Show Posts
Pages: 1 ... 81 82 [83] 84 85 ... 184
1231  International / Deutsch / Re: Arduino UNO and RedFly nicht stabil on: June 03, 2013, 02:50:10 am
Quote
wann wird p_httpRequest zurückgesetzt,  und wie groß ist der Puffer auf den er zeigt ?

Die grundsätzliche Frage war meiner Kristallkugel gar nicht in den Sinn gekommen:
... und wohin zeigt p_httpRequest überhaupt ?
1232  International / Deutsch / Re: Arduino UNO and RedFly nicht stabil on: June 03, 2013, 02:23:46 am
prüfst du vorher server.available() ?

wann wird p_httpRequest zurückgesetzt,  und wie groß ist der Puffer auf den er zeigt ?
1233  International / Deutsch / Re: Long formatiert ausgeben on: June 03, 2013, 02:19:19 am
Gern geschehen,

der Glückwunsch galt aber mehr Scotch smiley-wink
1234  International / Deutsch / Re: 4 einzelne digitale Pins als Variable zusammenfassen on: June 03, 2013, 02:17:06 am
Quote
ich ordne der boolean doch den Pin zu und keinen Wert.
Und es läuft fehlerfrei.

Hier ist ausnahmsweise mal ein Problem, dass es funktioniert obwohl es falsch ist.

Für boolean sind nur true und false als Zustände definiert.
Intern wird dafür aber ein Byte reserviert. So kann es passieren dass es trotzdem funktioniert.

Das zugrundeliegende Missverständnis (Unterschied zwischen PinNummer und Zustand )  sollte aber trotzdem geklärt sein:

Code:
const byte pinNummer = 10;  // pinNummer sollte nicht als boolean definert sein sondern als int oder byte.
                            // Ist ausserdem konstant und keine Variable ;)
boolean pinStatus = digitalRead(pinNummer);
if (pinStatus) {
   // pinStatus hat den Wert 1 oder HIGH oder true
} else {
   // pinStatus hat den Wert 0 oder LOW oder false
}


edit: kleine Korr. im Kommentar
1235  International / Deutsch / Re: Long formatiert ausgeben on: June 02, 2013, 03:33:55 am
Quote
Wenn ich es in if (strlen(buffer < 6)) { ändere
bekomme ich die Fehlermeldung
ISO C++ forbids comparison between pointer and integer

Sorry für die späte Antwort:

Code:
if (strlen(buffer) < 6) {
  // Die Länge des Texts in buffer ist hier kürzer als 6 Buchstaben
  // ... 
}
das sollte ich, auch ohne den Compiler anzuwerfen, nun richtig hinbekommen haben.

Uwe's Lösung ist auch ein guter Ansatz, und wenns wie gewünscht läuft: Glückwunsch !
1236  International / Deutsch / Re: Long formtiert ausgeben on: May 29, 2013, 03:18:42 am
Soll das Ganze auch in der  Zeit  (00:00 ... 00:59) funktionieren, und welche Zahl hast du da ?

Sind es also 1 .. 6 Zeichen, und nicht 5 .. 6, musst du noch ein bisschen was selber machen.

Wie du z.B.
Quote
102356  ...  auf einem OLED Display ... 10:35:56
hinkriegen kannst, weiss ich übrigens nicht. 
1237  International / Deutsch / Re: Real Time Clock Module (DS1307) on: May 29, 2013, 03:04:39 am
Ob die Uhr gestellt ist und läuft oder nicht, kann man auch leichter rauskriegen ...

Über Sachen wie ...

Quote
   DON'T ASK ME WHY: YOU MUST UPLOAD THE CODE TWICE TO LET HIM WORK
   AFTER SETTING THE CLOCK ONCE.

...   sollte man sich Gedanden machen.

Es gibt Testsketche, die brauchen so was nicht ...

aber natürlich kann man fremden Code so lassen wie er ist. Sollte man sogar smiley-wink
1238  International / Deutsch / Re: Projektvorstellung: einfache Threads auf dem Arduino mit Hilfe von Makros on: May 29, 2013, 02:53:47 am
1<<7   ist natürlich eine Konstante, die der Compiler gleich aussrechnet, schlau wie er ist.
1239  International / Deutsch / Re: Long formtiert ausgeben on: May 29, 2013, 02:43:35 am
Wenn du die Zahl 123456 als "12:34:56" ausgeben willst,
musst du sie zuerst in einen Text wandeln,  ( ltoa )
dann auf eventuell erforderliche führende Null  prüfen ( strlen )
und dann die 5 bis 6 Zeichen einzeln in einen anderen Text "hh:mm:ss" umkopieren.

