Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 9
1  International / Deutsch / Re: Schwingung mit MPU-6050 darstellen on: Today at 11:03:58 am
Niemand nen Tipp?   smiley-slim smiley-sad
2  International / Deutsch / Re: Schwingung mit MPU-6050 darstellen on: April 11, 2014, 05:38:35 am
Naja, welche Frequenz die Schwingung hat, hängt sicher von verschiedenen Faktoren ab (Drehzahl, Art der zu bearbeitenden Kontur, Vorschub, Fräsertyp und vor allem dem Material).
Daher kann ich das überhaupt nicht sagen und habe auch keinerlei Erfahrungswerte  smiley-fat
3  International / Deutsch / Schwingung mit MPU-6050 darstellen on: April 11, 2014, 05:19:29 am
Hallo!

Ich habe einen MPU-6050 Gyro und möchte an einer Eigenbau CNC Fräse die Schwingungen analysieren.
Eignet sich der Sensor dafür überhaupt? Oder ist selbst die Darstellung der Beschleunigungen damit total ungenau?

Ich habe mir das so vorgestellt, dass der Sensor an einem Maschinenteil befestigt wird. Die Schwingungen erzeugen ja auch Beschleunigungen, die vom Gyro gemessen werden.
Der Arduino könnte die Daten dann z.B. in ein serielles Fenster schreiben oder auf eine SD-Karte schreiben. Noch besser wäre natürlich die "Echtzeit" Visualisierung auf einem PC.

Muss gestehen, dass ich das Teil bisher noch nicht an dem Arduino angeschlossen habe. War nur so eine fluxe Idee - wollte erst mal fragen, ob das überhaupt Sinn macht.

Gruß
Morris
4  International / Deutsch / Re: Hohe Ströme mit Mosfet schalten? on: February 24, 2014, 09:37:31 am
KFZ Relais oder KFZ-Magnetschalter.
Die normalen KFZ-Relais machen ja schon 40A.

Ziehen meist bei um die 7V an. Also bei Verwendung des Arduinos muss da noch ne Schaltung vor. Auch wegen der Spule (Induktivität!)
Aber da Du scheinbar den Arduino sowieso nur brauchst, um den Mosfet zu schalten, kannst Du den dann ja weg lassen und einfach mit nem Kippschalter das Relais anziehen.
5  International / Deutsch / Re: 1W LED montieren / kühlen erforderlich? on: February 21, 2014, 12:36:18 pm
Kann mir einer mal bitte folgendes erklären:
die Hochleistungs LEDs haben 1W wovon das meiste in Licht umgewandelt werden soll.
Werden aber incl. Kühlkörper so heiss, da braucht man in der Regel einen 20W Lötkolben um das zu erreichen.
Das ist jetzt übertrieben, aber wo kommt bei 1W Leistung die ganze Abwärme her????
Gruß
Trotz hohen Wirkungsgrads wird die Wärme auf einer relativ kleinen Fläche abgegeben. Und das ist das Problem.
Gleichzeitig dürfen LED's nicht so warm werden, da sich dadurch ihre Lebenszeit stark verringert.

Ich fürchte, mein Problem war auch eher das Anlöten. Der Metallboden ist ziemlich massiv, das Lötzinn blieb meherere Sekunden lang lange flüssig darauf. ;( Vermutlich ist dadurch die Verbindung zwischen Halbleiter und Metallboden beschädigt.
Das kann natürlich sein. Vielleicht musst Du die Temperatur vom Lötkolben runter drehen. Ich habe auch nur eine Leitung mit ganz geringem Querschnitt verwendet.

Hast du sie aufgeklebt oder werden sie mechanisch von den Stromanschlüssen gehalten und haben etwas Wärmeleitpaste unterm Hintern ?
Ich habe die LED's einfach mit Sekundenkleber auf den Kühlkörper geklebt.
Also alles andere als perfekte Wärmeleitung. Aber sie funktionieren 1A.

Dein DC-DC Konverter hat zwei Trimm-Potis. Kannst du da sowohl Stromquelle mit Konstantstrom wie Spannungslimit einstellen?
( D. h. einen von beiden auf Max, der andere ist dann der Konstante Sollwert ? )
Der DC-DC-Konverter war nur ein Beispiel. Meiner hat nur einen Poti, mit dem ich die Ausgangsspannung einstellen kann.
Habe mal gesucht - ich habe den hier:
http://www.ebay.com/itm/DC-DC-Converter-Buck-Step-Down-Voltage-Module-4-75-24V-To-0-93-18V-2-5A-Output-/170848141910?ssPageName=ADME:L:OC:DE:3160

Macht angeblich 2,5A dauerhaft.
6  International / Deutsch / Re: 1W LED montieren / kühlen erforderlich? on: February 21, 2014, 10:36:46 am
Ich habe genau diese LED's (oben, ebay-link) auch hier.

Selbst ohne Kühlkörper habe ich die LED's so 5min laufen lassen und sie sind dabei nicht überhitzt.
Mittlerweile sind sie aber auf einem Mini-Kühlkörper befestigt.

Ich habe die LED's an einem DC-DC-Konverter am Laufen.
So was ist das: http://www.ebay.de/itm/DC-DC-Step-Down-Konverter-5A-5V-32V-zu-0-8V-30V-Power-Supply-Converter-Module-/360831910844?pt=Mess_Prüftechnik&hash=item54034203bc

Daran funktionieren sie nun seit Monaten hervorragend.
7  International / Deutsch / Re: Gehäuse fräsen on: February 07, 2014, 11:40:25 am
Ich nutze GrabCAD auch sehr viel.
Da sind für sehr viele Produkte die CAD-Daten vorhanden.

