Show Posts
Pages: 1 [2] 3 4 ... 32
16  International / Deutsch / Re: Arduino mit ISP programmieren klappt nicht mehr on: March 22, 2014, 05:50:56 pm
Du verwendest aber schon den Befehl "Datei -> Upload mit Programmer" ?
Im Menue "Tools -> Programmer" muss der mySmartUSB angezeigt werden, wenn er korrekt angelegt ist.
Hier mal meine programmer.txt
Code:
# See: http://code.google.com/p/arduino/wiki/Platforms

avrisp.name=AVR ISP
avrisp.communication=serial
avrisp.protocol=stk500v1

avrispmkii.name=AVRISP mkII
avrispmkii.communication=usb
avrispmkii.protocol=stk500v2

usbtinyisp.name=USBtinyISP
usbtinyisp.protocol=usbtiny

usbasp.name=USBasp
usbasp.communication=usb
usbasp.protocol=usbasp

parallel.name=Parallel Programmer
parallel.protocol=dapa
parallel.force=true
# parallel.delay=200

arduinoisp.name=Arduino as ISP
arduinoisp.communication=serial
arduinoisp.protocol=stk500v1
arduinoisp.speed=19200

mySmartUSB.name=mySmartUSB
mySmartUSB.communication=serial
mySmartUSB.protocol=stk500v2
Gruß
Reinhard
17  International / Deutsch / Re: TinyTx3 - RFM12 - ReedSwitch aktuelle Spannung empfangen funktioniert nicht on: March 22, 2014, 05:38:57 pm
Hallo,
dein Empfänger Sketch ist in meinen Augen total überfrachtet.
Ich habe gerade heute eine TinyTX Platine mit DHT22 in Betrieb genommen. Die Daten empfange ich auf einem Arduino Uno mit diesem Sketch: https://github.com/nathanchantrell/TinyTX/blob/master/TinyTX_RX_Simple/TinyTX_RX_Simple.ino
Versuche doch mal diesen Sketch auf SoftSerial umzubauen für den ATTiny84, das müsste eigentlich gehen.
Gruß
Reinhard
18  International / Deutsch / Re: Schimmelwarner mit DHT22 MLX90614 und 40x4 LCD Display on: March 22, 2014, 05:12:25 pm
Hallo Gerald,
sehr schönes Projekt.
Ich habe versucht die Formel nachzuvollziehen und komme mit meinen momentan im Zimmer gemessenen Werten von T=22,6 und Feuchte=44,1% auf eine Taupunktemperatur von 16,9°. Das erscheint mir sehr hoch
Auf dieser Seite http://www.wetterochs.de/wetter/feuchte.html komme ich auf ganz andere Ergebnisse. (9,8°) was mir vernünftiger vorkommt.
Kannst du mal verlinken, wo du deine Formel her hast.
Gruß
Reinhard
19  International / Deutsch / Re: 433MHz Signal auslesen und portieren on: March 20, 2014, 10:59:46 am
Hallo,
ich würde dir empfehlen, den Funkempfänger mit einem Arduino zu bedienen, dann die Ergebnisse über Seriell an den Raspberry zu übergeben, der speichert die Werte in einer Datenbank und kann sie über seinen Webserver darstellen.
Ich bin selber gerade an einem solchen Projekt dran und verfolge genau dieses Konzept.

Gruß
Reinhard
20  International / Deutsch / Re: Tchibo Wetterstation 433 MHz - Dekodierung mal ganz einfach on: March 17, 2014, 12:12:31 pm
Quote
Ich kann vermuten, dass der Raspi soviel Störsignale sendet, dass kein sauberer Empfang mehr möglich ist.
Genau das Problem hatte ich auch in der Kombi. War dadurch zu lösen, dass ich beide Platinen auf eine Metallplatte gesetzt habe und an mehreren Stellen kurze Masseleitungen zur Basisplatte geführt habe.
Hast du an den Pegelwandler 5v->3,3V gedacht?
21  International / Deutsch / Re: RFM12B Arduino on: March 17, 2014, 12:05:42 pm
Quote
Die Platinen sind aber für einen ATtiny, willst du den denn benutzen?
Ich schon. Die Platinen wären aber auch als Breakout zu benutzen, wenn man statt des ATTiny eine Steckleiste einsetzt. Platz für die Spannungsteiler wäre sicher auch noch auf dem Lochrasterfeld.
Quote
Das Beispiel aus der Jeelib Library mit dem OOK-Modus hat bei mir nicht funktioniert, habe mich aber auch nicht intensiv damit beschäftigt.
Ich habe das für dieses Projekt genutzt http://forum.arduino.cc/index.php?topic=136836.msg1536416#msg1536416 Empfang von Wetterdaten von einem Conrad KW9010 Sensor. Ich habe den Sketch aus dem Post entsprechend für RFM12B OOK angepasst.
Bei Interesse kann ich den Sketch posten.
22  International / Deutsch / Re: RFM12B Arduino on: March 16, 2014, 03:53:41 pm
Hallo,

