Show Posts
Pages: 1 2 3 [4] 5 6
46  International / Deutsch / Re: Bremslicht am Rennwagen on: October 16, 2012, 09:12:23 am
Hallo hab den Schaltplan mal gezeichnet:

Zum Schaltplan:
Iout=0,1/ Rs
(Rs ≥0,082 Ohm)

Also ist Rs 2 Ohm

Die Leds werden mit 50mA und einer Spannung von 2,4 V betrieben. 4 Stück (vllt gehen auch 5?) in Reihe geben eine Spannung von 9,6 V, finde im Datenblatt jetzt keine Angabe was ich bei der Differenz von der Eingangsspannung und der Spannung der Leds beachten sollte, nur das die Eingangsspannung größer sein sollte, gibs da ein Tipp??

Für den Smd Inductor habe ich 220uH gewählt sollte ja ungefähr passen.

Bei dem Kondensator bin ich mir nicht sicher, empfohlen wird ein Kondensator von minimum 4,7uF bei DC input. Hab im Internet jetzt gesehen das ein Keramikkondensator mit Low ESR empfohlen wird.

Würde mich echt über Hilfe freuen =)
Liebe Grüße
47  International / Deutsch / Re: Bremslicht am Rennwagen on: October 16, 2012, 05:32:20 am
Ok verstanden werde mal nachher ein schaltplan hochladen.

Sollten die pt4115 ksq (brauch ja mehrere) parallel aneinander angebracht werden oder in reihe?

Gruß
48  International / Deutsch / Re: Bremslicht am Rennwagen on: October 15, 2012, 12:51:53 pm
Vielleicht einer der mir auf die sprünge helfen kann. Finde leider sehr wenig zum pt4115
49  International / Deutsch / Re: Bremslicht am Rennwagen on: October 13, 2012, 08:51:21 am
Das wäre doch ein akzeptabler wert?
Bei einem Drop von 2-3 volt bei dem pt4115.

Sollte ich jetzt 24 leds benutzen
Könnte ich 6 pt4115 mit jeweils 4 in Reihe geschalteten Leds anbringen.

Gibt es bei dem pt4115 noch etwas wichtiges zu beachten?

Gruß
50  International / Deutsch / Re: Bremslicht am Rennwagen on: October 12, 2012, 10:34:25 am
Hallo,
hab mir jetzt alle Vorschläge mal näher angeguckt.
Als LEDs werde ich wahrscheinlich die Osram Smd benutzen.
http://www.leds.de/Low-Mid-Power-LEDs/SMD-LEDs/Osram-Top-SMD-LED-rot-1400mcd.html

Sehe ich es richtig, dass ich Leds nicht Parallel geschaltet an einer Konstantstromquelle betreiben kann weil die LEDs unterschiedlich viel Strom ziehen könnten und somit schneller ausfallen würden?
Damit wäre der Pt4115 und der LM 2596, wenn ich 4 LEDs in Reihe Schalte nur mit 20-50 mA belastet? Das Wäre ja echt bisschen wenig wie schon Michael_x geschrieben hat.
Wäre das in irgendeiner Hinsicht schlimm?

Kennt jemand kosten günstige Bauteile mit der man eine 60mA KSQ bauen könnte?

Gruß gibsonuser
P.S Bin dieses Jahr das erste Jahr dabei wir sind das Herkules Racing Team Uni Kassel.
Weißt du wie ihr euer Licht gelöst habt?
51  International / Deutsch / Bremslicht am Rennwagen on: October 11, 2012, 06:28:34 pm
Hallo,
Ich bin zurzeit dabei ein Bremslicht zu entwickeln für einen kleinen (Formula Student) Rennwagen.
Dabei bin ich auf zwei alternativen gestoßen:
1. Spannungsregler, der die Spannung im fahrendem Betrieb auf eine feste Spannung runter regelt.
2. Konstantstromquelle, der eine feste Stromstärke abgibt.

Die Spannung schwankt zwischen 11,5-14,4 Volt. Ca 20 leds. Smd leds a 20 ma.
Natürlich könnte man die Leds auch normal mit Widerständen anbringen. Das Problem hierbei wäre aber die Unterschiedliche Helligkeiten der Leds. Diese sollten im fahrenden und stehendem Betrieb gleich hell sein.

Kann mir jemand Bauteile für ein solches Vorhaben empfehlen? Eine bessere Alternative, Anregungen oder auch Kritik würden mir natürlich auch helfen.

Gruß gibsonuser

P.s. Ich weiß das es sich eigentlich um ein Arduino Forum handelt aber dieses Forum ist echt hilfsbereit im Gegensatz zu anderen. smiley
52  International / Deutsch / Re: Suche Bauteil on: July 12, 2012, 01:08:10 pm
Dankesehr!
53  International / Deutsch / Re: Suche Bauteil on: July 12, 2012, 12:28:04 pm
muss nicht unbedingt bei conrad sein...
54  International / Deutsch / Suche Bauteil on: July 12, 2012, 09:42:28 am
Hallo, kann mir jemand sagen welche Bezeichnung diese Stecker (nicht die Stiftleiste) samt Crimpstecker bei Conrad heißen? Bevorzugt als 2er und 3er Pin Variante.
Gruß
55  International / Deutsch / Re: TLC5940 LED Treiber mit Arduino on: June 28, 2012, 12:26:42 pm
Ich denke mal das dein gepostetes Netzteil läuft korriegiert mich wenn ich falsch liege! Hab bei Ebay noch eins gefunden. Schuko stecker anlöten und dann sollte das funktionieren die Spannung müsste bei einem Schaltnetzeil konstant bleiben.
http://www.ebay.de/itm/160829864606?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649
56  International / Deutsch / Re: TLC5940 LED Treiber mit Arduino on: June 27, 2012, 05:05:08 pm
Ist es vielleicht ratsamer ein Schaltnetzteil zu verwenden, welches dann durch einem Step down Wandler auf die Spannung von 5 V runterwandelt?
57  International / Deutsch / Re: TLC5940 LED Treiber mit Arduino on: June 27, 2012, 03:52:01 pm
Ich gehe mal davon aus, dass ich diese mit einem Messgerät nachmessen kann!? Wird wahrscheinlich über eine Schraube einstellbar sein.
58  International / Deutsch / Re: TLC5940 LED Treiber mit Arduino on: June 27, 2012, 03:32:49 pm
Könnte ich mit dem von mir vorgeschlagenem Step Down Wandler arbeiten? Der ist nämlich wesentlich günstiger für mich.
59  International / Deutsch / Re: TLC5940 LED Treiber mit Arduino on: June 27, 2012, 03:23:07 pm
Könnte ich den hier nehmen:
http://www.ebay.de/itm/Input-AC-DC-to-Output-AC-DC-5A-Konverter-Board-Step-Down-Volt-Regulator-Modul-/290622146575
an diesen würde ich dann dieses Netzteil anbringen:
http://www.ebay.de/itm/LED-Netzteil-230V-12V-6A-72W-Trafo-Stecker-5-5mm-Treiber-Art-463-/290728493777?pt=DE_M%C3%B6bel_Wohnen_Lampen_Lichtzubeh%C3%B6r&hash=item43b0c4c2d1
60  International / Deutsch / Re: TLC5940 LED Treiber mit Arduino on: June 27, 2012, 03:15:06 pm
Gibt es noch eine größere Version davon die hat ja "nur" 3,5A? Ich muss noch weitere Bauteile anbringen und komme höchstwahrscheinlich auf 5-6A... Kann mir noch jemand sagen wo die Elkos an den Tlc angebracht werden sollte?
Pages: 1 2 3 [4] 5 6