Habe so auch mein Gehäuse für den Uno gefräst
8  International / Deutsch / Re: HILFE !!! Cocktailmaschine mit Arduino Uno on: January 29, 2014, 08:29:27 am
Also das Dir das jemand programmiert, wird glaub ich nicht klappen  smiley-razz

Aber helfen wird man Dir sicher!

Funktionieren wird das Ganze auf jeden Fall. Relais schalten und Taster auswerten kann der Arduino mit links.

Am Besten kaufst Du Dir einfach einen Arduino und legst los. Das ist nicht besonders schwer zu lernen.
Es gibt viele Beispiele dazu. Einige in der Arduino-Software und einige auch hier: http://arduino.cc/en/Tutorial/HomePage

Auch ohne Vorkenntnisse, hast Du das Programm ruckzuck in ein paar Stunden zusammen.
9  International / Deutsch / Re: HILFE !!! Cocktailmaschine mit Arduino Uno on: January 29, 2014, 08:12:57 am
Sind die Pumpen schon vorhanden?
Was für eine Spannungsversorgung benötigen die?

Du könntest das so machen, dass Du die Pumpen z.B. mit einem Relais schaltest.
Ein Relais ist bekannt?
Das Relais wird einfach mit einem Ausgang des Arduinos angesteuert.

Den Schaltzustand eines Tasters kannst Du ja einfach am Arduino abfragen.

Gleichzeitig solltest Du noch ein "Sicherheitsfeature" einstellen:
Nach dem Drücken von einem der Knöpfe muss die gesamte Anlage, für die Dauer des Abfüllvorgangs, für weitere Eingangssignale gesperrt sein. Sonst drückt jemand "Cocktail A", die Anlage startet, er drückt noch mal und die Anlage startet erneut -> Glas läuft über.


Einfacher wäre definitiv eine Schwerkraft-Befüllung.
Also Flaschen verkehrt herum (Öffnung nach unten) in eine Halterung.
Der Flaschenverschluss hat dann einen Anschluss für einen Schlauch. Der schlauch geht einfach in ein Ventil, welches Du mit dem Arduino schaltest.
So sparst Du Dir die ganzen Pumpen und eventuell auch die Relais.
Außerdem sieht das ja ganz geil aus, wenn der Flaschenhals in einer "Kiste" verschwindet und aus der Kiste kommt dann der fertige Cocktail raus.
Gleichzeitig sieht man, wie sich die Flasche langsam leert und man könnte die sogar noch beleuchten. Könnte nen schickes Ding werden.
10  International / Deutsch / Re: Senseo ansprechen on: January 27, 2014, 03:42:26 am
Mess mal die Spannung an der LED.

Vermutlich ist die <5V.
Somit könntest Du die Spannung direkt mit dem Arduino an einem Digitaleingang abfragen und den Blinkrythmus auslesen.
11  International / Deutsch / Re: Wasserdurchfluss Sensor on: January 08, 2014, 11:29:13 am
Ich benutze genau diesen Sensor an meiner Fräsmaschine.
Dort dient er der Überwachung des Volumenstroms an der Wasserkühlung der Frässpindel.

Der gibt 450 Pulse / Liter

http://www.ebay.com/itm/G1-2-Water-Flow-Hall-Sensor-Switch-Flow-Meter-Flowmeter-Counter-1-30L-min-/261194095854?ssPageName=ADME:X:AAQ:US:1123
12  International / Deutsch / Re: Wie ist das realisierbar? 9 Schrittmotoren steuern on: December 29, 2013, 08:21:21 am
Wie viel Achsen hat die Maschine denn? Bei 9 Motoren  smiley-eek-blue
Also ich habe auch eine Selbstbau-3Achs CNC (Portalfräsmaschine, Tisch verfährt) und die wird von 3 Motoren angetrieben.

Verfahrwege: 600x600x200
Motoren haben 3Nm - Das reicht bei Trapezgewindespindeln vollkommen.
Gewindestangen (metrisch) taugen dafür wenig bis kaum.

Alternative: Trapezgewindespindel. Die haben Selbsthemmung -> kleine Motoren möglich
Alternative 2: Kugelumlaufspindeln: Keine Selbsthemmung, Wirkungsgrad >90% -> Motoren mit großem Haltemoment nötig

@Dolfein: Dein Link geht nicht
13  International / Deutsch / Re: 80 3W LEDs steuern on: October 25, 2013, 08:29:44 am
wie sollen die denn angesteuert werden?
immer alle zusammen? oder 30/30/20 einzeln?

Für die beiden Möglichkeiten würde ich einfach nen Schütz nehmen.
80Ampere zu schalten bei 3,7V ist schon ne Menge.

Vor allem das Netzteil wird interessant....  smiley-eek
14  International / Deutsch / Re: Temperaturberechnung mittels NTC-Widerstand on: October 22, 2013, 01:52:11 pm
Guck mal hier - steht alles
http://www.nextit.de/2011/07/thermometer-mit-arduino/
15  International / Deutsch / Re: Umtausch von Leonardo on: October 21, 2013, 12:06:37 pm
Schick den Jungs doch mal ne Mail mit dem Sachverhalt.

Entweder die Tauschen das Ding einfach oder Du kriegst das Geld zurück
Pages: [1] 2 3 ... 9