Show Posts
Pages: [1] 2 3
1  International / Deutsch / Kaindl Windmaster 2 Daten auslesen, mit Arduino loggen on: March 17, 2014, 07:58:23 am
Hey Leute,

ich habe mir vor geraumer Zeit einen Kaindl Windmaster 2 zugelegt und frage mich ob es möglich ist, die Daten die dieser erzeugt (Windgeschwindigkeit) auszulesen und diese mittels eines Arduinos und eines Ethernetshield mit SD-Karte zu loggen.

Was sagt ihr?

Anbei ein Link zum Kaindl Windmaster 2:

http://www.windmaster2.de/index-d.htm

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Gruß
2  International / Deutsch / Re: Auswertung Impulse Volkswindmesser on: November 02, 2013, 02:31:05 am
Hallo Leute,

nach weiterer Recherche bin ich auf folgendes gestoßen:

http://www.ladyada.net/learn/arduino/ethfiles.html

Weiterhin benutzen wir bei mir zu Hause, um Internet in allen Gebäuden zu haben das System von devolo, dass DLAN AV Duo. Hier mal ein link dazu:http://www.devolo.de/consumer/93_dlan-200-avduo_starter-kit_produktvorstellung_1.html?l=de.

Ist es denn möglich dies mit meinem Sketch zu verbinden, sodass ich übers Internet auf den Arduino und die SD-Karte zugreife und mir die Files anzeigen bzw. auch herunterladen kann?

Würde das das ablaufende Programm zur Windmessung zu sehr stören?

Gruß
3  International / Deutsch / Re: Auswertung Impulse Volkswindmesser on: November 01, 2013, 03:04:22 pm
Das Ethernet-Shield nutze ich ja momentan dafür, die Dateien die jeden Tag erstellt werden, auf der SD-Karte zu speichern.

Wenn ich im Code die einzelnen Dateien auslesen lasse (im Maximalfall 365 *.txt-Dateien mit jeweils 86.400 Zeilen), dann müsste ich die Informationen von der seriellen Schnittstelle heraus auslesen und dann auf dem PC- speichern, oder?

Gibt es denn keine andere Möglichkeit, im laufenden Betrieb die Dateien von der SD-Karte auf den PC zu übertragen, ohne die SD-Karte aus dem SD-Card-Slot des Ethernet-Shields zu entnehmen (Datenaufzeichnung wäre dann unterbrochen)?

Vielen Dank für eure Antworten!

Gruß
4  International / Deutsch / Re: Auswertung Impulse Volkswindmesser on: October 31, 2013, 05:34:48 pm
Ich würde gern in folgendem Szenario die *.txt - Files von der SD -Karte auf meinen Rechner laden:

Der Mast mit Windmesser und Arduino steht mitten auf einem Feld. Ich laufe also mit dem Laptop zum Mast, schließe den PC entweder über ein Firewire oder ein Crossover-Ethernetkabel an den Arduino an und zieh mir die *.txt-Files vin der SD-Karte auf den Rechner.

Jetzt die Frage, wie kann man sowas realisieren? Ist das überhaupt möglich?

Viele Dank schonmal für eure Atworten!

Gruß
5  International / Deutsch / Re: Auswertung Impulse Volkswindmesser on: October 30, 2013, 04:17:01 pm
Hallo Leute,

vor allem auch Danke an guntherb für die super quasi Anleitung, wie man ein fast störungsfreies Signal erhalten kann!

Einige der Tipps werd ich auf jedenfall umsetzen, von dem verkürzen der Signalkabel bis hin zur softwareseitigen Plausibilisierung des Signals.

Eine andere Frage die mir da noch auf dem Herzen liegt zum Windmesser ist,  ist es möglich die Daten von der Micro-SD-Karte im laufenden Messbetrieb auszulesen, ohne diese aus dem Arduino zu entfernen? Da mein Mast bald mitten auf einem Feld steht, wo rings herum nichts ist, wäre es sehr praktisch bspw. über die Ethernet-Schnittstelle meinen Laptop an den Arduino anzuschließen und die Dateien, welche momentan nicht für die Aufzeichnung benötigt werden, auszulesen. Anmerkung: Der Arduino speichert die Messwerte jeden Tag in eine neue *.txt-Datei, welche mit dem jeweiligen Datum benannt wird. Hierdurch ist es möglich die älteren Daten auszulesen, ohne hierbei den Arduino zu stören.

