Show Posts
Pages: 1 [2] 3 4 ... 200
16  International / Deutsch / Re: Platinen-Abstandshalter m. Gewinde: welche? on: July 25, 2014, 10:22:09 am
@Stefan: Du meinst sicher "ungewohnt", nicht "unverschämt"  smiley-wink

Scheint es in China nicht für $0.99 incl. Porto zu geben, weil keine Elektronik drin ist.
In D kostet eine Sortimentsbox leer etwa genausoviel.

Ja, wenn Reichelt nicht immer große 6 Euro Pakete machen würde.
4*10 ct für ein liebevoll einzeln zusammengestelltes Tütchen mit den 4 benötigten Hülsen, das hat schon was.   smiley-wink
17  International / Deutsch / Re: Pins mehrfach belegen on: July 25, 2014, 06:02:38 am
Stimmt natürlich.

Zwei Motoren ist evtl. einfacher als eine mechanische Lösung
Aber brauchst du dann 2 Shields ?
18  International / Deutsch / Re: Mal wieder ein Problem mit char und char* on: July 24, 2014, 11:07:52 am
@Doc: Einen einzelnen Buchstaben zu ersetzen ist einigermassen einfach.
Das Problem hier ist, ein einzelnes Zeichen " " durch eine längere Sequenz "%20" zu ersetzen.

Das ginge zwar auch  innerhalb eines einzigen char arrays, wenn es genügend Platz für die verlängerte Ziel-Version hat, aber wenn der RAM ganz so knapp nun doch nicht ist, vereinfacht ein separater Ergebnis-Puffer das Ganze deutlich.

Der Schreibzeiger oder Zähler für das Ziel-Feld muss natürlich im Auge behalten werden, und die EndeKennung - 0 muss auch in das Ziel-Feld passen.

@Serenifly: Man könnte den Sendetext in Abschnitte zwischen den ersetzten Leerzeichen zerschnipseln,
oder sich fragen, wo der SendeText eigentlich her kommt, und ihn gleich beim Einlesen (SD Card, Flash, ? ) aufbereiten...
19  International / Deutsch / Re: Pins on: July 24, 2014, 08:55:16 am
Im Englischen werden die einfachen gerne "Dupont" Steckverbindungen genannt.
Vorteil: billig / Rastermass 2.54 für Loch/Streifenraster-Platinen - Stifte und Buchsen
Nachteil: kein Verpolungsschutz, keine Arretierung

Diese Suche sollte ein hübsches Sortiment an Möglichkeiten liefern.
20  International / Deutsch / Re: Uno: digital Pins 0+1 als Inputs oder Outputs nutzbar ? on: July 24, 2014, 07:48:18 am
Quote
serial.print etc. klappt eh nicht zusammen mit i2c bei mir.

Das wäre etwas Forschungsaufwand wert (sollte eigentlich gehen) ...
21  International / Deutsch / Re: Uno: digital Pins 0+1 als Inputs oder Outputs nutzbar ? on: July 24, 2014, 05:15:22 am
Wenn du auf Serial verzichten kannst, und zum Upload die Peripherie abziehst, kannst du theoretisch Pins 0 und 1 verwenden.
Udo 'Blinkenlight' zeigt das mit seinen 20 Led, und erörtert auch die Grenzen für Pin 0 / 1.

Praktisch gesehen, sitzt du auch dem falschen Pferd, wenn du es wirklich brauchst.
Der erste Schritt bei Output-Pin-Knappheit ist ein ( oder mehrere) 74HC595.

Dann gibts auch den atmega2560.
 
22  International / Deutsch / Re: (Modellbahn-)Schiebebühne im Selbstbau on: July 24, 2014, 04:52:16 am
Quote
Ist der Motor stark genug?
Gute Frage.
Was ist eine SchiebeBühne ?
Willst du damit ein Stück H0 Gleis mit 1 Lok oder deine ganze Anlage bewegen?
Das erforderliche Shield oder sonstige elektrische Ansteuerung hängt dann vom Motor ab.

Quote
Geht das überhaupt mit Arduino?
Der Arduino selbst ist kein Problem: 2 SchrittMotoren und 4 Taster, evtl noch Endschalter, kannst du mit den 20 Pins eines Uno steuern. Auch wenn du 2 für Serial - debug-Ausgaben und 2 I2C Pins für ein Display frei lässt.

Wenn du den Motor eh schon da hast, kümmer dich doch mal um die Ansteuerung generell.
Für deinen 0.4A Motor sollte der z.B. im Adafruit Shield verwendete L293D passen.
Wenn der Motor dreht, kannst du die Mechanik konstruieren und sehen was praktisch geht.
23  International / Deutsch / Re: Mal wieder ein Problem mit char und char* on: July 24, 2014, 04:05:09 am
Quote
Soweit die wesentlichen Bestandteile.
Und was ist z.B. zeichenKetteModifiziert oder finder ?

Ich halte zwar nicht viel von "den ganzen Sketch bitte", weil das meist viel Arbeit macht, den ganzen Müll zu ignorieren,
aber die wesentlichen Sachen sollten schon vorkommen smiley-wink


Dann hast du zwei char* strasseOhne die dir evtl. das Verständnis erschweren.
24  International / Deutsch / Re: I2C-Takt reduzieren on: July 23, 2014, 06:02:20 pm
Quote
...gucken, ob und wenn ja, bei welcher Taktrate und welchem Pullup-Widerstand es funktioniert.