Nathan Chantrell gibt ja auf seiner Seite eine Empfehlung http://nathan.chantrell.net/tinytx-wireless-sensor/
Quote
If you want to get PCBs made up I can recommend the Chinese site SeeedStudio, for 10 boards in green (other colours are more expensive) it costs 9.90 USD + shipping
Wir könnten uns zusammen tun, ich würde 5 Boards nehmen. PN, wenn du Interesse hast. Die Lieferung von Seeedstudio dauert aber min. 4 Wochen.

Gruß
Reinhard
23  International / Deutsch / Re: Verständnisproblem H-Brücke Arduino on: March 16, 2014, 02:28:29 pm
Ich mache das immer so, dass ich über IN1, IN2 die Drehrichtung einstelle und über ENA PWM anlege, um die Geschwindigkeit zu steuern.
24  International / Deutsch / Re: Sekundentaktanzeige - Schönheitsfehler on: March 16, 2014, 02:22:54 pm
Versuche mal die Zeit eines Loop Durchlaufs zu messen.
Zusätzlich fällt mir auf:
Code:
    static unsigned long prevMillis=-2000;
  char linebuf[30];
  if (millis()-prevMillis<1000) return; // Zeit noch nicht erreicht, Funktion abbrechen
  prevMillis=millis();
Eine unsigned long kann nicht negativ sein und dadurch, dass die Variable bei jedem Aufruf neu gesetzt wird, macht die nachfolgende Belegung von "prevMillis" keinen Sinn.
25  International / Deutsch / Re: Verkippungswinkel für 2 Ebenen aus Yaw, Pitch, Roll on: March 15, 2014, 02:51:49 pm
Ich hab noch ein paar Versuche dazu gemacht. Irgendwie klappt es jetzt ohne Umrechnung.
Ich weiß nicht, was eben anders war.
26  International / Deutsch / Verkippungswinkel für 2 Ebenen aus Yaw, Pitch, Roll on: March 15, 2014, 12:26:13 pm
Hallo,

ich bastel gerade an einer Fernsteuerung für einen Rover.
Die Steuerung von Geschwindigkeit und Richtung will ich mit meinem Android Tablet realisieren. Dazu sende ich die Werte des Orientierungs-Sensors per Bluetooth an den Arduino. Das Kippen nach vorne/hinten und rechts/links soll genutzt werden, um die Motoren zu steuern.
Vektor Mathe ist schon zu lange her ...
Wenn ich das Tablett kippe bekomme ich nur für Yaw=0 eine saubere Trennung von Pitch und Roll Werten. Für Yaw<>0 verändern sich dann immer beide Werte wenn ich nach vorne/hinten oder rechts/links kippe.
Wie kann ich diese Werte auf die Kippung der beiden Achsen zurückrechnen?
Yaw=Drehung des Tablets
Pitch=rechts/links
Roll=vorne/hinten

