Show Posts
Pages: 1 [2] 3 4 ... 207
16  International / Deutsch / Re: Seriell vs. W5100 vs. W5200 on: September 25, 2014, 09:56:34 am
Quote
Das entstehende Delay ist schon in der Größenordnung >250ms.
Das kann ich mir nicht vorstellen.
1/4 Sekunde?
Das geht DEUTLICH schneller.

Das GEHT in der Tat deutlich schneller.

Wenn ich es richtig mitgekriegt habe, werden eine Handvoll Zeichen übertragen:
6 Zeichen brauchen selbst bei 9600 Baud nur 6 ms, bei 115200 sind es weniger als 1 ms.

Alle Optimierungen in dieser Richtung sind Unsinn.

Die Frage ist doch, wann und wie die Software auf PC oder PI in der Mitte merkt, dass etwas zu tun ist.
Quote
dort laufen beide Schnittstellen schon in einem eigenen Thread
Das macht das Ganze vermutlich langsamer.
Wie wecken sich die Threads gegenseitig auf?
17  International / Deutsch / Re: Bistabile Relais Modul on: September 25, 2014, 03:53:41 am
Quote
leg' da bitte NIE 230 Volt an !!!

Es ist immer wieder beeindruckend zu erleben, wieviel Platinenkupfer verdampft, bis es einen 16A Sicherungsautomaten rührt.
Daher halte ich "NIE" für das falsche Wort, aber im Prinzip hast du recht. (Die Gefahr ist, dass es eine solche Platine evtl. nicht sofort abfackelt.)
 
@Mike: Was würdest du vorschlagen, woher "Grundkenntnisse der VDE 0100" kommen sollten?
Als Elektriker-Meister hast du zwar einerseits eine gewisse Verantwortung, aber gar keine Tips hört sich ein bisschen nach Zünfte-Denken an.
18  International / Deutsch / Re: Keine Kommunikation mit RTC-Modul on: September 24, 2014, 07:18:44 pm

Hast also das Bild nur gepostet, damit wir deinen Text genau lesen smiley-razz
Die Diskussion "Mit welchem Uno soll man anfangen" hat schon ihre Berechtigung smiley-wink
19  International / Deutsch / Re: Uhren Sammelthread on: September 24, 2014, 07:01:36 pm
Quote
das war weit genauer als das, was vom 1307 immer gesagt wird, ich glaube 2 sekunden abweichung pro tag.
Die Ungenauigkeit ist immer die Ungenauigkeit des Quarzes, bzw. dessen Alterung und Temperatur-Abhängigkeit, evtl. auch falsches Platinen-Design (keine GND-Fläche unter dem Quarz?), aber prinzipiell unabhängig vom viel gescholtenen DS1307 IC selbst.

Aus dem Link:
Quote
Frequenztoleranz: ±20ppm
heisst eigentlich 20 / 1.000.000 , also ca.  2 sec / Tag, deine Beobachtung ist also nur ordentlich, aber kein besonderer Glücksfall.

Unsere freundlichen Chinesen-Module garantieren ja nur, dass die Dinger überhaupt schwingen und der ganze Modul fast nichts kostet. Da werden dann Quarze verwendet, die es nicht ins Reichelt-Sortiment schaffen.

20  International / Deutsch / Re: Problem bei mehreren Zeichen über MAX487 on: September 22, 2014, 06:01:28 pm
Quote
Könnte ich das jetzt folgendermaßen abändern?

Code:

void loop()
{
  if(readSerial())
       if (serialBuffer[0].serialBuffer[1].serialBuffer[2] == scheiben_ID)
       {
           
       }
}
Aber würde das so ungefähr funktionieren? Wenn ja, dann hätte ich dend reh endlich raus^^.
Leider nein... Deine Erfindung wie du den . verwenden willst, ist leider kein C, und damit dem Compiler völlig fremd.


