Show Posts
Pages: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 94
61  International / Deutsch / Re: Tlc 5940 RGB Fading on: December 10, 2013, 07:38:27 am
war mir klar, s., aber aus österreichischer sicht kann ein südtiroler gar nicht genug schuldgefühle haben. dort haben sie in den dorfwirtshäusern sogar schon spaghetti auf der karte... smiley-roll-blue
made my day  smiley-lol
62  International / Deutsch / Re: Platinen herstellen in Eigeninitiative on: December 09, 2013, 12:18:47 am
Irgendwo bin ich mal über ein Video gestolpert wo mit Essig, H2O2 und normalem Kochsalz geätzt wurde. Das soll wohl recht gut klappen. Vorteil ist, man braucht nur das Wasserstoffperoxid aus der Apotheke, den Rest hat man zuhause. Durch weitere Salzzugabe soll sich der Ätzvorgang jederzeit wieder aktivieren lassen. Da ich gerade an einer Platine arbeite, werde ich das mal testen.
63  International / Deutsch / Re: Wifi Roboter mit IP Camera on: December 09, 2013, 12:11:37 am
Ja, so sollte es gehen. Die IP-Kamera gibt es auch mit WLAN, dann kannst Du ein Kabel sparen.
Mario.
64  International / Deutsch / Re: Wifi Roboter mit IP Camera on: December 08, 2013, 12:49:56 pm
So hab mir grade ein Ethernet Shield und einen Router besorgt (telekom Speedport W 701V)
Warum denn so einen großen Router? Ich bin davon ausgegangen, das Du den auf dem Roboter verbauen willst. 
Kannst Du bitte nochmal Dein genaues Setup beschreiben? (Welche Geräte gibt es genau und Wo sollen die verbaut werden)
 
Quote
Edit:
Versteh ich das richtig das ich dafür Internet brauche? Der Router auf dem Roboter hat ja kein Internet... Und wenn ich den als Client in ein vorhandenes WLAN Netzwerk setze brauch ich ja immer WLAN um den fahren zu lassen. Kann man den nicht per Drahtlosverbindung (WLAN des Roboter-Routers) mit dem PC verbinden und dann in diesem Netzwerk einen Befehl verschicken? Oder ist ein vorhandenes WLAN vorraussetzung?

Ich glaube hier sollte mal einiges sortiert werden. Internetzugang benötigst Du nicht, ein funktionierendes WLAN aber schon.
Aus meiner Sicht sollte der Aufbau wiefolgt sein.

1) Es gibt einen WLAN-Accesspoint (das z.B. der WLAN-Router sein, der auch die Internetverbindung für das lokale Netz aufbaut). Dieser ist mit dem PC-Verbunden (Kabelnetzwerk oder WLAN)
2) Es gibt einen kleinen WLAN-Client (z.B. sowas hier: TP-Link Minirouter. Der ist auf dem Roboter verbaut und per Kabel mit dem Ethernetshield verbunden. Vorteil des TP-Link er ist per USB mit 5V Versorgbar und kann damit parallel zum Arduino betrieben werden. Der TP-Link ist als WLAN-Client konfiguriert und arbeitet quasi als WLAN-Verlängerung des Arduino
3) Es gibt einen Arudino Ethernet oder einen Arduino mit Ethernet-Shield. Dieser hat eine feste IP-Adresse im lokalen Netzwerk konfiguriert. Über diese IP kann man dann vom PC aus den Arduino ansprechen. Der Rest ist nur die passende Programmierung, um den Arduino auf Befehle lauschen und sie ausführen zu lassen.

Theoretisch könnte man den TP-Link auch als kleinen Accesspoint betreiben, der ein eigenes WLAN aufspannt. Ein PC kann sich dann direkt damit verbinden. Allerdings muß der Accesspoint dann auch den per Kabel angeschlossenen Arudino als "Client" akzeptieren. Hier bin ich nicht 100%ig sicher, ob das geht. Die Chancen stehen aber recht gut.
Vorteil dieser Methode ist, das man keinen zusätzlichen WLAN-Zugang benötigt und somit ein Gerät spart. Nachteil ist, das die meisten Computer / Tablets / Handys nur mit einem WLAN zu einem Zeitpunkt verbunden sein können. Ist also der PC mit dem WLAN des Roboters verbunden, sieht er ein etlv. anderes WLAN für den Internetzugang o.ä. nicht mehr.

