Show Posts
Pages: [1]
1  International / Deutsch / Re: dimmbares LED Treppenlicht (14 LEDs / 12 Volt) .. welche Bauteile sind sinnvoll? on: March 19, 2012, 07:32:46 pm
... ich habe mich noch nicht für bestimmte Sensoren entschieden.

Mit Bewegungs-Sensoren bin ich jedenfalls vorsichtig, da unser Hund unseren Flur sonst zur Disco macht.
Außerdem ist direkt neben der Treppe eine Tür.
Falls ich in der Richtung was mache, dann sollte dieser Bewegungssensor für den Nahbereich (ca. 20 cm) mit kleinem Erfassungsbereich ausgelegt sein.

Ansonsten werde ich mich mit unserem Treppenbauer abzustimmen, um ...
1. an/unter der ersten und letzten Stufe einen auf Druck oder Zug ausgelegten Sensor zu verbauen (keine Ahnung was es da so auf dem Markt gibt)
2. am Geländer (an zwei isolierten Metallstreben) werde ich einen Touchsensor verbauen,
   ... falls man im Vorbeigehen kurz Licht braucht, aber nicht die Treppe nutzt

weitere Sensoren und Schalter:
3. einen Fotosensor im Flur + Poti am Gehäuse, damit das Treppenlicht nur bei entsprechender Dunkelheit angeht
4. zwei 3-fach-Unterputzschalter mit kleiner Lampe - einen im EG und einen im OG für Umschaltung auf Dauerbetrieb, Fading-Betrieb und ganz aus
   (Lampe im Schalter signalisiert Dauerbetrieb, damit man den Modus sofort sieht und nicht abwarten muss)
5. einen Poti am Gehäuse im zur einmaligen Einstellung der Beleuchtungsdauer (von etwa 10 Sek. bis 1 Minute)
6. zwei Potis am Gehäuse für die Fading-Geschwindigkeit / up-fading & down-fading (Bereich liegt bei etwa 0 - 1 Sek.)

... ich glaube das war's dann aber auch.

Für Anregungen, Ideen oder Infos zu brauchbaren Sensoren bin ich weiterhin offen, da die oben genannten Schalter und Funktionen bisher noch nicht gekauft bzw. umgesetzt sind.
2  International / Deutsch / Re: dimmbares LED Treppenlicht (14 LEDs / 12 Volt) .. welche Bauteile sind sinnvoll? on: February 26, 2012, 09:44:11 pm
kurze Info zum Zwischenstand ....

Leider dauert es bis zum finalen Ergebnis, weil sich das Haus noch Rohbau-Zustand befindet.
Ohne Treppe kann ich momentan nicht sagen, wie und wo ich welche Sensoren und Schalter genau einsetze.

Die Platine ist größtenteils fertig und die Schaltung läuft erstaunlich gut.
An dieser Stelle "Danke!!!" für die Hilfe.
Die ICs (74HC595) sind zwar vorbereitet, aber vorerst verzichte ich auf diese Art der Ansteuerung.
Da traue ich mich als Neuling nicht so recht ran; ist mir 'ne Nummer zu hoch.

Ich melde mich dann so in etwa 3 Monaten wieder.
3  International / Deutsch / Re: dimmbares LED Treppenlicht (14 LEDs / 12 Volt) .. welche Bauteile sind sinnvoll? on: January 02, 2012, 06:38:53 pm
Unglaublich; das funktioniert tatsächlich. Habe mir eben schnell 'ne "Paulmann 0,8W 12V G4" zum Testen geholt.
Es klappt einwandfrei. ... bin echt begeistert!!!

Der Hinweis mit den 74HC595 ist auch Gold wert, da ich exakt 16 Treppenstufen beleuchten muss.
Hatte mich schon mit maximal 14 PWM abgefunden.

Bei meinem heutigen Test mit der einen Leuchte habe ich auf Poti und Schalter verzichtet (einfach mit delay=30 ms in Schleife gefadet).

