Show Posts
Pages: 1 [2] 3 4 ... 111
16  International / Deutsch / Re: SSR / TRIAC / MOSFET / OPTOCOPPLER ? on: March 29, 2014, 10:54:23 am
hi,

im ernst, was spricht dagegen, daß Du 12V-LED-lampen nimmst? ein 5V/12V-netzteil davor, und Du bringst schlimmstenfalls den arduino um, aber nicht Dich. und auch der arduino hat bessere überlebenschancen, weil 12V viel leichter zu händeln sind. außerdem sparst Du strom und hast keine probleme mit der versicherung.

gruß stefan
17  International / Deutsch / Re: Arduino startet nicht ohne Adminrechte on: March 28, 2014, 08:50:57 am
hi,

sonst braucht arduino noch zugriff auf den sketchbook-ordner, der meines wissens auch im profil des users liegt. vielleicht läuft ja da was schief...
schau mal als admin, wo der sketchbook-ordner liegt (steht glaub ich in den optionen bzw in der preferences.txt).

gruß stefan
18  International / Deutsch / Re: Buch frage on: March 27, 2014, 12:04:54 pm
auf deutsch find ich nur das:

http://www.amazon.de/Processing-Eine-Einf%C3%BChrung-Programmierung-Version/dp/1445755130/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1395940437&sr=8-6&keywords=Processing
19  International / Deutsch / Re: arduino vs andere Boards on: March 27, 2014, 10:03:03 am
hi,

ist doch nur ein sehr kleiner und ungenauer ausschnitt aus dem, was auf dem markt ist.. oder verstehe ich da was falsch?

klar, den hinweis auf wikipedia hab' ich deshalb auch erst gegeben, nachdem der TO gepostet hatte, was er braucht.

Wobei aber der 3,3V Betrieb bei 16MHz Takt außerhalb der Spezifikation des ATmega328 ist.

hab' schon gerätselt, wie die das machen. das wäre nur dann eine saubere lösung, wenn sie die streuung´nutzen und nur welche nehmen, die zb. bei 3,1V zuverlässig laufen.

gruß stefan
20  International / Deutsch / Re: arduino vs andere Boards on: March 27, 2014, 06:04:50 am
hi,

achso...

da würd' ich einfach bei wikipedia unter arduino und atmel AVR nachsehen.

gruß stefan
21  International / Deutsch / Re: arduino vs andere Boards on: March 27, 2014, 05:34:04 am
hi,

immer noch nicht präzise genug. die frage ist, ob Du...

1. arduino-kompatible meinst oder
2. boards mit atmel AVR allgemein oder
3. einen vergleich zwischen boards mit mikroprozessoren verschiedener hersteller

gruß stefan
22  International / Deutsch / Re: SSR / TRIAC / MOSFET / OPTOCOPPLER ? on: March 27, 2014, 03:36:40 am
hi,

Quote
Google findet mühelos Led und Energiesparlampen für 12V mit E27 Gewinde. Selbst das Glühbirnenverbot lässt sich umgehen: Glühbirne 24V 60W E27 MATT.

Allerdings erkauft man sich die niedrige Spannung durch höhere Ströme. Eine 12W Led braucht bei 230V nur rund 50mA, dagegen bei 12V 1A.

naja, google findet vieles mühelos, aber ob's dann wirklich das ist, was man sucht...

aber Du hast recht, es gibt solche lampen zb bei amazon. ich hab' nur bei ledplanet und reichelt geschaut, dort war nix.

