() {
  // read the value from the sensor:
  sensorValue = analogRead(sensorPin); 
  sensorValue = map(sensorValue, 0, 1023, 0, 255);     // scale it to use it with the servo (value between 0 and 180)
  if (sensorValue > 250) { sensorValue == 250; }
  analogWrite(ledPin1, sensorValue);   
  analogWrite(ledPin2, sensorValue);   
  analogWrite(ledPin3, sensorValue);   
  Serial.println(sensorValue);
  delay(10);                 
  digitalWrite(led, !digitalRead(led));
}
7  International / Deutsch / Re: Mosfet (IRF540N) resettet Arduino Nano on: February 05, 2014, 12:06:26 pm
Moin !

Ne das wird es nicht sein. Ich teste alle Stufen einzeln - nicht zusammen.

Und wie gesagt bei Stufe 3 kann ich voll aufdrehen. Hänge ich die gleiche Last an 1 oder 2 resettet der Controller.

Schaltung kann ich später mal posten. Und ja, die 12V gehen auch direkt an den Arduino.
8  International / Deutsch / Mosfet (IRF540N) resettet Arduino Nano on: February 05, 2014, 11:28:11 am
Moin !

Ich bin langsam am verzweifeln.  smiley-confuse
Habe hier einen Arduino Nano. Dort nutze ich 3 Ausgänge (D9,D10,D11) als PWM Ausgänge und steuere damit 3 Mosfets an (IRF540N). Die Mosfets sollen LED Ketten dimmbar machen.

Ich teste das gerade mit einer Autolampe (H4) mit irgendwas um 50W. Eine Stufe läuft perfekt. Ich kann die Helligkeit über ein Poti einstellen (Potiwert wird gelesen und in PWM umgemünzt). Nur die anderen beiden Stufen führen dazu das der Nano einen Reset macht.  smiley-eek

Die Stufen sind alle gleich aufgebaut. Gate liegt über 100Ohm an einem der 3 PWM Ausgänge. 18k von Gate auf Source. Source liegt auf Masse, Drain kriegt den - Pol der LED Kette und der + Pol der Kette hängt an 12V.
Im Grunde so wie hier: http://arduino-info.wikispaces.com/Brick-4ChannelPowerFetSwitch nur das ich keine Optokoppler nutze.

Das verrückte an der Sache ... Wenn ich an die beiden Stufen die nicht funktionieren eine kleine Glühbirne anschließe dann gehts ... Auch eine LED lässt sich super einstellen. Aber eine größere Last führt zum Reset.

Hat jemand ne Idee was das sein könnte? FET defekt möchte ich mal fast ausschließen. Habe einen neuen FET testhalber eingelötet - Ergebnis bleibt.

*am Kopf kratz*

Dominik
9  International / Deutsch / Re: Fritzing Roboter Bogen on: January 15, 2014, 11:24:12 pm
Moin !

Quote
Hast Du 's versucht bei Fritzing nachzufragen? oder dessen Forum
Das Forum von denen hab ich zu spät gesehen ... Und auf der Homepage war auf die schnelle mal keine Mail auffindbar.
Aber in der Richtung hätte ich dann den nächsten Schritt gemacht wenn ...

Jurs nicht diesen tollen Link gepostet hätte : http://www.ipmc-info.org/IPMC_Robot.pdf  smiley

Das ist ja cool. Und um deine Frage zu beantworten ... Klar tuts der  smiley-cool Vielen Dank !

Vielleicht noch ein paar kurze Infos zu meinem Vorhaben ... Ich würde gerne den Kopf auf ein Servo setzen und die Augen bekommen 2 kleine LEDs. das ganze an einen kleinen Arduino Mini (oder was noch kleineres vom Aufbau her) und eine kleine Lipo Zelle dran.
Das kann man dann (bis auf den Arduino) gut mit Sohnemann basteln.

Ich muss mir nur noch überlegen welche Sensoren das Ding bekommt um dann auf seine Umwelt zu "reagieren". Evtl. ein BOB-08669 Sound Detector und einen Beschleunigungsmesser. Mal sehen. Wenn einer ne coole Idee hat was einfach umsetzbar ist ... Her damit  smiley-lol

Dominik
10  International / Deutsch / Fritzing Roboter Bogen on: January 15, 2014, 12:05:31 pm
Moin !