Aufbau:
- Sockelstifte der Lampe an 12V-Netzteil (Plus und GND)
- Netzteil auch an GND vom Arduino
- PWM-Signal vom Arduino an DIM gelötet (+ Pull-Down Widerstand dazwischen)

Passt das so?

Müssten trotzdem noch irgendwo Widerstände verbaut werden, außer Pull-Down am PWM-Ausgang?
Kleine Kondensatoren benötige ich bestimmt erst, wenn ich mich mit den 74HC595 auseinandersetze;
die haben doch in diesem kleinen Test-Aufbau noch nichts verloren, oder?

4  International / Deutsch / Re: dimmbares LED Treppenlicht (14 LEDs / 12 Volt) .. welche Bauteile sind sinnvoll? on: January 01, 2012, 10:59:47 pm
Super ... die G4-Downlight-LEDs werden's wohl werden. Am Leuchtmittel will ich aber nicht unbedingt löten.

Ich würde das dann mit folgenden Komponenten versuchen:
- 14 x "1W LED Driver 333mA"
-   1 x Netzteil 12V / 5,0A / 60W (Meanwell / SNT MW-MDR60-12)
- 14 x G4 Downlight 10 LEDs, 1.8W, 12 V

Ach halt, ... wenn die LED-Treiber jeweils nur für 1 Watt ausgelegt sind,
müsste ich doch bei den LEDs unter dem Wert bleiben und die kleinste Version mit 0,8 Watt Leistung nehmen, oder?



P. S. Das mit der 5-V-Spannungsregelung über den 7805er + Diode + zwei Kondensatoren hat 1-A geklappt.

5  International / Deutsch / Re: dimmbares LED Treppenlicht (14 LEDs / 12 Volt) .. welche Bauteile sind sinnvoll? on: December 31, 2011, 09:48:18 pm
Bei der Auswahl der LEDs ist ja doch mehr zu berücksichtigen, als ich dachte.
Ich habe bisher jedenfalls noch keine Strahler gekauft; zum Glück.

Mal anders gefragt ...
Welche 1-Watt-LEDs bzw. Strahler würdet ihr an meiner stelle kaufen?
Dabei spielen Aussehen, Preis und die Fassung keine Rolle (kann auch ohne Fassung sein). Also nur aus technischer Sicht.
Welche PWM-tauglichen Strahler oder LED-Module (14 Stück) könnte man nutzen? ... nur damit ich einen Anhaltspunkt habe.



Danke vorab
6  International / Deutsch / Re: dimmbares LED Treppenlicht (14 LEDs / 12 Volt) .. welche Bauteile sind sinnvoll? on: December 31, 2011, 02:17:04 pm
Danke für das wirklich hilfreiche und wahnsinnig schnelle Feedback!!

Die empfohlenen Bauteile (Hutschinen-Netzteil, LED-Treiber, Sensoren) werde ich auf jeden Fall bestellen.
Das scheinen mir durchweg stimmige Komponenten zu sein. ... und wenn's dann auf Anhieb nicht wie gewünscht klappt, dann probiere ich halt weiter (bis es funktioniert).

Ein paar Fragen hätte aber ich doch noch:

1. Könnte ich auch die gleichen LED-Treiber als 3-Watt-Version nutzen?
Wenn mir später 1-Watt-LEDs zu schwach sind, könnte ich dann ja die Leuchtmittel ohne Bedenken durch stärkere LEDs ersetzen.

2. Woran erkenne ich als Laie dimmbare Einbau-LEDs ohne schon vorhandenen Treiber?
Daran hätte ich im Leben nicht gedacht und hätte stumpf irgendwelche 1-Watt-Strahler bestellt. Danke für diesen Hinweis.
Wenn ich mir beispielsweise die Beschreibung dieser LEDs ansehe, steht dort "LED-Treiber nicht im Lieferumfang enthalten". Das ist natürlich eindeutig.
Wenn man ich mir diesen Strahler ansehe, erkenne ich auf den ersten Blick nichts, was auf einen LED-Treiber deutet.
Gibt es andere Indikatoren dafür, oder wäre hier der Kontakt zum Hersteller bzw. Anbieter (falls möglich) der beste Weg?