Vielen Dank für eure tolle Hilfe!!

Gruß
6  International / Deutsch / Re: Auswertung Impulse Volkswindmesser on: October 30, 2013, 11:31:09 am
Hallo Leute,

vielen Dank schonmal für eure zahnreichen Antwort! Vor allem an jurs für diese wirklich tolle, ausführliche Antwort!

Das Problem das ich geschildert habe, also das es hin und wieder Fehlsignale gibt die dann in der Auswertung zu extrem hohen Windgeschwindigkeiten verrechnet werden, passiert bei allen Windgeschwindigkeiten, nicht nur bei Null.

Ich hab mich jetzt dazu entschlossen, den Arduino direkt an den Mast zu bauen, in einen wasserdichten Kasten, sodass der Abstand zwischen Arduino und Windmesser nicht mehr als 5-6 Meter beträgt, je nach Masthöhe.

Die Stromversorgung des Arduinos werde ich dann über eine NYY-J 3x1,5 Leitung gewährleisten, damit die Signalleitungen nicht mehr der Grund sind, warum ich Fehlsignale bekomme. Als kleine Anmerkung, als Signalleitungen verwende ich ein Twin-SAT-Koaxialkabel 75 Ω Koax >75 dB Weiß 1 m. Somit habe ich die Hin- und Rückleitung in "einem". Hier mal ein Link dazu: http://www.conrad.de/ce/de/product/285137/Twin-SAT-Koaxialkabel-75-Koax-75-dB-Weiss-1-m/SHOP_AREA_17418?.

Meine Software werde ich auch nochmal auf den Hinweis von jurs hin überprüfen und ggf. anpassen, sodass der micros()-Timer nicht mehr überlaufen kann.

Die Frage die sich mir jetzt dabei stellt ist, ist es möglich die Daten von der Micro-SD-Karte im laufenden Messbetrieb auszulesen, ohne diese aus dem Arduino zu entfernen? Da mein Mast bald mitten auf einem Feld steht, wo rings herum nichts ist, wäre es sehr praktisch bspw. über die Ethernet-Schnittstelle meinen Laptop an den Arduino anzuschließen und die Dateien, welche momentan nicht für die Aufzeichnung benötigt werden, auszulesen. Anmerkung: Der Arduino speichert die Messwerte jeden Tag in eine neue *.txt-Datei, welche mit dem jeweiligen Datum benannt wird. Hierdurch ist es möglich die älteren Daten auszulesen, ohne hierbei den Arduino zu stören.

Hätte hierfür jemand eine Idee, wie man dies bewerkstelligen kann? Ich könnte natürlich auch ca. 1 Jahr warten und dann alle Daten auf einmal auslesen. Ich bin dafür aber glaub ich viel zu neugierig smiley-grin.

Vielen Dank für eure tolle Hilfe!!

Gruß
7  International / Deutsch / Re: Auswertung Impulse Volkswindmesser on: October 29, 2013, 04:32:01 pm
Hi Leute,

seitdem mein Windmesser nun seit Mitte Juli seine Dienste verrichtet und fleißig Daten sammelt ist mir bei einer ersten Auswertung (an einem Windstillen Tag) aufgefallen, dass auch wenn kein Wind weht, hin und wieder ein extrem hoher Wert angezeigt wird (bspw...über Sekunden 0 m/s und dann auf einmal 34,..m/s), was rein logisch nicht sein kann.

Kann dieses Phänomen daran liegen, dass die Entfernung zwischen Arduino und Windmesser relativ lang ist? Zur Info, zwischen Arduino und Windmesser sind 60m Kabel...d.h. 60m hin und 60m zurück, also 120m.

Wenn dies so ist, würde ich gern im nächsten Jahr den Windmesser an einem anderen Ort aufstellen (mit womöglich auch besseren Windbedingungen) und wollte gern wissen, wie viele 9V-Blockbatterien müsste ich in Reihe schalten, um den Arduino mit seiner Windmess-und Speichertätigkeit 1 Jahr lang zu betreiben?