Quote
Wenn es denn so praktisch ist wie du sagst, warum habe ich noch keinen getroffen der es so in seinem Haus hat?

na vielleicht, weil man sie eben schwer findet.

aber im ernst: der ganze thread hier läßt sich doch viel leichter mit eben solchen birnen lösen. ich weiß jetzt nicht, um welche lampe es hier konkret geht, aber nehmen wir mal an, eine normale deckenlampe mit 6 birnen. dann kann man tagelang über "SSR / TRIAC / MOSFET / OPTOCOPPLER" rätseln oder gleich ein 12V netzteil nehmen, einen arduino und und ein paar darlingtons und ist das gfrett mit den 220V los.

die sicherheitsdiskussion erübrigt sich, und dimmen kann man direkt mit dem arduino, wenn ich will jede birne anders. das ineffiziente vorschaltgerät in den birnen fällt auch weg.

das hab' ich mit praktisch gemeint.

warum es mir wichtig sein sollte, wieviel ampere die lampe zieht, versteh ich nicht, wichtig ist der stromverbrauch und die helligkeit. daß das netzteil richtig dimensioniert sein muß, ist ja klar.

gruß stefan
23  International / Deutsch / Re: SSR / TRIAC / MOSFET / OPTOCOPPLER ? on: March 26, 2014, 12:35:45 pm
hi,

kennt eigentlich jemand LED-birnen mit E14- oder E27-sockel für 12V? wäre doch praktisch, weil man dann auf LED und schwachstrom umsteigen könnte, ohne die lampen auf andere sockel umbauen zu müssen.

gruß stefan
24  International / Deutsch / Re: SSR / TRIAC / MOSFET / OPTOCOPPLER ? on: March 25, 2014, 08:19:53 pm
hi,

eigentlich hat skoby schon auf seite 1 von diesen ominösen 1,27m  angefangen. wäre wirklich neugierig, woher diese zahl kommt.

liebe grüße an die anderen schlaflosen, stefan
25  International / Deutsch / Re: SSR / TRIAC / MOSFET / OPTOCOPPLER ? on: March 25, 2014, 07:54:06 pm
hier sind wohl die namen durcheinandergeraten. skoby <> skorpi.

amüsant, daß für einen 127 50 zoll sind, für mich sind's binär sieben einser.

gruß stefan

26  International / Deutsch / Re: SSR / TRIAC / MOSFET / OPTOCOPPLER ? on: March 25, 2014, 07:02:42 pm
hi,

hab' jetzt mal ein paar von diesen zuhause:
http://www.conrad.at/ce/de/product/157954/DCDC-Wandler-Innoline-R-78E50-05-Recom-International-R-78E50-05-Gehaeuseart-SIP-3-Ausgangsspannung-5-VDC-Ausgangs?ref=searchDetail
Quote
Dann jage ich lieber 5V 10A als jede 1,27m ein Verstärker einzubauen. Was ich eher nicht glaube, weil nach 100m Lan Kabel wurde der Slave und eine LED noch gut versorgt.
das mit den 1,27 versteh' ich eben nicht. wie kommt man auf einen solchen wert? den kenn ich eher aus der binärwelt.

bisher schalte ich nur 26 LED-lampen (12V, je 2,2 watt) mit einem UNO mit ethernetshield, aber ich will es ausbauen, und dazu eben einen 1284er als zentrale und 328er und mega8er als slaves. verbindung über RS485.

diese woche bestelle ich die ersten platinen beim chinamann. die für's licht. wenn das gutgeht mit meinem gerber-export, kommen danach die zentralen und die abzweiger. und danach muß ich mich an die steuerung von heizkörperreglern machen.

gruß stefan
27  International / Deutsch / Re: SSR / TRIAC / MOSFET / OPTOCOPPLER ? on: March 25, 2014, 05:49:26 pm
hi,

also irgendwas versteh' ich jetzt hier nicht. was heißt das mit den 1,27m? es kann doch nicht sein, daß ich 5V alle 1,27m wieder "verstärken" muß. so schnell kann das doch nicht abfallen (ich sprech hier immer nur von versorgungsspannungen für mikrokontroller oder sensoren, keine wirklichen verbraucher).

