Show Posts
Pages: 1 ... 32 33 [34] 35 36 ... 49
496  International / Deutsch / Re: Funkuhr Lib mit Atmega8 on: April 10, 2012, 02:09:30 pm
Was ist den ein Gutes Angebot? und gehts dir nur um den Chip oder den Chip mit Bootrom, oder den kompletten Arduino (Uno)
497  International / Deutsch / Re: Funkuhr Lib mit Atmega8 on: April 10, 2012, 02:02:14 pm
Ich muss schon sagen, ich finds immer wieder spannend, mit welchen Problemen uns Lena überascht...
MMn liegt es (wie bereits vermutet) an den Interuptregistern und der Adressierung.
498  International / Deutsch / Re: Photobeschichtete Platinen mit Laser belichten. on: April 10, 2012, 01:50:17 pm
Und wie hat A gelernt X zusammenzubauen ohne sich die Genitalien zu versengen, während B X zusammenbauen möchte, vom C zurechtgewiesen wird, dass es nichts für B ist, da sich A fast die Genitalien versengt hätte - weil zumindest die Möglichkeit bestand?

Versteht mich nicht falsch - Ich bin Bastler, ich bastle gerne. Basteln impliziert allerdings nicht Pfuschen - da ich zeitgleich Perfektionist bin. Geht einfach davon aus, dass man gefährliche Dinge tun kann, ohne dass der worst-case eintritt, da man alle Sicherheitsbestimmungen einhällt. Ich bin, glaube ich, alt und vernünftig genug um - nach auf einem Hinweis der Risiken und der vermeidung selbiger - mir mein fehlendes Wissen anzueignen, ohne dass Dauerhafte Schäden entstehen.

Meiner Meinung nach ist probieren wesentlich gefährlicher, als sich mit einem konkreten Problem an Leute zu wenden, die sich dazu äußern können, da sie erfahrung damit haben. Ein Beispiel, dass ich gerne meinen Lehrlingen erzähle ist die Erfindung des Dynamits:

Erfunden von Alfred Nobel (Ja, der Nobelpreis Nobel) in der Intention, Nitroglycerin sicherer lagern zu können. Da er allerdings selbst keine Ahnung hatte, was Nitroglycerin anrichtet, hatte die Erfindung Dynamit folgende Konsequenzen: Mehrmals flog sein Labor in die Luft - einmal starb dabei einer seiner Angestellten, das nächste mal sein eigener Bruder plus 4 weitere Personen. Die eigentliche Erfindung war, trotz jahrelanger Forschung, mehr dem Zufall, als seinem Wissen verschuldet: Eines Tages kam es bei einem der zahlreichen Transporte von Nitroglycerin zu einem Zwischenfall, bei dem eines der Transportgefäße undicht wurde und reines Nitroglycerin auf die mit Kieselgur ausgepolsterte Ladefläche des Transportwagens tropfte. Die entstandene breiige Masse erregte die Aufmerksamkeit der Arbeiter, so dass sie diesen Vorfall später an Nobel meldeten. Ihm gelang hierdurch endlich die ersehnte Herstellung eines handhabungssichereren Detonationssprengstoffes. Der langjährige Umgang mit Nitroglycerin hatte allerdings zur Folge, dass Nobel an Herzrythmusstörungen durch zu niedrigem Bluttdruck litt - was schlussendlich auch sein Todesurteil war. Und die Moral von der Geschichte? Hätte er jemanden gehabt, den er Fragen hätte können; jemanden der bereits diese Erfahrungen gemacht hatte und sich über die Risiken bewusst war, hätte Nobel weder sein eigenes Leben, noch das Leben anderer gefährden müssen um ans Ziel zu kommen. Also lieber mal nachfragen, wenn man etwas nicht weiß - als mit try-and-error sich und andere zu gefährden.

P.S: Und ein "Mach das nicht!" hilft hier genauso wenig wie damals Afred Nobel: Als nach der verhehrenden Explosion bei der u.A. sein Bruder starb, Stockholm Nobel verbat weiter zu forschen - zog er einfach um.

