Show Posts
Pages: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 21
61  International / Deutsch / Re: 1W LED montieren / kühlen erforderlich? on: February 22, 2014, 07:09:21 am
Ob in meinem LED Driver effektiv was anderes die Regelung bewirkt, weiss ich natürlich nicht. Ist halt praktisch, dass er gleich an 230V betrieben werden kann und schon sein eigenes Gehäuse hat.

Bei "selbstimportierten" China Netzteilen hätte ich Bauchschmerzen, was die Sicherheit betrifft. Selbst wenn ich meine Bedenken mal abstelle, hätte der Zoll sicherlich ebenfalls Bauchschmerzen damit.
Ein Open Frame Netzteil sollte durchgehen, weil es eben noch keine Fertiglösung ist.  smiley-wink

Gruß Gerald
62  International / Deutsch / Re: GLCD: Zyklusbelastung für Arduino on: February 22, 2014, 06:56:43 am
Guck dir mal die Nucleo Boards von ST an. Die Dinger kosten so wenig, wie ein China-Arduinoclone, hat aber genügend Bums unter der Haube  smiley
Sogar die Arduino Header wurden beibehalten.

Gruß Gerald
63  International / Deutsch / Re: Ärger mit Liberary on: February 21, 2014, 01:48:02 pm
sieht so aus, als wenn die 1. .cpp genommen wird und wenn's die nicht tut, dann crasht es. m kommt vor w  smiley
Im Zweifelsfall, wenn man nicht löschen will, einfach an eine Datei .old ranhängen, also z.B. xxx.cpp.old
Sowas mache ich, wenn ich ne Lib patchen muß (war bei mir bei der LiquidCrystal_I2C wg. abweichender Verdrahtung der Platine der Fall)

Gruß Gerald
64  International / Deutsch / Re: 1W LED montieren / kühlen erforderlich? on: February 21, 2014, 01:33:42 pm
Hallo,

ich habe LEDs in dieser Bauform auf alte Chipsatzkühlkörper von alten Mainboards montiert. Mit 1K Wärmeleitkleber von Reichelt (so grünes, sirupartiges Zeugs)
Die Beinchen vorher etwas hochbiegen, Litze dranlöten und die Lötstelle einschrumpfen  smiley
Wa sich auch ganz hervorragend macht, durchgebrannte MR16 Halogenspots mit der Diamantscheibe aufflexen (hinten die Birne mit den Stiften kappen) und die LED mit KK einkleben  smiley-cool
Eine LED muß immer mit Konstantstrom - niemals mit Konstantspannung betrieben werden. Ich habe da eine sehr simple Schaltung, ohne "Vogelfutter" mit handlichen und handelsüblichen Bauelementen - und sogar getaktet. Ein eigentlich für konstante Spannung designtes IC habe ich als KSQ "missbraucht"  smiley-razz
Kleiner Schönheitsfehler ist, das 1,23V am Widerstand verbraten werden. Bei einer LED vom Wirkungsgrad her nicht so pralle. Aber wenn man mehrere hintereinander schaltet, sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.
Pin 5 kann man auch von Masse wegnehmen, mit 1K gegen 5V legen und mit einem npn Transistor gegen Masse dann mit einem Digitalen Ausgang schalten (10K Basiswiderstand nicht vergessen)
An/Aus oder PWM zum Dimmen geht auch.

Gruß Gerald
65  International / Deutsch / Re: ATMEGA 328 Only on: February 18, 2014, 02:18:45 pm
Hast du beachtet, das Arduino Pins und IC Pins 2 Paar Schuhe sind, sprich unterschiedliche Nummerierungen haben?

Gruß Gerald
66  International / Deutsch / Re: Upadte der Programmierung beim Kunden on: February 17, 2014, 04:43:27 pm
eXtremeburner

Möchtest Du uns mehr davon erzählen?

Gruß Chris

Hatte ich in anderen Tröts ab und an schon mal geschrieben. Immer wieder das Gleiche schreiben, ist auch nicht so das Wahre...  smiley-confuse
eXtreme Burner ist von einem Inder entwickelt und Freeware, es wird um eine Paypalspende gebeten. Hauptbestandteil ist ein Hex-Editor und kann kann den FLASH, das EEPROM und die Fuses lesen, schreiben, ändern und kopieren. Geht alles sehr komfortabel. Wenn er einen Flash nicht kennen sollte, bringt die SW eine Warnung, die man aber wegklicken kann und trotzdem flashen kann. Einfacher gehts kaum.

