Show Posts
Pages: 1 ... 60 61 [62] 63 64 ... 94
916  International / Deutsch / Re: RTC mit UDP-NTP synchronisieren on: July 14, 2012, 02:21:56 am
So ganz verstehe ich Dein Programm nicht. Das Datum setzt Du hart kodiert im Sketch und nur die Uhrzeit wird mit der NTP Zeit gesetzt. Nachdem Du die NTP-Zeit geholt hast, wartest Du eine Sekunde, ehe Du die Zeit der RTC setzt. Damit geht doch Deine Uhr automatisch schon mal eine Sekunde nach. Außerdem machst Du es Dir ziemlich kompliziert. Du bekommst Doch per NTP schon die Zeit in Sekunden seit 1900. Theroretisch brauchst Du da nur noch "100" Jahre drauf rechnen und hast die Zeit im time2000-Format mit dem Du die RTC simple setzen kannst.
Mario.
917  International / Deutsch / Re: Arduino One das richtige für mich? on: July 13, 2012, 01:24:07 pm
Die SMS Versendung habe ich mir so vorgestellt:

Arduino gibt Text an Handy, Die Empfänger befinden sich im Telefonbuch des Handy``s, Handy versendet die SMS,

sollte so gehen oder?
Das finde ich jetzt auch etwas verwirrend ... Wie hast Du Dir denn die Verbindung zwischen Handy und Arduino vorgestellt?
Vor allem die Auswahl der Nummern aus dem Telefonbuch des Handys, selbst wenn man irgendwie den Text übertragen bekommt, finde ich nicht trivial.
Dann doch besser eine GSM-Shield. Jenachdem was der Melder liefert, kann man auch dasGBOARD verwenden. Allerdings hat das Board keinen USB Anschluss.
918  International / Deutsch / Re: Arduino One das richtige für mich? on: July 13, 2012, 08:30:05 am
Am besten erstmal klären, in welcher Form der Melder den Alarm meldet. Falls es seriell ist, werden ggf. nur Pegelwandler benötigt, die das Signal auf TTL-Pegel (5V) bringen. Es gibt ein GPRS-Shield das auf den Uno (ich vermute mal das meinst Du mit Arduino One) passt und das prima SMS verschicken kann.

Wie willst Du denn die Gruppe der Nummern die per SMS informiert werden sollen übertragen, oder sollen die Nummern fest im Sketch verankert sein? 
Denkbar wäre hier die USB-Schnittstelle als Konfig- und Debug-Schnittstelle zu verwenden.
919  International / Deutsch / Re: kann ich an einem 74HC165N eine 3x4 Kepad-(matrix) mit 7 pin anschließen? on: July 12, 2012, 08:02:50 am
Wie hast Du denn das Key-Pad angeschlossen? Wenn die Taster des Keypads nur die einzelnen Pins des Registers verbinden, wird das kaum funktionieren, Da die Tasten des Keypads ja nur an den Kreuzpunkten eine leitende Verbindung herstellen.

Du kannst 3 Arduino-Ausgänge an die Anschlüsse des Keypads anschliessen und die 4 "Ausgänge" des Keypad an das 74HC165N anschliessen.
Dann wird jeweils einer der drei Ausgänge auf HIGH geschaltet und geschaut, ob einer der Eingänge auf HIGH geht. Wenn ja, weisst Du welche Taste gerade gedrückt wird.

920  International / Deutsch / Re: Aus Digital mach Analog? on: July 12, 2012, 06:36:12 am
Kleiner Tip: "http://arduino.cc/en/Reference/PinMode"
Die meisten Dinge findet man sehr gut beschrieben in der Doku.

Zitat:
Quote
Note
The analog input pins can be used as digital pins, referred to as A0, A1, etc.
921  International / Deutsch / Re: Raspberry Pi in Arduino Projekten on: July 12, 2012, 06:07:13 am
Die Zahl der IO-Ports ist gegenüber dem Arduino limitiert, auch gibt es nur ein PWM Pin. Andererseits ist die Kiste schnell genug, das man ein PWM-Signal selbst erzeugen könnte. C-Libs gibt es auch schon, um die GPIOs ansprechen zu können. SPI ist auch schon implementiert, I2C fehlt aktuell noch.