Gruß
Marcus
499  International / Deutsch / Re: Wie Wechselspannung richtig schalten? on: April 10, 2012, 12:25:34 pm
Cool! Danke für den Link. Ich hab sowas noch rumliegen, daran hab ich garnicht mehr gedacht...
500  International / Deutsch / Re: Photobeschichtete Platinen mit Laser belichten. on: April 10, 2012, 12:18:30 pm
Hab ich schon gesehn... aber die kann man immer mal brauchen, beim plottern, in der Disco  smiley-mr-green
501  International / Deutsch / Re: Photobeschichtete Platinen mit Laser belichten. on: April 10, 2012, 12:10:24 pm
Hey Chris,

dass du 100mw geschrieben hast ist mir klar - den 1W Laser hab ich eben gesehen und dachte mir - viel hilft viel. Ich fragte dich ja nach einem Preis, oder? Wenn ich schon mein Budget sprenge, kann ich es auch gleich richtig machen. Mit dem gehen dann evtl auch noch andere Materialien, wie etwa Moosgummi oder dünnes Acryl. Ich hab hier eine Seite gefunden, bei der verschiedene Laser mit verschiedenen Materialien ausprobiert wurden.

http://www.jtronics.de/laser/cnc-laser-plotter.html

Wieso schließt du aus Unerfahrenheit und Basteltrieb eigentlich gleich einen fahrlässigen Umgang mit dem Gerät? Laserschutzausrüstung ist Pflicht - jeder weiß was Arbeitssicherheit bedeutet und dass, egal wie abgedroschen das klingt, die Sicherheit zu erst kommt. Man kann durch einen leichtsinnigen Fehler sein Leben versauen - deshalb lieber einmal mehr kontrolliert als einmal zu wenig. Und einmal mehr gefragt, als einmal zu wenig.
502  International / Deutsch / Re: Wie Wechselspannung richtig schalten? on: April 10, 2012, 12:01:10 pm
Hey Udo, du alter Nörgler smiley

Nachdem ich die Schaltung in meinem Eigenheim einsetzen möchte, hatte ich eh vor einen befreundeten Elektromeister drüber schauen zu lassen - der macht normalerweiße die VDE-Abnahmen bei nem Kunden von mir. Isolationsabstände, Kabelhülsen, Schutzleiter etc - da alles ist mir klar und hätte ich beachtet, hab früher schon Geräte entwickelt - allerdings nicht mit diskreten Schaltungen sondern fertigen Komponenten.

Mir geht es hier um die Planung - was muss ich für Teile kaufen, was muss ich beachten (wie z.B. den Snubber - danke Uwe). Nachdem ich noch nie eine Wechselstromschaltung gebaut habe, frage ich lieber zehnmal nach, als einmal zu wenig - falsche Eitelkeit oder Angst vor Kritik kann hier ganz schnell das Haus oder sogar das Leben kosten.

Beim Sicherheitsaspekt angekommen: Sollte man eine Sicherung einbauen? und wenn ja - was für eine? gibt es Print-Sicherungsautomaten, oder empfiehlt es sich hier eine Schmelzsicherung zu verwenden?

Gruß
Marcus

503  International / Deutsch / Re: Wie Wechselspannung richtig schalten? on: April 09, 2012, 06:12:05 pm
Vielen Dank.
Hab gerade ein bisschen gegoogelt. Sind das die richtigen zum selber basteln?
http://www.reichelt.de/2W-Metall-1-0-Ohm-820-Ohm/2W-METALL-120/index.html?ACTION=3&GROUPID=3083&ARTICLE=2316&SHOW=1&START=0&OFFSET=100&
http://www.reichelt.de/Funkentstoerkondensatoren/FUNK-100N/index.html?ACTION=3&GROUPID=3157&ARTICLE=8060&SHOW=1&START=0&OFFSET=100&

504  International / Deutsch / Re: Wie Wechselspannung richtig schalten? on: April 09, 2012, 05:52:29 pm
Ahh OK...
Hab hier nochmal ein Schaltbild gefunden:


Die Ringkerndrossel erschießt sich mir noch nicht ganz, ist aber (nachdem das in einem Thread über Phasenanschitt war) Kontextbezogen.
Jetzt ist nur die Frage, Welche Bauteile man dazu am besten nimmt. Gibt es fertige Snubber (falls ja - links oder bezeichnung, bitte) oder sind ganz normale Widerstände und Folienkondensatoren geeignet, auf Wechselspannung mit dieser Leistung zu arbeiten?
505  International / Deutsch / Re: Photobeschichtete Platinen mit Laser belichten. on: April 09, 2012, 04:50:58 pm
Also mir gefällt die Lösung von Eisebär sehr gut... Und der Mehraufwand ist zu vernachlässigen - die Platine eine Weile in Aceton einlegen, abbürsten, fertig. Jetzt bin ich allerdings immer noch nicht schlauer, was die Diode angeht...

wäre die hier etwas: http://www.ebay.de/itm/260998903177 ?

