Show Posts
Pages: 1 2 [3] 4 5 ... 49
31  International / Deutsch / Re: Vorteile const-Variable on: December 12, 2013, 03:33:56 pm
Beim von der Arduino IDE verwendeten AVRGCC Compiler würde ich fixe werte wie etwa "LEDPIN" etc z.B. durch

Code:
#define LEDPIN 13

definieren. Das trägt dann zur Lesbarkeit bei, indem der Mensch an allen Stellen im Code "LEDPIN" lesen kann und der Compiler automatisch "13" daraus macht.

"const" Konstanten verwendet man, wenn sich ein zur Laufzeit generierter Wert nicht mehr ändert, etwa wenn du Konstante Werte in einer Funktion oder Lib benötigst. Diese werden dann normalerweise im Flash und nicht im RAM ausgelagert, da nicht schreibend darauf zugegriffen werden muss - du sparst dir etwas RAM - bei einem "const byte" z.B. 8Bit/1Byte.
32  International / Deutsch / Re: byte vs. int on: December 12, 2013, 03:25:52 pm
Quote
// Dim an LED using a PWM pin
int PWMpin = 13; // LED in series with 470 ohm resistor on pin 13
byte i=0;

void setup()
{
  Serial.begin(9600);
  Serial.println("Hallo");
}

void loop()
{
  Serial.println("start");
  for (i=0; i <= 255; i++){
      analogWrite(PWMpin, i);
      delay(10);
   }
  Serial.println("ende");
}


So ists besser lesbar, glaub ich...
33  International / Deutsch / Re: Probleme mit WS2812 on: December 12, 2013, 02:43:41 pm
Speißt du nur neu ein, oder legst du auch die Masse neu? Auf dem zweiten Bild sieht das aus, als ob du die Masse nur durchschleifst...

EDIT: Hab gerade deine "Kabelfarben" entdeckt. Du Frickler smiley
34  International / Deutsch / Re: Vorteile const-Variable on: December 12, 2013, 12:39:45 pm
Es gibt keine "const-variablen" - "const" macht eine Variable zu Einer Kontante - beides geht nicht  smiley-mr-green </klugscheiß>

"const" benutzt man, wenn man innerhalb eines Programms oder einer Funktion einen festen, sich nicht mehr ändernden Wert setzt, der nicht zur Kompilierung zur Verfügung steht. Im Umkehrschluss werden Werte, wie z.B. Pins etc, die vor der Kompilierung bereits feststehen als define-Konstante deklariert.

Konstanten dienen meist nur der besseren Lesbarkeit.
35  International / Deutsch / Re: setup() erneut ausführen on: December 05, 2013, 07:42:54 am
Jepp, genau so.
36  International / Deutsch / WS2812 Strips - wie versorgen? on: November 30, 2013, 07:28:11 pm
Hallo,

Ich hab mir ein ppar (60) Meter WS2812 Strips besorgt, um meine neue Wohnung zu akzentuieren. Allerdings ist mir erst viel später aufgefallen, dass die Dinger 60mA pro LED (voll 255x3) schlucken. Das macht knapp 18Watt pro Meter, wenn man davon ausgeht, dass alle Chips gleich belastet mit 100% laufen. Da die strips nur mm-dünne Leiterbahnen haben, glaube ich nicht, dass ich wesentlich mehr als 1,5 - 2A über die Leiterbahnen Laufen lassen sollte... Ein Meter Strip braucht im 100%-Fall 18Watt, also 3,6A plus Dämpfung und Leistung bzw. Spannungsverlust etwa 3,65A - das ist ne Menge Holz. Mein erster Gedanke war, von zwei Seiten einzuspeisen - das macht allerdings auch nur (meiner Meinung nach) bei Leitungslängen bis 1,5 Metern Sinn. Man könnte auch alle 70cm einen  vorsehen - allerdings muss man dann mit dicken Kabeln den Punkt anfahren, wenn man zentral versorgt.

Wieso werden die Dinger überhaupt mit 4 Metern länge verkauft? 4m * 18W/Meter /5Volt Versorgungsspannung sind 14,4 Ampere - das schafft der dünne Basteldraht, der da als Leiter eingesetzt wird niemals....