Jetzt bitte nicht schlagen ... Bei Fritzing gibts doch seit ein paar wochen das Fritzing Creator Pack. Und da ist wohl auch dieser Roboter dabei:
http://cdn.shopify.com/s/files/1/0149/5802/products/creator-kit-004_1024x1024.jpg?v=1376311884

Gibt es diesen Roboter evtl. irgendwo als Bogen zum Ausdrucken? Mein Sohn ist hin und weg von dem Teil. Aber ...
a) kann er mit dem creator Kit nichts anfangen
b) habe ich die Teile des Kits in 20facher Ausführung eh daheim  smiley-roll

Wie gesagt ... bitte nicht hauen  smiley
wenns das offiziell und frei irgendwo gibt dann gut, wenn nicht, dann muss ich mal selber ein paar Striche ziehen  smiley-grin

Grüße Dominik
11  International / Deutsch / Re: effizienter DC-DC Wandler Step Down (5V, 100mA out) gesucht on: November 19, 2013, 05:46:46 am
Moin !

Quote
ei 5V eingestellt bei Null Last sinkt die Spannung um 300mV bei 500mA Last.
smiley-sad-blue
Das ist aber schon ziemlich daneben.

Quote
Wenn du zufälligerweise in der Nähe von Köln wohnen solltest, kannst du dir ein Modul zum Selbstkostenpreis bei mir abholen.
Leider nein. Wohne im Sauerland. Das wäre für ein 3€ Modul etwas arg weit smiley

Ich werde mal meine bestellten testen (habe gleich 2 genommen). Mal sehen wie stark meine abdriften ...
12  International / Deutsch / Re: effizienter DC-DC Wandler Step Down (5V, 100mA out) gesucht on: November 18, 2013, 11:40:04 am
Moin Gerald,

danke für die Info. Ich bestell mir erstmal 2 fertige Platinen zum testen. Später kann das dann ggf. direkt mit auf die Platine.
13  International / Deutsch / Re: effizienter DC-DC Wandler Step Down (5V, 100mA out) gesucht on: November 18, 2013, 08:10:07 am
Moin !

LM2596...
Das klingt gut. Ich werde mal so ein 2€ Modul ordern und testen.

Der Ausgang ist von der Spannung her konstant, oder? Sprich unabhängig von der eingangsspannung versucht das ding Vout zu halten?
14  International / Deutsch / effizienter DC-DC Wandler Step Down (5V, 100mA out) gesucht on: November 16, 2013, 12:50:01 am
Moin !

Ich suche für einen kleinen Datenlogger (der direkt an einem Bleigel-Akku hängt) einen kleinen DC-DC Wandler. 5V bei max. 100mA würden ausreichen bei einem Eingang von ~11-13,5V. Besonders wichtig wäre ein sehr geringer Idle Stromverbrauch. Der Arduino macht nur alle 8 Sek eine Messung und geht dann in einen Sleep Modus.

Habe das IC gefunden:
http://www.linear.com/product/LTC3631

Nur leider kann ich dazu nirgends ein fertiges Board finden.

Hat jemand einen Tip wo man ein kleines Board fertig kaufen kann mit den oben genannten Eigenschaften?

Grüße Dominik
15  International / Deutsch / Re: Einen Stromschlag am Kabel simulieren - brauche ein paar Tips on: October 06, 2013, 12:56:47 pm
Moin !

Quote
Was hier schon mal im Gespräch war: Steuerbare Blitzer
Was man auf dem Foto nicht sieht ... ca. 1,5 versetzt zu dem Kabel ist eine PowerLED welche die ganze Umgebung beleuchtet. Die LED wird auch vom Arduino über PWM gesteuert und flackert zusammen mit dem Kabel.
Wenn das Licht etwas gedimmt ist dann sieht das schon ganz ordentlich aus. Das ist auch schon alles eingebaut, verkabelt und funktionstüchtig  smiley-lol

Insofern Danke für den Hinweis mit den Entladungslampen. Aber das flackert nun schon gut genug.
Pages: [1] 2 3