EDIT:
Das ist tatsächlich nur die Diode - mist...

aber hier habe ich nochwas gefunden:
http://www.insaneware.de/epages/61714203.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61714203/Products/445HKOKL

Wobei der Preis mal ne heftige Nummer ist... ich hab gehofft mit etwa 50€ hinzukommen...
506  International / Deutsch / Re: Wie Wechselspannung richtig schalten? on: April 09, 2012, 04:39:00 pm
Ach so ist das! Klingt einleuchtend...

Wie muss ich mir den Filter vorstellen? so etwa:
507  International / Deutsch / Re: Arduino fernsteuern dank Webserver mit Ajax on: April 09, 2012, 03:43:25 pm
Was ist dein Problem? Der Arduino bekommt über eine Website (die z.B. auf der SD-Karte liegt) einen Befehl und verarbeitet ihn entsprechend. Wie du die Seite aussehen lässt, bleibt doch dir überlassen... Oder fragst du, ob jemand ein fertiges Interface rumliegen hat, dass er mit dir teilen würde?
508  International / Deutsch / Re: Wie Wechselspannung richtig schalten? on: April 09, 2012, 03:40:25 pm
Mit entkoppeln meine ich eine Trennung zwischen dem Teil der Schaltet (der DC-Seite des Relais) und dem Teil der steuert (Arduino) - z.B. über Optokoppler. Sinn dahinter ist der, dass im Fall einer Fehlfunktion kein größerer Schaden entsteht.  Außerdem sollte die Schaltung zuverlässig mit verschiedenen 230V-Verbrauchern funktionieren, auch wenn ich induktive Lasten anschließe (z.B. Handynetzteil, Ventilator etc) ohne das Störungen auftreten. In  einem Anderen Thread berichtet ein User von einem Problem mit seinem 1602 Display, wenn er z.B. die Aquariumspumpe schaltet - das möchte ich vermeiden.

Für die Spannungsquelle hab ich momentan 2 Lösungen:
  • Eine 3-Pol Schraubklemme an die Phase, N- und Sicherheitsleiter angeschlossen wird als Eingang (z.B um einen normalen Schukostecker anzuschließen), diese werden dann an 4 3-Pol Schraubklemmen weitergeleitet, wobei die Phase den Umweg über das SS-Relais nimmt
oder
  • Je einen Ein- und Ausgangpin auf 4 2-Poligen Schraubklemmen, wobei zwischen Ein- und Ausgangspin geschaltet wird.

Die erste Lösung gefiele mir persönlich besser. Die zweite hat allerdings den Vorteil, dass man nichts falsch anschließen kann.

509  International / Deutsch / Re: array verbesserung on: April 09, 2012, 02:40:38 pm
Nein. Ich meinte, dass der Int zu klein ist. Schließlich rechnest du mit den Werten - und wenn ein Zwischenschritt über die 32767 rausgeht, gehts wieder bei 0 los. Versuch mal nen long stattdessen beziehungsweise nen unsigned Int - wenn du dir sicher, dass bist keine Negativwerte (auch in den Rechenschritten) benötigst
510  International / Deutsch / Re: Wie Wechselspannung richtig schalten? on: April 09, 2012, 02:37:39 pm
Wow... Danke!
Der sieht ja süß aus, so klein und flach. Braucht der nen Kühlkörper?

Laufende Schaltungen anfassen ist nie eine gute Idee - egal ob du die Schaltung tötest oder die Schaltung dich, im Endeffekt hast du keinen Spaß damit  smiley-mr-green

Bleibt noch die Frage, wie ich das ordentlich entkopple und ob ich eine gemeinsame Spannungsquelle für alle Kanäle nehmen kann.
Pages: 1 ... 32 33 [34] 35 36 ... 49