Mario.
65  International / Deutsch / Re: Wifi Roboter mit IP Camera on: December 06, 2013, 02:41:42 am
Der D-Link Router (kleiner Mini-Router auf dem Roboter) fungiert vermutlich als WLAN-Client und ist mit dem Heimischen WLAN verbunden. An diesem kleinen Router ist dann der Arduino per Ethernetkabel angeschlossen. Die Kamera selbst ist, wie bereits geschrieben autark und wird nur mit Strom versorgt. Durch den Router ist der Arduino dann per IP über das WLAN erreichbar und man kann vom PC aus Befehle schicken. Wie das funktioniert, haben wir hier im Forum schon recht häufig diskutiert.  Da sollte die Suchfunktion ganz gute Ergebnisse liefern. Am Ende hat Dein Roboter 2 IP-Adressen. Die erste ist zum Steuern des Roboters über den Arduino und die zweite IP ist von der Kamera, um das Bild abzugreifen.
Mario.
66  International / Deutsch / Re: Arduino Piano on: December 03, 2013, 06:40:19 am
Statt eines Videos von einem anderen Projekt, wäre ein Bild vom eigentlichen hardwareaufbau plus ein Schaltplan hilfreich.
Am Programm kann man leider nicht sehen wie die Hardware aufgebaut ist.
Mario.
67  International / Deutsch / Re: Delay ohne das Programm anzuhalten on: December 02, 2013, 12:50:24 pm
Offensichtlich haben sich schon mehrere Gedanken über diverse Kleinigkeiten gemacht. (Von mir gab es auch in einem Thread mal eine WaitWithoutDelay Lib). Leider geht sowas hier komplett unter und über die Suche findet man sowas auch nicht so einfach, wenn man nicht weiss wonach man konkret suchen soll.
Wäre es evtl. möglich einen Sticky-Post mit "Common Problems & Solutions" oder (wir sprechen ja deutsch  smiley "Allgemeine Probleme und Lösungen" zu haben, bei dem einzelne Posts zu gängigen Problemen angelegt werden (nur vom Moderator) und die dann jeweils mit Links zu sinnvollen und helfenden Threads ausgestattet werden.
Spontan fallen mir da

- "delay ohne delay"
- RTC Zeit stellen
- Taster anschliessen und entprellen
- Schieberegister anschliessen und abfragen / ansteuern
- LEDs und Vorwiderstände
- maximaler Strom von Pins, Ports und ganzen Arduinos

Ich weiss das gibt es auch im Playground, aber mal ehrlich, der ist ziemlich unübersichtlich und für einen Anfänger nicht wirklich gut geeignet. Meist werden ja eh Links zum eigenen Einlesen und Lernen gebraucht. Man kann ja durchaus auf den Playground verlinken.

68  International / Deutsch / Re: Schulproket on: December 02, 2013, 08:41:33 am
@Uwe: Das ist mir klar. Für uns "Profis" ist das keine große Sache. Aber, es ist ein Schulprojekt mit begrenzter Zeit und mit 3 Jungs, die wenig Erfahrung mit dem Arduino und mit Elektronik haben. (zumindest ist das mein Eindruck).
Es wird also schon einige Zeit dauern bis man mit der Arduino-IDE klar kommt, Libraries verwenden kann und LED-Strips sinnvoll angesteuert bekommt. Dazu kommt sicher noch etwas Logik, um z.B. die Zeit zu stellen usw.

Mario.
69  International / Deutsch / Re: Schulproket on: December 02, 2013, 07:42:20 am
Wenn Ihr schon eine Uhr bauen wollt, dann evtl. sowas hier:

Mit den WS2812 LED Streifen kann man schon eine Menge anfangen. Die Elektronik ist relativ einfach und der Kostenrahmen bleibt auch gewahrt.

