Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 7
1  Using Arduino / LEDs and Multiplexing / Re: RGB-Matrix with USB... Can someone look at the schematics? on: December 23, 2012, 10:40:26 am
Thanks for looking!
Q9 should prevent reverse polarity. Got the idea from here: http://www.lothar-miller.de/s9y/categories/39-Verpolschutz
P1 is the power connector. 1 is +5V and 2,3 are GND

And yes, I'll use IRLML 5203 which are P-Channel Logic Level MOSFETS.
2  Using Arduino / LEDs and Multiplexing / RGB-Matrix with USB... Can someone look at the schematics? on: December 23, 2012, 09:09:18 am
Hi!

I'm currently making an USB-Controlled 8x8 RGB-Matrix powered by an ATmega32U4 and TLC5947.

It is basically set up as a 24x8-Matrix so that one row at a time can by driven by a single TLC5947. (I know this is quite a challenge because there's no library yet)
The rows are switched by 8 P-Channel MOSFETS which are tied to a port register which enables me to simply shift a 0000 0001 pattern through for multiplexing.

But as I'm not that experienced with this topic it would be nice if someone here could have a look at the schematics, just in case I missed out something important!
Thanks!
3  International / Deutsch / Re: Binäre DCF77 Uhr mit exponentiellem Filter und Blinkenlighty on: December 11, 2012, 02:34:43 pm
Warum ich frage? Na weil meine bisherigen Kenntnisse etwas anderes sagen als das was du realisiert hast. Da wundert man sich und stellt dann halt eine Frage, ganz normaler Vorgang. Es hätte ja durchaus sein können, dass irgendetwas da zwischendurch eingekoppelt wird.
Kein Grund sich gleich angegriffen zu fühlen oder so genervt zu reagieren.
4  International / Deutsch / Re: Binäre DCF77 Uhr mit exponentiellem Filter und Blinkenlighty on: December 10, 2012, 01:50:22 pm
Kann der Digitale Filter denn die Aliaseffekte ausgleichen, die BEIM Abtasten entstehen?
5  International / Deutsch / Re: Binäre DCF77 Uhr mit exponentiellem Filter und Blinkenlighty on: December 09, 2012, 06:46:28 pm
Interessanter Beitrag! Bin aber leider ebenfalls aus Zeitgründen noch nicht zum Testen gekommen. Hoffentlich schaffe ich das noch vor den nächsten Semesterferien  smiley-eek-blue

Aber eine Frage kommt mir doch auf:
Du tastest mit einer Frequenz von 1 kHz ab. Fehlt da nicht noch irgendeine Form von analogem Tiefpass vor der digitalisierung, damit höherfrequente Störungen nicht in den niederfrequenten Teil des Spektrums rutschen?
Soetwas haben wir jedenfalls zum Thema Analog-Digitalwandlung in Verbindung mit digitaler Regelung in einer Vorlesung gehört...
6  International / Deutsch / Re: Etwas auf einer Achse bewegen (wie beim Scanner, Drucker) on: September 16, 2012, 03:16:31 pm
Bin grad mitten in der Klausurphase und habe leider keine Zeit um so etwas größeres in die Tat umzusetzen...  smiley-confuse
Muss gucken, ob ich da etwas während des Semesters machen kann,,,
7  International / Deutsch / Re: Etwas auf einer Achse bewegen (wie beim Scanner, Drucker) on: September 10, 2012, 04:21:42 pm
Danke für die schnelle Antwort, das hilft mir wirklich weiter!

Das heißt, ich bräuchte also in etwa so etwas? http://www.ebay.de/itm/Linearfuhrung-20x1000-Fuhrungswagen-mit-FLANSCH-CNC-Eigenbau-Wellenfuhrung-/221116294711

Auf den Führungswagen kann ich dann nach Belieben etwas montieren.

Kann ich dann einen Zahnriemen, meinetwegen vom großen C nehmen ( http://www.conrad.de/ce/de/CategoryProducts.html?categorycode=1210041 ) und den über eine passende Scheibe, verbunden mit einem Schrittmotor antreiben?
8  International / Deutsch / Etwas auf einer Achse bewegen (wie beim Scanner, Drucker) on: September 10, 2012, 11:40:50 am
Hallo!