Gruß Gerald
67  International / Deutsch / Re: Upadte der Programmierung beim Kunden on: February 17, 2014, 02:55:53 pm
Nach Punkt 1-3 eXtremeburner installieren und Hexfile flashen reicht auch  smiley-wink
68  International / Deutsch / Re: Temperatursensor gesucht für berührungsloses Messen Entfernung ca. 80cm on: February 14, 2014, 12:55:31 pm
Cool, wußte noch garnicht, das diese IR-Sensoren als Bauteil erhältlich sind. Ich kannte bis dato nur die kompletten Thermometer. Hab mir das Teil mal gespeichert, falls man mal eine derartige Aufgabe hat (oder einfach mal spielen will)  smiley-grin

Gruß Gerald
69  International / Deutsch / Re: 24V Druckernetzteil für Schrittmotor wie richtig betreiben? on: February 14, 2014, 11:17:04 am
Wenn's funktioniert, dann schon  smiley
70  International / Deutsch / Re: 24V Druckernetzteil für Schrittmotor wie richtig betreiben? on: February 13, 2014, 12:12:21 pm
genauso sehe ich das auch. Ist natürlich am besten, wenn man das vor dem Zerpflücken noch nachmisst  smiley-razz
Ganz links, der Gelbe, dessen Funktion ist mir so von Weitem betrachtet, nicht ganz klar.
Entweder gelb/grün - Schutzleiter, oder nur gelb - eventuell Power On oder Sense. Manche Netzteile wollen zum Starten eine Brücke (ATX-Netzteile z.B.) Oder haben eine Sense Leitung, um Spannungsverluste auf der Zuleitung zur versorgten Schaltung zu messen und zu kompensieren. Dann liegt am Netzteilausgang z.B. 5,1V, am Stecker der versorgten Schaltung aber genau 5V  smiley

Gruß Gerald
71  International / Deutsch / Re: Konstantstromquelle für Power-LED on: February 11, 2014, 11:21:10 am
Im Winter zum Heizen sicherlich gut geeignet  smiley-twist
Von linearen KSQ's für Power-LEDs halte ich wenig, bis garnichts.
Wem die getakteten KSQs von der Stange zu teuer sind und unbedingt selber löten will, der kann sich ja mal meine Schaltung angucken. Alle Bauelemente zusammen ca. 2€ und kein "Vogelfutter" dabei  smiley
PWM über Pin 5 möglich (quick & dirthy).
Ok, die Schaltung gewinnt keinen Schönheitspreis und für eine LED (3,5V) wird am Messwiderstand zu viel verheizt (1,23V). Ihre Stärken spielt sie aber bei COBs aus, wo mehrere LEDs in Reihe geschaltet sind. Bei 20-30V sind die 1,23V dann ziemlich Rille  smiley-razz
Und man kann mit entsprechender Drossel und Shottkydiode bis zu 3A stabilisieren.
Ich habe so eine 20W LED in einem alten Baustrahler mit Dimmer (555) am laufen  smiley

Gruß Gerald
72  International / Deutsch / Re: Genauigkeit eines Ohmmeters on: February 11, 2014, 11:02:44 am
Na ja, WLAN läßt sich auch noch etwas tunen   smiley-grin
Eine Richtantenne und zwischendrin noch mal ein oder mehrere Repeater. Oder einen Accsesspoint vom Server per LAN anbinden und dann nur noch WLAN zwischen den Scheiben.
Kostet doch alles nix mehr, zumal du mit B oder G WLAN gut bedient sein solltest (es sei denn, du willst die Scheiben an mehrere Beamer streamen...)  smiley-twist

Gruß Gerald
73  International / Deutsch / Re: Konstantstromquelle für Power-LED on: February 11, 2014, 01:42:23 am
Im Datenblatt steht:
Drive to voltage below 0.2V to turn off output current
 Drive with PWM signal from open-collector or
open-drain transistor, to adjust output current.
Adjustment range 25% to 100% of I
OUTnom
for f>10kHz and 1% to 100% of I
OUTnom
for f <
500Hz
Somit passt deine Lösung . Der kleinste aufzutreibende Transistor langt  smiley
Z.b. ein BC547, R1 10K - 100K, was die Bastelkiste hergibt (du schaltest ja am Ausgang unter 1 mA dividiert durch die Stromverstärkung = erforderl. Basisstrom x 5 Reserve um Sättigung zu erreichen

Gruß Gerald
74  International / Deutsch / Re: Konstantstromquelle für Power-LED on: February 10, 2014, 04:57:53 pm
Hallo Alex,

Masse vom 12V Anschluss mit Masse vom Arduino verbinden. Schau dir mal das von mir verlinkte Datenblatt einen Beitrag zuvor an. Dann siehst du an Hand der Innenbeschaltung auch, das alles im grünen Bereich ist  smiley-wink

Gruß Gerald
75  International / Deutsch / Re: Mehrere Inputs debouncen on: February 10, 2014, 04:08:42 pm
Versuch doch mal beim debouncen die Zeit hochzusetzen.
Ansonsten bin ich auch für Hardwarelösungen. Ein Triggergatter benötigst du nicht. Die Digitaleingänge kommen mit einer RC Kombination auch so ganz gut klar. Grob kalkuliert ergibt 1µF x 1K = 1ms. R im Bereich 10K bis 100K und C so im Bereich 100n KerKo bis vielleicht 2,2µ Elko. Der Taster überbrückt das C und R nach Plus oder Masse, je nachdem, ob man H oder L aktiv schalten will.

Gruß Gerald
Pages: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 21