Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 5
1  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Programm-Code vom Arduino laden? on: November 18, 2010, 04:45:10 am
So, wir haben nun das Gerät, um das es in diesem Thread ging, veröffentlicht.
Wer sich nun für die Technik interessiert kann es hier finden:

http://www.david-laserscanner.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=2421

Konstruktive Beiträge (zur Verbesserung) sind dort sehr willkommen.
2  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Programm-Code vom Arduino laden? on: November 10, 2010, 08:21:15 am
Alle Aufregung hier war umsonst [ch8211] Es ist gerade von den Programmierern beschlossen worden, den Code um den es mir hier ging,  im DAVID-Laserscanner-Forum zu veröffentlichen.  Natürlich nicht wegen der Reaktion hier.
Und ich werde dann den entsprechenden Schaltplan und die Gerätebeschreibung dazusetzen.

Nur, was mich hier verwundert hat, das war der Ton. Ich muß zugeben, so etwas war ich nicht gewoht. Natürlich ist ein Forum kein Streichelzoo, soll es auch nicht sein. Aber solche Reaktionen? Man lernt dazu.

Ich hoffe, dass ich mich trotz meines [ch8222]unmöglichen Vorhabens[ch8220] hier noch irgendwann mal sehen lassen kann und dass mir dann, lt. Uwefed, überhaupt geholfen werden darf.

Abschließend noch allen, die mir konstruktiv geantwortet haben, vielen Dank.

Walter
3  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Programm-Code vom Arduino laden? on: November 09, 2010, 07:27:14 am
Mensch du lieber Gott, hier wird ja richtig zurückschossen.

Apogee, hast Du denn meine Erklärung in # 4 nicht verstanden?

Von all meinen bisher ca. 40 Meldungen im deutschen und englischen Teil des Arduino-Forums waren insgesamt nur 2 Fragen. Sonst nur Beiträge. D.h. ich rufe hier nicht nur Wissen kostenlos ab, sondern versuchte auch etwas zum Forum mit beizutragen.
  
4  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Programm-Code vom Arduino laden? on: November 09, 2010, 06:00:58 am
Hallo Uwefed,
klingt schon richtig persönlich wenn Du sagst: [ch8222]....dass auch Du Deinen Beitrag der Allgemeinheit zur Verfügung stellst[ch8220].
Das kann mir ja nun niemand vorwerfen, dass ich Dinge die ich entwickelt habe, nicht der Allgemeinheit frei zur Verfügung stelle. Genau wie Du hier im Arduino-Forum bin ich im DAVID-Forum mit vielen Beiträgen präsent. Z.B.:
http://www.david-laserscanner.com/forum/viewtopic.php?p=12366#p12366

und jetzt hier:
http://www.david-laserscanner.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=2383

Es gibt aber auch Programme, die bessere Programmierer als ich für mich schreiben und die ihr Geld damit verdienen und nicht möchten, dass es kopiert wird. Glaube mir, alles was ich bisher entwickelt oder geschrieben habe und was Wert war veröffentlicht zu werden, habe ich auch publik gemacht.

Gruß,

Walter


P.S.: Dank Allen für die Beiträge zu meiner Thread-Frage.
5  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Programm-Code vom Arduino laden? on: November 09, 2010, 04:01:55 am
Ist es möglich ein Programm, das auf dem Duemilanove ist, wieder runterzuladen? Und wenn ja, wie könnte man dies verhindern?

Hintergrund: Manchmal möchte man etwas für sich behalten.  smiley-wink
6  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: L293D für 9V Lasermodul sinnvoll? on: October 22, 2010, 10:36:17 am
Habe mal bei Picotronic nach modulierbaren Lasern geschaut:

http://www.picotronic.de/laser/index.php?action=showproduct&lasertyp=modulateddot&height=2000

7  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: L293D für 9V Lasermodul sinnvoll? on: October 22, 2010, 10:12:03 am
Soweit ich weiß, kann man Laserdiodenmodule, die keinen Modulationseingang haben, nicht dimmen.

Wenn man einfach die Betriebsspannung reduziert, so lasert der Laser nicht mehr, sondern leuchtet inkohärent wie eine LED.

Wenn man die Betriebsspannung zerhackt (mit PWM), bringt man den eingebauten Stromregler [ch8222]durcheinander[ch8220].

Da hilft dann nur ein kleiner Schrittmotor, der ein Polarisationsfilter vor dem Laser dreht.
8  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Kein Booten, 5V vom Arduino an USB-Buchse on: November 07, 2010, 04:30:22 pm
Habe gerade einen Schaltplan vom Arduino Uno gefunden:
http://arduino.cc/en/uploads/Main/arduino-uno-schematic.pdf

Anstatt des FDN340 wurde nun der sehr ähnliche FDN304 mit wieder sehr kleiner Gate Threshold Voltage genommen. Wenn anstatt des LM358D wenigstens ein rail-to-rail Operationsverstärker zum Ansteuern genommen worden wäre.

Im Schaltplan wurde zwar an die Gate_CMD-Leitung 5V geschrieben, wenn aber nur 3,7V aus dem LM358 rauskommen, so werden einige MOSFETs wegen der Exemplarstreuung die 5V der USB nicht abtrennen können.    

Da heißt es nur zum Lötkolben greifen, den FDN304 ausbauen und den guten alten NDT2955 einlöten. Aber halt, da der NDT2955 etwas größer ist, paßt er nicht mehr hin!  smiley-sad
9  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Kein Booten, 5V vom Arduino an USB-Buchse on: November 07, 2010, 11:13:37 am
Hat vielleicht jemand schon einen Arduino Uno von Watterott erworben? Und wenn ja, welche Bezeichnung hat der MOSFET darauf? Etwas mit 340 oder 2955?
Es ist das kleine dreibeinige Bauteil links außen, gleich unter der [ch8222]goldenen[ch8220] Sicherung mit '500' drauf.

