Show Posts
Pages: 1 2 [3] 4 5 ... 9
31  International / Deutsch / Re: Rasperry Pi --> Arduino (Software)? on: October 10, 2012, 02:30:43 pm
Hallo einherjer,

klar kann man das  smiley-cool
Generell sind die Funktionen nicht so schwierig nachzubilden. Zum einen Liegt der Code ja in C vor. Den (bzw. einen Teil davon) könnte man einfach per Include im Arduino-Code einbinden.
Die Funktionalität sieht aber auch nicht so schwierig aus, als dass man diesen nicht mit Arduino Code nachbilden könnte.

Schau dir mal an was die Funktionen sendCode() & sendBit() machen, bzw. deren Aufrufe in der Main-Methode.
Vieles vom Rest ist einfach nur Raspberry Pi-Spezifisch und verwirrt nur. (Dort muss die Ansteuerung der Pins etwas aufwändiger eingebunden werden. Das ist beim Arduino ja schon alles mit drin)
32  International / Deutsch / Re: Arduino Mega - EthernetShield (Langsamer als duemilanove) on: October 09, 2012, 03:26:04 am
Nachtrag zu gestern:
Ich konnte feststellen, dass es nicht an dem Ethernet- oder SD Zugriff an sich liegt. Der Sketch aus dem Tutorial rennt förmlich smiley
Es muss an dem weiteren Code liegen, den ich für z.B. die Ansteuerung meiner LED-Kette benutze. Dieser läuft hervorragend auf dem Duo und äußerst langsam auf dem Mega.
Auf die Schnelle konnte ich nicht herausbekommen woran das liegen kann. Dazu werde ich heute mal den Code Funktionsweise auf den Mega übertragen und abwarten wo dieser die Performance-Einbuße hat.

Schon komisch! Hätte eher ein "Geht" oder "Geht nicht" erwartet.
Werde das mal positiv sehen und mich damit zu einem Code-Review zwingen ;-)
33  International / Deutsch / Re: Arduino Mega - EthernetShield (Langsamer als duemilanove) on: October 08, 2012, 06:31:05 am
Hallo pylon,

es macht natürlich Sinn das Pferd nicht von hinten aufzuzäumen. Heute Abend spiele ich mal den Code aus dem Beispiel 1:1 auf den Ardu und messe dort nochmal die Zeit.
Trotzdem bin ich etwas verwundert darüber, dass es zu diesem Verhalten kommt. Wenn der Mega2560 sich irgendwie anders verhalten sollte als der Duemilanove, würde ich erwartet dass garnichts funktioniert. Es gibt im Sketch auch ein
"SPI_HALF_SPEED", welches ich auf "FULL_SPEED" gesetzt habe. Das werde ich ebenfalls testen.

Wenn ich noch etwas Zeit finde mache ich auchmal einen generellen Performance-Check auf den beiden Boards.

[EDIT:]Also nachdem ich das unveränderte Original-Sketch aufgespielt habe, rannte der Mega erwartungsgemäß los und war gefühlt noch eine Ecke flotter als der Due. Nachdem ich meinen modifizierten Sketch nochmal auf den alten Due aufgespielt habe, war dieser weiterhin flotter. Woran das liegt möchte ich jetzt durch auskommentieren weitertesten und bin gespannt woran das liegen kann.
34  International / Deutsch / Re: Arduino Mega - EthernetShield (Langsamer als duemilanove) on: October 05, 2012, 04:11:33 am
Hallo zusammen,

danke für die Antworten und die Denkanstöße!

Also grundsätzlich geht es natürlich nur um die Anzeige einer Webseite von der SD-Karte.
Der Upload des Sketches geht schneller als beim Duemilanove.

Was ich nun in meinen Tests feststellen konnte ist, dass auch der eine Seite die auf dem Arduino selbst zusammengebaut wird, deutlich länger dauert. Die SD ist es dann anscheinend nicht.
Die Anfrage wird vom Serial Monitor sofort ausgegeben. Dann passiert gefühlt erstmal eine ganze Weile garnichts. Ich muss mal die SD-Komponente so umschreiben, dass ich mir ein paar Zeiten ausgeben kann.
Übermittle ich z.B. von einer Webseite Farbcodes an das Shield, dann dauert dies auch doppelt so lange wie sonst. Dort wird im Hintergrund auch nur der String exrahiert und die Farbe meiner LED geändert. Eine Rückmeldung an die Webseite passiert nicht. Auch wird nichts von der SD geladen.
Mir kommt es so vor, als wäre der Takt vom Board irgendwie niedriger oder so...

