Show Posts
Pages: [1] 2 3
1  International / Deutsch / Re: 4 servos über arduino & netzteil on: March 27, 2012, 04:25:56 pm
gut, das mit dem strom müsste man einfach ausprobieren.

brauche ich denn einen spannungsregler, wenn ja dann den 7508 oder welchen?
und sollte ich das so wie beschrieben verschalten, power direkt vom netzteil, oder den Vin benutzen - was wäre an dem pin der vorteil?

lg, danke für antwort! smiley
2  International / Deutsch / 4 servos über arduino & netzteil on: March 27, 2012, 08:40:08 am
hallo!

ich will 4 servos (diese: http://www.blue-bird-model.com/en/servos/bms-706mg.html) per arduino ansteuern. bis jetzt hatte ich nur einen kleineren dran, der kam mit der leistung vom arduinoboard klar. klar, ich brauche externe stromversorgung. das ganze sollte aber nicht über batterien/akkus betrieben werden sondern über ein netzteil.
die servos sollen ein gummi (30cm lang, 3mm dick) spannen und bewegen, das auch per hand gespannt wird.

ich bin neuling was servos und spannungsregler angeht.
ich hab viel gegogglet und von spannungsreglern, schaltreglern etc gelesen aber verstehe nur die hälfte.

hier z.b. gibts leider keine schaltpläne mehr:
http://arduino.cc/forum/index.php/topic,30113.0.html

- netzteil: irgendwie 5-6v und 1-3A? seh ich das richtig? oder noch mehr? meine tausend netzteile kommen auf höchstens 800mA...
- brauche ich einen spannungsregler?
- wie verschalte ich das ganze? power vom netzteil auf power aller servos, gnd vom netzteil auf gnd aller servos und arduino-gnd und dann halt digitalpins für servo-data?
- kann ich irgendwie den Vin vom arduino einsetzen? muss ich dafür das netzteil mit dem netzteilstecker des arduinos verbinden? und ist so ein spannungsregler eingebaut wenn ich Vin benutze?

vielen dank für antwort!
3  International / Deutsch / Re: ganz simple infrarot-leds-reihenschaltung-frage on: May 31, 2011, 07:06:57 am
okay dann vielen dank smiley
4  Using Arduino / General Electronics / Re: simple IR leds in series resistor question on: May 31, 2011, 07:05:39 am
thank you! really
5  International / Deutsch / Re: ganz simple infrarot-leds-reihenschaltung-frage on: May 30, 2011, 05:15:14 am
das hier

                                          ------ LED 1 ------- LED 2 ------
5V(USB)-----100R-----|                                                            |--------- GND
                                          ------ LED 3 ------- LED 4 ------

wäre aber nicht das gleiche, oder?
(ich hab noch knapp 100ohm hier, 47ohm müsst ich mir noch kaufen)
6  Using Arduino / General Electronics / Re: simple IR leds in series resistor question on: May 30, 2011, 05:07:55 am
ah okay i misread. 60 mA is maximum forward current. so would 47R be enough?
you told me that their voltage can differ due to age or temperature. how much can it differ? if the "typical forward voltage" is 1,25V and the "maximum forward voltage" is 1,6V, what would you think? is it possible the LEDs draw even less than 1,1V?

still the usb question: can i get little more than 100mA from my usb port without setting anything?
7  International / Deutsch / Re: ganz simple infrarot-leds-reihenschaltung-frage on: May 29, 2011, 05:31:14 pm
sorry, dass ich nochmal frage. ich komm mir schon ein wenig blöd vor, aber ich bräuchte noch ne konkrete antwort, ob ichs so bauen kann oder nicht, damit ich mir endlich die passenden widerstände besorge und das ding umsetze.