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!!!

Gruß
8  International / Deutsch / SD Karte auslesen on: July 18, 2013, 03:38:44 am
Hi Leute,

nachdem nun mein Windmesser mit angeschlossenem Datenlogger sehr gut funktioniert, ist in mir die Frage aufgekommen, ob es möglich ist, über einen Umweg, während der Datenlogger die Daten in pro Tag erzeugte csv-Dateien ablegt, diese auszulesen.

Bisher ist mein Kenntnisstand, dass man dies über die serielle Schnittstelle des Arduinos und dem SD-Kartenslot des Ethernet-Shields nicht bewerkstelligen kann, da der Arduino kein SD Card Reader ist.

Müssten man also einen externen SD Card Reader an den Arduino anschließen und diesen dann auch extern auslesen?

Gruß
9  International / Deutsch / Re: Problem Real Time Clock on: July 15, 2013, 06:06:55 pm
Es lag nun, schlussendlich an einer Lötstelle, welche sich durch mehrmaliges aufstecken der RTC auf ein Breadboard gelöst hatte. Habs heute/gestern nochmal neu gelötet. Jetzt funktioniert wieder alles und es heißt jetzt für mich, lass dass System arbeiten smiley-grin.

Nicht mehr dran rumspielen smiley-grin.

Vielen Dank nochmal an alle für die tolle Hilfe!
10  International / Deutsch / Re: Problem Real Time Clock on: July 14, 2013, 05:36:25 pm
Nachdem gerad alles wunderbar funktioniert hat, geht jetzt wieder garnix mehr.

Es liegt wohl scheinbar doch an der Hardware als an allem anderen.

Bin da langsam leicht verunsichert, ob es an meinen "Lötkünsten" liegt.

Hier mal zwei Bilder meiner RTC mit den gelöteten Stellen.

http://s14.directupload.net/file/d/3317/aauzwokk_jpg.htm

http://s14.directupload.net/file/d/3317/aw4dbrv2_jpg.htm


Was sagt ihr dazu?

Falls es wirklich an den Lötkünsten liegen sollte, kennt ihr einen Shop bei dem ich eine RTC mit direkt angelöteter Stiftleiste beziehen kann?


Gruß
11  International / Deutsch / Re: Problem Real Time Clock on: July 14, 2013, 04:47:02 pm
Vielen Dank für eure Antworten!

Um Das ganze aufzulösen, es lag an meiner SD-Karte die wohl irgendein Problem hatte.

Jetzt läuft alles wieder wunderbar.

Gruß
12  International / Deutsch / Problem Real Time Clock on: July 11, 2013, 12:54:14 pm
Hallo Leute,

in diesem Teil des Forums habe ich tolle Hilfe von euch dabei bekommen, einen Windmesser mit dem Arduino zu realisieren :

http://forum.arduino.cc/index.php?topic=158479.0

Dabei ist jetzt das Problem aufgetaucht, dass meine Real Time Clock (diese hier: http://www.watterott.com/de/Real-Time-Clock-Module-RTC) scheinbar ihren Geist aufgegeben hat, auf einmal (sie hat einen ganzen Tag im Einsatz durchgehalten). Habt ihr eine Idee wie ich testen kann, ob sie funktioniert bzw. inwieweit ich versuchen kann sie anzusteuern?

Hab es mit verschiedensten Libaries probiert, die aber alle nicht zum Erfolg geführt haben.

Wenn ich beispielsweise diesen Sketch ausführe:

Code:
// #############################################################################
// #
// # Scriptname : DS1307_Test.pde
// # Author     : Peter Schmelzer, Oliver Kraus
// # Date       : 2011-04-08

// # Editor     : Lauren from DFRobot
// # Date       : 30.12.2011

// # Description:
// # Test file for the DS1307new library. Assumes that you have a DS1307
// # connected to the I2C-Bus of your Arduino and that it has a battery backup.
// # Update the library and sketch to compatible with IDE V1.0 and earlier

// # Version    : 1.0
// #############################################################################
// *********************************************
// INCLUDE
// *********************************************
#include <Wire.h>                       // For some strange reasons, Wire.h must be included here
#include <DS1307new.h>