3. Kann ich mit dem Hutschinen-Netzteil auch das Board versorgen?

Das müsste doch mit einem Gleichspannungs-Wandler (DC/DC-Convertor) zu lösen sein, oder?
... z. B. dieser hier -> Potential transformer, adjustable
Oder habt ihr 'ne bessere Idee?


Danke vorab & kommt gut ins neue Jahr!

7  International / Deutsch / dimmbares LED Treppenlicht (14 LEDs / 12 Volt) .. welche Bauteile sind sinnvoll? on: December 29, 2011, 06:30:14 pm
Hallo zusammen,

ich möchte ein dimmbares Treppenlicht mit 14 Einbau-LEDs (12 Volt / je 1 Watt mit ca. 350 mA) mit nur einem Netzteil realisieren.
in etwa so ...
 


Meine Tests am Mega2560 mit zwei Stromkreisen (je 5 Volt), drei Transistoren und drei normalen LEDs funktionieren soweit ganz gut.
Ich habe jedoch Angst mir das Board zu zerschießen, wenn ich nun mit 12 Volt und 14 Einbau-LEDs loslege ...
... und frage vorab lieber euch.

Mit welchen Komponenten würdet ihr das umsetzen?

1. welche Transistoren sollte ich nutzen, um die PWM-Schaltung des Arduino von der 12-Volt-Schaltung der 14 LEDs zu trennen?
Bezeichnungen wie z. B. LM117, MOSFET, TO-220 usw. tauchen immer wieder in Foren und Tuts auf, ... bin aber mittlerweile eher verunsichert.
Auch Optokoppler wurden genannt, scheinen zwar sicher zu sein, aber sind wohl zu träge für PWM.

2. Welches Netzteil?
Würde sowas gehen? ... LED-Treiber-Netzteil 12 V/DC 0 - 5 A -> Link / MeanWell-Netzteil / Conrad

3. Spannung für Arduino (5V) auch über 12-Volt-Netzteil?
Kann ich mit einem Gleichspannungswandler das Board und die LEDs gleichzeitig versorgen?
Wenn ja, welchen sollte ich nehmen?

4. Welchen Schalter/Sensor würdet ihr nutzen?
Mit einem Bewegungssensor würde unser Hund das Treppenhaus zur Disco machen. Deshalb würde ich gerne eine Art Druck- bzw. Vibrationssensor an erster und letzter Treppenstufe verbauen. Evtl. in Kombination mit einem Bewegungssensor, der jedoch nur Abstände von wenigen Zentimetern erkennt.
Da es sich um eine freitragende Treppe mir Stufen aus Holz handelt (nicht gemauert wie im Film), wären evtl. auch andere Sensoren denkbar.


So in etwa habe ich mir das mit den Transistoren vorgestellt:


- hier sind jedoch zwei Netzteile vorhanden
- die 14 LEDs stehen symbolisch für die 12-Volt-Einbaustrahler
- Schalter ist Platzhalter für die Sensoren an erster und letzte Stufe
- Poti ist Nebensache (regelt Beleuchtungsdauer [delay])


... explodiert mir das passend zu Silvester, oder ist der Ansatz brauchbar?


Anmerkung:
Mit meinen Fragen werde ich sicherlich an einigen Stellen anecken, da sich auch ein Newbie (ich) ein Basiswissen anzueignen hat, bevor irgendwelche Fragen in die Welt postet und Foren zumüllt. Das ist aber keineswegs meine Absicht. Die Programmierung ist ja auch kein Hexenwerk, wenn man sich mit der Vielzahl von Tutorials auseinandersetzt. Mit der großen Menge von elektrotechnischen Bauteilen habe ich wirklich Probleme ... und keinen Überblick mehr.
Ach ja, .... spätere Ergebnisse werde ich später natürlich inkl. Skripts posten


Vorab daher "vielen Dank" für Anregungen und natürlich Kritik.

Pages: [1]