Mit LEDs und so weiter spielen wird mir irgendwie langsam langweilig, also wollte ich mir mal etwas bauen, was sich bewegen kann. Da hab ich mir gedacht, vielleicht könnte ich eine Vorrichtung bauen, die wie bei einem Scanner oder Drucker angetrieben mit einem Schrittmotor etwas entlang einer Achse bewegt.
Etwa wie hier:
Also ein Schlitten, geführt auf einer oder zwei Schienen, bewegt durch einen Zahnriemen der von einem Schrittmotor angetrieben wird oder vergleichbares.
Das ganze muss auch nicht wer weiß wie präzise sein, sondern einfach nur ein Objekt entlang einer Achse einige dm weit bewegen können.

Gibt es da irgendwelche Anleitungen oder Anregungen wie man soetwas baut, was beachtet werden muss?
Mangels Vokabular weiß ich leider überhaupt nicht, wonach ich da suchen kann...
9  Using Arduino / Microcontrollers / Re: USB wiring with ATMega32u4 ok? on: September 02, 2012, 05:35:57 am
Thanks!
UCAP is connected to a 1uF-cap.
I actually got the power circuit from the datasheet but it seems I overread that VBUS is just monitoring.
Do I really have to connect AVCC if I don't use ADC?
And what exactly speaks against making an own board with a 4€ MCU instead of putting a breakout board for over 15€ on this board? Getting the PCB made is expensive enough for me...
10  Using Arduino / Microcontrollers / Re: USB wiring with ATMega32u4 ok? on: August 31, 2012, 08:10:38 am
Can really no one help me with this question?

What I'm worrying about most is what will happen when only the USB-Plug is connected and no external power source. Will the controller pass VBUS to the 5V-Pins? This would obviously blow the USB Controller from the computer so I don't hope so.
But since I'm unexperienced with the USB Controllers, I'm a litte bit worrying about this.

And I'm sure one of the gurus here has done such a schematic before...

(The schematic is in post #1 in the attachment)
11  Using Arduino / Microcontrollers / USB wiring with ATMega32u4 ok? on: August 26, 2012, 08:43:44 am
Hello!

This is my first layout with USB, so I'm not quite sure if this would work... The thing I worry about most is the different power source of USB and the logic. But this is intended to be a board with an RGB LED Matrix, so I'm not able to take all the current over USB if I don't want to fry the port.

Could someone with more experience have a short look over it and tell me if it's ok?
12  International / Deutsch / Re: Halogentrafo schalten... on: August 09, 2012, 04:57:05 am
Ah danke, an Pollin habe ich gar nicht mehr gedacht, das sieht sowohl vom Preis als auch vom Format her schon angenehmer aus als das, was es so bei Conrad oder Reichelt gibt.
Werde mal sehen, was wir da so für Spannungen zur Verfügung haben. Danke schonmal!
13  International / Deutsch / Re: Halogentrafo schalten... on: August 08, 2012, 04:52:49 am
Es sind keine Schalter vorhanden, alles nur Taster!
Daher die Idee mit dem µC, brauchen wir am Gehäuse nichts kaputt zu machen, um einen richtigen Schalter einzusetzen.
14  International / Deutsch / Re: Halogentrafo schalten... on: August 07, 2012, 09:21:34 pm
Was für eine Art Trafo das ist weiß ich ehrlich gesagt so aus dem Kopf nicht. Werde ich mal nachsehen, ob sich da etwas herausfinden lässt. Danke auch für den Tip mit dem Bausatz!

Es geht hier übrigens um eine Dunstabzugshaube, bei der sich höchstwahrscheinlich die Steuerung für die Beleuchtung verabschiedet hat. Da die Ventilatorsteuerung noch wunderbar geht wollten wir den Taster für die Lampe abgreifen, das ganze etwa in einen ATTiny schicken und den beispielsweise ein Relais für den Halogentrafo schalten lassen...
15  International / Deutsch / Halogentrafo schalten... on: August 07, 2012, 11:08:15 am
Hallo!

Ich würde gerne einen Halogentrafo schalten, dabei aber von den 230V fernbleiben, da ich als nicht-Elektriker von Spannungen größer 12V keine Ahnung habe. (Sicherheitsabstände, Erdung, etc...)

Aber einfach ein Relais hinter den Trafo zu packen und ihn ewig im Leerlauf zu haben finde ich persönlich eher unschön...
Gibt es da eine elegante Lösung?
Pages: [1] 2 3 ... 7