das ist ein thema, über das ich mir schon einige zeit gedanken mach'. ich habe vor, einige sächelchen zuhause zu steuern, bus auch über RS485. die stromversorgung ist mit 12V realisiert. verkabelt wird mit CAT6. auf diesem netzwerkkabel werden auch 12V mitgezogen, aber an allen abzweigern für slaves werden diese 12V wieder eingespeist. von den abzweigern zu den slaves laufen dann höchstens noch 2-3 meter und auf den slaves sitzen spannungswandler, die die 12V auf 5V runterbrechen.

ist das so möglich oder hab' ich einen denkfehler?

gruß stefan
28  International / Deutsch / Re: 433Mhz Reichweite und günstige Netzteile on: March 25, 2014, 02:37:37 pm
hi,

ich verwende gern netzteile von IDE > USB konvertern. die haben 12V und 5V.
http://www.ebay.at/itm/New-USB-2-0-to-IDE-SATA-S-ATA-2-5-3-5-HD-HDD-Hard-Drive-Adapter-Converter-Cable-/370634573477?pt=US_Drive_Cables_dapters&hash=item564b8ac6a5
gibts auch einzeln (ohne konverter), zb. hier:
http://www.ebay.at/itm/12V-5V-AC-Adapter-For-HARD-DISK-Drive-Power-Supply-IDE-C99D-/360547355503?pt=AU_Components&hash=item53f24c0b6f

gruß stefan
29  International / Deutsch / Re: Arduino Einstieg für 30-40€ möglich? on: March 24, 2014, 02:54:10 pm
hi,

jaaa, genau darum geht's dem programmierer: man kommt endlich aus dem computer in die reale welt. das war das faszinierende für mich.

außerdem (für computermenschen gesagt) wirst Du bald draufkommen, daß viele "elektronische bauteile" eigentlich "digital" arbeiten. egal ob es jetzt schieberegister, darlington-arrays, kommunikation mit vielen aktoren/sensoren oder LED-streifen sind. alles nur nullen und einsen (zumindest muß man sich nicht mit mehr beschäftigen).

das mit dem GND kann man einfach erklären: alle komponenten werden über plus und minus versorgt. oft, sogar meistens kann der arduino aber nicht genug strom liefern. also wenn Du zb einen led-streifen anschließt, reicht der strom über den arduino nicht. deshalb wird (kann auch vom gleichen netzteil sein), jeweils eine eigene leitung vom netzteil-plus zum arduino und zu den leds gelegt. wichtig dabei ist, daß alle (klingt unglaublich, ist aber so) massen (GND) miteinander verbunden werden. also auch, wenn Du den arduino mit 5V versorgst und den LED-streifen mit 12V. deshalb brauchst Du, wenn Du ein breadboard verwendest, nie mehr als einen GND vom arduino. Du hängst also alle GND am breadboard zusammen, einer davon ist der vom arduino. "über den arduino" kommt dann nur die datenleitung, also die befehle, was der led-streifen tun soll.

ausnahme: wenn eine komponente "physisch" vom arduino getrennt ist, zb. über optokoppler oder relais.

wichtig: ein arduino-pin kann nicht mehr als 40 milliampere ab, und auch da gibt es noch einschänkungen, weil (meist) 8 pins in einer gruppe zusammengefaßt sind und eine gruppe nicht mehr als 200 mA verträgt. so, und durch falsches anschließen der teile oder der stromversorgung, kommen die meisten arduinos ums leben (gott sei ihrer seele gnädig).

und jetzt viel spaß und gruß stefan
30  International / Deutsch / Re: Webserver on: March 24, 2014, 12:36:20 pm
hi,

ja, wie ssw gesagt hat, es ist möglich. such mal hier im forum, wurde schon einige male angesprochen. das ist aber eine eher unsinnige lösung. selbst für umfangreiche seiten kann man bessere methoden finden. zb die seite mit jquery von anderer seite nachladen (vom internet, eigenem webserver, von lokal am handy/tablet usw.). tüftel da selber grad dran.

gruß stefan
Pages: 1 [2] 3 4 ... 111