Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 66
1  International / Deutsch / Re: Digitale und Analoge Signale über eine Bluetoothschnittstelle ausgeben on: September 17, 2014, 04:28:48 pm
Hallo,

@ Tobi:
Du mußt Dein Problem näher und detailierter beschreiben. Ein Lüfter kann nicht high oder low sein. Er gibt Impulse aus entsprechend seiner Drehzahl. Was man damit macht ist eine andere Sache.
Auch das Dein Temperatursensor ein Dallas DS18B20 ist haste hier völlig vergessen zu nennen.
Was Du dafür brauchst, hatte ich Dir per PN schon geantwortet.

Ein guter Rat. Tief Luft holen. Infos zu Deiner Projektarbeit notieren. Was hast Du alles, was soll später wie funktionieren. Dann wird die Aufgabe unterteilt. In den Teil für den Arduino und den Teil für Dein Android Smartphone. Wobei Dir sicherlich niemand hier eine App für Android schreibt. Dafür gibts aber eine Software von Google die im Browser läuft womit man grafisch programmiert. Ich glaube das heißt "Google App Inventor".

Wenn Du Dich neu gesammelt hast, schreibe nochmal im Thread.

2  International / Deutsch / Re: Mega 2560 als "stand alone" - flashen on: September 16, 2014, 03:45:31 pm
Hallo,

upps, was ist denn passiert und zerstört? Deine Schaltung rum um den nackten Mega oder der Maga selber? Was wolltest Du bauen?
3  International / Deutsch / Re: Suche nach dem richtigen Konzept on: September 16, 2014, 11:50:36 am
Hallo,

naja, ob nun 12V oder 5V Netzteil ist erstmal  irrelevant. Aber ich ging von den Datenmengen aus die er täglich speichern möchte. Hab aber soeben nachgerechnet. Zur Zeit sind es 1,5MB. Rechnen wir bei einer 16GB SD mit 12GB freien Nutzdatenraum für die Datenbank und 2MB pro Tag, könnte man knapp 17 Jahre speichern. Okjay, sollte reichen.   smiley  Oder er nimmt gleich eine 32GB SD Karte.  Nur kann er dann nicht gleich alles mit dem Raspberry "erschlagen"? Nur dann muß er wieder seine Senoren anpassen, wegen den 3,3V. Dann muß er doch Arduino und Raspberry koppeln. Okay, ich hatte laut gedacht.   smiley-wink
4  International / Deutsch / Re: Suche nach dem richtigen Konzept on: September 16, 2014, 10:54:59 am
Hallo,

also ich weis jetzt nicht warum ihr wieder mit dem Raspberry anfangen wollt. Ist dafür in meinen Augen Unsinn. Auch da müssen Festplatten ran. Dafür ist dann wieder ein USB Hub notwendig usw. Ein NAS von QNAP oder anderen hat einen Webserver und SQL an Bord. Damit hat man einen kleinen Kasten. Und nicht eine Schachtel Raspberry mit Netzteil + USB Hub mit Netzteil und Festplatten mit Netzteil und weitere Kabel rumstehen und rumliegen. Die Daten können direkt vom Arduino zum NAS.

5  International / Deutsch / Re: ROV (U-Boot) Projektvorstellung on: September 16, 2014, 10:45:53 am
schön    smiley
6  International / Deutsch / Re: ROV (U-Boot) Projektvorstellung on: September 14, 2014, 04:25:56 pm
Hallo,

ich glaube den Namen solltet Ihr ändern. Sieht eher nach einem Tauchroboter von Jacques-Yves Cousteau aus. Weniger wie ein U-Boot.  smiley  Aber ansonsten 'ne coole Sache sowas zu bauen. Wieviel Watt haben die Scheinwerfer? Man braucht ja je tiefer man kommt umso mehr Licht um überhaupt etwas zu sehen. Habt bestimmt Autobatterien drin?
7  International / Deutsch / Re: Datenlogger für Versuchsbienenstand on: September 14, 2014, 01:52:59 pm
Hallo,

muß auch ein Lob aussprechen an Andreas für den Bienenstock Grundkurs und jurs für die Hilfeleistung. Denn Bienen benötigen wir alle. Ob wir Honig essen oder nicht. Deswegen wird ja das weltweite Bienensterben immer mehr untersucht. Eigentlich noch viel zu wenig. Ich hoffe das ist noch nicht zu spät und kann gestoppt werden. Ich drück die Daumen für Eure Forschungen und Untersuchungen.
8  International / Deutsch / Re: Arduino Support Armega2561-16Mu on: September 13, 2014, 11:49:23 am
Hallo,

okay, Danke. Wenn man sich das in Videos anschaut, funktioniert das wohl auch nur bei groben SMD Zeug's. Wegen der großen Öffnung an der Dosierspritze. Bei kleineren Pinabständen nimmt man wieder die "grobe" Lötkolbenmethode. Die Idee mit dem Toaster finde ich dennoch nicht verkehrt.   smiley
9  International / Deutsch / Re: Arduino Support Armega2561-16Mu on: September 13, 2014, 09:23:12 am
Hallo,