Code:
long time = 65432;
char buffer[10];
ltoa(time, buffer,10);
char myTime[]="hh:mm:ss";

byte shift =1; // default: copy 1:1

if strlen(buffer < 6) {
   myTime[0] = '0';
   shift = 0;   // copy 1->2 2->3  usw.
}
else {
   myTime[0]= buffer[0];
}
for (byte i = 0; i < 5;i++)
  myTime[i+1] = buffer[i+shift];
1240  International / Deutsch / Re: Hex-File mit Mac (und USBtinyISP) auf Atmel162 brennen on: May 28, 2013, 12:01:31 pm
avrdude tutorial

avrdude ist übrigens auch Bestandteil der Arduino IDE, die lädt damit hex files in einen Arduino.
Wenn du "Ausfürliche Anzeige beim Hochladen" aktivierst, siehst du wie sie das macht ...

Oder war deine Frage, wie du den USBtinyISP an deinen µC anschliesst ?
1241  International / Deutsch / Re: Hex-File mit Mac (und USBtinyISP) auf Atmel162 brennen on: May 27, 2013, 11:54:42 pm
wenn du den usbtinyisp schon mal benutzt hast, weisst du, wie man damit hex-Files brennt.

Und wenn du in der avrdude.conf nachschaust, siehst du dass der 162 unterstützt wird ...
1242  International / Deutsch / Re: VirtualWire 433Mhz integer in char umwandeln oder integer senden on: May 27, 2013, 02:10:44 am
Quote
Wert = high * 356 + low
Der Compiler ist schon klasse und weiss was du eigentlich willst, wenn du "/256" schreibst, aber bei dem Code grinst er heimlich und legt dich rein.  smiley-wink SCNR

Ich empfehle immer die ungeliebte union

Code:
union { byte b[2]; int i;} x;
x.i = 1234;
Serial.write(x.b[0]);
Serial.write(x.b[1]);

Code:
union { byte b[2]; int i;} x;
int received;
if (Serial.available() >1 ){
 x.b[0] = Serial.read();
 x.b[1] = Serial.read();
 received = x.i;
}
1243  International / Deutsch / Re: Mini Thermodrucker an Arduino on: May 27, 2013, 01:57:15 am
Da du den Drucker schon hast, schau dir doch mal die Seiten an, die auf den wunderschönen Bildern nicht zu sehen sind.
Und gib die Modell-Namen/Nummern auf dem Typenschild mal google zum Verdauen.

Oder sag gleich, wo du das Bild her hast, z.B. (http://www.ebay.de/itm/Thermodrucker-Bondrucker-Kassendrucker-Drucker-Thermo-Quittungsdrucker-D10/261188454363)
1244  International / Deutsch / Re: RGB LED Verschiedene Farbwerte als String on: May 26, 2013, 12:18:13 pm
Wenn du Text haben willst der wie ein numerischer Index wirkt, kannst du entweder #define verwenden oder enum, aber natürlich um Himmels willen keinen String
Code:
#define WHITE 0
#define DIMWHITE 1
#define RED 2

color[WHITE] = RGB(255,255,255);  // color muss eine spezielle Klasse sein ...


int i = DIMWHITE;
var_red = color[i].R;
var_green = color[i].G;
var_blue = color[i].B;

Damit print den Datentyp color mit seinem Namen anzeigt, muss man allerdings noch viele Klimmzüge einbauen...

P.S. Peinlich, peinlich. Code -Tags sind wirklich nützlich, wenn man Text in eckigen Klammern hat,  wie oben   [ WHITE ], sorry
1245  International / Deutsch / Re: Eigene Library Fehler beim Kompilieren on: May 26, 2013, 07:48:36 am
Code:
DistSens::DistSens(int _apin)
{
  apin=_apin;
  pinMode(apin,INPUT);
}

Wenn du genau hinsiehst, siehst du den Unterschied, und dann ist dir alles klar  smiley-wink

Nachtrag: AnalogPins brauchen noch weniger  pinMode(apin, INPUT); als andere ...
Pages: 1 ... 81 82 [83] 84 85 ... 184