Show Posts
Pages: [1] 2
1  Using Arduino / Microcontrollers / Re: ATMEGA 328 were else can i connect it and use it ? on: April 12, 2011, 01:10:01 pm
If you want some tutorials about using Avr Studio and an Arduino look here:
http://hekilledmywire.wordpress.com
Its my own blog.
... and it's quite good!
2  Using Arduino / General Electronics / Re: 2N2222P usage on Load Switch on: April 05, 2011, 04:42:20 pm
Right, and don't omit the diode! It protects your transistor from induced overvoltage.
3  Using Arduino / General Electronics / Re: Simple power supply question on: April 05, 2011, 04:39:38 pm
My advice is to use a switching (buck) regulator. Let's assume 35V input and you need 5V@30mA so you have a power dissipation of 900mW... The effectivity factor is then 20%. Switchers offer atleast 85%! And you will need much less space for that. An easy way is to use Micromodules, e.g. from Linear Technology. So you haven't to suffer for a correct (optimal) layout.
I myself built many switchers ant it isn't that complicated...
4  Using Arduino / General Electronics / Re: circuit for heat controlling with Arduino on: April 05, 2011, 04:29:14 pm
... Each painted area changes its colour every time the Arduino applies heat to it...
Arduinos use low or pico power processors. They only can apply voltages and if there is a resistor (electrical heaters are mostly resistors) this voltages can cause a current flow. The product of both is the power (P=U*I).
While the max. current from an Arduino pin can be approx. 30-40mA (depending on resistor value) you can assume a power about 200mW. This can only heat a very small area.

If you put much more power to that T-shirt, you risk burning it or yourself!

Take care of that!
5  Using Arduino / General Electronics / Re: Need help understanding datasheet on: April 05, 2011, 04:17:16 pm
The MQ-7 seems to be the cheapest on the market. "More suitable to Arduino" means the interface, am I right? This mybe the point of least interest. The main point - I mean - is a robust, uncomplicated and reliable measurement.
6  Topics / Device Hacking / Re: Debugging an application that uses the serial port on: April 05, 2011, 12:09:26 pm
I had the same problem, in my case with some SRF02 ultrasonic sensors. I had to use the serial because of too long wires for the I²C.
So I used the LED (Pin13) to make the same behavior like a camera with self triggering. This part of program I put in the beginning of void setup() before Serial.begin().
You need just some delay() and set LED on and off. So you can plug the cable off before and while uploading and plug it back during the blink phase...
For debug purposes, you also can use several "blink codes".
So you don't need to add more stuff to your Arduino.
An other way is to use e.g. 74HCT244 in order to switch the RX and TX between your sources/targets.
7  Development / Other Software Development / Re: Real Time Clock Library... not that one... a new one. on: March 30, 2011, 11:57:07 am
Please have a looh at he avr\sleep library. There you will find the use of Interrupts, but unfortunately only with \INT0 and \INT 1 inputs. You can place the adress of your ISR in the approprite registers by using inline code. The interrupts have been defined in "WInterrupts.c", which you have to inspect how it is done.
Try to ise the register names from Atmel's documentation. It should work.
If you are confused with inline I found this link somewhere else in this forum: http://www.nongnu.org/avr-libc/user-manual/inline_asm.html
Hope this helps...
8  International / Deutsch / Re: Welche Elektormagneten sind ansprechbar on: March 27, 2011, 11:22:55 am
...und vergiß nicht, eine Diode in Sperrichtung parallelzuschalten. Das gilt auch für Relais (sofern da keine eingebaut ist).
9  International / Deutsch / Re: Brauche Hilfe bei Bitweise rechnen on: March 25, 2011, 06:48:05 am
Wenn du es wirklich schnell haben willst, kannst du das ganze auch über den inline-Assembler machen. Dazu mußt du dich allerdings etwas mit der Machinensprache beschäftigen.
Ich habs schonmal probiert und es funktioniert. Lästig ist nur, daß man da jeden einzelnen Befehl in "" setzen muß.
10  International / Deutsch / Re: Spannung messen ca. 12V on: March 25, 2011, 06:39:36 am
Bist du sicher, daß das wirklich "
Code:
lcd.printIn("Spannung:");"
heißt?
Nicht daß das eher
Code:
println
heißen soll?
Der Unterschied ist: ein kleines L oder ein großes i.
Und ich weiß nicht, ob printf wirklich geht... bei Serial.printf gibts z.B. immer Fehler und ich bau mir da lieber einen String mit sprintf zusammen.
Der Einfachheit halber könntest du auch die "String" library mit reinnehmen.