Zwischenfrage. Welche Lötpaste oder flüssiges Lötzinn hat der Typ im Toastervideo vorher aufgetragen? Sieht interessant aus. Könnte einen teuren Lötofen ersetzen.
10  International / Deutsch / Re: Suche nach dem richtigen Konzept on: September 12, 2014, 12:52:32 pm
Hallo,

bei den Datenmengen kommst Du laut meiner Meinung um eine ordentliche Datenbank nicht drum herum. Wenn man darauf zugreifen möchte, geht es mit 14 Tage Rückblick schnell. Möchte man 6 Monate zurückblicken dauert es eben. Ist überall so. Die Daten müssen ja erstmal von der Datenbank gelesen und gefiltert werden. Du kannst auch statt 1 Minuter aller 2 oder nur aller 5 Minuten speichern. Reicht das nicht aus? Hätte man den "Datenmüll" halbiert oder gefünftelt.

Neben dem Raspberry ein NAS ist in meinen Augen ein Gerät zu viel. Man kommt von einem ins andere. Arduino > Raspberry > NAS. Da kann auch gleich der Arduino ans NAS senden. Wenn man auf dem NAS  MySQL  einrichten kann, wäre doch alles möglich. Oder nicht? Und mit 2 Platten gespiegelt hat man erstmal etwas Sicherheit. Externes Backup ersetzt das natürlich nicht.

Das wären so meine aktuellen Gedanken zum Thema.
11  International / Deutsch / Re: Suche nach dem richtigen Konzept on: September 12, 2014, 08:04:48 am
Hallo,

ich hatte mir mal folgenden Link gespeichert, aber noch nicht benötigt.
http://forum.arduino.cc/index.php?PHPSESSID=digbt5e07trvolfnd270va0es2&topic=124633.0

Allen Anschein nach läuft es bei Dir auf eine Datenbank hinaus, bei so vielen Meßwerten. Wenn man nun eine Datenbank auf einen anderen Rechner anlegt der noch wenig Strom aufnehmen soll, empfiehlt sicht eigentlich dafür ein Raspberry Pi B+.
Damit wird jedoch der Arduino überflüssig. Weil der Raspberry Datensammler und Datenbank sein kann. Nachteil, Du müßtest Dich mit dem Raspberry beschäftigen. Du müßtest Dich aber eh mit etwas zusätzlichen beschäftigen, wegen der Datenbank.
12  International / Deutsch / Re: Mega 2560 als "stand alone" - flashen on: September 09, 2014, 08:52:51 am
Hallo,

und Skoby, wie sieht es aus? Was ist der Stand der Dinge?

13  International / Deutsch / Re: 2 Codes zusammenführen on: September 04, 2014, 03:02:23 pm
Hallo,

woran hängt es denn?

das hier haste schon im Hauptcode, lässte weg

#include "IRremote.h"
int receiver = 12; // pin 1 of IR receiver to Arduino digital pin 12
IRrecv irrecv(receiver);           // create instance of 'irrecv'
decode_results results;            // create instance of 'decode_results'



in setup fügste die Infoausgabe ein:

Serial.println("IR Receiver Raw Data + Button Decode Test");
 
In loop fügste  Deine if Abfrage ein

if (irrecv.decode(&results)) // have we received an IR signal?
{
    Serial.println(results.value, HEX);
    translateIR();
    irrecv.resume(); // receive the next value


und natürlich ans Ende nach loop im Sketch fügste Du Deine Funktion:

void translateIR() // takes action based on IR code received

ein.

Mal sehen was passiert ...
14  International / Deutsch / Re: Fliegende Kamera Drohne on: September 04, 2014, 01:06:58 pm
Hallo,

okay, zu kaufen gibts die wohl noch nicht. Hatte das Teil nur in Erinnerung. 2015 soll es sie erst geben. Ich meine die Hexo+. Wenn Du danach suchst, findet man schon Filme wie das funktioniert.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kameradrohnen-schiessen-Selfie-Filme-2257967.html
http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-PC-Hardware-Hexo-Kamera-Drohne-folgt-automatisch-auf-Schritt-und-Tritt-10192378.html

Was die Parrot Bebop genau macht mit ihrer Kamera ist mir nicht ganz klar. Ob die vorgegeben Wege fliegt oder jemanden verfolgen kann.

Die neuen Modelle werden sicherlich alle bald einen Verfolgungsmodus haben.
15  International / Deutsch / Re: Fliegende Kamera Drohne on: September 04, 2014, 12:23:19 pm
Hallo,

gibts glaube ich zu kaufen. Nutzen schon viele Skifahrer und Paragleiter zum Bsp.
Nur warum den Kameramann gegen eine Drohne tauschen?
Pages: [1] 2 3 ... 66