Wir haben vor 2 Tagen mal ein "motion" mit einer USB-Cam auf dem Pi laufen gehabt, was recht gut geklappt hat. Anwendungsfall wäre z.B. dann das Schalten in abhängigkeit von erkannten Bewegungen / Alarmen.

Zu viel mehr bin ich bisher aber auch nicht gekommen. :-)
922  International / Deutsch / Re: Serielle Schnittstelle: Daten >128Bytes on: July 12, 2012, 02:06:49 am
Wenn es nur 20 Werte sind, brauchst Du auch nur 20 if-Abfragen, Du mußt ja nur den Anfang erwischen. Ich würde das aber eleganter lösen.

Die 20 "Start"-Stellen der Werte kommen in ein Array (position) . Der Zählindex für das Array zeigt auf den ersten Eintrag (current).

Während Du aus der seriellen Schnittstelle  liest, vergleichst Du den Zähler für die gelesenen Bytes (z.B. int numbytes) mit der als nächstes zu lesenden Stelle. Ist die erreicht wird der Wert gelesen, wenn nicht, wird das Byte übersprungen.

Code:
#define NUM_VALUES 20
int position[NUM_VALUES] = { 25,100,255,300 ...};
int current = 0; //index auf position des nächsten zu lesenden wertes
int numbytes = 0; //anzahl gelesene bytes

....
//hier code zum einlesen der nächsten bytes
...
//position des nächsten wertes erreicht? oder alle werte schon gelesen?
(if numbytes == position[current] && current < NUM_VALUES) {
  //code zum einlesen des Wertes
  //nicht vergessen auch hier beim einlesen "numbytes" zu erhöhen
  //wert fertig eingelesen, auf nächsten Wert umstellen
  current++;
}
923  International / Deutsch / Re: Analoge Werte in einem String/Array apspeichern on: July 11, 2012, 03:53:10 pm
Es wäre unter Umständen auch gut, auf die Begrifflichkeiten zu achten. Das vermeidet Missverständnisse bei der Kommunikation und der Fehlerbeschreibung.

Ein "String" ist eine Zeichkette und damit eine Aneinanderreihung von "BYTEs" (nicht int), in C (C-String) abgeschlossen vom Wert "0" (nicht das Zeichen Null).
Im Prinzip ist ein C-String auch ein Array von "char" und kann auch als solches angesprochen / verwendet werden.

Was Du verwendest ist ein Array vom Typ "int". Damit besteht jedes Element Deines Arrays aus zwei Bytes, nämlich einem Int-Wert. Ein integer-Array mit "string" zu bezeichnen ist in C kein Problem, allerdings sollte man sowas vermeiden, da es verwirrend ist und die Fehlersuche erschwert.

Ansonsten hat Uwe ja schon den entscheidenden Hinweis zur Größe des Arrays gegeben.
924  International / Deutsch / Re: Code ohne Arduino testen on: July 11, 2012, 11:36:37 am
Java wird nicht klappen, denn der Arduino wird in C/C++ programmiert. Ich meine mal was von einem Emulator für Windows gelesen zu haben. Sicher bin ich mir aber nicht, da kein Windows benutze und mich daher nicht weiter damit  beschäftigt habe.
925  International / Deutsch / Re: Arduino Uno SMD für den Proto und danach? on: July 09, 2012, 08:24:15 am
Schau mal hier: http://arduino.cc/en/Tutorial/ArduinoToBreadboard
http://arduino.cc/en/Main/Standalone
926  International / Deutsch / Re: "Auftrag" zu vergeben: LAN-Barometer-Sensor on: July 09, 2012, 12:08:08 am
Welche Hardware ist denn vorhanden? Arduino-Ethernet, Ethernet-Shield, BMP085 als Shield, oder als Breakout?
Ein wenig Hintergrundinformationen wären da schon hilfreich, wenn Dir jemand helfen soll.
927  International / Deutsch / Re: Ubuntu + Arduino Ethernet on: July 08, 2012, 09:57:54 pm
Warum sollte es denn mit Linux und der originale Ethernetlib Probleme geben? Hast Du dafür eine Referenz? TCP ist TCP, egal mit welcher Lib es verwendet wird. Am Ende ist eh der WIZnet 5100 Chip dafür verantwortlich.
Ich verwende die "normale" Ethernetlib in verschiedenen Projekten ohne Probleme, unabhängig wer am anderen Ende lauscht.