Mario.
70  International / Deutsch / Re: WS2812 Strips - wie versorgen? on: December 01, 2013, 04:30:23 am
Der WS2811 Controller der da verbaut ist, liefert 18.5mA pro Kanal als KSQ (genauer als Konstantstromsenke). Zumindest ist das die "default" Beschaltung laut Datenblatt. Bei allen bisherigen Projekten mit den Strips habe ich immer versucht eine sternförmige Spannungsversorgung zu bauen. Das ist bei Deinem Projekt vermutlich schwieriger, da Du die Streifen wohl in langen Bahnen verlegen willst. Vermutlich wirst Du aber eh mehrere Netzteile benötigen, daher bietet es sich an, z.B. alle 5m ein 8A Netzteil (die gibt es noch im handlichen, geschlossenen Block-Format) zu verbauen und von dem aus je 4 Teilstücke zu versorgen. Wichtig ist, dabei die Massen ALLER Teile (zumindest der Abschnitte die gemeinsam angesteuert werden) zu verbinden.
Mario.
71  International / Deutsch / Re: Arduino Ethernet - RAM zu gering? VirtualWire + WebRequest on: November 06, 2013, 08:28:37 am
Wenn ich mir die Doku der VirtualWire Lib (http://www.airspayce.com/mikem/arduino/VirtualWire/) so anschaue, scheint diese per default pin 11 und pin 12 für RX und TX zu verwenden, die aber vom Ethernetshield verwendet werden.
Du setzt explizit RX auf Pin 8, aber veränderst TX nicht. Evtl. wird ja beim Initialisieren der VirtualWire Lib auf Pin 11 zugegriffen, was wiederum die SPI Konfig für die Ethernetlib durcheinanderbringen könnte.
Versuch mal zusätzlich auch TX für die VirtualWire Lib auf ein anderes Pin zu setzen (z.B. 7). Evtl. hilft das ja schon.
Mario.
72  International / Deutsch / Re: Programmieren des Arduino über Ethernet mit Rasp-Pi und VirtualHere on: November 06, 2013, 12:25:12 am
Schöne Lösung. Was mich persönlich ein wenig daran stört ist, das ich ein 40 Euro Gerät mit dem zigfachen an Leistung verwende, das selbst jede Menge I/O Leitungen hat, um ein 15 Euro Gerät zu programmieren.
Mario.
73  International / Deutsch / Re: Arduino Mega Clone gesucht on: November 03, 2013, 11:35:30 pm
Oder den hier:
http://www.ebay.de/itm/Mikrocontroller-Atmel-ATMega2560-ATMega-SMD-Adapter-/271224130246?pt=Bauteile&hash=item3f2637cac6
Man muss zwar die restliche Beschaltung noch machen, aber so aufwendig ist das nicht. Zumindest ein kleiner Formfaktor und preiswerter als 77 Euro.
74  International / Deutsch / Re: Stromversorgung mit 12V Bleiakku on: November 03, 2013, 12:37:23 pm
Artikelstandort ist aber in Deutschland.
Viele größere Ebayhändler haben mittlerweile in Deutschland oder irgendwo in Europa ihr lokalen Versandzentren. Das sind einfach kleine Warenlager die sich um die Zollabwicklung kümmern und Ware direkt im Land verschicken. Ich habe z.B. mit einem Händler der in Berlin sitzt sehr gute Erfahrungen gemacht. Sogar Support und Umtausch waren völlig unproblematisch.
Bei Ebay einfach auf den Artikelstandort achten, einige schreiben sogar dazu das es lokal aus Deutschland verschickt wird und es keine Zollabwicklung gibt. Die Teile sind dann zwar ein wenig teurer, aber wenn man mehrere Male zum Zoll fahren mußte, um seine Ware abzuholen und mehr Sprit verfahren hat, als der Kram wert war, der weiß das dann zu schätzen :-)

Mario.
75  International / Deutsch / Re: RGB Controller mit dem Arduino Uno on: November 03, 2013, 03:25:59 am
Ich verstehe leider die Schaltung der Potentiometer nicht. Den Mittelabgriff legst Du auf Masse und die beiden "Enden" des Widerstandes legst Du auf je zwei Pins. Was soll das bringen?
Auch die Schaltung mit den 16 Tastern die 5V über einen Widerstand mit Masse verbinden ist mir nicht ganz klar.

Falls das Dinge für "Später" sind, lass sie in der Zeichnung weg. Wenn noch nicht ganz klar ist, wie bestimmte Dinge funktionieren, dann konzentriere Dich auf eine Sache und male auch nur dafür die Schaltung. Die dann aber vollständig. Bei den RGB LEDs solltest Du wenigstens eine pro Farbe mit einzeichnen, damit klar ist wie die LEDs angeschlossen werden.

Achso, wenn Du das Bild der Schaltung ein wenig verkleinerst, hilft uns das auch, dann sieht man alles auf einen Blick und muss nicht scrollen. 1024x768 reichen völlig aus.
Mario.
Pages: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 94