Der Mega ist der 2560. Auf dem EthernetShield ist nur ein Aufkleber mit "90-A2--DA-00-58-87"
Der Coder ist für das Shield nahezu unverändert dieser:
Ladyada/ethfiles
35  International / Deutsch / Arduino Mega - EthernetShield (Langsamer als duemilanove) on: October 02, 2012, 11:54:28 am
Hallo zusammen,

für mein LED Projekt habe ich mir nun einen Arduino Mega bei Watterott bestellt.
Der kam auch schon am folgenden Tag und ich habe ihn gleich ausprobiert. Dazu konnte ich einfach mein EthernetShield umstecken und den Sketch uploaden (Bordtyp natürlich umgestellt).
Auf der SD-Karte habe ich eine HTML-Seite liegen und der Aufruf dauert nun statt ca. 5 Sekunden etwa 45 Sekunden (!!!).

Muss ich bei der Programmierung irgendetwas spezielles beachten? Liegt es vielleicht auch nur an der SD Ansteuerung?

Bin für jeden Tipp dankbar smiley
36  International / Deutsch / Re: LED Coffee-Table Beratung on: September 25, 2012, 07:57:10 am
Hallo zusammen,

nachdem ich einige Zeit mit Testen und Informationsbeschaffung verbracht habe, stehe ich immer noch vor der Frage:
  • Warum funktioniert die Kette per USB überhaupt?
  • Weshalb funktioniert sie mit einem Externen Netzteil nicht?

Zu der ersten Frage:
Wenn ich einen neuen Sketch aufspiele, leuchtet die Kette allein nur von der USB-Verbindung mit dem Arduino.
ist der Sketch übertragen tausche ich auf ein USB-Ladegerät und betreibe den Arduino damit.

Ein USB-Controller hat eine Ausgangsspannung von ca. 5V. Seit 2011 darf lt. Spezifikation das angeschlossene Gerät nicht mehr als 500mAh beziehen. Der Controller schaltet dann ggf. diesen USB-Port ab.
Das würde ja bedeuten, dass die Kette entweder den USB-Controller total überlastet und die Kette eigentlich nur minimal "glimmen" dürfte. Das ist aber nicht der Fall.

Die zweite Frage:
Betreibe ich nur den Arduino per USB und die Kette mit dem unterdimensionierten Netzteil, leuchten die LED´s genauso hell wie per USB. Blinken aber wirr herum und ändern willkürlich ihre Farbe.
Das liegt sicherlich daran, dass ich 2 Potentiale habe die sich überlagern. Verbinde ich nun die Masse um dies zu verhindern, baue ich mir doch eine Parallelschaltung und gleiche die Spannung auf meinem Arduino an und zerstöre ihn im schlimmsten Falle.
Also bräuchte ich doch eigentlich ein Relais, bzw. einen Optokopler, oder? Damit kann ich aber schlecht per SPI die Kette steuern :-/

Wenn ich ein Netzteil mit 5V & 6A gefunden hätte, würde ich es auch damit ausprobieren. Anscheinend gibt es diese Größenordnung aber nur bei Notebooks.
Es scheint mir aber nicht der Hauptgrund zu sein, dass die Stromstärke nicht ausreicht, sondern erstmal die Kreise getrennt werden müssen.

Sorry, dass ich in Sachen Elektrotechnik so unwissend bin!
In naher Zukunft werde ich mich mit einem Programm bei euch bedanken, mit dem man eine LED-Matrix, beliebiger Größe simulieren und später auch steuern kann smiley
37  International / Deutsch / Re: Programmkonzept allgemein on: September 20, 2012, 07:23:03 am
Hallo werauchimmer,

der Loop() wird im Prinzip so schnell hintereinander ausgeführt, wie der dahinterliegende Code benötigt.
Wie du schon korrekt erkannt hast, würde also ein Funktionszweig der sehr lange benötigt, eine andere Funktion in diesem Zeitraum "sperren".

