Show Posts
Pages: 1 [2] 3 4 ... 127
16  International / Deutsch / Re: Arduino Nano + Ethernet on: August 19, 2014, 11:24:29 am
hi,

naja, damit kann man den W5100 resetten. aber das heißt nicht, daß man ihn mit dem reset des atmel parallelschalten darf. zumindest sieht's für mich so aus, bin aber kein elektroniker...

für ein paar webseiten zum schalten des nano reicht der 328er ohne weiteres. wenn Du internetverbindung hast, ist es schön, mit jQuery mobile zu arbeiten, weil es die darstellung auf phones/tablets sehr verschönert. davon abgesehen liegt des großteil der logik dann im netz und nicht auf dem arduino. für die seite, die Du unten siehst, brauch ich etwa die hälfte des flash des arduinos, aber der großteil davon ist für die libraries, und die braucht man ja nur einmal, also seiten kann man sicher etliche auf dem arduino anlegen.

gruß stefan
17  International / Deutsch / Re: Arduino Nano + Ethernet on: August 19, 2014, 10:13:45 am
hi,

ich hab' mir vor einem jahr oder so ein paar von diesen dingern besorgt und probiert, hat gut funktioniert.
unten ein bild, wie es angeschlossen ausschaut. wie Du siehst, keine verbindung zu reset, aber Du mußt pin10 mit SlaveSelect verbinden.

gruß stefan
18  International / Deutsch / Re: Kontrolle Platinenlayout (Taster / Blitz / Kamera) on: August 14, 2014, 08:43:12 am
hi,

ich dachte an die stapelbaren buchsenleisten wie auf dem bild. die steckt man von oben durch und lötet sie wie ALLES andere von unten an.

das hättest Du aber auch mit Deinen leisten machen können, Du hast sie nur einfach falsch verwendet. man muß sie von OBEN durchstecken, der plastikteil ist dann auf der bestückungsseite, gelötet wird wie bei den anderen bauteilen von unten. und unten stehen dann die langen pins raus. ist auch bei jedem original-shield so.

aber es funkt, das ist die hauptsache.

falls Dir eine überbleibt, würd' ich mich über ein briefchen freuen. ich würde mir sogar die teile besorgen, so ein ding kann man ja für vieles verwenden.

gruß stefan
19  International / Deutsch / Re: Kontrolle Platinenlayout (Taster / Blitz / Kamera) on: August 13, 2014, 10:19:03 am
hi,

schaun wer mal, ohne vorwurf, fehler sind passiert, aber im großen und ganzen geht's ja:

1. die Klammern "T1" und "12 V +-" zusammen legen dann sind sie Stabiler wenn man die Schrauben auf und zu macht.

hatte ich zuerst, aber Du wolltest wegen verwechslungsgefahr den abstand.

2. das Dioden Loch ist sehr Stramm (etwas größer Ware gut)
3. Diode Stehst an die Klemmen an

lötaugengröße war Dein thema  smiley-cool , das anstehen ist doch egal.

4. Klammern "M1" bis "M09" passen, jedoch ist bei "M01" der Zapfen ganz Links und bei der Klemme "M09" der Zapfen ganz Rechts im Loch, die Löscher hätten ein ganz kleines bissen weiter auseinander gehört. (ist aber nicht so schlimm)

da ist mir was passiert, irgendwas ist verrutscht. bei drei abständen sind es 3,485 statt 3,5.  smiley-red . ergibt zum glück nur  0,045mm, aber sollte nicht sein.

5. Die Beschriftung ist nicht immer Lesbar da sie weg gebohrt wurde oder von Lötaugen überdeckt ist :-(
das ist schade.

wo ist das, ich habe vesucht, das zu vermeiden.

7. Reset Taster Falsch ( ich glaube ich habe den Falschen bestellt denn so wie er jetzt auf der Platine sein soll muss ich Ihn gedrückt halten das keine Verbindung da ist).

taster muß natürlich ein schließer sein, so war's gedacht.

8. LED "M10" geht immer mit an wenn was auf das Arduino gespielt wird warum? das ist PIN 13 (Arduino Mega)

man könnte statt pin13 den letzten freien analogen nehmen.

Was mich Ärgert
9. nicht alle Lötaugen für die Pins zum Arduino sind Durchkontaktiert Soldbuch musste ich auf der Unterseite Löten was etwas schlecht war.

ich habe nicht mit solchen stiftleiseten gerechnet, sondern mit solchen, wie sie auf shields verwendet werden. die werden von unten gelötet.
 