Und ist weiterhin das IC LM358D zur MOSFET-Ansteuerung vorhanden? Hat 8 pins und sitzt gleich rechts daneben.

Das alte Duemilanove Board wird weiterhin mit dem FDN340 ausgeliefert.  :-[
10  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Kein Booten, 5V vom Arduino an USB-Buchse on: September 24, 2010, 10:01:03 am
Danke für den Tip.
Aber ich hoffe doch sehr, und ich kann es mir auch nicht anders vorstellen, dass wieder der [ch8222]gute[ch8220] NDT2955 oder einer mit ähnlicher gate threshold voltage eingesetzt wird. Vielleicht ein Transistor mit kleinerem Drain-Source-on Widerstand. Oder, wie Du auch im [ch8222]anderen[ch8220] Forum bemerktest, ein rail-to-rail opamp als Treiber.
Dank auch für die Unterstützung dort.
11  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Kein Booten, 5V vom Arduino an USB-Buchse on: September 24, 2010, 06:19:13 am
Nur eine Situationsmeldung:

Noch keine Reaktion der Fa. Watterott, bei der die Boards gekauft wurden. Gianluca Martino, der Hardwarespezialist vom Arduino-Team hat auch noch nicht, wie versprochen,  von seinen Tests berichtet.
Am 23. September war eine offizielle Präsentation in New York, vielleicht wird[ch8217]s hinterher ein wenig ruhiger für ihn.

So habe ich kurzentschlossen die FDN340P von meinen Boards entfernt und gute alte NDT2955 draufgelötet. Fand ich bei RS.
Zum Glück wurde das Layout nicht verändert, sodass Transistoren mit SOT-223 und SOT-23 verwendet werden können..
12  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Kein Booten, 5V vom Arduino an USB-Buchse on: September 19, 2010, 05:10:58 am
Inzwischen habe ich das Thema in den englischsprachigen Teil des Arduino-Forums verlegt:

http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1284034373
13  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Kein Booten, 5V vom Arduino an USB-Buchse on: September 11, 2010, 01:57:34 am
Hallo,
es sieht nun so aus, als ob der Arduino inzwischen, oder auch nur zeitweise, mit einem anderen und nicht kompatiblen MOSFET bestückt wird/wurde. Und zwar nicht mit dem NDT2955 sondern mit einem der die Bezeichnung 340A aufgedruckt hat. Bei dem 340-Typ könnte es sich um den FDN340 handeln. Vergleicht man nun beide Datenblätter, so sieht man bei der Gate Threshold Voltage des 340, also der Gate-Schwellenspannung, Unterschiede, die eine ordentliche Schaltfunktion nicht mehr ermöglichen.
Deshalb meine Bitte an alle Interessierte die ihren Arduino vor nicht allzu langer Zeit gekauft haben: Mal auf dem Board nachsehen, ob ein 340A drauf ist. Es ist das Bauteil, dass hier rot gekennzeichnet wurde:
http://dailylearningnotes.blogspot.com/2010/03/arduino-components-mosfet-field-effect.html

Sollte ein 340A  anstatt einem 2955 aufgedruckt sein, so möge doch bitte die Spannung an der gleich daneben angebrachten goldfarbenen Sicherung (Aufdruck 500 H) gemessen werden. Dazu darf das Board nicht über USB mit dem PC verbunden sein, sondern muß über die schwarze Niederspannungsbuchse oder über den Pin Vin mit 7 bis 12V gespeist werden.

Dies wirklich wichtig um eventuellen Schäden am PC vorzubeugen.
14  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Kein Booten, 5V vom Arduino an USB-Buchse on: September 08, 2010, 12:01:30 pm
Hallo zurück,
2 der 4 Boards waren vorher noch nie benutzt worden. Habe diese 2 auch zum Testen nicht am PC gehabt sondern nur an einem nichtgetakteten 9V-Steckernetzteil. Und dessen Ausgangssignal habe ich mir mit dem Scope angesehen. Auch laufen bei uns keine Maschinen, die das Netz verseuchen.

Vielleicht sollte ich die NDT2955 auswechseln. Aber wo bekommt man die? Und ohne einen Mindermengenzuschlag zahlen zu müssen.
Beim genauen Betrachten des Transistoraufdrucks konnte ich ein 340 A ausmachen. Wie mag die vollständige Bezeichnung lauten? Wurde da was umgestellt?

Gruß, Walter
15  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Kein Booten, 5V vom Arduino an USB-Buchse on: September 07, 2010, 12:57:04 pm
Hallo Michi,
der Schaltmechanismus mit dem Komparator funktioniert. Am Gate liegt 0V an wenn über USB gespeist wird und 3,75V wenn extern versorgt wird. Aber immer schaltet der MOSFET durch. Ich war auch mutig und habe das Ohmmeter benutzt: Ca. 0,1[ch937] Drain / Source Widerstand.
 
Und bei dir ist bei ext. Versorgung = 0V? Komisch, irgendwas muß ich falsch gemacht haben. Nur was? Und das bei 4 Boards? Ok, wenn die Geräte, die ich baue, nur für mich wären. Aber bei anderen? Mach denen mal klar, dass erst nach dem Booten die ext. Spannungsversorgung eingeschaltet werden darf.

40W hätten damals richtig gefetzt. Ich war schon froh, wenn eine Taschenlampenbirne an einer Luftspule, die in die Senderspule gehalten wurde, etwas aufleuchtete.

Gruß, Walter      
Pages: [1] 2 3 ... 5