entweder ich machs mit 43 ohm ca., dann hab ich so ca 59 mA pro LED:
                           ---- ca. 43 R  ------ LED 1 ------- LED 2 ------
5V(USB)------|                                                                                      |--------- GND
                           ---- ca. 43 R  ------ LED 3 ------- LED 4 ------

oder eben 47 ohm (einfach zu realisieren, nur ein widerstand je), dann hab ich nur 53 mA pro LED.
wenn aber die "forward voltage" der LED sich ändert, z.b. zu 1,1V, kriegen die LEDs 59,5 mA, brennen also noch nicht durch (forward current ist 60 mA). wenn die spannung höher ist, z.b. 1,4V, kriegen die LEDs nur 47 mA:
                           ---- 47 R  ------ LED 1 ------- LED 2 ------
5V(USB)------|                                                                                  |--------- GND
                           ---- 47 R  ------ LED 3 ------- LED 4 ------

1. reichen 53 mA für infrarot-licht, wenn die LEDs 60 mA laut datenblatt "wollen"? sind 47 mA viel zu wenig?
2. sind diese minischaltungen so relativ sicher gebaut? funktionieren die so gut oder gibt's ne bessere aber auch einfachere lösung?
    alle LEDs in reihe ist ja viel unstabiler
3. kann USB mir denn jetzt z.b. 106 mA oder sogar bis zu 120 mA liefern ? oder muss ich da im betriebssystem irgendwas freigeben?

danke, vielen dank für eure hilfe
8  Using Arduino / General Electronics / Re: simple IR leds in series resistor question on: May 29, 2011, 05:24:56 pm
sorry, call me an idiot, i'm fine with that, but please could you check if this would work for me?


i'm giving each line 5V, each LED draws about 1,25V, so we have 2.5V left. if i put in like 43 ohm, the LEDs gets ~58 mA:
                           ---- ca. 43 R  ------ LED 1 ------- LED 2 ------
5V(USB)------|                                                                                      |--------- GND
                            ---- ca. 43 R  ------ LED 3 ------- LED 4 ------



or should i put in 47 ohm (also easier, i just have to use one resistor) in each line?
i mean its just like 53 mA for each LED then, but if an LED draws lets say 1,1V due to a change in temperature the LEDs get 59,5 mA.
they're not damaged then. if the LEDs draw more than 1,25V... lets say 1,4V, the current is just 47 mA.
                           ---- 47 R  ------ LED 1 ------- LED 2 ------
5V(USB)------|                                                                                  |--------- GND
                           ---- 47 R  ------ LED 3 ------- LED 4 ------



1. LED: typ voltage 1,25. max voltage 1,6. 60 mA forward current. is 53 mA enough for them to give me a good intensity of infrared light?
  should i use 43 or 47 ohm here? and if the voltage the LEDs draw is higher than the typ voltage, like as i said 1,4V, is 47 way too less
  current?
2. with 43 R, the overall circuit is 116 mA, with 47 R, its 106 mA. USB is giving me 100mA. do i have to set something in mac os X to have
   it deliver more than 100 mA? or will it just work fine?
3. do i need to use a ptc safety if i build it like this with the resistors? or is it working fine like this?

thank you so much
9  International / Deutsch / Re: ganz simple infrarot-leds-reihenschaltung-frage on: May 26, 2011, 06:14:43 am
ja, sowas dachte ich mir schon. aber die kennlinie, die man im datenblatt sieht, geht über einen so dermaßen kleinen bereich, dass ich dachte, dass man schon 7 mA zu wenig deutlich was an licht einbüßt. die LEDs senden infrarot aus, was von einer wiimote (nintendo wii controller) lokalisiert und in daten umgewandelt werden soll. deshalb bräuchte ich halt die bestmögliche lichtausbeute für 4 LEDs mit den beschriebenen spezifikationen und den USB-5V. trotzdem soll die schaltung relativ sicher sein.

meint ihr, 47 Ohm widerstand in reihe, 2 reihen a 2 LEDs parallel, 53 mA statt 60 mA pro LED, 106 mA insgesamt statt 100 mA vom USB gezogen wäre die beste lösung?
sollte ich vielleicht noch eine sicherung einbauen (ptc oder so)?