Hat irgentwer irgentwelche physikalisch revolutionären Ideen?
37  International / Deutsch / Re: Verschenke Sakura Board on: November 29, 2013, 12:41:20 am
Schade - kann man machen nix... muss man nehmen hin!
38  International / Deutsch / Re: Tipp für Lötstation on: November 28, 2013, 11:20:56 pm
Weller WS81 seit knapp 15 Jahren - ich liebe das Silikonkabel. Aber man wird doch noch einen Blick über den Tellerrand riskieren dürfen.

Wie gesagt, ne Ersa I-Con (am liebsten ne richtige I-Con, keine Nano oder Pico) oder eine JBC - Traum. Gerade bei der JBC gibt es einfach nix negatives - Jeder mit Erfahrung sagt: "du kannst 20 Jahre löten, aber ab der JBC siehst du, wie löten eigentlich sein sollte..." Ich hab letztens mal eine JBC CD-2BC in der Hand gehabt - ich will dieses Teil haben! Wie wenn man mit nem Kulli lötet - einfach geil.

Das wichtigste ist meiner MEinung nach das Kabel - so flexibel wie möglich. Weller macht hier einen klasse Job, Ersa nur teilweise ( Die WDS80 hat z.B. nur ein Mist-0815-Kabel), alles über 250€ hat eh gute Kabel.

Da sind wir auch schon am wichtigsten Punkt: Gib lieber mehr Geld aus, als zu wenig - 200€ für eine Lötstation sind noch kein Geld. Je teurer, desto besser (leider) - Alles ab 200€ kann man allerdings als Hobbylöter bedenkenlos kaufen.
39  International / Deutsch / Re: Verschenke Sakura Board on: November 28, 2013, 11:52:01 am
Quote
Wir sollten das an eine Bedingung knüpfen: Eine kurze Vorstellung des Boards und der Pogrammiermöglichkeiten, einschl. Fotos und Screenshots. Okay? smiley-wink

Würd ich mich darauf einlassen - hätte schon ein paar konkrete Anwendungen, die ich ausprobieren will...
40  International / Deutsch / Re: Verschenke Sakura Board on: November 28, 2013, 10:46:46 am
Ich find rosa voll schön!  smiley-mr-green
41  International / Deutsch / Re: Verschenke Sakura Board on: November 28, 2013, 09:44:45 am
Hätt ich gerne - stell mich mal in die Reihe smiley
Ich leg auch gerne noch nen Kaffee drauf smiley
42  International / Deutsch / Re: Platinen anfertigen ? on: November 27, 2013, 11:17:51 am
Ich würde allerdings immer noch die 20€ für das ENIG-Finish drauflegen, einfach weil es das Wert ist: Leg mal ne HASL-Platine ne weile (ein oder zwei Jahre) weg und versuch sie dann zu löten - ohne vorheriges aufheizen ist das eine riesen Schererei. Außerdem ist es für <40€ pro 10 Platinen immer noch kein Geld.
43  International / Deutsch / Re: Tipp für Lötstation on: November 27, 2013, 11:01:24 am
Was willst du mit dünnen Lötspitzen? Willst du Golddraht selber bonden? Nimm dir nen Kolben mit 3mm Meiselspitze.

Ich tendier momentan zur Ersa I-Con Nano oder Pico, oder gleich eine Weller. Wenn Geld keine Rolle spielt, gerne auch ne JBC - das ist so ziemlich der Porsche...
44  International / Deutsch / Re: gefunden: Schaltnetzstecker um Netzspannung sicher per Controller zu schalten on: November 20, 2013, 11:59:57 am
Das sind sie:
http://www.ebay.de/itm/151168138141

Thermy oder Lifetec - haben sogar die ISP-header rausgeführt, man kann also sogar den Arduino Bootloader aufspielen und das ding wie einen Arduino betreiben.
45  International / Deutsch / Re: gefunden: Schaltnetzstecker um Netzspannung sicher per Controller zu schalten on: November 20, 2013, 09:45:56 am
in der ctHacks war mal ein Artikel darüber, ich glaube ein Aldi-thermostat. Da war einfach ein ATMega verbaut also locker Modbar.

Ich such mal kurz.
Edit: http://www.heise.de/hardware-hacks/inhalt/2013/1/70/
Pages: 1 2 [3] 4 5 ... 49