Gruß
Reinhard
27  International / Deutsch / Re: RFM12B Arduino on: March 15, 2014, 12:06:04 pm
Hallo emilio,
das RFM12B ist eigentlich nicht für OOK (On-Off-Keying), also eine An/Aus Trägermodulation gedacht, sondern für FSK (Frequenz-Shift-Keying).  Für das Senden/Empfamgen von OOK Codes ist in der Jeelabs Lib ein Beispiel ->   RFM12B_OOK. In diesem Beispiel wird auch ein Link auf ein Projekt angegeben. http://jeelabs.net/projects/cafe/wiki/Receiving_OOKASK_with_a_modified_RFM12B
Mit den Initialisierungsparameter aus dem Link habe ich das allerdings nicht geschafft, das ans laufen zu bekommen. Mit hat dieser Link sehr geholfen http://www.mikrocontroller.net/topic/161885#1761752. Die Initialisierungsequenz sieht bei mir so aus:
Code:
  rf12_control(0x8017); // 8027    Configuration Settings: 433 Mhz; !TX; !RX FIFO; 12pF
  rf12_control(0x82D8); // 82C0    Power Management: enable receiver; enable basebandblock; enable synth; en cryst osc
  rf12_control(0xA608); // A68A    Frequency Setting: Fc =430+ F x0.0025MHz; F = 1544; 433,86 MHz
  rf12_control(0xC623); // C691    Data Rate: 9579 kbps 
  rf12_control(0x94c2); // 9489    Receiver Control: LNA Gain max; Pin VDI; RX BW 67kHz; VDI fast; DRSSI -91 db
  rf12_control(0xC220); // C220    Data Filter & Clock Recovery:  ** not documented cmd
  rf12_control(0xCA00); // CA00    FIFO and Reset Mode: FIFO full disabled
  rf12_control(0xC431); // C473    Automatic Frequency Control: AFC Auto OFF; enable AFC; offset register; +3 -4
  rf12_control(0xCC67); // CC67    PLL Settings: Clock rise low; PLL Band 256 kbps; !Dither;
Der RFM12B hat für 433MHz auf jeden Fall eine höhere Empfindlichkeit und damit eine höhere Reichweite. Für Senden oder Empfangen aus einigen Metern Sichtweite würde ich aber weiterhin die billigen 433MHz Module empfehlen.

Gruß
Reinhard
28  International / Deutsch / Re: Tchibo Wetterstation 433 MHz - Dekodierung mal ganz einfach on: March 10, 2014, 06:01:11 pm
Hallo daubi,

versuch nochmal Temperaturwerte mit möglichst geringen Differenzen aufzunehmen. Vielleicht kann man dann sehen wie die Bits wandern. Mit den bisherigen Werten komm ich auf kein vernünftiges Ergebnis. Zusätzlich gibt es meist Bits, die sich ändern, wenn man die Batterie wechselt (Kennung) oder wenn man eine Sendetaste drückt. Diese Bits kann man dann leicht ausschließen.

Gruß
Reinhard
29  International / Deutsch / Re: Funk Temperatursensor on: March 10, 2014, 07:23:07 am
Hallo,

als Sensor würde ich dir den DHT22 empfehlen. Der ist zwar etwas teurer hat dafür aber auch eine vernünftige Genauigkeit und die Ansteuerung ist relativ einfach.
Ich bin auf deine Erfahrungen mit dem RFM12B gespannt. Ich habe den bisher nur als Empfänger im OOK Modus eingesetzt in Verbindung mit billigen 433MHz Sendern. Die Reichweite war ok (im Haus durch 2 Wände) aber es war immer noch ziemlich störanfällig. Mit FSK sollte das deutlich besser sein.

Gruß
Reinhard
30  International / Deutsch / Re: Bitte um Prüfung dieser Schaltung für Mosfetansteuerung (IRLZ44N) on: March 10, 2014, 07:13:09 am
Hallo Peter,

am Rande hat mich das stutzig gemacht:
Quote
Lüftermotor, 12 V mit Vorwiderstand mit PWM zum dimmen (ca. 0,15 A)
Bedeutet das, du willst den Lüfter an 24V mit Vorwiderstand betreiben? Damit würden 12V*0,15A=1,8 Watt an diesem R abfallen, das kann man so mache, aber: Der Widerstand muss diese Leistung abkönnen und wird heiß und die Wärme musst du abführen. Besser wäre, du setzt in diesem Fall eine Spannungsversorgung von 12V statt 24V ein. Oder wenn es nicht anders geht, erzeuge dir aus den 24V zunächst 12V mit einem Step-Down-Wandler http://www.watterott.com/de/Pololu-Step-Down-D24V6AHV

Gruß
Reinhard
Pages: 1 [2] 3 4 ... 32