Show Posts
Pages: [1] 2 3 ... 131
1  International / Deutsch / Re: 30 Taster einlesen mit i2c oder shiftRegister? on: September 29, 2014, 09:13:15 am
hi,

also warum das mit dieser art, zu entprellen, nicht funktionieren soll, verstehe ich auch nicht.

sagen wir mal, ein taster prellt höchstens 30 millisekunden nach.

wenn er alle 50 ms abfragt, und bei zwei polls nacheinender den gleichen zustand bekommt, dann ist das entprellt.
der einzige unterschied zur anderen methode ist, daß er im ungünstigsten fall 49 ms bis zum ersten erkennen der zustandserkennung braucht. ab dann ist es das gleiche. er wartet 50 ms und schaut dann noch einmal nach.

und ob es zwei signalstörungen im abstand von 50ms sind, bekommt man weder mit der einen noch mit der anderen methode mit.

etwas anderes wäre es, zu warten, bis der taster seinen zustand sagen wir mal 30ms lang nicht mehr ändert, und vielleicht arbeitet die bounce ja nach diesem prinzip. das ist aber nicht das, was Ihr hier beschreibt:

Quote
Entprellung bedeutet, ich drücke den Taster, das wird erkannt und erst ab jetzt, wegen erkannter Zustandsänderung warte ich die eingestellte Entprellzeit ab und vergleiche nochmal ob das Signal immer noch gleich ist oder nicht.
Quote
es wird gewartet ob der Zustand gleich bleibt oder doch wieder anders ist, nach der Wartezeit

nachteil, wie gesagt, es kann sein, daß man den taster länger drücken muß (2x entprellzeit).

gruß stefan
2  International / Deutsch / Re: 30 Taster einlesen mit i2c oder shiftRegister? on: September 28, 2014, 05:07:21 pm
hi,

warum nicht das entprellen durch die art der abfrage erledigen?
wenn er alle 50 millis die taster abfragt und zweimal hintereinander das gleiche ergebnis bekommt, ist das entprellen erledigt.daß er dazu delays verwenden will, seh' ich nirgends in dem, was er geschrieben hat.

die kommunikation würd' mich auch interessieren, bastel da selbst grad an einer ähnlichen sache.

achtung, die atmega8 sind nicht ganz gleich wie die atmega328. shiftPWM zum dimmen der lampen geht da zb nicht.

gruß stefan
3  International / Deutsch / Re: HC595 ohne /OE nutzen on: September 28, 2014, 12:31:45 pm
hi,

dieses problem tritt bei mir nicht auf.
kann es sein, daß Du den latch-pin nicht schaltest?

digitalWrite(latchPin, LOW);
shiftOut(dataPin, clockPin, MSBFIRST, wert);  
digitalWrite(latchPin, HIGH);

dann würdest Du nämlich das "schieben" sehen und das hätte dann diesen seltsamen effekt.
EDIT: vermute ich mal so...

gruß stefan
4  International / Deutsch / Re: [Vorschlag "sticky"] Sicherheitshinweise on: September 27, 2014, 07:52:04 am
hi,

man könnte doch hierher verweisen:

http://playground.arduino.cc/PmWiki/Sicherheitshinweise
{EDIT] seite gelöscht[/EDIT]

dann gibt's nicht alle 14 tage dieselbe diskussion über sicherheit.

gruß stefan

allerdings darauf hinweisen, daß das nichts offizielles vom arduino-team ist.

hilfreich:

http://www.pmwiki.org/wiki/PmWikiDe/DocumentationIndex#trailstart#trailend
5  International / Deutsch / Re: Eigene Platine als RGB-Stripe-Driver. on: September 27, 2014, 07:32:01 am
hi,

alles von unten löten, und drahtbrücken (blau) verwenden ist wohl das einfachste...

gruß stefan
6  International / Deutsch / Re: Ethernet Shield nachbauen on: September 26, 2014, 10:19:03 am
hi, fipsi,

die RJ45-buchse an den ISP anschließen? der war gut...   smiley-roll-sweat

nein, Du brauchst schon einen eigenen controller, und der ist mit der nötigen beschaltung auf dem ethernet-shield.
auf die eigene platine draufbringen ist möglich, aber schwierig, weil es diesen W5100-controller nur als SMD gibt, und wer will das schon löten (jetzt werden einige schreien: das geht doch ganz leicht !).