danke für eure hilfe
10  International / Deutsch / Re: ganz simple infrarot-leds-reihenschaltung-frage on: May 26, 2011, 04:01:19 am
reichen denn die ~ 53 mA noch, um 60 mA-LEDs zu versorgen?
11  International / Deutsch / Re: ganz simple infrarot-leds-reihenschaltung-frage on: May 25, 2011, 06:27:24 pm
das hiesse dann

                 ---R--- LED ----- LED -----
5 V   --- I                                                   I --- GND
                 ---R--- LED ----- LED -----

und für R = U / I
R = (5V - 2 * 1.25 V) / 60 mA = 2.5 V / 60 mA = 41,6666667 Ohm
wenn ich einen 47 Ohm Widerstand nehmen würde hätte ich I = 53 mA

geht das auch noch?

und warum kann ich jetzt die 4 LEDs nicht in Reihe schalten, wenn die "typ. forward Voltage" eh 1.25 V ist?
12  International / Deutsch / Re: ganz simple infrarot-leds-reihenschaltung-frage on: May 25, 2011, 06:44:35 am
aber muss ich dafür nicht noch irgendwo definieren, dass 120 mA freigegeben werden?

und wie gehe ich jetzt mit der kennlinie und den spannungsschwankungen der LEDs um? wie reguliere ich was? begrenze ich spannung? oder strom? oder beides?

ich denke eigentlich ich kenn die elektronik-basics so... grob... als anfänger... aber hier komm ich wieder durcheinander
13  International / Deutsch / Re: ganz simple infrarot-leds-reihenschaltung-frage on: May 25, 2011, 06:40:39 am
wird ne sensorbar für eine wiimote (wii controller) - heisst zwar sensorbar, ist aber eigentlich bloß eine leiste mit infrarot-leds. die wiimote kann mit sensoren dann ihre position gegenüber der sensorbar bestimmen, die daten gehen über bluetooth ans macbook.
gibt schon anleitungen zum selberbau für solche sensorbars im netz, aber alle ohne fundiertes wissen, scheint mir, oder nicht exakt genug.

die infrarot-leds sind eigentlich von einer lichtschranke, und haben ihren peak bei 950nm. infrarot ist aber bei so 850nm am stärksten, da büße ich schon etwas an effektivität ein.
jetzt noch weniger strom, ich weiß nicht. wobei 50 mA vllt eben auch reichen.

hier ist auch die kennlinie drin (seite 4, unten links):
http://www.pollin.de/shop/downloads/D120592D.PDF

wie kann ich denn jetzt spannung sowie strom begrenzen? es ist ja auch so, dass die spannung der LEDs je nach alter und temperatur variiert.
bin noch nicht gut genug in elektrotechnik, LEDs etc. aber ich weiß ja jetzt nicht, wie viel spannung die LED bei nur 50 mA zieht.
die angaben sind If 60 mA, Vf typ. 1,25 V, Vf max 1,6 V
aus der Vf - If - kurve kann ich das auch nicht gut genug ablesen
hm ich bin verwirrt
14  International / Deutsch / Re: ganz simple infrarot-leds-reihenschaltung-frage on: May 25, 2011, 05:42:38 am
ich brauche 4 LEDs. 2x2 LEDs (serie/parallel) wäre natürlich auch eine idee, aber da ein stromteiler durch die parallelschaltung gegeben ist, reicht dann doch der strom nicht mehr aus, da usb standardmäßig wohl maximal 100 mA liefert, 100 mA/2 = 50 mA, meine LEDs brauchen aber 60 mA
15  Using Arduino / General Electronics / Re: simple IR leds in series resistor question on: May 25, 2011, 05:03:05 am
i dont get it... is usb such an unconstant power source? i mean... if it gives me less than 5v, its okay, nothing is damaged. can it vary and give more than 5v?

should i think about putting a 3-4 ohm resistor in series, giving each LED only about 1,2 V instead of 1,25 V to be on a safer side?
Pages: [1] 2 3