Um das zu umgehen, sollten die Methoden möglichst schlank programmiert werden und ohne Verzögerungstimer auskommen. Soll etwas künstlich verlangsamt werden, so speichere die aktuelle Zeit, laufe weiter den Loop durch und rufe die Methode erst auf wenn eine bestimmte Anzahl von Ticks vergangen ist.
Genauso mit Schleifen. Bevor du ein for(int i=0; i<99999;i++) nutzt, lagere den Methodenaufruf in den Loop aus und erstelle eine globale Variable für den Zähler.

Das sind so die beiden Sachen auf die ich beim Design achten würde. Der Rest kommt von allein smiley
38  International / Deutsch / Re: LED Coffee-Table Beratung on: August 27, 2012, 04:29:11 am
Hallo Uwe,
ich gehe ebenfalls mal stark davon aus, dass sich die Angabe nur auf eine LED bezieht und dementsprechend die Kette 6A (Habe 2 Ketten verbaut) benötigt.

Aktuell ist die Kette am 3,3V Ausgang des Arduinos angeschlossen. Alles funktioniert hervorragend, die LED´s sind aber minimal dunkler. (Und der Arduino wird es mir demnächst sicherlich mit der Wandelung in einen schwarzen Klumpen danken)
Tausche ich die Stromzufuhr der Kette auf mein Netzteil (6V) und verbinde die Erdung des Netzteils mit dem des Arduinos, habe ich weiterhin den Fall, dass die Kette zufällig Farben darstellt und einzelne LED´s an und aus gehen. Kann gerne nachher mal ein Video anhängen.

Für mich sieht das aus als entstehen irgendwelche Interferenzen mit dem Data & Clock PIN. Zugegebermaßen habe ich da auch nichts abgeschirmt. Die Anschlüsse liegen aber auch unmittelbar nebeneinander...
39  International / Deutsch / Re: EthernetShield Webinterface Darstellungs- bzw. Übertragungsfehler (behoben) on: August 21, 2012, 10:26:01 am
Versuche doch die HTML-Seite auf der SD Karte auf deinem Ethernet Shield abzulegen und nur die reine Pin-Steuerung über den Arduino-Code laufen zu lassen.
Beispiele dazu gibt es hier wie Sand am Meer smiley

Z.B. Hier sogar von mir selbst smiley-grin
40  International / Deutsch / Re: LED Coffee-Table Beratung on: August 15, 2012, 03:19:17 am
Hast Du die Arduino-Masse und die Masse des externen Netzteils miteinander verbunden? Ohne das wird es nicht funktionieren.
Hallo mkl0815,

danke für deine promte Antwort!
Gestern habe ich natürlich gleich nach der Arbeit die Masse vom Ardu und dem Netzteil miteinander verbunden. Leider ohne Änderung.
Aus der Arduino-Speisung leuchten die LED´s dauerhaft rot.
Mit dem Netzteil (ob mit Masseverbindung oder ohne) flackern die LED´s und zeigen alle unterschiedliche (oder keine) Farben an.

Glaube es ist dieses Netzteil und 2x die LED´s.
Wobei dort steht, dass die Kette 5Volt benötigt und nicht 3,3. Vielleicht ist das der Knackpunkt. Dann ist es aber verwunderlich, dass mein Arduino mit dem 3,3 Volt Ausgang funktioniert  smiley-eek
41  International / Deutsch / Re: LED Coffee-Table Beratung on: August 14, 2012, 07:51:22 am
Hallo,

ich habe mal eine Frage bezüglich der Spannungsversorgung.
Momentan speise ich die LED-Kette über den Arduino. Das ist natürlich alles andere als optimal. Funktioniert aber überraschender Weise ganz gut, ohne den Arduino sonderlich zu erhitzen.
Bisher betreibe ich die 100 Farb LED´s aber auch nur zum testen und nicht im Dauerbetrieb.

Nun habe ich das einstellbare Netzteil, welches ich zur Spannungsversorgung des Arduinos genutzt habe, direkt an die Kette angeschlossen und den Arduino per USB versorgt.
Jetzt blinken die LED´s unkontrolliert und zeigen ganz andere Farben an. Die Spannung ist korrekt auf 4 Volt eingestellt und die Polarität natürlich beachtet.