es gibt einen anderen controller als DIP, aber der ist wesenlich schwerer zu steuern und braucht viel mehr resourcen vom arduino (und wieder werden welche schreien: das stimmt doch so gar nicht !).

der W5100 macht vieles selbst. und nachdem es der standard von arduino ist, findest Du natürlich auch mehr beispiele und beiträge darüber.

von dem von iteadstudio um 9 euro hab' ich fünf zuhause, die funktionieren problemlos. hab' auch schon mit standalone-atmels auf dem steckbrett probiert.

wenn Du die anschlüsse auf Deiner platine vorsiehst und dann das netzwerkteilchen verkehrt von oben draufsteckst, fährst Du, glaube ich, am besten.

gruß stefan

7  International / Deutsch / Re: FastLED Noise Funktionen + MSGEQ7 (mit Videos) on: September 26, 2014, 06:45:13 am
hi,

Quote
tlhIngan DaSov'a'? nuq Dajatlh? maH qaStaHvIS Qob?

vorsicht, man wird hier ohnehin leicht als nerd bezeichnet.



ja, den morgengruß kenn' ich.
52 jahre ist er jetzt alt, aber jeden morgen streckt er mir sein köpfchen entgegen und zwinkert mir mit seinem auge zu.

gruß stefan
8  International / Deutsch / Re: fragenmix on: September 26, 2014, 06:03:54 am
hi,

die platinen werden damit fixiert:
https://www.reichelt.de/Distanzhuelsen-etc-/AHM4-6-4/3/index.html?&ACTION=3&LA=5000&GROUP=C77&GROUPID=3365&ARTICLE=53736&START=0&SORT=-rank&OFFSET=500

an dioden hab' ich nur die 1N4001 hier. falls die nicht ideal sind, sag's mir bitte, dann besorge ich mir 1N4148.
(beim UNO ist eine S01575 verbaut, aber die gibt es nur als SMD. außerdem ist dort kein kondensator in der reset-schaltung. aber ich laß ihn drin, nach dem motto: "wird scho net schod'n")

daß ich GND schalte, hat historische gründe (weil die erste schaltung ja mit ULN2803 aufgebaut ist). ich dachte, Deine antwort bezieht sich auf meine frage, ob man die lampen bei einer störung alternativ direkt mit GND beschicken kann, ohne daß es den mosfets schadet. muß mal eine zeichnung machen, was ich da meine, wäre besser, wenn der alternativstrom von einem zweiten netzteil kommt...

stefan sch. hat wegen des platzes gemeint, es könnte eng werden, weil ich die kerkos in die sockel der ics reinbau. das geht mit axialen leichter. ich hab' gerade erst meine scheibenkerkos bekommen, muß mal schauen wegen der größe. aber ich glaube, ich werd' mir diese axialen besorgen. SMD ist nicht meins, hab' grade probiert, mit unserem 60W-YAG-laser schablonen zu schneiden für die lötpaste, und der ist um's ar...le... zu schwach dafür (alternativ hätten wir noch einen 4000 watt kohlendioxid-laser, aber ich will die folie ja nicht verdampfen). händisch will ich SMD nicht löten, dazu ist mein tremor schon zu kräftig...

gruß stefan
9  International / Deutsch / Re: fragenmix on: September 25, 2014, 09:13:44 pm
hi, stefan,

gib' bei ebay "ceramic 100nF axial" ein.

z.B. sowas:
http://www.ebay.de/itm/100x-Ultra-Min-De-Coupling-Capacitors-0-1uF-104-100nF-100v-Axial-Ceramic-/360788413760?pt=UK_BOI_Electrical_Components_Supplies_ET&hash=item5400aa4d40

Body Dia 2mm
Body Len 4mm
Lead Len 30mm

gruß stefan
10  International / Deutsch / Re: fragenmix on: September 25, 2014, 06:46:54 pm
hi,

ok, google gefragt, am MAX485 ist jetzt ein 100nF dran.

