Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 7
1  International / Deutsch / Re: Arduino; UNO vs. Leonardo on: August 11, 2012, 08:23:55 am
moin,

mir gehts vorallem um den Chip. ob es dort vor oder nachteile gibt, ich mit dem leo vll auch sachen verzichten muss, die ich beim uno hab ect
2  International / Deutsch / Arduino; UNO vs. Leonardo on: August 11, 2012, 04:41:56 am
moinsen leuz,

bin seit kurzem wieder im Hardwarebereich Arduino aktiv und bin auf eine interessante neuerung gestoßen.

Bei Watterott gibt es einen Arduino Leonardo

http://www.watterott.com/de/Arduino-Leonardo

Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem neuen Mitglied? Es ist ein anderer Chip verbaut, konnte nur nicht viel in Erfahrung bringen.

gruß da Hool
3  International / Deutsch / Daten aus Website auslesen -> reaktion on: August 09, 2011, 12:54:48 pm
Moin Moin,

eine Frage ist es möglich das der Arduino durchgehend eine Website prüft und je nach dem was
für ein Inhalt/Wert zurückgegeben wird eine if Schleife aufgerufen wird?

Ein Uno und Ethernetshield ist vorhanden.

Gruß
4  International / Deutsch / Re: USV mit Akku und Ladeschaltung für Arduino & Display on: May 28, 2011, 01:47:30 pm
moinsen, so ich möcht den thread mal wieder ins rollen bringen. hab ihn zu lange vernachlässigt.

@ big-mac: wo hast du das dinge denn her?

Also, aktueller stand ist ein 6V Bleiakku, parallel dazu ein ladegerät, parallel dazu der arduino. Ist die simpelste lösung ?! KAnn man die ladegeräte selber bauen oder sollte man auf was fertiges zurückgreifen?
5  International / Deutsch / Re: Arduino Uno läuft heiß: Ethernetshield schuld? on: April 10, 2011, 03:56:52 am
moin,

das problem ist ja uach, das der arduino vorher nicht so warm wurde. plötzlich, ohne jegliche änderung, software noch hardwaremäßig wird das dingen knülleheiß.
6  International / Deutsch / Re: Arduino Uno läuft heiß: Ethernetshield schuld? on: April 09, 2011, 12:54:21 pm
moin,

also ich verwende das standart netzteil von watterott. ich weiß nicht woher das kommt. aufeinmal wird der arduino heiß. und zwar richtig heiß, den kannste nicht mehr anfassen.
7  International / Deutsch / Arduino Uno läuft heiß: Ethernetshield schuld? on: April 09, 2011, 04:46:33 am
moinsen leuz,

ich wollte gerade in die Testphase gehen und machte einen kurzen checkup zuhause, da verbrannte ich mir meine Pfoten.

Mein Arduino Uno läuft heiß, aber nur, wenn ich das Ethernetshield angeschlossen hab. Allein ist alles ok. Hab ein zweites Ethernetshield und einen zweiten Arduino Uno genommen, ausprobiert, wieder mit den selben Ergebnis, er läuft heißt.

Die Power LED des Arduino leuchtet grün, die des Ethernetshield´s rot. hat das was zu bedeuten?

Auf den Bildern hab ich die stelle Markiert. Ist auch nur der arduino, nicht das Shield.





Könnt Ihr mir helfen?

gruß da hool
8  International / Deutsch / Re: USV mit Akku und Ladeschaltung für Arduino & Display on: April 07, 2011, 04:57:27 am
Moin,
"Gute Idee nur das Problem ist, daß Arduino mit 6V nicht funktioniert: an 5V angeschlossen machst Du ihn kaputt"

klingt interessant, mit wieviel Volt ihn den mindestens versorgen und wieviel Strom benötigt er dann?

Also, ein bleiakku hat bei mir so einen Faden Beigeschmack, er ist schwer, groß und unmodern. Ist das wirklich die beste Möglichkeit? Warum kein NiCd oder NiMH?



9  International / Deutsch / USV mit Akku und Ladeschaltung für Arduino & Display on: April 07, 2011, 02:58:54 am
Moinsen leuz,

Nachdem meine strommess- & spannungsmesschatungen funktionieren Suche ich nun nach einer Usv für die arduinos.