10. Beschriftung Arduino Pins sollte auf der Oberseite sein nicht unten da sehe ich sie nicht, ... sch... Denkfehler gemacht beim erstellen :-)

diese beschriftung wäre ohnehin nur sinnvoll gewesen, wenn Du eben solche shield-stiftleisten genommen hättest. daß Du sie unten machst, hab' ich mich eh gewundert.


Ansonsten sind alle Bauteile wirklich sehr dicht aneinander, das kann manchmal schon etwas doof sein ;-)
erwischt wenn man mit dem Lötkolben ein Lötauge trieft das noch kein Bauteil hat.

zielen, mücke, zielen !   smiley-eek

aber es funkt, bin echt froh.

gruß stefan
20  International / Deutsch / Re: Sketch Upload mit 20m active repeater Kabel klappt nicht on: August 12, 2014, 11:39:51 pm
hi,

was ist das für ein repeater-kabel? hat es eine eigene stromversorgung? und wo wird die eingepeist?

gruß stefan
21  International / Deutsch / Re: was haltet IHR von "L298N Stepper Motor Driver" on: August 12, 2014, 06:40:01 pm
hi,

Quote
Nach den 20 Sekunden stromlos schalten (enable) oder den Motor kurzschließen ( beide HalbBrücken auf H oder L) ???

wird stromlos gemacht, ist ja sonst im dauerbetrieb. außerdem sind die motoren stark untersetzt, die drehen sich sicher nicht auf druck.

Quote
Für 20 Sekunden tut's eine SMD Version auch.

ich hab' diese schaltung gewählt, weil man messen kann, wieviel strom die motoren ziehen. so erkenne ich, wenn was in der bewegung stockt. platzprobleme habe ich nicht.

Quote
Mit der Spannungssteuerung brauchst es keine Strommeßwiderstände.

öh, Du weißt doch, daß ich ahnungslos bin. was heißt das?

aber was meinst Du mit:

Quote
Zum Probieren und herumspielen kannst Du den L298 ohne Probleme verwenden. Für eine Steuerung eines Projektes würd ich etwas anderes nehmen.

gruß stefan
22  International / Deutsch / Re: was haltet IHR von "L298N Stepper Motor Driver" on: August 12, 2014, 05:36:18 pm
hi,

ups, wollte mir grade so einen mit dem L298 besorgen:

https://www.sparkfun.com/products/9670

soll 2 stk. 1A-motoren mit 12V  etwa 20 sekunden lang antreiben. gibt es da was besseres, uwe?

gruß stefan
23  International / Deutsch / Re: Kontrolle Platinenlayout (Taster / Blitz / Kamera) on: August 12, 2014, 01:52:37 pm
hi,

hab' ein foto gesunden mit den lötaugen, die ich damals gemacht habe.

gruß stefan
24  International / Deutsch / Re: Kontrolle Platinenlayout (Taster / Blitz / Kamera) on: August 12, 2014, 12:34:34 pm
hi, skorpi,

Quote
Er hat ja nicht das Layout gemacht, es war ja Eisebaer.
Daher kann mans noch verzeihen

und mir nicht?   smiley-cry

aber es stimmt schon, ich hätt's erwähnen sollen...

gruß stefan
25  International / Deutsch / Re: Kontrolle Platinenlayout (Taster / Blitz / Kamera) on: August 12, 2014, 12:31:21 pm
hi,

Quote
werde mir den Typ jedoch merken, kann man das im "Sprint-Layout" vielleicht sogar einstellen?

ja, kannst Du in der untersten reihe neben den ebenen einschalten (mußt Du für beide seiten einzeln einstellen). heißt automasse.

wäre für itead und die umwelt besser gewesen, es einzuschalten.

das problem dabei: wie der name automasse sagt, ist es dazu gedacht, eine oder beide seiten der platine komplett (außer die leiternahnen) auf GND zu setzen. man kann auch eine seite GND, die andere auf 5V setzen. damit erspart man sich einige leiterbahnen. leider kann man nur auf lötaugen schöne lötpunkte setzen, auf flächen "verrinnt" das lot unschön. finde ICH halt...