// *********************************************
// DEFINE
// *********************************************

// *********************************************
// VARIABLES
// *********************************************
uint16_t startAddr = 0x0000;            // Start address to store in the NV-RAM
uint16_t lastAddr;                      // new address for storing in NV-RAM
uint16_t TimeIsSet = 0xaa55;            // Helper that time must not set again

// *********************************************
// SETUP
// *********************************************
void setup()
{
  pinMode(2, INPUT);                    // Test of the SQW pin, D2 = INPUT
  digitalWrite(2, HIGH);                // Test of the SQW pin, D2 = Pullup on

  Serial.begin(9600);

/*
   PLEASE NOTICE: WE HAVE MADE AN ADDRESS SHIFT FOR THE NV-RAM!!!
                  NV-RAM ADDRESS 0x08 HAS TO ADDRESSED WITH ADDRESS 0x00=0
                  TO AVOID OVERWRITING THE CLOCK REGISTERS IN CASE OF
                  ERRORS IN YOUR CODE. SO THE LAST ADDRESS IS 0x38=56!
*/
  RTC.setRAM(0, (uint8_t *)&startAddr, sizeof(uint16_t));// Store startAddr in NV-RAM address 0x08

/*
   Uncomment the next 2 lines if you want to SET the clock
   Comment them out if the clock is set.
   DON'T ASK ME WHY: YOU MUST UPLOAD THE CODE TWICE TO LET HIM WORK
   AFTER SETTING THE CLOCK ONCE.
*/
//  TimeIsSet = 0xffff;
//  RTC.setRAM(54, (uint8_t *)&TimeIsSet, sizeof(uint16_t)); 

/*
  Control the clock.
  Clock will only be set if NV-RAM Address does not contain 0xaa.
  DS1307 should have a battery backup.
*/
  RTC.getRAM(54, (uint8_t *)&TimeIsSet, sizeof(uint16_t));
  if (TimeIsSet != 0xaa55)
  {
    RTC.stopClock();
       
    RTC.fillByYMD(2011,4,8);
    RTC.fillByHMS(22,7,0);
   
    RTC.setTime();
    TimeIsSet = 0xaa55;
    RTC.setRAM(54, (uint8_t *)&TimeIsSet, sizeof(uint16_t));
    RTC.startClock();
  }
  else
  {
    RTC.getTime();
  }

/*
   Control Register for SQW pin which can be used as an interrupt.
*/
  RTC.ctrl = 0x00;                      // 0x00=disable SQW pin, 0x10=1Hz,
                                        // 0x11=4096Hz, 0x12=8192Hz, 0x13=32768Hz
  RTC.setCTRL();

  Serial.println("DS1307 Testsketch");
  Serial.println("Format is \"hh:mm:ss dd-mm-yyyy DDD\"");

  uint8_t MESZ;

  MESZ = RTC.isMEZSummerTime();
  Serial.print("MEZ=0, MESZ=1 : ");
  Serial.println(MESZ, DEC);   
  Serial.println();
}

// *********************************************
// MAIN (LOOP)
// *********************************************
void loop()
{
  RTC.getTime();
  if (RTC.hour < 10)                    // correct hour if necessary
  {
    Serial.print("0");
    Serial.print(RTC.hour, DEC);
  }
  else
  {
    Serial.print(RTC.hour, DEC);
  }
  Serial.print(":");
  if (RTC.minute < 10)                  // correct minute if necessary
  {
    Serial.print("0");
    Serial.print(RTC.minute, DEC);
  }
  else
  {
    Serial.print(RTC.minute, DEC);
  }
  Serial.print(":");
  if (RTC.second < 10)                  // correct second if necessary
  {
    Serial.print("0");
    Serial.print(RTC.second, DEC);
  }
  else
  {
    Serial.print(RTC.second, DEC);
  }
  Serial.print(" ");
  if (RTC.day < 10)                    // correct date if necessary
  {
    Serial.print("0");
    Serial.print(RTC.day, DEC);
  }
  else
  {
    Serial.print(RTC.day, DEC);
  }
  Serial.print("-");
  if (RTC.month < 10)                   // correct month if necessary
  {
    Serial.print("0");
    Serial.print(RTC.month, DEC);
  }
  else
  {
    Serial.print(RTC.month, DEC);
  }
  Serial.print("-");
  Serial.print(RTC.year, DEC);          // Year need not to be changed
  Serial.print(" ");
  switch (RTC.dow)                      // Friendly printout the weekday
  {
    case 1:
      Serial.print("MON");
      break;
    case 2:
      Serial.print("TUE");
      break;
    case 3:
      Serial.print("WED");
      break;
    case 4:
      Serial.print("THU");
      break;
    case 5:
      Serial.print("FRI");
      break;
    case 6:
      Serial.print("SAT");
      break;
    case 7:
      Serial.print("SUN");
      break;
  }
  Serial.print(" seconds since 1.1.2000:");
  Serial.print(RTC.time2000, DEC);
  uint8_t MESZ = RTC.isMEZSummerTime();
  Serial.print(" MEZ=0, MESZ=1 : ");
  Serial.print(MESZ, DEC); 
 