Bestehen sollte die Schaltung aus einem Netzteil das den arduino im betrieb versorgt und den Akku läd, einem akkupack und einer ladeschaltung für diesen .

In einemeiner letzten threads hat realizer den Vorschlag gemacht, zwei Dioden zu verwenden; eine für den Akku und eine für das Netzteil. Diese sollen eine unterbrechungsfreie spannungsversorgung und somit eine sofortige meldung des spannungsausfalles ermöglichen.

Er bezeichnete die og. Fakten als ultimative Usv und das soll sie auch werden smiley-wink

Also, ich hab mal einwenig recherchiert und bin auf folgende Tabelle gestoßen:

http://www.funkcom.ch/akkuinfos.htm

gruß da Hool

    

10  International / Deutsch / Re: Ansätze für Relais mit 230V on: March 08, 2011, 04:55:28 am
Quote
hallo da Hool

Bei Drehphasenstrom ist der Nulleiter immer blau.
Bei Einphaseninstallationen würde ich darauf nicht vertrauen. Dazu habe ich schon zuviel Blödsinn von Elektrikern gesehen.
zB gelbgrünen Leiter als Phase oder Nulleiter verwendet, weil grad mal kein 5 ardiges Kabel zur Hand war
oder einen Isolationstrafo durch den Isolationsprüfung primärseitig bei einpoligen Masseschluß ausschalten. Ein Isolationstrafo soll ja genu in diesem Fall ein sicheres Weiterarbeiten ermöglichen. http://de.wikipedia.org/wiki/IT-System

Und ich arbeite im einem Krankenhaus!!!    

Oder mal bei Bekannten übernachtet und dann ging am morgen Der strom nicht mehr. Nach 2 Stunden Suche die schuldige Abzweigung gefunden und provisorisch abgeklemmt. Ein Elektriker am nächsten Fag fand das Problem: mitten in der Wand hatte der Elektriker ein Kabel verlängert und mit Isolierband isoliert. Nach einigen Jahren hat sich das Isolieband gelockert und mit der Feuchtigkeit einen Erdschluß verursacht.  

Grüße Uwe

Moin Uwe,

ja es ist leider traurig, wie manche kollegen mit anderen leben spielen. Ich sag nur "Hamburger Wechselschaltung" smiley-wink
Mit dem IT System kenn ich mich nur in den Grundlagen aus, war in der Prüfung Thema smiley-sad

Aber ich hab für alle mal ein paar Bilder zum schmunzeln smiley-wink


Deckenlampe?

Nicht wirklich, ein Stecker-Stecker Kabel ist nicht CE Konform smiley-wink

Halogenstrahler im Schwimmbad; Solange keine Leuchten mit dem sogenannten "IP" Standart, höher als "IP67" verwendet werden,  sind die nicht für den Schutzbereich 0, 1, 2 zugelassen. Der IP Standartist Grundlage für den Elektriker, wobei die erste Zahl den max. Durchmesser des eindringenden Objektes und die zweite Zahl die Wasserart (Spritzwasser, Strahlwasser) und den Eintrittswinkel festlegt.

Abgerissene Erdung, spricht für sich. Ich empfinde diese Erdung als fusch, da meinermeinung nach das Erdungkabel zu kurz ist, eigentlich kann diese Erdung nie stattgefunden haben...

Ein gefuschter Stecker, extrem gefährlich da die Kontakte offen liegen. Zweiter Gefahrenpunkt: Wenn man eine große Leistung über diesen "Kontakt" schiebt, kann durch mangelnden Kontakt eine Brandquelle entstehen denn das Metall wird heiß und verbrennt das Plastik.

Dieses Foto ist denk ich einleuchtend, Holz zu erden zeugt von vollkommener Unverständnis der Materie. Wobei es bei Nassem Holz sicherlich sinn macht, man fragt sich aber, wo dieses zu finden ist....

YellowBrick´s oder auch HoseProtection genannt gibt es in verschiedenen Kategorien; Small, meist auß Plastik nur für Fußgängerzonen mit untergelegter Gummimatte geeignet. Medium; Gummi, hält in der Regel eine Punktlast von 10t aus. Heavy; schwere Gummiausführung, lästig zum verlegen (ca. 15KG Stck), hält 40t Sattelzüge Problemlos aus.