Dann guck auch gleich, was für einen Unterschied es macht, ob die unbenutzten Adern deines 12x0,8 Kabels auf GND oder offen sind (oder andere Stör-Signale tragen), und ob die 100 m aufgewickelt oder nicht sind.

Einerseits aus Interesse, andererseits weil ich fürchte, ein einzelner Versuchsaufbau wird kein verwertbares Ergebnis bringen, leider.

Danke !
25  International / Deutsch / Re: Spannungen bis 120 Volt messen on: July 23, 2014, 08:31:42 am
Ja:
Quote
Zusätzlich würde ich dir am A-Pin eine Zenerdiode und einen Kondensator empfehlen.

Ausser dem Verhältnis 24:1 kommt es auch auf die absoluten Werte an:
Bei 24k+1k fliessen  125V/25k = 5 mA, was eine Zenerdiode locker wegstecken wird würde.
(Nachtrag: Ist aber nicht zu erwarten im Betrieb)
5mA * 120V sind allerdings mehr als die übliche 1/4 W Belastung für einen Standard Widerstand.

Auch wenn der Eingang mal fälschlich als OUTPUT konfiguriert ist, sollte der Arduino das überleben.
Für den hochohmigen Arduino Eingang wären sogar deutlich höhere Widerstände  ( 100k : 4k7 )  möglich.

Ganz sicher liegst du, wenn du z.B.  68k + 47k : 4k7 hintereinanderschaltest, dann hast du auch keinen so hohen Spannungsabfall an einem einzelnen Widerstand. ( Anfassen würd ich die 100V und die Widerstände trotzdem nicht !)
26  International / Deutsch / Re: Anfängerproblem: Arduino Uno R3 wird nicht erkannt on: July 22, 2014, 09:02:51 am
Quote
Code, welcher für den Uno geschrieben wurde, konnte ich problemlos auf dem Nachbau ausführen, da sind keine Anpassungen notwendig.
Ist ja auch direkt ein  Atmel atmega328p, der das ausführt.
Offensichtlich auch einer mit dem Original - Bootloader ( incl. Blink sketch ) vorinstalliert.
Hat übrigens die 328p-AU Variante aufgelötet. Schade, dass du von den zwei zusätzlichen Analogkanälen A6/A7 nichts hast,
aber trotzemd den Chip nicht ( wie beim UNO ) rausnehmen kannst.

Der Arduino-Treiber spricht allerdings mit Firmware, die auf den 16U2 geladen worden sein muss.
In dieser Hinsicht ist dann dein DCcduino  0 % "Arduino UNO R3 kompatibel", sondern braucht einen anderen Treiber.

Verweisen auf Arduino Support und Dokumentation dürfen sie natürlich,
eine Frechheit ist es trotzdem.
Sehr fraglich ist das auf der Seite zusätzlich angebotene Starterkit, der einen gefälschten "The 2012 versions UNO R3 enthält.


27  International / Deutsch / Re: ungewünschte Absatzformatierung des Editors on: July 22, 2014, 06:28:39 am
[nobbc] ist ein Super Tip. Habt ihr das alle gewusst, ausser mir ?
Hatte ich schon häufiger brauchen können ( fast immer smiley-wink ausser hier jetzt grade smiley-razz   )

Sind so viele Buttons hier oben, die ich eher selten verwende ...
28  International / Deutsch / Re: betriebsblind: Fehler bei Array-Operationen on: July 22, 2014, 04:37:08 am
In medianI:
sizeof(src)   liefert 2 ( die Größe eines Pointers )
Du meinst len*sizeof(long)

Erstaunlich, dass bei avr-gcc
  long temp[len];
kompiliert.
Gibt bei VisualStudio  einen Fehler ("expected constant expression")   
29  International / Deutsch / Re: Frage zu ankommender i2c msg on: July 22, 2014, 02:53:21 am
Quote
Meine Frage: bleibt der gesendete Array unverändert, d.h. bleiben in i2cRead[0 ]   die i2c-Adresse und in 1-13 die Daten gespeichert?
Das hängt von dir ab. In deinem Code-Schnipsel ist i2cRead nicht definiert, sollte also, wenn es kompiliert, eine globale Variable sein.
Da du hier keinen buffer overrun check  machst (wofür ist byteCount gut ???), gehe ich davon aus, dass du das woanders auch nicht machst. Jeder andere buffer overrun auf benachbarte globale Variable kann dir dein i2cRead verändern.

Wenn sonst nirgends i2Read verändert wird, bleibt der Inhalt (einer globalen Variablen) natürlich erhalten.

Quote
Und bleibt die empfangene Array-Länge dann auf 14 (0-13) oder wird sie ggf. um 1 verkürzt (byte[0 ] ignoriert)?

Ich kann leider den empfangenen Array mit println nicht auslesen und am Monitor ausgeben, da sich i2c (wire)  und Monitor (serial) nicht vertragen und ein heilloses Datendurcheinander verursachen.
Verstehe ich nicht ...
 
30  International / Deutsch / Re: ungewünschte Absatzformatierung des Editors on: July 22, 2014, 02:25:05 am
Eckige Klammern gehören grundsätzlich in Code Tags, das musst du einfach lieben lernen smiley-wink

Es gibt Schlimmeres:
8 )  =  smiley-cool
Pages: 1 [2] 3 4 ... 200