Quote
Ich hab jetzt nur keine Ahnung, wie ich in C aus drei Ziffern eine Zahl machen kann.. da bräuchte ich noch nen Anstoß^^.
Da gibt es z.B. atoi(char*)
oder in deinem Fall geht auch dieses:
Code:
unsigned int mini_atoi(char * buf)
{
    unsigned int result = 0;
    while (*buf != '\0')
     {
        result = result * 10 + *buf - '0';
        buf++ ; // nächstes Zeichen
     }
     return result;
}

Wenn du das verstehst, und also auch dessen Grenzen erkennst, hättest du den Dreh endlich raus smiley-wink
21  International / Deutsch / Re: Bitmanipulation in Byte on: September 05, 2014, 05:13:50 pm
Quote
Dann in dem entsprechenden Byte die 5 Stellen (mit y markiert) löschen: "Bxyyyyyxx UND B10000011
Und dann das teilgelöschte Byte mit dem Bitmuster T1 verODERn:  Bx00000xx OR B00001000

genauso.
Und die BitMuster T1 .. T4 gleich richtig gesetzt (wie oben B0001000) statt wie in deinem Code Schnipsel als
#define T1 0b00010

Hawe (und die anderen üblichen BitSet Funktionen) machen es eben nur mit 1 Bit, aber sonst genau wie du.
22  International / Deutsch / Re: Zeit zwischen 2 Steigenden Flanken on: September 05, 2014, 09:32:11 am
1. Du ermittelst den Zeitpunkt, an dem Eingang 2 auf HIGH wechselt
2. Du ermittels den Zeitpunkt, an dem Eingang 3 auf HIGH wechselt
3. Zum selben Zeitpunkt wie unter 2. ermittelst Du die Zeitdifferenz aus den beiden Zeitpunkten
Jurs ???

Wenn schon so ähnlich , dann:
Code:
void loop ()
{
  while(digitalRead(LS_1) == LOW) ;
  start = millis(); // LS_1 ist jetzt nicht mehr LOW
  while(digitalRead(LS_2) == LOW) ;
  dauer = millis()-start;
  Serial.print(dauer); Serial.println ( " ms ");
  while ( digitalRead(LS_1) == HIGH ||  digitalRead(LS_2) == HIGH ) { /* warten bis beide wieder LOW sind */ }
}

23  International / Deutsch / Re: LED mit millis() zum Leuchten bringen on: September 05, 2014, 08:49:41 am
int hat den Riesen-Nachteil dass es so leicht zu tippen ist, wenn man eigentlich
unsigned long   meint smiley-wink

Dein Sketch funktioniert sicher die ersten 32 Sekunden nach Restart. Das ist knapp für einen erfolgreichen Funktionstest.

Quote
Ganz korrekt ist das auch nicht, da die LED so so lange an wäre wie du den Button drückst und dann noch 100ms länger.
Das geht aus der "Aufgabe" nicht hervor, sie leuchtet jedenfalls "für 100 ms nach Tastendruck".
Dass sie davor aus sein soll, steht nicht in der Aufgabenstellung. Naja, was danach sein soll, auch nicht  smiley-wink
24  International / Deutsch / Re: Genauigkeit von "millis" ?? on: September 05, 2014, 06:48:22 am
Quote
Genau das möchte man bei einer Uhr nicht. Das wollte ich zum bedenken geben.
Ich hab ein paar Uhren im Haus, die den Minutenwechsel sichtbar unsynchronisiert machen. Stört mich nicht.

Wenn dir auch eine max. Abweichung von 10 - 20 sec nicht zuviel ist, aber eine Abweichung von ein paar Minuten im Jahr schon...
... könntest du so eine "Netz-Uhr" leichter bauen als eine DCF.

Worauf ich hinaus wollte: Besser als " Resonator-millis() " bei minimalem Aufwand ist es allemal.


Beide können sinnvoll mit einer einfachen DS1307 kombiniert werden:
- Die DCF, damit man beim Start sofort eine Zeit hat,
- Die Netz-Uhr, damit man bei Spannungsausfall nicht neu einstellen muss.

 

25  International / Deutsch / Re: 2.8" SPI Display: API-lib? on: September 03, 2014, 04:09:55 pm
Quote
Retoure zur Gutschrift nach Fernabsatzgesetz eingeleitet
Das ist völlig ok.
Im Laden müssen sie ja auch Licht anmachen, dich rein, mosern und wieder gehen lassen.
Immerhin brauchen sie dir deine Fahrkosten zum Laden nicht zu erstatten, auch wenn es dir dort nicht gefällt.
26  International / Deutsch / Re: Anfänger braucht Hilfe bei LED Stuerung mit Arduino on: September 03, 2014, 03:55:49 pm
Quote
Wie bekomme ich es dahin das er von den 255 wieder runter rechnet?
Das ist jetzt nicht dein Ernst ?