Als Tutorial dient die "Referenz". Da gibts auch für manches Code-Beispiele. Unter "Datentypen" findest du auch das String-Objekt. Zu beachten ist nur, daß die Syntax für Objekte ein bißchen anders aussieht als du es bisher gewohnt bist.
11  International / Deutsch / Re: Spannung messen ca. 12V on: March 23, 2011, 12:39:44 pm
Noch was zur Z-Diode: Du kannst sie auch weglassen, denn die Eingänge haben eine eigene Schutzbeschaltung, die bei dem niedrigen Strom nicht überlastet werden. Sicher kannst du auch noch den Spannungsteiler hochohmiger machen.
12  International / Deutsch / Re: Spannung messen ca. 12V on: March 22, 2011, 12:43:09 pm
Auszug aus der Arhuino-Referenz:
Quote
The map() function uses integer math so will not generate fractions, when the math might indicate that it should do so. Fractional remainders are truncated, and are not rounded or averaged.
...da kommen eben keine Brüche raus.
13  International / Deutsch / Re: Spannung messen ca. 12V on: March 22, 2011, 04:58:03 am
Ich würde ein "geraderes" Teilerverhältnis bevorzugen. So gibt es z.B. auch 4,99KOhm-Widerstände. Das rechnet sich dann leichter, denn du mußt nur die Spannung mit 3 multiplizieren. In "richtigen" Digitalvoltmetern sind die Teilerverhältnisse meist 9:1.
Im Übrigen kannst du auch die ARef-Spannung des Arduino (die du extern anlegen mußt) mit den 5V betreiben, was aber nicht ganz so genau wird. Ich würde da eine Referenz (ist ein IC) verwenden, die 4096mV liefert, das kommt der Berechnung nochmals entgegen, denn du mußt ja letztlich den Meßwert nach der Referenzspannung normieren.
Die Variable sollte den Typ float haben, damit das Ergebnis auch float wird.
14  International / Deutsch / Re: if-Schleife in die void setup on: March 22, 2011, 03:29:07 am
Ich muß hier mal n bißchen klugscheißern, sorry.
Zu allererst mußt du die Logik, dann die Syntax richtig haben sonst kriegst du nie das raus, was du willst.
Erklärung zu "void setup": void bedeutet, daß dieser Programmteil keinen Typ hat, also kein int oder char oder irgendetwas anderes zurückgibt. Mir scheint, das ist dir noch nicht in der Form klar. Der Name des Programmteils ist einfach nur setup und dient dazu, Dinge zu tun, die am Anfang und nur einmal wichtig sind.
Und "if" ist numal keine Schleife, sondern eine Verzweigung! Der Programmteil "loop" hingegen ist eine Schleife, obwohl man ihm das gar nicht ansieht. Denn er wird "von außen her" immer wieder ausgeführt.
Die beiden Programmteile setup und loop sind deswegen beim Arduino eingeführt, weil das für Programmieranfänger den Einstieg vereinfacht.
Variablen (also auch Arrays) im Code zu deklarieren und dann auch noch zu initialisieren, macht maximal bei Schleifen (for, while) die Lesbarkeit und Eindeutigkeit des Codes besser. Ansonsten solltest du Variablen und Konstanten IMMER am Anfang deklarieren und initialisieren. Andernfalls lauer auch hier Compilerfehler.
Denke immer daran, daß nicht nur der controller, sondern auch der Compiler nach der Methode "dumm, aber fleißig" arbeiten. Wo sollen Logik oder gar "Intelligenz" herkommen, wenn nicht von dir?
Tut mir leid, aber aus deinen Beiträgen sprach etwas Unkenntnis und ich möchte dir gern helfen, gut programmieren zu lernen. Sicher geht das auch so "straight forward", aber gerade bei C/C++ wirst du so nicht glücklich werden.
15  Development / Other Software Development / Re: Autoload of SerialMonitor after upload on: March 21, 2011, 06:01:43 am
I would suggest: if the Serial monitor has been opened before upload then it should be reopened. So no change in any menue has to be done.
Pages: [1] 2