Nur hier; ABSOLUTER BULLSHIT


Abgebrannter Baustromwürfel, mangelnde Verdrahtung, keine Aderendhülsen verwendet oder einfach nur eine falsche Absicherung, vieles ist möglich.

Eine HeavyDuty Klemme, üblich in der Veranstaltungsklemme, gesichert, nicht wie üblich mit einer 19mm Flügel-Mutter, sondern mit einem Kabelbinder. Absoluter Fusch, minimale Vibrationen über eine Scharfe Kante oder ein Brand und der Scheinwerfer fliegt ab.

Ein Baustromverteiler im Hintergrung, Absicherung mit 400A AC, 10cm Wasser und 63A Stekverbindungen, IM WASSER, spricht für sich.

Eine abgesoffene Verteilung. Es wird noch versucht das Wasser abzupumpen...

Und zum guten Schluss noch eine extreme Version mangelnder Ladungssicherung...

vieles Leider gang ung gebe... smiley-sad

EDIT:


Ich hab euch noch kurze Beschreibungen hinzugefügt und noch einen Klassiker gefunden. Wenn das Wasser zum Gipsansetzen zu kalt ist, hilft der Kasachstanischer Wasserkocher.


Letzte Veranstaltung, ein 125A Stecker, abgesoffen -> Abgebrannt. Das schlimme ist nur, das sich der Stecker bei einer Absicherung von 125A wie ein großer Tauchsieder verhält, 125A NH2 Sicherungen brauchen einen moment um auszulösen smiley-wink

gruß da Hool




11  International / Deutsch / Re: Bootloader; Ein unbekanntes wesen?! on: March 08, 2011, 04:28:11 am
moin,

ok, also ist der bootloader dazu da um den AT mehrmals zu beschreiben, quasi zu "Brennen", ein RW vorgang.

Wie muss ich denn arbeiten, wenn ich den AT nur einmal richtig Brennen will, quasi fest drauf, nicht löschbar...?
12  International / Deutsch / Bootloader; Ein unbekanntes wesen?! on: March 07, 2011, 05:23:16 am
moinsen,

ich wüsste gerne mal, welche Aufgabe der Bootloader auf dem Arduino hat, ob es ein Bauteil ist oder nur ein Softwarecode und wo dieser Sitzt.

gruß da Hool
13  International / Deutsch / Re: Ansätze für Relais mit 230V on: March 07, 2011, 05:20:03 am
Quote
Eben nicht, solange der Schalter der Lampe "aus" ist.

DOCH. Wenn der Schalter den N wegschaltet, was machst du dann? Muss doch nur jemand bei der Fassung oder der Verdrahtung geschlampt haben. Zack und du schaltest den N und hast quasi eine dauerphase auf der Fassung

Solange du keinen Allpoligen Schalter hast, besteht immer die Gefahr eine Phase auf der Fassung zu haben.
14  International / Deutsch / Re: Ansätze für Relais mit 230V on: March 05, 2011, 10:32:32 am
wenn man RICHTIG in eine Fassung packt, dann berührt man immer zwei kontakte -> Kurzschluss.

Wie auch immer der Schukostecker in der Steckdose gepolt ist, entweder ist die Phase am Fußkontakt, da wo sie sein sollte oder am Ringkontakt, da wo sie nicht sein sollte.

Deswegen werden in Fassungen die Phasen immer am Fußkontakt angeschlossen um beim wechseln des Leuchtmittels durch den Ringkontakt keinen geballert zu bekommen smiley-wink
15  International / Deutsch / Re: Ansätze für Relais mit 230V on: March 05, 2011, 12:46:12 am
Quote
Das hab ich auch net so ganz verstanden. Gefährliche körperströme entstehen doch erst ab ca 50V Wechselspannung, ein so hoher potenzialunterschied zur erde ist doch sehr sehr unwahrscheinlich, auch im TN-S-System, oder nicht?

Das Netzsystem ist latte, egal in welche richtung du den Schukostecker mit angeschlosseneer Fassung in die Steckdose steckst. Wenn du deinen finger richtig in die Fassung steckst, bekommst du jedes mal einen gewischt
Pages: [1] 2 3 ... 7