Mein Multimeter zeigt nahezu identische Werte ob ich nun vom 3,3Volt Ausgang des Arduinos messe oder die 4 Volt des Netzteils abgreife.

Kann das daran liegen, dass der Ardunino (Clock & Data) nun eine andere Stromquelle hat als die Kette (+ & -)?
42  International / Deutsch / Re: Webserver: Daten bzw. Kommandos schreiben? on: August 13, 2012, 07:15:17 am
Hallo,

da beide Links sich auf PHP beziehen, hier zur Ergänzung nochmal eine reine HTML-Lösung:
Funkschalter in Webserver einbinden

Abgesehen davon sind nochmal sehr gut die Grundlagen erklärt worden (Falls doch noch eine Frage offen sein sollte) smiley
43  International / Deutsch / Re: LED mit Visual Basic dimmen on: July 28, 2012, 08:47:44 am
Nene, das Problem liegt daran, dass der COM-Controller weitere Eingaben erwartet. Du musst quasi dein "Kommando" abschließen. Entweder mit einem Linefeed oder einem Carriage-Return.
Das übernimmt dir die Serial Klasse aber, wenn du ganz einfach statt
Code:
Serial.Write()
ein
Code:
Serial.WriteLine()
schreibst  smiley
44  International / Deutsch / Re: LED Coffee-Table Beratung on: July 26, 2012, 02:28:41 am
Guten Tag zusammen,

ich möchte diesen Post nochmal aus seiner Versenkung holen.

Aktueller Stand:
Der Tisch ist mal wieder auseinander gebaut und die erste Schicht Lack trocknet gerade.
Unterdessen baue ich mir gerade ein Android App, welches meine Webseiten ersetzen/ergänzen soll.

Zum einen kann ich damit die "Aktionen" wie Ambiente-Light, Matrix, Uhr, usw. steuern. Zum anderen auf alle Pins zugreifen (auslesen & steuern). Zu guter Letzt habe ich mir eine kleine Seite geschrieben, mit der ich anhand von 3 Schiebereglern die Farbe mixen kann.
Die App soll weiterhin per POST arbeiten um die Kompatibilität mit dem Ethernet Shield zu gewährleisten.

Dazu möchte ich drei Steuerungen haben, Aktionen, Pins & Farbe.
  • Die Aktionen können frei definiert werden "?action=123&passwort4711"
  • Es können alle ansprechbaren Pins aus einer Liste ausgewählt werden
  • Die Farbe wird erstmal nicht konfigurierbar und deck einen Bereich von 0-31 pro Kanal ab.

Die Rückgabe des Controllers wird einfach kurz eingeblendet. Ggf. wählt man später noch einen Aktionstyp aus und kann dann nicht nur Aktionen absenden, sonder auch z.B. einen An/Aus-Schalter setzen oder eine Uhrzeit mitsenden.

Habt ihr noch Anregungen für so eine App? Die stelle ich dann natürlich gerne (frei) zur Verfügung.
Kommende Woche habe ich Urlaub und würde diesen Thread dann auch noch um ein paar (aufgehübschte) Scripte und die Webseiten ergänzen.
45  International / Deutsch / Re: Und noch ein Tisch mit LED's on: July 25, 2012, 02:37:18 am
[...]
Noch jemand weitere Ideen? Funktionen?
[...]

Aber natürlich  smiley-cool
Es kommt allerdings darauf an mit wie vielen LED du nun letztendlich arbeiten möchtest.
Was ganz nett ist, sind leichte Farbwechsel die man kaum sieht. Also eine Art Ambiente-Beleuchtung.
Eine Digitale Uhr macht immer was her. (Fernsehturm Düsseldorf)
(Den Code zu der Uhr erweitere ich mal in den Thread, glaube ich.)

Was sicherlich bei einer LED Leiste noch realisieren ließe, ist der Knight Rider Scanner smiley
Wenn du dich auf eine Auflösung/Anzahl von LED´s festgelegt hast, gibt es sicher noch mehr Ideen.
Pages: 1 2 [3] 4 5 ... 9