Show Posts
Pages: 1 ... 9 10 [11] 12 13 ... 34
151  International / Deutsch / Re: LM75 liefert immer -3.0 on: June 16, 2013, 04:03:12 pm
@Micky
Quote
Warum eigentlich dieser LM75? Ist relativ ungenau und als SMD Ausführung nicht gerade toll zu verdrahten. Und nimmt dann auch noch relativ viel Platz in Anspruch.
Alternative? aber dann bitte auch mit gleichem Funktionsumfang.

Reinhard
152  International / Deutsch / Re: tone() und LED-Ausgabe parallel funktioniert nicht!? on: June 16, 2013, 04:00:25 pm
OK, jetzt verstehe ich ....
Also doch ein Leonardo Thema ? Auf dem Mega funktioniert's jedenfalls.
153  International / Deutsch / Re: LM75 liefert immer -3.0 on: June 16, 2013, 03:40:06 pm
Hallo,
ich habe mal eine LM75 Library geschrieben, die ich jetzt auf Arduino >1.0 umgeschrieben habe,  vielleicht kommst du damit weiter.
(ich hoffe es funktioniert alles noch)
Gruß
Reinhard
154  International / Deutsch / Re: tone() und LED-Ausgabe parallel funktioniert nicht!? on: June 16, 2013, 02:33:09 pm
Das liegt daran, dass die tone() Funktion im Hintergrund abläuft.
Du schaltest den Ton ein und sozusagen gleichzeitig die LED, der Ton ist 5s an und die delay Funktion läßt die LED nach 5s, dann gleichzeitig mit dem Ton ausgehen.
Gib mal statt delay(signalTime); delay(signalTime + 1000); ein und du wirst sehen, dass die LED 1s anbleibt.

Und das hat auch nichts mit dem Leonardo zu tun...
155  International / Deutsch / Re: Timer Funktion on: June 16, 2013, 02:18:46 pm
Hallo,

Code:
    t.pulse(pin, 5 * 1000, HIGH); // 5 second
bedeutet nach dieser Erklärung auf der Timer Projektseite:
Quote
int pulse(int pin, long period, int startingValue)
 Toggle the state of the digital output 'pin' just once after 'period' milliseconds. The pin's starting value is specified in 'startingValue', which should be HIGH or LOW.
Offensichtlich wird aber nach weiteren 5s nochmals getoggled und dein Pin geht dauerhaft auf HIGH (startingValue).
Quote
Gibt es da evtl. eine besser Lösung
Ja, millis() - aber das hast du ja ausgeschlossen.
Code:
int pin = 13;
int alarmstatus=0;
unsigned long lastalarm;

void setup()
{
  pinMode(pin, OUTPUT);
  digitalWrite(pin,LOW);
  Serial.begin(9600);
  Serial.println("Prog started");
}

void loop()

  if (alarmstatus!=2) alarmfunktion();  // bevor ein neuer Alarm ausgelöst werden soll, muss alarmstatus auf "0" gesezt werden
}

void alarmfunktion() {
  if (alarmstatus==0) {
    digitalWrite(pin, HIGH);
    lastalarm=millis();
    alarmstatus=1;  // während alarm
  }
  if (millis()-lastalarm >= 5000) {
    digitalWrite(pin,LOW);
    alarmstatus=2;  // nach Alarm
  } 
}
156  International / Deutsch / Re: ATMEGA ohne Arduinoboard nutzen / Laufzeit bei Batteriebetrieb on: June 16, 2013, 01:12:16 pm
Erstaunlich! http://www.conrad.de/ce/de/product/157954/DCDC-Wandler-Innoline-R-78E50-05-Recom-International-R-78E50-05-Gehaeuseart-SIP-3-Ausgangsspannung-5-VDC-Ausgangs, Conrad steigt in meiner Achtung.
Schaltregler sind zwar effizient, die Angaben zum Wirkungsgrad gelten aber nur bei Volllast. Wenn der ATmega schläft braucht der fast keinen Strom, der Schaltregler braucht aber weiterhin Strom, z.B. 2mA der von Pololu. Da ist die Batterie eben auch schnell leer. Im Datenblatt von Innoline ist erst gar kein Ruhestrom angegeben, dafür aber ein Betriebsbereich von 5mA - 500mA, das macht nachdenklich.  Vielleicht kann jemand, der den in der Bastelkiste hat mal nachmessen.
157  International / Deutsch / Re: Benötige Hilfe bei Auswahl eines Gyroskopsensors und Geschwindigkeitsmessers on: June 16, 2013, 12:56:19 pm
Die Adressen sind in der MPU60X0 Library im File MPU60X0.h definiert.
Code:
#define MPU60X0_ADDRESS_AD0_LOW     0x68 // address pin low (GND), default for InvenSense evaluation board
#define MPU60X0_ADDRESS_AD0_HIGH    0x69 // address pin high (VCC)
#define MPU60X0_DEFAULT_ADDRESS     MPU60X0_ADDRESS_AD0_LOW
158  International / Deutsch / Re: ATMEGA ohne Arduinoboard nutzen / Laufzeit bei Batteriebetrieb on: June 16, 2013, 05:34:21 am
Quote
2. Das ganze würde über eine 9V Batterie betrieben werden. Diese soll möglichst lange halten. Der Mikrocontroller macht nichts anderes außer auf ein Signal über den Klingeldraht zu warten und (falls dieses kommt) kurz über das Sendemodul zu senden. Dazwischen könnte er also "schlafen". Ich habe dazu noch nichts konkretes finden können. Kann man des Kontroller zwischendurch schlafen legen? Wie viel Strom verbraucht er überhaupt / bzw. wie lange hält eine 9V Batterie?
Genau das habe ich hier http://glaskugelsehen.wordpress.com/2013/06/09/arduino-atmega-mit-bewegungsmelder-aufwecken beschrieben.
(siehe auch Foreneintrag dazu http://forum.arduino.cc/index.php?topic=161959.msg1272166#msg1272166.
9V Batterien haben zwischen 190 und 330 mAh. Wenn man mal einen Wirkungsgrad des DC/DC Wandlers von 95% zugrunde legt und der ATmega fast nichts zu tun hat, reicht die Batterie bestimmt >500 Stunden. Der ATtiny hat einen noch geringeren Ruhestrom Wenn du es dir leisten kannst, dass du den Chip mit einem Reset aufweckst (bedingt dann evtl die Ablage von Zuständen im EEPROM), kannst du ihn noch tiefer schlafen legen und noch mehr Strom sparen. Ich habe eine Zeitraffersteuerung für Canon gebaut mit einem ATtiny84, die schläft mit <10uA, die hat deshalb gar keinen Ausschalter mehr und wird mit einer CR2032 Knopfzelle betrieben. Warum also mit 9V betreiben, wenn man sonst gar keine 9V benötigt? Wie wär es, wenn du mit dem Strom aus dem Klingeldraht einen Goldcap auflädst, der dann soviel Ladung hat, dass der ATmega gerade seine Aufgaben erledigen kann?