gruß stefan
11  International / Deutsch / Re: FastLED Noise Funktionen + MSGEQ7 on: September 25, 2014, 05:54:53 pm
hi,

warum die matrix in 2 richtungen biegen? das sind doch WS2812, oder? die kannst Du ja auch am boden einer flachen schüssel (oder was hübscheres suchen) anbringen.

gruß stefan

EDIT: da fällt mir ein: es gibt wandlampen mit einer leicht gerundeten vorderen abdeckung aus milchglas. da hast Du gleich die wandbefestigung und den diffusor, den Du brauchst.
12  International / Deutsch / Re: fragenmix on: September 25, 2014, 05:23:50 pm
hi,

sodala, einige fragen sind damit beantwortet.

AGND und AVCC werden beschickt. AREF geht auf GND, den kondi laß ich weg, er ist nur notwendig, wenn ich dummheiten mache. da paßt auch nix mehr hin, sonst würd' ich's ja machen.
allerdings bekommen AVCC und AGND keinen eigenen abblockkondensator. auch kein platz dafür...

die reset-schaltung hab' ich jetzt so aufgebaut, wie auf der application note von atmel, die uwe verlinkt hat. was dort aber nicht steht, ist, welcher kondensator und welche diode man dafür nimmt. könnt Ihr mir da geeignete bauteile nennen?

ok, die schieberegister bekommen abblockkondensatoren, wieso in keiner beispielschaltung keiner beim MAX485 ist, versteh' ich immer noch nicht. soll man oder soll man nicht? dort hätt' ich noch platz.

alle unbenutzten IOs sind an GND.

die 5V-leitung zum CAT7-kabel kann durch einen jumper unterbrochen werden.

Quote
Du unterbrichst mit dem Schalter besser die +12V. So hast Du den Mosfet nicht auf +12V potential und das ganze auf 0V sprich -12V vom Drain aus gesehen.
den versteh' ich jetzt garnicht in meiner unbedarftheit. ich hab' in meinem system (platine - lampen) genau an zwei stellen +12V.
auf der platine nur zum spannungswandler. wenn ich dort unterbreche, ist die platine stromlos. warum sollten da die lichter angehen?
und die +12V zu jeder lampe. wenn ich die unterbreche, hängt die lampe nur noch an GND von der platine.

wie meinst Du das?

gruß stefan
13  International / Deutsch / Re: fragenmix on: September 25, 2014, 02:13:08 pm
Quote
GND

kurz, knapp, präzise    smiley
14  International / Deutsch / Re: fragenmix on: September 25, 2014, 01:53:38 pm
hi,

ich hätte ja auch angenommen, daß PC3:0 von 0 bis 3 heißt, aber zwei zeilen drunter verwenden sie die notation PC4..6. das hat mich verwirrt. einheitliche schreibweise ist schon was schönes.

ok, zu portC hamwa jetzt schon 2 meinungen. tendiere eher zu mgcss antwort, aber was weiß schon einer wie ich?  smiley-red

wieso beide GNDs anschließen, wenn sie intern verbunden sind (ich meine, ich mach' es ja gern, aber warum mach' ich es?)

von dem kondensator AREF<>GND hab' ich schon öfter gelesen, im datenblatt steht aber nix davon. AREF wird dort nur in einem satz angesprochen:
Quote
1.1.8 AREF
AREF is the analog reference pin for the A/D Converter.
woher kommt das dann. und wieso macht man es, wenn ADCs nicht verwendet werden? an GND anschließen würde ich noch verstehen, aber ein kondi?

zusatzfrage: soll man unbenutzte I/Os wo dranhängen?

gruß stefan



15  International / Deutsch / Re: fragenmix on: September 25, 2014, 01:32:40 pm
hi,

danke, ich hab' bei alibaba.com gesucht.
hab' jetzt ein bißchen gestöbert, zwar noch nichts billiger als bei ebay gefunden, aber in zukunft such' ich sicher dort auch.

gruß stefan
Pages: [1] 2 3 ... 131