Zu Deinem Fehler. Seit der Version 1.0 der IDE haben sich einige Details vorhandener Libs geändert. Unter anderem in der Klasse "Print". Die Memberfunktion / Methode "write" war früher vom Typ void, ist jetzt aber vom Typ "size_t". Das müßtest Du in Deiner Lib korrigieren.

Also in den beiden Files "Ethernet2/Client.h" und "Ethernet2/Server.h" jeweils die Zeile mit dem "virtual void write(uint8_t)" suchen und ein "virtual size_t write(uint8_t)" draus machen.
928  International / Deutsch / Re: RGB Matrix bauen on: July 07, 2012, 09:47:12 am
Schau Dir mal folgendes an: http://www.seeedstudio.com/depot/rainbowduino-led-driver-platform-atmega-328-p-371.html
Das sollte genau machen was Du möchtest. Eine 8x8 RGB-LED Matrix ansteuern. Das Ding hat den Atmega schon drauf und ist Arduino kompatibel. Laut Doku können mehrere solcher Boards via I2C gekoppelt werden. Mit 4 Stück von den Dingern bekommst Du schon eine 16x16 Matrix hin.
Hier die detaillierte Doku: http://www.seeedstudio.com/wiki/Rainbowduino_v3.0
929  International / Deutsch / Re: Heaven Star Arduino Quadcopter - Projektvorstellung (In Progress) on: July 05, 2012, 12:52:47 pm
Kurze Frage, warum stellst Du eine Projektvorstellung online, wenn es noch gar nichts vorzustellen gibt?
Zumal Du ja zur Zeit an einigen Projekten gleichzeitig arbeitest.
Ich hoffe mal, Du verzettelst Dich nicht mit den vielen Projekten.
930  International / Deutsch / Re: html Button mit Resetfunktion eines internen Zählers on: July 04, 2012, 02:39:12 pm
Sorry, aber ich glaube Dein Ansatz ist schon etwas fehlerhaft. So wie Dein Programm arbeitet, wird nur in dem Moment die Lichtschranke geprüft, wenn gerade die HTML-Seite an einen Client geliefert wird. Selbst wenn Du den HTML-Code so baust, das der Browser die Seite jede Sekunde aufruft, ist die Wahrscheinlichkeit immer nocht ziemlich klein, das die Abfrage genau im richtigen Moment kommt.
Bevor Du Dir also Gedanken um das Zurücksetzen des Zählers machst, würde ich erstmal eine bessere Lösung zum Auslesen der Lichtschranke bauen.

Der erste Ansatz könnte sein, das das Auslesen und Zählen innerhalb der loop() Funktion zu machen, aber außerhalb des Webserver-Codes. Innerhalb des Codes wird dann nur noch die Variable des Zählers verwendet.

Was das Auswerten eines Buttons angeht, das ist nicht weiter kompliziert, da Du ja nur ein "Flag" setzen willst, das dem Code sagt, das der Zähler wieder auf Null gesetzt werden soll. Also baue dafür erstmal einen einfachen HTML-Code (plain HTML nicht im Arduino) der ein <form> Tag und innerhalb des Formulars ein <input ..> Tag hat. Das Formular per "GET" (<form method=get...>) zu übergeben macht die Sache auch leichter, da dann dein Input-Button in der URI codiert ist und Du recht einfach per String-Suche nach dessen HTML-Namen suchen kannst.

Mario.
Pages: 1 ... 60 61 [62] 63 64 ... 94