Gruß
Reinhard
159  International / Deutsch / Re: Probleme bei Inbetriebnahme des Sainsmart Gyros MPU6050 on: June 15, 2013, 01:51:35 pm
Hallo,
ich habe ein Board, das dem von dir sehr ähnlich sieht. Die Anschlußbelegung ist bei mir zumindest gleich.
Ich habe AD0 offen gelassen und konnte die FreeIMU ohne Änderung der I2C-Adresse des Chip nutzen.
Gruß
Reinhard
160  International / Deutsch / Re: Dumme Frage zum Gyro MPU-6050 on: June 14, 2013, 08:29:47 am
Ich hab herausgefunden, dass sich bei mir die FreeIMU und die dazugehörigen Libraries (aus dem Zip-Archiv) mit der MPU6050 Library nicht vertragen.
161  International / Deutsch / Re: Arduino Sprachausgabe on: June 14, 2013, 05:06:48 am
Danke für den Tip bzgl Video, hab's oben modifizerit.

Mal sehen, ob ich ein deutsches Beispiel finde mit DECtalk.
162  International / Deutsch / Arduino Sprachausgabe on: June 14, 2013, 03:49:40 am
Hallo,
bin gerade über diese Platine "gestolpert". (-> http://www.grandideastudio.com/portfolio/emic-2-text-to-speech-module/ )
Ein Text-to-Speech Modul, dass sich ziemlich gut anhört (erhältlich bei Watterott)

 


Weiß jemand, ob es etwas vergleichbares deutschsprachig gibt.
Gruß
Reinhard

(P.S.: wieso schaff ich das nicht Videos einzubinden ?)

edit: Video von youtube.com eingebunden - Danke jurs
163  International / Deutsch / Re: Dumme Frage zum Gyro MPU-6050 on: June 13, 2013, 11:18:07 am
Ich habe ein neues Sketch Verzeichnis angelegt und das in der IDE 1.0.5 verlinkt.
In diesem Verzeichnis stehen jetzt nur die freeIMU Libraries, sonst nichts.
Sketch Kompilierung funktioniert dann ohne Fehler.
164  International / Deutsch / Re: Dumme Frage zum Gyro MPU-6050 on: June 11, 2013, 02:47:49 pm
Hallo ihr Beiden,
mit dem gleichen Problem habe ich mich auch das halbe Wochenende rumgeschlagen.
Ich bekomme keinen Sketch aus den freeIMU Beispielen compiliert.
Auch ich habe lange Fehlerlisten. Ich habe einen MPU-6050 ohne Kompassmodul.
Gruß
Reinhard
165  International / Deutsch / Re: arduino micro und lcd 16*2 on: June 11, 2013, 02:32:20 pm
Hallo,

hier http://arduino.cc/en/Main/ArduinoBoardMicro ist das Pinout des Micro beschrieben und eine Grafik ist auch dabei

DPorts > 13 finde ich da keine.
Versuch am besten als erstes ein digitalWrite auf jeden der Ports, zB digitalWrite(A0, HIGH), um zu testen, ob die Ports unter den Konstanten angessprochen werden.
Wenn das für jeden der Ports funktioniert, liegt der Fehler woanders. Wie hast du R/W angeschlossen?

Gruß aus Köln
Pages: 1 ... 9 10 [11] 12 13 ... 34