 
Code:
  byte Licht = (63000 - Zeit) * 255 / 1800;  // was passiert bei Zeit = 61200, was bei 63000 ???

Die Funktion map() kannst du dir auch mal anschauen, die macht das Gleiche.
27  International / Deutsch / Re: Genauigkeit von "millis" ?? on: September 03, 2014, 03:24:09 pm
Das einfachste für einen langfristig supergenauen Uhren-Takt ist übrigens die Netzfrequenz.
Die kann zwar schonmal kurzfristig bis zu 20 s abweichen, wird aber im Mittel wieder ausgeglichen, während jeder Quarz mehr oder weniger schnell wegdriftet.  (s.  http://www.netzfrequenzmessung.de/netzzeit.htm)



Quote
welche Interupts wirklich Probleme bei millis machen.
Es sind nicht die Interrupts die Probleme machen, sondern Programmierer, die denken, Interrupts könne man dazu verwenden, beliebige Berechnungen direkt in der ISR zu machen, oder dass noInterrupts() bzw. cli() eine Funktion für die Prioritätssteuerung sei.

Man kann auch (z.B. zum Strom sparen) die Timer anhalten.
In dem Fall werden millis() oder delay()  unbrauchbar.
Das hat doch nichts mit  Genauigkeit von "millis"  zu tun.
 
28  International / Deutsch / Re: Preis für Arduino mini pro - ebay China on: September 03, 2014, 07:27:37 am
Quote
Den Tag nach der Bestellung bekam ich ne Mail, wo er rumjammerte, das ihm da wohl beim Einstellen ein Fehler unterlaufen sei und der Preis eigentlich für 5 gelte. Danach war auch das Angebot geändert. Gut, dachte ich, da wollte einer über den günstigsten Preis Leute ködern und macht nen Rückzieher.
Umso mehr staunte ich, das dann doch 10 IC's ankamen.

In der Richtung habe ich auch nur super Erfahrungen. Bei irgendwelchen Problemen wird man sehr höflich, schnell und kulant behandelt. Auch wenn es nur eine Mini-Bestellung war.

Ein deutscher Händler hat, nachdem er nachträglich (nach Kaufabwicklung, Rechnung und Lieferung)  reklamierte, dass "Versandkostenfrei" ein Irrtum war, noch ein halbes Jahr später von seiner "Rechtsabteilung" Serienbriefe verschicken lassen...

Zum Topic selbst:
Mein Problem mit Billig-Nachbauten ist eigentlich, dass es eigentlich keine Gewähr gibt, dass teurere Teile überhaupt besser sind.
Jedenfalls bei ebay...
29  International / Deutsch / Re: Anfänger braucht Hilfe bei LED Stuerung mit Arduino on: September 03, 2014, 07:11:20 am
Schön, dass du Code in Code - Tags  ( # ) packst.
Allerdings ist Code ohne Variablen-Deklaration nicht sehr aussagefähig

Du meinst sicher
Code:
unsigned long Zeit = 62999; // zum Test: 17:29:59

if ( Zeit >= 61200 && Zeit <= 63000 )    // 17:00 bis 17:30
{
   byte Licht = (Zeit-61200) * 255 / 1800;  // von 0 nach 255 ansteigend
   analogWrite(5, Licht);
}

So empfinden es die meisten Leute auch als am besten lesbar.
Auch sind überzählige ;  manchmal egal, aber nicht immer. Deshalb besser entfernen, um keinen zu verwirren
30  International / Deutsch / Re: Buchempfehlung gesucht on: September 03, 2014, 06:42:40 am
@stefan:
http://de.wikibooks.org/wiki/C-Programmierung_mit_AVR-GCC
Eigenwerbung:
Es handelt sich hier um den Versuch, das AVR-GCC-Tutorial  von www.mikrocontroller.net als Buch umzuschreiben.
(Deutsch !)
Michael, kümmerst du dich etwa um das Projekt dort? Kann dir zur Hilfe kommen. Könnte den Teil mit dem Display übernehmen.

Ne, war mir nur beim googeln untergekommen. 
Kannst natürlich gerne dort mithelfen, von mir aus smiley-wink

Was der Vorteil eines Buchs gegenüber einer Liste von Links, einer guten Suchmaschine und online-Information ist,
wird mir im Lauf der Zeit immer unklarer.
Pages: 1 [2] 3 4 ... 207