  Serial.print(" - Address in NV-RAM is: ");
  RTC.getRAM(0, (uint8_t *)&lastAddr, sizeof(uint16_t));
  Serial.print(lastAddr, HEX);
  lastAddr = lastAddr + 1;              // we want to use it as addresscounter for example
  RTC.setRAM(0, (uint8_t *)&lastAddr, sizeof(uint16_t));
  RTC.getRAM(54, (uint8_t *)&TimeIsSet, sizeof(uint16_t));
  if (TimeIsSet == 0xaa55)              // check if the clock was set or not
  {
    Serial.println(" - Clock was set!");
  }
  else
  {
    Serial.println(" - Clock was NOT set!");
  }   
  delay(1000);                          // wait a second
}

Erhalte ich folgende Ausgabe:

DS1307 Testsketch
Format is "hh:mm:ss dd-mm-yyyy DDD"
MEZ=0, MESZ=1 : 0

165:165:85 165-165-2165 MON seconds since 1.1.2000:1076433489 MEZ=0, MESZ=1 : 0 - Address in NV-RAM is: 0 - Clock was set!
165:165:85 165-165-2165 MON seconds since 1.1.2000:1076433489 MEZ=0, MESZ=1 : 0 - Address in NV-RAM is: 1 - Clock was set!
165:165:85 165-165-2165 MON seconds since 1.1.2000:1076433489 MEZ=0, MESZ=1 : 0 - Address in NV-RAM is: 2 - Clock was set!
165:165:85 165-165-2165 MON seconds since 1.1.2000:1076433489 MEZ=0, MESZ=1 : 0 - Address in NV-RAM is: 3 - Clock was set!
165:165:85 165-165-2165 MON seconds since 1.1.2000:1076433489 MEZ=0, MESZ=1 : 0 - Address in NV-RAM is: 4 - Clock was set!
165:165:85 165-165-2165 MON seconds since 1.1.2000:1076433489 MEZ=0, MESZ=1 : 0 - Address in NV-RAM is: 5 - Clock was set!

Scheinbar wurde die Uhr nicht gestellt.

Bräuchte da dringend eure Hilfe!!

Falls meine RTC widererwarten defekt, kaputt, zum wegwerfen sein sollte, hat jemand von euch eine Idee, wo man solch eine günsitg (gern auch schon mit Stiftleiste dran gelötet) beziehen kann?

Gruß
13  International / Deutsch / Re: Auswertung Impulse Volkswindmesser on: June 26, 2013, 05:36:13 am
Das Twin Sat Kabel beinhaltet ja quasi 2 abgeschirmte Koax-Kabel, oder lieg ich da gerade falsch?

Also sollten es ja 2 Adern sein, oder?
14  International / Deutsch / Re: Auswertung Impulse Volkswindmesser on: June 26, 2013, 05:33:47 am
Super smiley.

Dann steht einem abgeschirmten Signal ja nichts mehr im Weg smiley
15  International / Deutsch / Re: Auswertung Impulse Volkswindmesser on: June 26, 2013, 05:19:39 am
Das hört sich gut an. Also könnte ich dafür bspw. folgendes Koaxialkabel verwenden?

http://www.conrad.de/ce/de/product/285137/Twin-SAT-Koaxialkabel-75-dB-Weiss


Gruß smiley
Pages: [1] 2 3