Show Posts
Pages: 1 [2]
16  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Einbaubuchse für Hohlstecker 2,1 on: January 07, 2011, 02:26:51 pm
Da sieht man was Uwe gemeint hat (wobei der Innenstift i.d.R. Plus ist und die beiden äußeren Kontakte (GND) werden getrennt oder geöffnet, je nach Ausführung der Buchse):

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/725000-749999/738622-da-01-ml-NETZGERAETE_EINBAUKUPPLUNG_1613_18_de_en_fr.pdf

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/725000-749999/733980-da-01-en-Printbuchse_mit_Schaltkontakt_2mm.pdf
17  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Sekunden/Minuten-Timer retriggerbar realisieren on: January 03, 2011, 10:17:33 am
Hallo Ihr 2,

sodele, ich habs ausprobiert mit den millis() und eingebauter delay(10000). Ergebnis: es wird auch während der Wartezeit munter weitergezählt! Freu :-)

Vielen Dank für Eure Hilfe und Erläuterungen! Ich habs leider mehr mit der Hardware als der Software, deshalb bin ich wirklich für jede Hilfe und Codeschnipsel dankbar :-) Der Arduino ist bei mir jetzt schon nach kurzer Einarbeitung zur Sucht geworden...hätte man das vor Jahren gehabt, als man noch alles in Analogtechnik lösen musste...ich bin begeistert von dem kleinen Racker :-)

BTW: Das mit dem Entprellen sollte kein Pronlem in meiner Anwendung sein, da der Lowimpuls (externer Interrupt) von einem angesteuerten Open-Collector kommt.

Gruß
dreamy1
18  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Sekunden/Minuten-Timer retriggerbar realisieren on: January 02, 2011, 01:13:57 pm
Hallo Uwe,

hmm, bekomme ich mit "vergangeneZeit = millis() - Startzeit" bei einem zwischenzeitlichen Überlauf nicht negative Werte?

Läuft die Funktion millis() eigentlich unabhängig von eingebauten delays() im Code?

Den Taster zum retiriggern wollte ich über einen Interrupt realisieren, so dass dieser nicht gepollt werden muss.

Gruß
dreamy1
19  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Sekunden/Minuten-Timer retriggerbar realisieren on: January 02, 2011, 12:31:25 pm
Vielen Dank Euch Beiden!

Die Metro-Funktion habe ich mir angesehen - leider steht da folgendes dabei:

"Because Metro does not use interrupts, you have to "check" the Metro regularly (at least every millisecond). "

Das bedeutet -wenn ich das richtig verstehe- dass im ganzen anderen Programmcode nicht ein einziges delay() enthalten sein darf, sonst funktioniert die Funktion nicht mehr richtig.

Ich werde versuchen, das mit den millis() zu probieren...das mit dem Ändern der Endzeit hört sich super an. Vielleicht kann ich da auch einfach etwas in der Form ">Endzeit" verwenden, dann machen ein paar Delays im Code auch nichts. Muss nur schauen, wie ich den Überlauf nach 49 Tage handle, da dann die Millis wieder bei 0 beginnen :-)  

20  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Sekunden/Minuten-Timer retriggerbar realisieren on: January 02, 2011, 09:47:20 am
Hallo,

hat jemand eine Idee, wie man ein retriggerbares Monoflop im Sekunden-/Minutenbereich mit dem Arduino lösen kann? Der Timer soll während der Laufzeit retriggerbar sein, z.B. über einen kurzen Low-Pegel an einem Eingangspin.

Über einen "normalen" Timerüberlauf (Interrupt) bekommt man ja nur einige Sekunden hin, wenn ich das richtig verstanden habe. Das "Nullen" des Timers könnte man doch mit TCNT2=0 (für den Timer 2) machen, oder?

Jemand eine Idee?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Gruß
dreamy1
21  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Re: Text über RS232 auswerten? on: January 02, 2011, 10:04:08 am
@sth77:

SUPER, vielen lieben Dank!!!

Habs gerade ausprobiert, funktioniert hervorragend.

Danke nochmals!

Gruß
dreamy1
22  Forum 2005-2010 (read only) / Deutsch / Text über RS232 auswerten? on: January 02, 2011, 09:34:51 am
Hallo Ihr Lieben,

eine Frage an die Profis, ich hoffe Ihr könnt mir helfen:

Ich möchte über eine RS232-Verbindung ankommende "Befehle" in TEXT-Form (also ASCII-Zeichenkette, z.B. "Heller") mit dem Arduino auswerten. Dieser soll dann, abhängig von der empfangenen Zeichenkette, verschiedene Aktionen ausführen (z.B. einen Pin auf High setzen). Dies könnte man dann z.B. mit switch case ausführen.

Irgendwie stehe ich dabei auf dem Schlauch, da die Daten bei serial.begin(9600) ja nur byteweise eingelesen werden.

Hat jemand eine Idee, wie man das elegant löst?

Vielen lieben Dank vorab!

Gruß
dreamy1

Pages: 1 [2]