ich hab' das auf meinen selbstgemachten platinen mit "thermal-pads" (in sprint-layout) gelöst, die werden aber beim export (zumindest beim dxf-export) falsch mitgenommen. ich hab' das mit corel nachbearbeitet, bevor ich's zum laser geschickt hab'. beim gerber-export kann man kaum nachbearbeiten (vielleicht ist's ja dort auch richtig).

eine andere möglichkeit ist, kurze leiterbahnen in die automasse-fläche "reinzuziehen", aber es war Deine erste platine und ohne erfahrung beim layouten hätte Dich das wahrscheinlich ziemlich durcheinandergebracht.

auf dem bild unten ist links mit thermal-pad, das eben falsch exportiert wird, rechts mit einer leiterbahn in die automasse. bei dieser leiterbahn muß der rand zur automasse auf null gesetzt werden.

gruß stefan
26  International / Deutsch / Re: Uno kalibrieren on: August 11, 2014, 04:46:15 pm
hi, dnik,

herzlich willkommen hier im forum!

wie jurs in seiner unnachahmlich freundlichen art ja schon gesagt hat (wobei es ohne das "aberwitzig" im ersten satz ja erstaunlich manierlich gewesen wäre), liegt es an eingängen ohne definierten pegel.

bei digitalen eingängen erreichst Du das mit pullup- oder pulldown-widerständen. Du verbindest einen digitalen eingang über einen widerstand von 5000 - 10000 ohm mit GND, dadurch ist er auf low gezogen. legst Du dann 5V an den pin, ist das viel stärker als das durch den widerstand schwache GND und der pin geht auf high. das ist ein pulldown-widerstand.

umgekeht widerstand gegen 5V und taster auf GND, ist ein pullup. sowas hat der arduino schon eingebaut und muß nur aktiviert werden, aber mach's anfangs mit widerständen zum verstehen des prinzips.

bei analogen eingängen hast Du "normalerweise" immer etwas drangehängt. dieses "etwas" hat irgendwas zwischen zb. 0V und 5V.
daß man eine spannung mißt, und den draht dann von pin nimmt, ist ja eher ungewöhnlich (und wenn Du es tust, interessiert Dich die spannung danach ja nicht mehr).

sowas passiert eben nur bei digitalen pins, etwa bei tastern.

gruß und viel spaß,
stefan
27  International / Deutsch / Re: Newbie Verständnisfrage zu LED Vorwiderstand im Adafruit Arduino Starter Kit on: August 09, 2014, 12:50:36 pm
hi, und willkommen,

das habe ich als nicht-elektroniker als erstes hier gelernt: von den formeln her ist es eine exakte wissenschaft, in der praxis isses egal, ob ein widerstand genau paßt.

bei den leds kommt noch dazu, daß sie in den oberen bereichen kaum einen unterschied in der helligkeit habe. probier mal mit den berechneten 300 (330) ohm, und erhöhe dann den widerstand immer weiter, da siehst Du es.

wenn Du ein wenig weiter bist, machst Du das dann mit PWM und ärgerst Dich über diesen ungleichmäßigen verlauf.

gruß stefan
28  International / Deutsch / Re: Nähmaschinenmotor steuern on: August 09, 2014, 11:27:54 am
hi,

uwe, wenn Du mein lachen gesehen hättest, wüßtest Du, das alles hier sehr friedlich ist.
liebe grüße an alle deutschen freunde hier.

gruß stefan
29  International / Deutsch / Re: Nähmaschinenmotor steuern on: August 09, 2014, 09:36:39 am
hi,

uwe, unterschiedliche benotungssysteme.

in italien, wie Du sagst, ist 10 das beste und 0 das schlechteste.

in österreich ist 1 das beste und 5 das schlechteste, in deutschland hat sich gezeigt, daß sie auch noch eine 6 für ganz besondere deppen brauchen.

gruß stefan
30  International / Deutsch / Re: Variable fuer bgcolor on: August 08, 2014, 04:59:39 pm
hi,

auf den ersten blick kommt dabei das raus:

<form method=get><input type=submit name=R2 body style=background-color:redvalue='Auf'>");

kein leerzeichen zwischen red und value. dadurch sind die farbe uns das "Auf" weg. schreib:

myClient.print("red ");

schau bei sowas im IE (oder firefox oder was auch immer) den quelltext der seite an, da sieht man das gut.

gruß stefan
Pages: 1 [2] 3 4 ... 127